PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : On Off Beziehung seit 3 Jahren


Seiten : 1 2 [3] 4 5 6 7 8

likedancing
12.01.12, 15:39
Hi SAD79,

immer wenn ich in Deinem Blog lese muss ich an

STROMBERG´s Ulf

denken, der verhält sich genauso, alles ist
wichtig, nur die Partnerin nicht.
Wenn ihr das nächste Mal DVD-Abend macht, sollte ihr
Euch das anschauen vielleicht erkennt er sich ja wieder.


Mit :respekt: Likedancing

Wanja
12.01.12, 16:29
Liebe Sad,

@Wanja
Ja, das tue ich….da ich JETZT nicht glücklich bin und wie soll ich das auf Dauer akzeptieren bzw.durchhalten?!

In diesem auf Dauer steckt Zeit: psychische Zeit.
Sie existiert nicht. Sie ist nur ein Gedankenkonstrukt.
Das Jetzt ist das einzige, was du hast und jemals haben wirst oder hast du schon mal etwas erlebt, was nicht jetzt war?

Dein Gedankenkonstrukt reiht mehrere "Jetzts" aneinander.
Was ist das Jetzt?
Was ist genau in diesem Moment?
Was tust du? Wie fühlt sich dein Körper an?
Was für Gedanken gehen dir durch den Kopf?
Beobachte sie und schon hast du einen Raum zwischen dir und deinen Gedanken geschaffen.
Stelle dir diese Art von Fragen.

Vielleicht versuchst du mal, die Dinge sein zu lassen, wie sie sind!?
Ihn sein zu lassen, wie er ist!?
Er verhält sich so und so... Ja und??
Lass ihn!
Er ändert nichts an dir. Er ändert nichts an deinem Wert!!

sad79
12.01.12, 21:28
Hallo Ihr Lieben,


melde mich noch mal am Abend zurück. Was ein Tag....auf der Arbeit war super viel los (gut, dann geht wenigstens die Zeit um) und danach war ich 2 Std im Fitnessstudio und fleissig auf dem Crosstrainer. Habe mich fast ins Delirium getreten....aber es hat soooooooooooo gut getan!!!
Frage mich echt, wo die Power die ich tagsüber nicht spüre noch her kommt?

Er hat wie geplant angerufen, aufm Handy und zu Hause - aber da ich ja im Fiti war..... - naja, er hat mir dann ne Nachricht gesendet, dass er mich nicht erreichen kann...super spät dran ist und mir viele Küsse sendet....mit Smiley und Herz.

Jo - habe bisher noch nicht geantwortet.....da ich grad nicht weiß was?
"Viel Spaß" ???!!! Arghhh....das wünsche ich ihm garnicht....! Ausserdem ist mir grad nicht nach lieb und nett!

Im Prinzip hat er ja nichts falsches getan....er hat wie versprochen angerufen und ist mit seinen Jungs unterwegs und gut ich wollte nicht warten (hätte ich normal getan!) bis er sich meldet und bin ins Fiti.

Mich nervt die ganze Situation.....irgendwie alles.....das er jetzt mit seinen Jungs unterwegs ist und ich die Befürchtung habe, dass wir uns morgen nicht sehen werden. Vielleicht hätte ich doch warten sollen oder anrufen?! Arghhhh nein, das hätte ich nicht.....ich habe das getan wonach mir ist und was mit gut tut. Trotzdem mache ich mir jetzt schon wieder sinnlose Gedanken....wo gehen die Jungs hin.....betrinken....alles Singles.....Frauen abchecken etc. Maaaaan....!!! Andererseits denke ich.....mein Gott, ich unterhalte mich auch mit anderen Leuten und Aussehen ist auch nicht alles..der Verstand muss auch passen!

Aber wie gesagt, ich habe mehr "Angst" das er wieder müde ist...zu kaputt und wir uns nicht sehen oder aber dass er erst wieder so spät Zeit hat. Mich nervt es auch jetzt, dass ich wieder keine Hausnr habe....keine Sicherheit...keine Zeit .....nix!

Ich habe mir heute auch wieder sehr viele Gedanken gemacht....fühle mich ein wenig zuversichtlicher, da ich konkret weiß was ich will....zumindest in einer Partnerschaft und ich jetzt ein Ziel in meinem Kopf habe und genau das wird mir die Kraft geben, ihm zu sagen dass ich so nicht weiter machen möchte......
Werde ihn auch konkret fragen, was er an mir liebt und warum er mit mir zusammen sein möchte.....wie er sich eineZukunft mit mir vorstellt, wenn wir nicht gemeinsam die Gegenwart leben.....

Ja, es ist Zeit.......!!!





@Monalisa

Du hast absolut Recht!!! Die Energie bräuchte ich für viele andere Dinge diese mich definitv weiterbringen würden. Momentan kann ich mich auf nichts konzentrieren...Arbeit, Uni, Familie, Freunde da er mir die ganze Kraft nimmt und mich fast lähmend macht....es wirkt sich bereits schon auf meine Gesundheit aus...

Ja, wir können nicht los lassen....tun uns momentan nicht gut, ich verändere mich......und erkenne mich selbst fast nicht wieder.....er nimmt mir Kraft und Selbstwert und trotzdem ffällt es mir so schwer loszulassen, da die Hoffnung und die schönen Seiten es nicht verstehen wollen.

Trotzdem weiß ich (jetzt um so mehr), dass irgendwas passieren muss....möchte mich nicht immer rechtfertigen und für meine Gefühle/Bedürfnisse "entschuldigen" - ich bin wie ich bin.....ich kann Verhaltenmuster anders angehen, aber ich kann mich nicht als Person verändern.


@Minze

Ja, Schatten meine Selbst.....Zombie kann man auch zu mir sagen;)!!!

Glaube er weiß er schon, dass es mir nicht gut dabei geht (vielleicht nicht das es so schlimm ist)....aber er kann es nicht ändern und sich damit konfrontieren (da er ja gleich laut wird und mir zu verstehen gibt, dass er keine Lust auf Diskussion hat), das er, der Narzist mal wieder versagt hat. Würde dann nämlich zum 3 Mal die Beziehung beenden!

Es ist echt krass.....du hast es echt erkannt.....ich bin überhaupt nicht mehr ich selbst, handel völlig anders....muss mich ständig kontrollieren und überlegen was und wie ich es sage - einfach nur anstrengend und ehrlich gesagt, ich muss total verrückt sein und ferngesteuert dass ich das durchhalte und nicht loslassen kann.
Jeder Theapeut würde jetzt das Handtuch fallen lassen.....

Ich weiß.....ich muss endlich was ändern....das sagt mir die Psyche und mein Körper.....ich habe Begleit und Mangelerscheinungen....habe zu nix mehr Lust (und so bin ich nicht), kann mich schwer aufraffen, energielos und einfach nur erschöpft.....so sollte das Jahr nicht für mich anfangen:(.

Ja, Zeit ist nicht ersetzbar!! Daher ist endlich die Zeit gekommen, das Gespräch einzuholen was schon längst fällig war.

Ich will glücklich sein und einfach nur ich .......



@Wanja


Das habe ich vorhin mit der Situation "er geht mit seinen Jungs weg und wir haben heute nicht telefoniert" direkt ausprobiert.

Erst habe ich mich aufgeregt, dann überlegt und mir gesagt.....er ist, wie es jetzt ist und ich gehe jetzt Heim und mache mir was leckers zu Essen und es mir gemütlich.

Es hat sogar ein wenig funtioniert.....die Situation stand neben mir und war nicht mehr in meinen Kopf und hat mich verrückt gemacht.

Ich verstehe was du meinst.....aber ich muss es üben!!!


Allerdings, sehe ich diese Aussage ein wenig anders von dir....

"Er ändert nichts an dir. Er ändert nichts an deinem Wert!! "

.....denn er hat mich zu dem gemacht was ich jetzt bin und erkenne mich selbst kaum wieder (gut bin auch selbst ein wenig Schuld).
Durch manche Verhaltensmuster und Handlungen, fühle ich mich nicht geliebt, nicht akzeptiert und nicht für voll genommen......das nimmt mir meinen Wert und zwar meinen Selbstwert:(


@Likedancing

Ja, denke das two and a half men schon völlig ausreichend sind....;)

Quietschmaus
12.01.12, 22:06
Hey Sad,

ich finde es gut, dass Du eben nicht darauf gewartet hast, dass Er
anruft. Sondern etwas für Dich getan hast.

Du musst nicht verfügbar sein. Und halte das jetzt einfach mal aus, dass
er unterwegs ist. Du kannst eh nichts ändern. Ist jetzt so.

Wünsch Ihm einfach einen schönen Abend (nicht schmollen;)) und lass ihn
wissen, dass du ihn morgen gerne sehen würdest. Und dann lass ihn machen.

Mach´s gut, Sad. Gute Nacht. :knudel:

sad79
12.01.12, 22:35
@Quietschmaus

Danke, das du es genau so siehst - dachte das muss jetzt mal sein, denn das war auch mal wieder ich und es hat sooooo gut getan....das zu machen wonach mir ist und nicht was von mir erwartet wird.

Habe ihm jetzt einen schönen Abend gewünscht und bis morgen mit KussSmiley gesendet (obwohl ich hinter dem blöden Smiley nicht stehe) - aber ich weiß, dass er darauf steht und wenn das nicht kommt, er weiß dass was im Busch ist und dann das Gespräch scheitern könnte und das möchte ich auf keinen Fall!!!


Wieso ist er eigentlich online wenn er unterwegs ist??? Kann ja net so toll sein der Abend oder wer ist so wichtig???!

Hm auch egal......oh man....kann mal jemand diesen Gedanken vernichten???!!!:krakel:

Monalisa
13.01.12, 04:06
als ich neulich meiner freundin erzählte, daß ich so nicht mehr weitermachen will (meinte die Beziehung) sagte sie: dann hast du wohl jetzt deine schmerzgrenze erreicht

und das ist für dich auch wichtig, finde ich

deine schmerzgrenze ist so wie du erzählst wohl längst erreicht
denk mal drüber nach

Forskolin
13.01.12, 06:15
Wieso ist er eigentlich online wenn er unterwegs ist??? Kann ja net so toll sein der Abend oder wer ist so wichtig???!

Hm auch egal......oh man....kann mal jemand diesen Gedanken vernichten???!!!:krakel:

Ruuuuuuuhig.
Ich bin auch dauernd online, einfach weil internet flatrate und die entsprechenden Anwendungen halt offen sind. Dauerhaft.
So wie ich immer angerufen werden kann, solange das Handy an ist.

Ablenkung ist beim Gedankenkarussel immer super, aber wie wäre es mit einer Portion Realismus aus dem 21. Jahrhundert :D?

Manches liegt einfach in der Natur der Sache und das wars.
Beruhige dich damit, wenn du dir das Leben unnötig schwer machst :)

Viel Erfolg bei einem hoffentlich konstruktiven Gespräch heut abend.

Ah und ich würde nicht unbedingt fragen, warum er dich liebt.
Was soll das bringen?
Die Frage ist doch, liebt er dich, ja oder nein.
Liebst du ihn, ja oder nein.
Und die wichtigste Frage ist: wollt ihr dasselbe in einer Beziehung und seid ihr zusammen gemeinsam zufrieden und mal glücklich.
Und erst wenn ihr diese Fragen euch gegenüber mit ja/nein beantwortet habt, solltet ihr über Gründe für ja/nein reden.
Was meinst du?

Drücke dir die Daumen.
Wird schon!

sad79
13.01.12, 07:51
Guten Morgen,

als ich heute morgen auf mein Handy geschaut habe, fand ich folgende Nachricht von ihm "Um halb zwölf bekomme ich eine Antwort von dir???"

Zum Teufel was soll das von ihm???Hallooooo???
Er ist doch ohnehin unterwegs und habe nicht das Gefühl, dass er dann Wert auf meine Antwort legt.

Da sieht man mal das er anderes gewohnt ist.

Ich war gestern einfach mal lange im Fiti....habe mich bis zum Kreislaufkolla verausgabt und habe dann einfach mal Ruhe gehalten und dann meinen Zeitpunkt gefunden, um ihn zu antworten.

Wieso reagiert er jetzt so ätzend???:(

Glaube bei ihm hat sich auch einiges gestaut, nur so kann ich mir diese Reaktion erklären. Wenn er aber sein Mund nicht aufmacht und alles Mist bis auf seine Handeln und seiner Bedürfnisse finden, dann kann ich ihm auch nicht weiterhelfen.

Was soll ich denn jetzt tun?
Ahne Schlimmes......das es bestimmt nicht zum Gespräch kommen wird:(....glaube der Rückzugsmodus ist an bei ihm und daher wird er den Zeitpunkt bestimmen, wo er bereit ist mit mir zu reden.

Ich hoffe nicht, ich möchte das jetzt endlich klären!!!!




@Monalisa

Ohjeee, meine Schmerzgrenze habe ich schon so oft erreicht und anscheinend hat sie mir so gut gefallen, dass ich mich immer wieder drauf eingelassen habe oder einfach nur nicht den Knall gehört habe! UNglaublich, wie bescheuert und blind man sein kann, wenn Gefühle im Spiel sind:( - Aber ich weiß, dass ich das nicht mehr aushalten kann und mich die Begleiterscheinungen schon ganz kirre machen....


@ Forskolin

Er ist mit seinem Handy mit diesem WhatsApp Massenger online - nicht am Rechner....aber gut, es ist ja wie es ist....dann soll er eben, wenn er sonst nix zu tun hat. Mein Kopfsalat und die Gedanken diese ich mir dazu machen, werden eh nicht geklärt ausser ich würde spionieren und das möchte ich eigentlich nicht....

Stimmt du hast Recht, ich sollte lieber konstruktive Fragen stellen - ich "weiß" ja dass er mich liebt...zumindest schreibt er mir das...und zeigen ja ist so eine Sache - vielleicht auf seine Art und Weise...diese mir anscheinen nicht reicht.

Mein Gott, zum Glück habe ich schon andere Beziehungen gehabt, dass ich nicht ganz vom Glauben abfalle, dass ich alles falsch mache und zu viel fordere.

Hoffentlich ergibt sich heute abend dieses Gespräch:(....glaube er hat einen Hals und cih weiß grad nicht wie ich jetzt reagieren soll....

und das am frühen Morgen....da ist das bischen Energie was ich über Nacht getankt habe auch schon wieder direkt weg.:krakel:

Quietschmaus
13.01.12, 08:13
Guten Morgen,

mir wird dein Freund immer unsympathischer. Er provoziert Dich.
Oder will Er dich ärgern, nach dem Motto, wie du mir, so ich Dir?!

Aber da siehst Du mal, da bist Du einmal nicht verfügbar, wenn er das will und
schon reagiert er komisch.

Mach halt, wonach Dir ist. Ich persönlich würde darauf nicht reagieren.
Irgendwie finde ich die Reaktion kindisch.

Hoffe sehr, dass du dein klärendes Gespräch bekommst.
Kopf hoch.:knudel:

sad79
13.01.12, 08:49
@Quietschmaus



Genau das sehe ich auch so und das ist totalunfair.

Habe schon wieder Herzrasen und fühle michschlecht….wieso behandelt er mich so??? Ich habe ihn doch einen schönen Abendgewünscht und ihm in Smiley mit Kussherz gesendet.

Er lässt sich doch auch manchmal den ganzen TagZeit und ich stelle mir immer wieder die Fragen, er ist online, war online undwieso hat er es nicht geschafft mir schon früher zu antworten?!



A…….och!!!!



Nichts schreiben macht’s auch nicht besser, aberich habe wirlich keine Lust mich schon wieder zu rechtfertigen und ich bin esleid, dass er mein Verhalten ständig bemängelt wird.

biljana
13.01.12, 09:15
sad,

ich glaube nicht das er ein A...loch ist..sondern ich glaube ihr seid nicht kompatibel...

ja du wünscht dir mehr...er wohl nicht..

du schreibst oft, dass du so nicht sein kannst wie du möchtest..

er kanns ja auch nicht

ihr habt verschiedene Bedürfnisse und Vorstellungen. Deswegen ist keiner böse oder schlecht.

Ihr schafft es aber nicht, euch zu lassen, den anderen zu lassen. Gilt für beide.
Deswegen habt ihr keine Zukunft.
Das wird mir immer klarer bei euch.

UND:
es ist zu viel vorgefallen in eurer Liebesgeschichte die weniger Liebe als Machtkampf ist.

Drum wäre es gut, jeder lebt das was ihm gefällt und was ihm gut tut. Du verlierst viel Lebenszeit und Kraft. Und eine Beziehung sollte Kraft geben und nicht nehmen.
Wäre es bei euch eine Phase würde ich sagen: ok..aber so..puuuh no go


Ich finde dich schon auch sehr anstrengend, da du meiner Meinung aus vielen Forderungen und wenig Gelassenheit bestehst. Aber das ist nur meine Meinung.
Ich denke aber, das es i-wo da drausen einen Mann gibt, der besser zu dir passt.

Auch in meinen Augen verhält er sich gerade kindisch. Aber du auch...du lässt es auch mit dir machen...komplett..
auch das du es körperlich immer so spürst und fast ne Panikattacke bekommst,liegt an dir. Er löst es nur aus, du aber bestimmst wie sehr dir jemand wehtun kann.
Er verletzt dich mit seinem Verhalten. Dich aber wirft es komplett aus der Bahn.
du erwartest für dein kuss-smiliy den du eh nicht aus dem Herzen geschickt hast, das er mit Liebe reagiert. Aber bei euch beiden fließt keine Liebe. Ich lese nirgendwo bei euch Liebe.

Und keine Ahnung was er erwartet, aber unterm Strich, steigt ihr beide permanent in einen Sumpf ein. In die ewig gleiche Spirale

Glaube das so ne Wand zwischen euch steht. Und das ihr euch zu oft verletzt habt.

Und reden sad, ja mal, aber permanent, weiß nicht.
ist doch schon alles gesagt. Es passt nicht.

schönen Tag dir

sad79
13.01.12, 09:52
@Biljana

Naja, ich meinte es eher auf....das er mich dann mit Rückzug straft, anfängt zu sticheln, nicht sagt was los ist und es somit nicht einfach "normal" klären kann!!!

Ja, du hast mal wieder auf den Punkt gebracht.....zu oft verletzt...:( und das kann nicht gekittet werden, wenn wir nicht Beide offen für einander sind und Beide an uns und einem miteinander arbeiten. Ich möchte mir keine Krone aufsetzen, aber ich versuche ruhig zu bleiben....erklärend....ihn sein zu lassen um die goldene Mitte zu finden um so zu sehen, ob es sich entwickelt - ABER ich sehe nichts von seiner Seite.

Mich würde mal interessieren, was du genau damit meinst dass ich viele Forderungen habe???
Hat ein Mensch nicht so viele Forderungen wie er auch selbst bereit ist zu geben?:(

Steffi80
13.01.12, 09:56
Oh je Sad, es ist als beschreibst Du den Mann, für den ich zwei Jahre mein Leben hinten angestellt habe.
Wenn ich nun Deine Zeilen lese, fühle ich mich zurückversetzt. Bei mir ist es nun knapp zwei Monate her und ich kann mich nur zu gut an die Gedanken und Gefühle erinnern. Ach was von wegen erinnern, die sind noch immer sehr parat.
Ich möchte aber auch gar nicht zu sehr auf meine Geschichte eingehen, denn das spielt keine Rolle aber die Parallelen sind einfach so ähnlich.

Ja klar, hatte er seine Fehler- das habe ich zu keiner Zeit verleugnet aber wer ist schon Fehlerfrei?! Ein komplizierte Menschen- jepp, auch das konnte ich akzeptieren denn ich halte mich auch nicht grad für einfach.
Wir schienen uns in vielen Dingen so ähnlich und in anderen Dingen wieder so verschieden zu sein. Na gut, dachte ich. Er ist eben so. Entweder ich komme damit klar oder nicht. Ich entschied mich damit klarzukommen und sein Verhalten für mich zu rechtfertigen.
Das fatale daran, ab da ging es mit mir (meinen Gefühlen) steil bergab. Ich habe versucht es IHM recht zu machen um keinen Stress zu provozieren, ihn bloß zu sehen und nicht zu „verschrecken“ oder zu befürchten für ihn zu anstrengend zu werden.
Ich dachte mir, hey was soll´s. Da muss ich jetzt durch. Aus voller Überzeugung, dass es sich lohnt.

Aber liebe sad, das tut es nicht. Ich bin so verdammt tief gefallen dass ich selbst heute noch nicht den Rand des Lochs erkennen kann.

Sein Zeitmangel^^ hat meine Zweifel am meisten angeregt. Denn er hatte Zeit, jede Menge, nur eben nicht für mich. Er war unterwegs, mit seiner Mutter, mit seinen Freunden ständige Notfälle in der Familie….
Ich habe es so hingenommen und es als für ihn normal abgetan. Fataler Fehler. Natürlich ging es mir nie wirklich gut dabei.
Auch ging es mir nie darum, ihn ständig zu sehen aber nur einmal die Woche wenn überhaupt?! Aber noch viel mehr beschäftigt hat mich die Tatsache, dass ich das Gefühl hatte kein wirklicher Teil seines Lebens zu sein. Alles hat er alleine gemacht oder mit Freunden… Geredet hat er immer viel…. Tatsachen folgten keine.
Na ja, wenn wir dann verabredet waren natürlich ohne Uhrzeit „irgendwann abends“ wurde es immer später und später. Wenn ich zwischendurch nachfragte wo er sei, kam- ich solle nicht so einen Stress machen und ständig die selben Fragen stellen ob wir uns treffen ich wisse schließlich dass das dann ins Gegenteil umschlage.
Ich saß also gestylt und abrufbereit ab nachmittags zuhause rum und habe gewartet. Meist so gegen 23h kam er dann…. Weil ich keine Ruhe gelassen habe. Besser kurz sehen als gar nicht. Er fand sich aufopferungsvoll und meinte er beweise mir doch ständig wie viel ich ihm bedeute sonst wäre er doch JETZT nicht mehr gekommen da er eigentlich total müde und kaputt sei mich aber sehen möchte.

Herr Gott, wenn meine Freunde mir sagten „Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich“ und versucht haben mir zu verdeutlichen dass er sich alles andere als normal verhält habe ich ihn verteidigt.
Meine Güte, er war eben anders. Konnte denn nur ich das sehen?! Ich wollte es nicht wahrhaben das hinter all dem was anderes stecken konnte.
Ich war so dämlich und innerlich wusste ich, dass ich mir da nur Mist einrede. ABER ich wollte nichts anderes akzeptieren… also ging es so weiter.
Ich zog mich von allen zurück. Hatte keine Kraft mehr. All meine Energie habe ich für ihn aufgebracht.

Wenn es gar nicht mehr ging habe ich das Gespräch zu ihm gesucht. Ihm direkte Fragen gestellt.
Er hat sich dem stets gestellt und mir versichert, dass all meine Zweifel unbegründet sein.
Ich glaubte ihm. Denn wieso würde jemand mir sonst täglich mehrere SMS/Emails schreiben und mich abends anrufen. Unsere Telefonate dauerten meist Stundenlang.
Auch hätte ich es für unmöglich gehalten, dass man jemandem so ins Gesicht lügt wenn man schon direkt auf etwas angesprochen wird.

Aber Sad, es gibt solche Menschen. Leider!!!!
Ich wurde nur belogen. Er lebt seit 9 Jahren in einer Partnerschaft. Aufgeflogen durch eine gemeinsame Freundin von mir und „seiner“ Freundin.
Ich habe versucht hinterher noch einmal mit ihm zu sprechen, damit ich all das begreifen kann- aber nichts. Ich bin ihm nicht mehr von Nutzen, keine nette Abwechslung mehr etc.

Natürlich will ich mit all dem nicht sagen, dass Dein Freund zweigleisig fährt. Aber auch er wird Beweggründe haben. Egal wie diese auch ausfallen, es deutet nicht darauf hin- dass Du seine große Liebe bist.
Ich hoffe so sehr, dass ich mich irre und Du mich vom Gegenteil überzeugst wenn ich Deine Geschichte weiter verfolge.

Wenn Du mit ihm redest gib Dich nicht mit halbherzigen Antworten zufrieden und mache Deinen Standpunkt deutlich und klar.
Versuche Dir Grenzen zu setzen, die Du keinesfalls überschreiten willst und wirst. Ich weiß wie verdammt schwer es ist aus so einer Sache rauszukommen und bin mir nicht sicher ob mir das gelungen wäre, wenn die Dinge anders gekommen wären. Wahrscheinlich säß ich dann ebenfalls noch Mittendrin.

sad79
13.01.12, 10:11
@ Steffi


oh man....ich weiß grad nicht was ich dazu sagen soll, mir ist grad echt schlecht geworden, da du genau meine Gefühlslage und Situation beschrieben hast, in dieser ich mich befinde - ich hoffe, dass das nicht der Grund bei mir ist:(

Maron
13.01.12, 10:49
Hallo Sad,

Mann, Mann, Mann, ich lese wirklich Entwicklung bei Dir und zwar positive!
Eure letzte Auseinandersetzung per Telefon: Hut ab! Keine Vorwürfe, viel runder...
Und auf sein "Quatsch" Mit "kein Quatsch, sondern was ich denke und fühle" zu antworten: super! Früher hättest Du mit ihm darüber diskutiert, wer Recht hat, jetzt stehst Du zu Dir, ohne Anspruch auf "Recht" geltend machen zu wollen, ein Riesenfortschritt!
Hätte auch gut zu seiner Antwort, er finde an seinem Verhalten nichts falsch, gepasst: Dass es nicht um richtig oder falsch geht, sondern darum, wie es Euch (in dem Fall Dir) damit geht. Und ich habe das Gefühl, das ist mittlerweile bei Dir angekommen.

Auch wie Du innerlich darauf reagierst, finde ich einen Fortschritt: Keine Panik und Unwertigkeitsgefühle, sondern: Genervtheit. Super! Kommt bestimmt auch ein bisschen davon, dass Du es nicht dauernd in Abhängigkeit von ihm mit ihm auszumachen versucht hast und Dich dann nur um ihn gedreht hast, sondern es hast auf Dich wirken lassen ohne seine Einmischung. Finde also in Deinem Fall, dass es gut ist, Dich zurückzunehmen und weniger mit ihm auszudiskutieren, sondern hinzunehmen und zu beobachten und alleine Schreien, Schimpfen, Heulen. Gut für DICH, nicht aus Rücksichtnahme.

Für viele hier ist klar, dass Schlussmachen das Beste für Dich wäre. Ich glaube weiterhin, der bessere Weg ist, so weiterzumachen: Üben, mit Dir selbst auszumachen, weniger an ihn damit wenden und Lernen, Dinge für Dich zu bewerten, wie sie für Dich sind. Und wenn Du dann so genervt bist oder die Erkenntnis hast, dass es für Dich das Beste ist, Schluss zu machen, dann sei es so :)


Mich würde mal interessieren, was du genau damit meinst dass ich viele Forderungen habe???
Hat ein Mensch nicht so viele Forderungen wie er auch selbst bereit ist zu geben?:(
Das hatten wir doch schon ein paar mal: und: Nein.
Es gibt keine richtigen oder falschen Forderungen. Sie sind auch nicht dann richtiger oder falscher, wenn man sie selber einhalten kann oder nicht kann.
Sie sind falsch, wenn man sie von jemand Konkretem fordert anstatt für sich selbst, egal von wem und sich danach die Leute aussucht. Ich wünsche mir auch einiges, was ich selbst nicht zu bieten habe. Und umgekehrt kann man an mir vieles finden, was mir beim anderen dagegen egal wäre.
Du kannst also nicht etwas zurückerwarten, nur weil Du es selbst tust. (Bei MIR könntest Du es nicht ^^)

LG

Steffi80
13.01.12, 10:53
Hhmm, ehrlich gesagt musste ich lange mit mir hadern ob ich es Dir schreibe.
Aber ich kann so gut nachvollziehen, in was für einer Situation Du Dich gerade befindest und wie Dir zumute ist.

Ich wollte jedoch keinesfalls sagen, dass bei Dir eine weitere Frau die Lösung des Rätsels ist.

NUR, Du musst für Dich entscheiden wie lange Du all das noch mitmachen willst. Ob Du es noch lange aushältst.
Finde keine Ausreden für sein Handeln oder Nichthandeln und glaube ihm auch nicht alles. Wenn er es ernst meint, soll er Taten folgen lassen. Und nicht weil Du es verlangst, sondern weil er die Wahrheit spricht; um euer Willen.

Vertraue nur nicht darauf, dass Du von ihm erfährst wieso er so und so ist und nicht anders obwohl es für jeden anderen als normal gilt.
Denn erzählen kann man viel. Er kennt Dich und weiß welchen Knopf er drücken muss wenn er in Bedrängnis kommt.

Entscheide für Dich, und nimm Dir Zeit, ob Du Dir mit ihm (so wie es läuft) eine Zukunft vorstellst.
Verschwende keine all zu großen Gedanken daran, ob er sich ändert, wann er sich ändert usw. Überlege was Du für Dich ausmachen kannst/erträgst und womit DU leben kannst.
Wenn er so wie er ist, in Deine Zukunftspläne passt (ohne wenn und aber) dann nehme ihn auch so an.

Man o man, das klingt so wirr. Ich hoffe Du verstehst was ich meine?!
Fühl Dich lieb gedrückt :knudel:

sad79
13.01.12, 11:36
Jetzt habe ich ihm vorhin geschrieben, das es mir gestern nicht gut ging es leider immer noch so ist und das ich dachte dass wenn er unterwegs ist, nicht wirklich viel Wert auf die Zeit meiner Antwort legt.


Tja er hat‘s gelesen und bisher nicht geantwortet…

Ach Mädels…….was soll ich nur tun???! Jetzt wieder nachhaken wann wir uns sehen oder erst mal abwarten?





@Maron

Schön, dass du sich zurück meldest:) und mir Zuspruch für meineHandlung gibst, habe mich sehr darüber gefreut!!! Das stimmt….mittlerweilemerke ich sobald ich anfange mit irgendwelchen Beschuldigungen geht es direktnach hinten los…..obwohl das hier am Anfang auch nicht anders war – irgendwie möchteer nicht so wirklich verstehen! Er ist wirklich sehr sensibel und alles wasnicht nach seinen Vorstellungen läuft bzw ich ihn in seinem Verhalten „kritisiere“kriegt er einen Anfall.

Das Einzigste was ich mich wünsche ist Aufrichtigkeit und dasser demnach handelt und mir zeigt, dass er ein uns will.



@Steffi

Ich weiß schon was du meinst ….jedoch tut der Gedanke grad mehrals weh…..ich zitter und mein Herz rast…:(, da man natürlich viele Gedanken hatwarum und weshalb es so ist und so reagiert, da hat man eben auch nun mal diesenGedenken!

Und JA er soll Taten folgen lassen…..genau das ist mirwichtig!!! Das Geschwätz bin ich langsam leid und macht mich nicht glücklich.Ist wie die Katze im Sack!

Steffi80
13.01.12, 12:20
Ich würde, versuchen zu warten bis er Dir antwortet.

Bombardiere ihn nicht. Sonst ist er direkt genervt.

Sobald er antwortet (das wird er, ganz sicher) dann schreib doch, dass Du Dich schon auf den heutigen Abend/auf ihn freust. Schmeiß es in den Raum.
Ob Du erwähnen solltest, dass Du dann mit ihm sprechen willst, weiß ich nicht so recht. Könnte ihn dazu bewegen Dir abzusagen wenn ihm nicht nach Reden ist oder es als nervig empfindet… sich nicht bewusst ist was in Dir vorgeht wie Du Dich zurzeit fühlst.

So schwer es auch ist sich zusammenzureißen. Hauptsache ihr seht euch heute Abend und Du bekommst ein persönliches Gespräch in dem er Dir hoffentlich sagt, dass auch er an der Beziehung festhalten und an sich arbeiten will.
Also es nicht nur sagt, sondern es Dir künftigt auch zeigt.

sad79
13.01.12, 12:25
Jetzt hat er mich gechrieben, warum es mir nicht gut geht? Und dass es ihm auch scheisse geht, da er auf der Arbeit richtig Stress/Ärger hat und ihn den letzen Nerv raubt.


Na toll!!!:(


Werde ihm schreiben, dass es mir für ihn leid tut und wenn er wissen möchte warum und weshalb anrufen soll, da ich keine Kraft und Nerv für texterei habe.


Oder was meint ihr?

Ich bin echt fertig mit der Welt.....zitter, mir ist überl....schwindelig...

Ich kann ihm nichts liebes mehr schreiben....ich bin durch!

Steffi80
13.01.12, 12:48
Wir können Dir alle schreiben wie wir uns verhalten würden.
Von außen erscheint vieles in einem anderen Licht und man sieht womöglich Dinge klarer eben weil man gefühlsmäßig nicht drin hängt.

Mach einfach wonach Dir ist.
Was ist schon richtig oder falsch? Du überlegst schon wieder (was ich auch immer gemacht habe) wie er die Antwort interpretieren könnte, was sie bei ihm bewirken könnte.... gefährdet man mit dieser oder jener Formulierung womöglich das Treffen...

Man will den anderen zu einer bestimmten Handlung provozieren/drängen was fast immer nach hinten losgeht.
Aber eigentlich will man bloß was nettes oder liebes hören damit man sich besser fühlt.
Von daher, schreibe ihm so wie es Dir richtig erscheint und wie Du es empfindest muss ja nicht ins kleinste Detail ausarten aber auch nicht am heißen Brei vorbei.
Auch würde ich Vorwürfe oder Unterstellungen vermeiden.

sad79
13.01.12, 14:12
Also ich habe ihm jetzt geschrieben, dass er mir leid für ihn tut und das ich grad keine Kraft habe zu schreiben und das wir telefonieren können, wenn er sich austauschen mag.

Jo, jetzt kam zurück, dass er mich nach der Arbeit anrufen wird...

Oh man....und wer weiß wann das jetzt wieder ist:(.

Aber ich wollte weder die Texterei anfangen, noch jetzt wieder nach einen Treffen fragen (drängel) und so kann ich ihn dann am Telefon fragen und nicht schon vorab per Sms.


Scheint auch heute wieder Daueronline sein - braucht wohl jemand zum trösten!:(

Was würde ich dafür geben, um endlich mal bei dem Kerl durchzublicken.....egal in welche Richtung......die Situation macht mich krank.

XminzeX
13.01.12, 14:33
Hey Sad,

alles richtig gemacht bis jetzt. Und nun hörst du auf seine online Verfügung zu checken. Wenn jemand eine Internet-Flat hat und bei What's app angemeldet ist, dann ist er doch dauerhaft online. Genauso wenn jemand den skype modus aktiviert hat aufm Handy, dann ist er auch immer online (ausser er/sie schaltet es aus).

Tu dir jetzt mal was Gutes. Vielleicht ne heiße Badewanne? Einen langen Spaziergang? Eine lustige Serie? Beautymaske und Nägel lackieren? Ganz laut die Lieblingsmusik hören? Shoppen gehen?

Zusammenreißen und laut Stop zum Gedankenkarussell sagen und dann dir was Gutes tun! Verstanden? :kicher:

:knudel::knudel::knudel:

sad79
13.01.12, 14:42
@Minze

Das ist lieb von dir:knudel:

Ich weiß zwar das diese blöde Whattapp Massenger sich nicht immer direkt abschaltet wenn man online war, aber er scheint es schon des öfteren zu sein.

Naja....bin ich im Prinzip ja auch......aber mir vertraue ich ja auch und irgendwie steiger ich mich da auch grad in irgendwas rein, was es natürlich nicht besser macht:(

Habe heute Nachmittag frei.....war grad einkaufen, habe mir grad was zu essen gemacht und müsste jetzt was für die Uni morgen tun....

....und ich habe kein Kopf dafür.....das ist total schlimm.....die Lernstoff wird mehr und mein schlechtes Gewissen so wie so......aber wie soll ich mich jetzt drauf konzentrieren???

Badewanne mache ich dann vielleicht heute Abend....:)

Mich nervt es jetzt, dass wir uns wohl heute nicht sehen werden.....vielleicht nur telefonieren und habe jetzt schon Angst, dass es nach hinten losgeht und er mich nicht verstehen mag.

Er wird ja nachbohren was los ist ...

Rosenfan
13.01.12, 14:57
Liebe Sad,

ich kann nur diesen Satz unterschreiben - jemand hat es schon geschrieben: Ich sehe keine Liebe bei Euch. Genauso sehe ich das auch:

Ich sehe bei Dir Abhängigkeit. Egal wie sehr Du Dich abzulenken versuchst - jeder Gedanke ist bei ihm - egal wann - egal wo. Ich schreibe da aus eigener Erfahrung. Ist mir auch schon passiert. Und weißt Du was ich heute glaube - aus dem Abstand heraus? Dass die jeweiligen Männer sich nicht 5% der Gedanken gemacht haben die ICH mir gemacht habe... :eek:

Bei ihm sehe ich eher Gleichgültigkeit. Wenn er mal NICHTS hört fehlt was - aber ansonsten sieht es so aus als ob er eher genervt ist.

Das ist aber beides keine Liebe.

Bei LIEBE sind irgendwelche Verhaltensmaßregeln gar nicht nötig. Man sollte sich nicht gegenseitig verletzen und aufeinander achten.

Man möchte sich möglichst oft sehen, hören oder lesen. Eigentlich wann immer es geht.

Bei Euch sehe ich da leider GAR nichts von.

Ich finde es toll wie sehr sich hier alle Mühe geben Dir zu helfen - aber mittlerweile blicke ich durch die ganzen verschiedenen Tipps gar nicht mehr durch: Der eine sagt "melde Dich doch einfach bei ihm", der nächste "melde Dich BLOß nicht" :rofl:

Bei LIEBE sind solche "Spielchen" nicht nötig...

Übrigens: Ich wollte keinen beleidigen. Ihr gebt Euch alle Mühe - war als SCHERZ gemeint :D.

Ich weiß - man WILL nicht los lassen obwohl man weiß wie sehr es einem schadet - aber bei mir war es so dass die jeweiligen Männer SO lange auf meinen Gefühlen herum getrampelt sind dass meine Gefühle weg waren - Gott sei Dank...

:knudel::knudel::knudel:

sad79
13.01.12, 15:04
@Rosenfan

Danke für deine Sichtweise und ja mittlerweile denke ich wirklich auch über das Wort Liebe nach.....was sie ist und ob es wirklich Liebe ist, welche ich für ihn emfinde. Ich war mir eigentlich "sicher" - jetzt grad kann ich es nicht beantworten, da ich schon sehr verletzt bin und immer mehr an einer gemeinsamen glücklichen Zukunft zweifel:(.

Ich weiß Momentan einfach nicht mehr wo mir überhaupt der Kopf steht.....habe das Gefühl eine Zombie im Trancezustand zu sein.....ich funktiniere mehr oder weniger und spüre mich selbst kaum.....ausser Panikattacken und Herzrasen.....schlimmes Gefühl....Angst, dass dieses Gefühl nicht mehr auffhört und später nach unserem Telefon noch schlimmer wird.

Ja, aber es ist wie es ist und da muss ich jetzt irgendwie durch...:(

Maron
13.01.12, 15:41
Sad,
Du hast gerade wieder Kopf- und Gefühlschaos, ok.

Uni: In der Liebe arbeiten Zeit und Gelassenheit für Dich, bei der Karriere gegen Dich!

Auch wenn Du Dich nicht danach fühlst und es viel ineffektiver ist als sonst, weil Dein Kopf abschweift: Setz Dich hin und mach den Unikram. Und sei es eben nur ein bisschen Erfolg unterm Strich, weil es schleppender geht als sonst.
Pass auf, dass Du Dich nicht daran gewöhnst, deswegen den Rest schleifen zu lassen. Ist schwierig, sich wieder abzugewöhnen.

Widdertier
13.01.12, 15:44
Guten Morgen,

mir wird dein Freund immer unsympathischer. Er provoziert Dich.
Oder will Er dich ärgern, nach dem Motto, wie du mir, so ich Dir?!

Aber da siehst Du mal, da bist Du einmal nicht verfügbar, wenn er das will und
schon reagiert er komisch.

Mach halt, wonach Dir ist. Ich persönlich würde darauf nicht reagieren.
Irgendwie finde ich die Reaktion kindisch.

Hoffe sehr, dass du dein klärendes Gespräch bekommst.
Kopf hoch.:knudel:

Mir sieht das auch so aus als ob er mit dir spielt.

Widdertier
13.01.12, 15:48
@ Steffi


oh man....ich weiß grad nicht was ich dazu sagen soll, mir ist grad echt schlecht geworden, da du genau meine Gefühlslage und Situation beschrieben hast, in dieser ich mich befinde - ich hoffe, dass das nicht der Grund bei mir ist:(

Sad, welcher Grund es ist, ist eigentlich egal. Fakt ist doch, er hat für dich keine Zeit. Oder?

Wanja
13.01.12, 16:25
Liebe Sad,

er nimmt mir Kraft und Selbstwert und trotzdem ffällt es mir so schwer loszulassen

Wie kommst du darauf, dass er dir Kraft und Selbstwert nimmt?

Allerdings, sehe ich diese Aussage ein wenig anders von dir....

"Er ändert nichts an dir. Er ändert nichts an deinem Wert!! "

.....denn er hat mich zu dem gemacht was ich jetzt bin und erkenne mich selbst kaum wieder (gut bin auch selbst ein wenig Schuld).
Durch manche Verhaltensmuster und Handlungen, fühle ich mich nicht geliebt, nicht akzeptiert und nicht für voll genommen......das nimmt mir meinen Wert und zwar meinen Selbstwert

Wieso glaubst du, dass er dich zu dem gemacht hat, was du jetzt bist?

Seine Handlungen sagen nichts über deinen Wert aus.
Es sind nur deine Gedanken über seine Handlungen, die dir vorgaukeln, er hätte etwas mit deinem Wert zu tun.

Aber lass mal die Identifikation mit den Lebensumständen weg.
Handlungen sind auch Umstände.

Da bist DU und da sind die Lebensumstände.
DU bist das Leben und nicht die Lebensumstände.
Lebensumstände ändern sich laufend.
Das ist normal.
Aber DU, das Leben, dein tiefstes Selbst, das bleibt immer bestehen und unverändert, egal was um dich herum geschieht.
Selbst wenn alles um dich herum zusammenbricht, dann bist DU doch noch immer DU!

sad79
13.01.12, 16:25
Oh man....ich bin echt fetig....bin total müdeee und kann kaum klar denken, am liebsten würde ich jetzt ins Bett.
Geht aber nicht....da ja noch das Telefonat ansteht und ich noch was für die Ui machen muss:krakel::( - ich stehe unter so einer Anspannung, dass mich echt ganz schwindelig ist......

Bin am überlegen, ob es irgendwie manchbar ist das Gespräch auf morgen zu vertagen...bin heute zumindest jetzt überhaupt nicht mehr in der Lage:( - was ist nur los.....es geht echt nix mehr:(?!

Trinke schon Tee, habe mir warme Lavendelkissen gemacht und zitter am ganzen Leib.


@Maron

Ja, ich werde jetzt versuchen ein wenig zu lesen....ob was hängen bleibt ist wieder eine andere Sache, aber zumindest versuchen will ich es...;)

@Widdertier

Ach keine Ahnung.....grad ist es mir auch egal....kann mich grad noch nicht einmal mehr aufregen.....
Es geht ja wieder erst wieder seit knapp 4 Wochen zwischen uns....und davon war er ja zwei krank und hat im Umzug gesteckt.....es ist seit letzer Woche wieder unregelmässig, aber ich weiß ja auch was er zu tun hatte.

sad79
13.01.12, 16:30
@Wanja

Das stimmt natürlich ich werde immer ich sein - aber die Gegenstände und die Umwelt bzw die Erfahrungen machen mich doch zum dem was ich bin???! Und wenn meine Welt .....also die Lebensumstände zusammenbrechen, dann zieht mich das doch ein Stück mit.....und verändert mich in dem Sinne, dass ich traurig bin und an mir selbst zweifel da ich die Verantwortung für meine Lebensumstände trage oder nicht?
Und wenn ich gescheitert bin, dann macht es mich unglücklich...

Und wenn er nicht für mich bzw uns tut......dann zeigt es mir einen Wert und zwar den Wert, dass "wir" es anscheinend nicht wert sind....

Wanja
13.01.12, 17:32
da ich die Verantwortung für meine Lebensumstände trage oder nicht?

Du kannst sicher einen Teil deiner Lebensumstände beeinflussen.
Wenn du mit etwas unzufrieden bist, dann ändere es, sofern es dir möglich ist.
Aber akzeptiere andere Dinge, die nicht in deiner Macht liegen.
Wenn du Widerstand gegen das leistest, was ist, entwickelt sich Unzufriedenheit.

Doch was nützt die Unzufriedenheit?
Kannst du dadurch etwas erreichen oder gar ändern?
- Ich denke nicht.

Hast du in genau diesem Moment ein Problem?

Wanja
13.01.12, 17:51
Was ich damit sagen will:

Du zitterst am ganzen Leib.
Aber warum?
Bist du in Gefahr?
Steht vor dir ein wildes Tier, das dich angreifen möchte?

Verstehst du nicht, dass deine Emotionen und deine körperliche Reaktion durch DEINE Gedanken entstehen.
Aber nicht durch eine reale Situation, die genau jetzt existiert.
Es sind "nur" Gedanken...

Was machst du gerade?

Maron
13.01.12, 18:02
es ist seit letzer Woche wieder unregelmässig, aber ich weiß ja auch was er zu tun hatte.

So wie auch Du mächtig was nachzuholen hast...


@Maron
Ja, ich werde jetzt versuchen ein wenig zu lesen....ob was hängen bleibt ist wieder eine andere Sache, aber zumindest versuchen will ich es...;)


Du bist ja immer nochda...:stampf:

So, jetzt Browser zu, auf die Couch und Lesen.
Wenn Du Dich nicht konzentrieren kannst: Lese laut, trage vor oder singe es,
das beruhigt auch gleich ein bisschen :D

sad79
13.01.12, 18:53
Er hat mich grad angerufen und war ziemlich betrübt.....erst agro und dann sehr ruhig und traurig.

Kurfassung ist, dass er heute erfahren hat das am Montag ein Personalgespräch anstehen wird. Der Grund ist eigentlich lächerlich und daher denken wir Beide, dass das nur ein Vorwand ist und eigentlich viel mehr dahinter steckt.
Haben also lange über ihn gesprochen....hat sich tierisch aufgeregt, auch mal kurz über mich (denke ich) weil ich was kontrsuktives gesagt habe und er gleich wieder in Verteidigungsposition gerutscht und auch mich direkt wieder wissen lassen hat, dass er auch garnicht darüber jetzt disktutieren (ich hasse dieses Wort!!!) möchte. HALLOOOO???? Ich wollte ihm helfen.....also habe ich mir ruhig seinen Ärger, Besorgnis etc angehört und ihm gesagt, dass er nicht gleich den Betriebsrat zum Gespräch schleifen soll (hat er nämlich vor), sondern erstmal tief durchatmen soll, sich das Gespräch anhören und dann immer noch handeln kann. Wenn er so auftaucht ist er schon in Kampfposition und macht die Situation nicht besser. Er weiß doch garnicht was auf ihn zukommen wird....egal was ist, er soll das als Chance nehmen sich zu verändern etc. Es ist nicht in allen Lebenslagen angebracht sich angegriffen zu fühlen und direkt zu kämpfen (so durch die Blume!!!).
Jetzt wissen wir ja, woher das stammt.....da sein Job ständig mit Verteidigung und Kampf zu tun hat.
Habe versucht ihn ein wenig zu beruhigen und ihm was postives zu geben, sofern ich das noch konnte.

Dann kamen wir auf mich zu sprechen.....haben ihm gesagt, dass ich mich im Sport so ausgepowert habe, dass ich nen kleinen Kreislaufkolla hat und mich danach hingelegt habe (ist ja auch nicht gelogen) und mir einfach nach Ruhe war....daher die späte Antwort. Das ich mich ja schon seit längerem schlapp fühle und mir die momentanen Lebensumstände die Energie rauben und ich jetzt endlich aufräumen möchte etc.
Haben ihn auch wissen lassen, dass mich die Situation vorgestern auch sehr mitgenommen hat .....bin jetzt aber nicht weiter drauf eingegangen.


Er klang ziemlich fertig und ich hatte fast das Gefühl das er heult.....er war sehr ruhig und geknickt zum Schluß und meinte, dass er sich genau so fühlt wie ich und heute ist ihm das noch mehr bewusst geworden, dass seine "heile" Welt irgendwie grad zusammen gefallen ist.

Er hat mir echt leid getan und ich habe ihm paar röstende Worte gesagt und ihm vorgschlagen ne Runde joggen zu gehen...in die Badewanne und nicht zu grübel was am Montag ist...und ich verstehen kann, dass UNGEWISSHEIT und KONTROLLVERLUST schreckliche Dinge sind....


...UND so kamen wir zum nächsten Thema "uns"
Habe ihn gefragt, wann wir uns denn jetzt mal sehen und er meinte, ja irgendwann am Wochenende bestimmt.

Daraufhin habe ich gesagt, dass das ziemlich UNGENAU ist und er jetzt ja weiß, das UNGEWISSHEIT kein schönes Gefühl ist.

Er meinte wir könnten dann ja morgen mal sehen, je nachdem wie er sich fühlt und ich habe gesagt, dass es in SEINER WELT auch noch MICH GIBT!!! Und wir uns vielleicht gegenseitig zuhören und Kraft schenken können und ablenken und was positives aus der Situation machen.
Das mich die Situation zwischen uns auch beschäftigt und nicht grad zum positven beiträgt. Das "wir" wir sein müssen und nicht du und ich....usw.

Dann war Stille - er will jetzt joggen gehen und meinte er meldet sich evtl UND ich EVTL? Das ist mir zu UNGEWISS.....er ...ich melde mich später in einer sehr traurigen Stimme.

Gott, ich fühle mich beschissen.....habe ihn gesagt, dass es manchmal gut tut, darüber zu reden, sich zu öffnen, heulen, schreien statt sich zurück zu ziehen und alles mit sich selbst auszumachen.....das ich ihm so gerne helfen würde...


......ja, dabei kann ich mir selbst noch nicht einmal helfen:(


Ich weiß grad echt nicht weiter.......so ein verdammter Mist alles!

Wie soll denn da jetzt noch was geklärt werden???? Wie soll ich denn jetzt in seiner Situation das Beziehungsthema ansprechen was mich so fertig macht??? Abwarten, ihn afbauen oder Rückzug????

Was soll ich blos tun???

Hatte ja auch shcon überlegt, kurz zum ihm zu gehen.....ABER ich weiß, dass er in solchen Momenten lieber alleine ist und ehrlich gesagt, fehlt mir auch grad selbst die Kraft......ausserdem kann er nicht alles mit mir machen...


So ein verdammter Mist alles......ich werd bekloppt:krakel:

Widdertier
13.01.12, 18:59
Sad. Er liebt dich nicht.

Keine Antwort ist auch eine Antwort.
Und du weißt das auch.

Maron
13.01.12, 19:11
Wenn er es eh lieber mit sich alleine ausmacht und und Du keine Kraft hast und sowieso die ganze Situation, Du hast selbst zu tun...

Mein Vorschlag: Rückzug, Uni machen, Runterkommen, Uni machen, Runterkommen, dann evtl. Reden.

Quietschmaus
13.01.12, 19:17
Sad, du kannst jetzt nichts machen. Hake den Abend ab und ruh Dich aus.
Geh ins Bett, wenn Du müde bist.

Würde mich zurückziehen. Er kommt ja alleine klar.
Braucht niemanden. :rolleyes:

:knudel:

sad79
13.01.12, 19:20
@Maron

Das klingt einfach.....nur ist diese Ungwissheit jetzt wieder so zermürbend.....ich wusste es.....die Angst war berechtigt, dass es nix mit dem Gespräch wird.

Und schon dreht sich die Welt nur noch um ihn......ach ihm gehts ja so schlecht. Ja er tut wirklich leid, aber ich glaube auch dass es berechtigt ist und es sich zuzuschreiben hat, da er auch im Job ein richtiges A....och sein kann (hat er selbst gesagt!!!).

Wieso nimmt er sich denn immer alles raus..???

Irgendwann am WE sehen wir uns bestimmt. HALLOOOO???

Wieso hat er nicht das Bedürfnis....?:(

Wieso redet er nicht Klartext mit mir? Wenn er mich nicht liebt und kein uns will - warum beendet er es nicht einfach? Dann dreht sich wieder alles nur um ihn und dann ist es auch völlig ok.....aber doch nicht so:(


@Quietschmaus

Und das ist das Schlimmste - nichts machen können....!!! Aber genau so isses.....

MinniMe
13.01.12, 19:23
Alter, (sorry für die Ausdrucksweise, aber ich glaub es wird noch derber) was für ein riesen abgebrühtes Ar.schgesicht. Ich könnt mich hier grad sowas von aufregen.

Wie passend, dass bei ihm immer dann schlimme Tage vorkommen, wenn er weiss, dass ihm ein Gespräch mit dir ins Haus steht.
Im Leiden ist er echt ein Grosser. :rolleyes:

Was willste eigentlich mit so ner Spass bremsenden Heulsuse? Gott, was für ein feiger Waschlappen, mit dem kannste echt nix anfangen ausser an den Haken hängen und dort vergessen.

Schnapp dir ne Freundin, geh raus und mach dir nen schönen Abend Sad. Wer braucht schon so ne Flitzpiepe?

MinniMe
13.01.12, 19:27
Ach ja, Püppi, wenn du ihn jetzt noch in Schutz nimmst und Verständnis aufbringst, wenn du jetzt nicht endlich mal wütend wirst und die Schnauze voll hast, dann komm ich vorbei und schüttel Dich. Aber richtig. Kannste Gift drauf nehmen!

Vermutlich hab ich gleich deine Adresse per PN in meinem Postkasten, wa? :D

Quietschmaus
13.01.12, 19:29
Wieso redet er nicht Klartext mit mir? Wenn er mich nicht liebt und kein uns will - warum beendet er es nicht einfach? Dann dreht sich wieder alles nur um ihn und dann ist es auch völlig ok.....aber doch nicht so:(



Er will nicht schuld sein. Schuld sind immer nur die anderen, zumindest
in seiner Welt. Und die Verantwortung, für eine Trennung, wird er alleine
Dir überlassen. Egal wie....

Maron
13.01.12, 19:30
@Maron
Das klingt sich einfach....

Ne, ist es gar nicht, braucht Übung und Willen.

Wenn er mich nicht liebt und kein uns will - warum beendet er es nicht einfach?

Warum sollte ER es denn beenden? DU bist doch die, die mit Eurem Status Quo unzufrieden ist.

"Verhalt Dich so und so oder geh"
"Ne, ich bleibe, wo ich bin, solange ich will und verhalte mich, wie ich es für richtig halte. Wenn Du gehen willst, dann musst Du Dich schon selbst bewegen."

Heute kannst Du nichts mehr ausrichten in der Geschichte. Wenn möglich, lass es erstmal ruhen. Sobald sich eine gute Gelegenheit ergibt, kannst Du ihn selbst fragen. Ob Du mit der Antwort was anfangen kannst, ist ne andere Frage.

EDIT:
Perspektivenwechsel:
Was hat Dir der ganze Stress heute gebracht? Du hast hier viel geschrieben, Dir die Haare gerauft, Unikram ist schon wieder liegen geblieben.
Auf ihn hast Du kaum Einfluss, aber sehr wohl auf alles andere, Deinen ganzen Alltag, etc.
Ob es nun so ist, wie es gerade ist oder er (wieder) in Amerika wäre oder Schluss wäre, Dein Restleben musst Du trotz Liebesstress auf die Reihe kriegen. Ich denke, wenn Du Dich mehr darauf konzentrierst, konsequent, ist das alles ertragbarer für Dich. Entweder es ergibt sich dann eine grandiose Aussprache und er wandelt sich zu dem Traummann, den Du Dir wünschst, oder Dir platzt ganz langsam irgendwann der Kragen und Du ziehst aus neuer Unabhängigkeit mit wohligem Gefühl, Dein Restleben im Griff zu haben, die Reißleine.
Schneller geht es mMn nicht durch all die Aufmerksamkeit, die Du Eurem Problem schenkst. Eher führt sie den jahrelangen Teufelskreis zwischen Euch erfolgreich weiter. Dabei könntest Du sie viel besser für anderes gebrauchen, wo sie Dir tatsächlich hilft, Uni zB.

sad79
13.01.12, 19:31
@Minni


Wie geil ist das denn....ich kann net mehr vor lachen:D!!! Habe mich eben weggeschmissen und weisste wie lange das nicht mehr der Fall war:)?! - da ich das überhaupt noch kann und dann noch in der Situation*lach**gröhl* ach scheisse:(

Ja...es ist definitv ein unpassender Zeitpunkt - aber ausgesucht hat er sich diesen nicht. Gab schon mal am Samstag richtig Ärger auf der Arbeit und jetzt ist eben noch was vorgefallen....


Heute werde ich nicht mehr alt, eigentlich müsste ich mich betrinken.....aber nein, die Sad hat morgen Uni (ich muss bescheuert sein!!!) und muss sich noch auf den Untericht vorbereiten, aber kriegt es nicht so richtug gebacken, da die Fliezpiepe:D mich total kirre macht und mir Gedanken und Nerv klaut.:krakel:

Würde ich meine Energie in die Lernerei stecken, wäre ich schon Kanzlerin....ach Kaiserin von China!!!;)

MinniMe
13.01.12, 19:37
Ich würde noch was schreiben, aber ich glaube das kommt nicht durch die Zensur.

Ich glaub einfach ihr zwei habt euch doch gesucht und gefunden. Ihr leidet beide gern...und beide wegen ihm.

Ich glaub ich bin raus. Meine Schmerzgrenze is grad erreicht. Sorry Sad, nimms mir nicht übel :knudel:

sad79
13.01.12, 19:46
@Minni

Ich lache mich immer noch schlapp....glaube das drucke ich mir natlos aus und tapeziere meine Wände damit.......ich kann grad nicht mehr....heule und lache gleichzeitig....drehe wohl jetzt durch:D:rofl::eek:

Püppi....noch geiler, so wurde ich früher oft genannt:)

Ich will ihn eigentlich nicht in Schutz nehmen, aber er tut mir wirklich grad ein wenig leid....klang echt fertig und glaube mir, er bewahrt eigentlich immer sein Bild...und will keine Schwäche zeigen, danei ist genau das doch ein Zeichen von Stärke?! Naja, denke er hat es garantiert auch verdient....kann mir sein Verhalten anderen Kollegen gegenüber schon echt ungerecht vorstellen...er spricht ja selbst vom Haifischbecken.


*lach* ohjeeee.....das musste lange Schütteln....kennst mich ja jetzt....habe Ausdauer und achja....müsstest dann in das Rhein Main Gebiet kommen:)!!!


@Quietschmaus

Ohja, das denke ich auch.....denn verlassen werden ist einfacher und man hat sich nichts zuzuschreiben - obwohl er es ja auch schon 2 Mal konnte....da waren wir 1 Jahr zusammen und dann kam er immer wieder an. War dann auch nie richtig Schluß.
Ja und die letzen 3 Male ich.....da war dann richtig Schluß, bis er immer wieder ankam.....hat mich schwer gewundert, da er lieber sterben würde als über seinen Stolz zu springen...


@Maron

Ich übe und der Wille ist da:)!!!

Hm....habe einfach das Gefühl, dass er nicht glücklich ist .....daher der Gedanke!?

Er wird sich ja später hoffentlich nochmal melden.....bin gespannt....oder es kommt eine Textnachricht....wie auch immer, ich kann jetzt nichts tun das weiß ich...

...oder sollte ich doch auf ihn zukommen und ihn stützen??

sad79
13.01.12, 19:52
@Maron

Dein Edit zum Perspektivenwechsel hat mir grad nochmal mehr die Augen geöffnet :eek: - es hat mir nämlich nichts gebracht.....!!! Gott, du hast absolut Recht.....ich habe nichts mehr im Griff und alles dreht sich nur noch um ihn und seine Welt. Meine ist stehen geblieben und ich kriege nichts mehr gebacken....vor allem wird das immer mehr und ich verliere die Kontrolle und wo doch schon ohnehin die Energie weg ist.


STOOOOOOOOOOOOOOOOOOP!


Oh man.....ich muss wieder zurück ins Leben....!!!

Ich danke dir sooooooo sehr grad für diesen Edit......!!!!:knudel:

Maron
13.01.12, 20:17
Na Gott sei Dank, wollte Dir gerade noch den Satz um die Ohren knallen:

Hm....habe einfach das Gefühl, dass er nicht glücklich ist .....daher der Gedanke!?

Hier gehts nicht darum, ihn glücklich zu machen, oder zu philosophieren, ob er sich anders verhalten würde, wenn er sich doch nicht selbst im Weg stehen würde, bla.

Du bist in keinem Ausnahmezustand wie viele andere User hier, die aus dem 7ten Himmel fallen und erstmal ein paar Wochen kaum etwas auf die Reihe kriegen.

Du machst Dir diese Sorgen schon seit J a h r e n. Du hast Dich daran gewöhnt. Und vielleicht auch daran, darüber Deinen Restkram nach hinten zu schieben. Hat auch was Bequemes.

Du musst Dich vor niemandem rechtfertigen (nicht vor uns, nicht vor ihm) außer vor Dir.
Kannst Du das? Kannst Du ruhigen Gewissens Dir selbst gegenüber sagen: Ja, das ist es mir wert?
Was machst Du denn mit Deinem Leben? Wieviele Jahre willst Du Dir lieber noch Falten und graue Haare anärgern anstatt Dein Leben auf die Reihe zu kriegen, egal wie anstrengend es ist?

Wer weiß, wie lange er noch in Deinem Leben ist, ob Ihr Euch bald trennt, Ihr das noch paar Jahre mehr so macht wie jetzt oder er mit 80 nach irgendwann doch glücklicher Beziehung vor Dir stirbt oder Du einen letzten Schreckensmoment morgen unterm Auto hast.
Diese Jahre jetzt stehen dann unter einem ganz anderen Stern: Hast Du sie für Dich genutzt? Waren es wertvolle Jahre? Oder verschwendete Lebenszeit?

Was würdest Du anders machen?
Dann kannst Du nix mehr ändern, aber jetzt.

Los gehts

...also jetzt erstmal Schlafen ;)

sad79
13.01.12, 21:31
@Maron

Deine Worte sind absolut Tatsache uns soooo wahr!
Ich schäme mich schon ein wenig dafür....und nein es ist das alles nicht wert, zumindest die momentane Lage....nicht Wert alles andere hinten anzustellen, so dass mir nichts mehr gelingen mag und ich zunehmend unzufriedener werde.

Ich muss und werde was an die Situation ändern und das habe ich ich heute schon ein wenig getan.

Habe noch was für die Uni gemacht, werde jetzt schlafen gehen und habe daher "meinem" Freund eine Textnachricht gesendet, dass ich jetzt schlafen gehe, er sich gedrückt fühlen soll und ihm viel Kraft für morgen wünsche (für die Arbeit)....und nen Kussmiley mit Herz (obwohl ich hier lange überlegt habe). Muss ihn hier ja am Ball halten wegen dem Gespräch, sonst sträubt er sich morgen auch......was ich ohnehin denke...

Normal hätte ich bis zum bitteren Ende auf seinen Anruf gewartet, aber ich habe gemerkt das ich müde bin und das es heute nichts mehr bringt, ausser das ich mich morgen durch den Tag quäle und nicht Aufnahmefähig bin. Und ich gelernt habe, die Situation so anzunehmen und die Dinge ohnehin nicht sofort ändern kann, aber Schritt für Schritt.

Wieder was für mich getan. Hoffe, ich bereu das nicht.....

Nein...denke nicht....denn heute hat sich ja auch nichts klären können und wird es wohl auch nicht mehr.....mein Kopf ist eh leer.


Gute Nacht :knudel:

Monalisa
14.01.12, 06:04
@Maron

Dein Edit zum Perspektivenwechsel hat mir grad nochmal mehr die Augen geöffnet :eek: - es hat mir nämlich nichts gebracht.....!!! Gott, du hast absolut Recht.....ich habe nichts mehr im Griff und alles dreht sich nur noch um ihn und seine Welt. Meine ist stehen geblieben und ich kriege nichts mehr gebacken....vor allem wird das immer mehr und ich verliere die Kontrolle und wo doch schon ohnehin die Energie weg ist.


STOOOOOOOOOOOOOOOOOOP!


Oh man.....ich muss wieder zurück ins Leben....!!!

Ich danke dir sooooooo sehr grad für diesen Edit......!!!!:knudel:

das solltest du dir ausdrucken und an die wand hängen
du versaust dir grad alles
die uni, deine gesundheit
es ist wirklich schwer mit anzusehen, wie sehr du dich da reinsteigerst
ich habe auch grad liebeskummer, bin sehr unglücklich
aber ich schreibe trotzdem meine hausarbeit
und das ist gut so
es lenkt ab
die panikattacken und dein herzrasen sind alarmzeichen
ich habe auch panikattacken, kommen übrigens bei stress
und den stress machst du dir
du schiebst ihm den schwarzen peter zu, er muß schluß machen
wird er nicht tun
wenn du es nicht schaffst es zu ändern, dann mach eine therapie
dann findest du dein inneres gleichgewicht wieder
du bist sehr selbstzerstörerisch
ich kann es langsam echt nicht mehr verstehen

ich wünsche dir, daß du es schaffst aus diesem kreislauf rauszukommen
mir wird es zu viel

Wanja
14.01.12, 07:48
Liebe Sad,

ich habs ja schon mal anedeutet.
Ich glaube in dieser Sache ja auch an Abhängigkeit deinerseits.
Allerdings frage ich mich, ob du nicht viel mehr von der Situation - Drama - abhängig bist als von ihm als Person an sich.

Man hat das Gefühl, dass du dein Leben nur auf diese Sache ausrichtest.
Und das nicht, um ihm möglichst zu gefallen sondern um aus jedem noch so kleinen Fetzen ne Story zu machen, die du uns hier dann abliefern kannst...

Du identifizierst dich mit diesem Lebensumstand komplett.
Und das ist es, was dich daran hindert auszusteigen.
Denn was wäre denn die kleine arme Sad ohne ihre furchtbare Beziehung, die sie so sehr leiden lässt?

Ja was wäre denn das Unglücklichsein ohne Unglücklichsein??

Du hälst dich an Kleinigkeiten auf, wie z.B. Smiley senden oder nicht.
Oder darüber, was er wohl denken könnte, was er wohl mit dieser und jener Aussage meinte...
Sad, es ist sowas von unproduktiv.
Merkst du ja selbst.
Du wirst darauf keine Antwort bekommen!!
Und es ist auch völlig unwichtig.

Fakt ist, du musst lernen dich weniger mit deinen Gedanken zu identifizieren!
Dadurch löst sich die Identifikation mit der Beziehung und dem Drama von ganz allein...
Musst du nicht manchmal schmunzeln, wenn du merkst, dass deine Gedanken immer und immer wieder den gleichen Film abspielen?
Wärste im Theater, würdeste Tomaten auf die Bühne schmeißen...
Oder einschlafen vor lauter Langeweile...

Sad, die Strategie lautet: Gefühl halten und nicht handeln...
Nicht nur auf ihn nicht reagieren (was du mittlerweile schon besser machst) sondern auch in dir nicht reagieren...

Beobachten lautet das Stichwort.
Denn damit schaffst du eine Distanz zwischen DIR (deinem Inneren) und den Gedanken.

Forskolin
14.01.12, 09:12
Hi Sad

ich sehe das langsam ähnlich wie Wanja



Man hat das Gefühl, dass du dein Leben nur auf diese Sache ausrichtest.
Und das nicht, um ihm möglichst zu gefallen sondern um aus jedem noch so kleinen Fetzen ne Story zu machen, die du uns hier dann abliefern kannst...


Denn was wäre denn die kleine arme Sad ohne ihre furchtbare Beziehung, die sie so sehr leiden lässt?


Du hälst dich an Kleinigkeiten auf, wie z.B. Smiley senden oder nicht.
Oder darüber, was er wohl denken könnte, was er wohl mit dieser und jener Aussage meinte...
sondern auch in dir nicht reagieren...


Als du mit dieser WhatsApp Sache angekommen bist, hab ich mir gedacht: also jetzt driftet das aber echt ins Abstruse ab (sorry, aber da komm ich echt nicht drüber weg. Das ding ist bei mir 24h/tag aufm Handy an...würde mein Freund sich so beschweren wie du, würd ich ihn anschauen wie ein Auto)

Du postest hier jeden Tag. Was ok ist.
Aber mittlerweile steigerst du dich in Kleinigkeiten rein...nur um Drama für dich schreiben zu können?
Sad, Drama kann echt süchtig machen. Ich weiß das ^^
Ich weiß ja, Ablenkung ist am Anfang eng mit demjenigen verbunden, von dem man sich ablenkt.
Aber du verbeisst dich in diesem Zusammenhang auch total.
Überhaupt ist sich Verbeissen das Stichwort des Tages.

Alles machst du ins Extrem, kann das sein?
Dann triff dich mit deinen Studis zum Lernen. Woanders als bei dir. Für 5 Stunden.
Dann kommst du gar nicht dazu, hier zu schreiben, dass du eigentlich lernen solltest, aber er.....

Du bist dauernd bei ihm. Dauernd. Wird dir das selbst nicht mal langweilig, ausgewaschen, nervig?
Mir kommst du vor wie jemand, der sagt "ja, ich muss für Heilung sorgen", während er genüsslich bis wie in Trance in seiner Wunder rumstochert.

Du gehst ins Fitnessstudio um dich abzulenken, und trainierst so lange, bis du fast tot umfällst???
Was soll diese Effekthascherei, verzeih mir bitte?
Und reibst ihm das hinterher noch unter die Nase...wie schlecht es dir geht...deswegen trainieren...und danach ging es dir auch körperlich schlecht...
Was soll das bringen?

Ich weiß wohl, dass man bei großem Stress auch körperlich reagieren kann.
Leider.
Aber einen Teil davon sehnst und rufst du selbst herbei, hab ich so das Gefühl.
Mach doch mal in Maßen, Mensch
Mach von ALLEM mal WENIGER.
Wenn ich dich die letzten Tage sehe, hat mich das an Folgendes erinnert:


"Die Telekom baut in einem Dorf einen Handymast auf, kurz darauf beschweren sich die Bewohner über Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit.
In der darauf folgenden Anhörung der Kommentar der Telekom: Wie schlimm muss das erst werden wenn wir das Ding auch einschalten."

Sad, ehrlich, man kann es auch übertreiben.
Du steigerst dich per se in alles sehr rein, derzeit.
Kannst du nicht frei nehmen und für ein paar Tage weg, Freunde besuchen oder so? Oder dort in Ruhe lernen.
Räumlicher Abstand löst oft inneren Abstand aus.

biljana
14.01.12, 09:32
Ich sehe wie geduldig hier alle schreiben. Von Mitgefühl bis versuchter Kopfwäsche.
Doch bringen tut es: NIX..es bewegt sich weder nach vorne noch nach hinten. Stillstand. Und ewiges Drehen. Ratschläge von "lass es, mach langsam, trenn dich, lass es raus, bleib bei dir..aber null Erfolg

weil sad und auch ihr Freund es genauso wollen.

ja minni hat Recht. Sie leiden beide gerne und ausgiebig, bis zum zittern und ewiges leiden. Mal ist er der böse, dann wieder sie.

Und deswegen bin ich hier raus, weil ich nicht helfen kann.

Viel Erfolg sad

MinniMe
14.01.12, 09:53
Ich kann mich allen anderen nur anschliessen.
Ich selbst merke, wie ich einfach resigniere und blöd gesagt einfach keinen Bock mehr habe.

Hier schlagen täglich so viele neue Menschen auf. Viele sind echt am Boden, aber fast jeder versucht irgendwie irgendwas zu ändern. Bei allein erkennt man irgendwann Fortschritte und wenn es nur kleine sind. Aber alle haben irgendwie wirklich den Wunsch etwas zu verändern...deswegen ändert sich auch was.

Sad hat hier so viele Tipps und Ratschläge bekommen, daraus könnte man wirklich einen kompetenten Ratgeber schreiben. Die einzige bei der nichts ankommt ist Sad. Deswegen muss ich einfach davon ausgehen, dass sie es einfach genau so will, und nicht anders.

Sad, ich mag dich auf eine virtuelle Art und Weise, aber ich für meinen Teil bin erst bereit mich hier wieder einzubringen, wenn ich sehe, dass du dich auf den Weg machst. Wenn ich sehe, dass du die Unterstützung annimmst.

Und auch wenn du jetzt wieder sagst, dass du doch versuchst zu ändern und drüber nachzudenken...dann muss ich sagen....nicht genug.

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt...ich hoffe du kannst deinen irgendwann tun :knudel:

Monalisa
14.01.12, 10:21
ja, so ist es wirklich
alle bemühen sich und versuchen zu helfen
es sind tolle tipps dabei
mir geht es genauso, deswegen schließe ich mich an

Toni
14.01.12, 10:51
Sorry für OT:

Ich verfolge das hier die ganze Zeit, auch wenn ich nichts (bisher) geschrieben habe.
Finde es toll, wie viele Menschen sich engagieren und Ratschlägen, Unterstützung, Zuspruch, Kopfwäsche usw.
Was mir z.Zt. auffällt ist, dass es hier immer weniger um Sad geht, sondern viel mehr darum, dass sie nicht die Fortschritte macht, die die Ratgeber erwarten!
Daraus folgt: Resignation bis hin zur "Bockigkeit".
Meine Meinung: wenn man nicht mehr unterstützen will, ist das ABOLUT ok, dann sollte man es lassen, aber sad hier den Vorwurf zu machen, DU bist nicht so und so, deshalb klinke ich mich aus, mir wird das zu viel und co....
Man kann gehen jeder Zeit, aber braucht es dafür eine Rechtfertigung und dann auch noch in Form von "Schuldzuweisung" Sad gegenüber?
Wenn man wirklich gehen will, geht man, leise! Ohne Vorwurf.

MinniMe
14.01.12, 11:46
Toni,

guter Einwand. Glaube mein Post liest sich auch so wie du es beschreibst.

Ich glaube es geht nicht darum, dass wir wollen, dass Sad sich schlecht fühlt. Aber wir gehen hier und in vielen anderen Threads ja schon eine Weile diesen Weg gemeinsam. Nun einfach nichts mehr zu schreiben würde ich persönlich komisch finden. Deswegen fand ich, dass es einer Rechtfertigung bedarf.

Ich merke einfach, dass wir alle uns hier um Kreis drehen. So lange wie Sad kreist, kreist man mit. Es gibt hier, genau wie in Sads Situation kein vor und kein zurück und aus meiner Sicht kann ich nur sagen, dass ich einfach auch nichts mehr sagen kann, was nicht schon x-mal gesagt worden ist.

Also @Sad, ich hoffe du verstehst es nicht als Schuldzuweisung und nimmst es mir nicht übel. Ich meins nicht böse mit dir und hoffe du weisst das.

Monalisa
15.01.12, 08:39
mich irritiert, daß sie nicht antwortet
vielleicht ist sie nur beschäftigt, aber trotzdem irritiert es mich

sad79
15.01.12, 09:55
Guten Morgen Ihr Lieben,

ich war gestern von früh (Uni) bis abends um 0 Uhr unterwegs....habe mich abgelenkt und mich noch mit einer Freundin getroffen.

Habe erst am Abend von ihm einer Nachricht erhalten...wie mein Tag war uns das seiner wie erwarten nicht gut war und das er mir einen schönen Abend wünscht. Habe ihm diesen auch gewünscht und ihm gesagt, dass er ja morgen berichten kann.

Tja heute morgen um 8 Uhr bin ich wieder mit Herzrasen und innerer Unruhe wach geworden....was soll ich sagen.....ich fühle mich schlecht...ich bin total verzweifelt und habe ihm dann direkt heute morgen eine Nachricht gesendet. Habe dann gesehen, dass er von 8:30 wo ich ihm dann geschrieben habe" na schon wach oder immer noch wach....dass ich nicht mehr schlafen kann und grad an ihn denken musste" - online war.
Was ich seltsam finde, dass er bis eben "online" war aber nicht geantortet hat. Ich weiß ja dass die Angaben nicht immer stimmen.....aber ihr wisst ja, ich steiger mich da jetzt eben noch mehr rein.

Habe gestern den ganzen Tag mit mir verbracht....keine Erwartungen gestellt und somit den Fokus auf mich gerichtet.

Ja, jetzt sitze ich hier und will endlich ein Gespräch.......ich halte das nicht mehr aus....bin echt fix und fertig und weiß auch nicht mehr was ich sagen soll:(

Habe eure Einträge gelesen und ja ich kann euch verstehen....dass ihr es so lange durchgehalten habt, dafür danke ich euch sehr.....das habe ich euch schonn den öfteren wissen lassen...

Ich weiß dass ihr mir nicht helfen könnt, wen ich es noch nicht einmal selbst kann....

....es tut mir leid.:(

Quietschmaus
15.01.12, 10:18
Guten Morgen Sad,


....es tut mir leid.:(

dass muss es nicht!!!! Du bist hier niemandem Rechenschaft schuldig.
Wer sich zurückziehen will, soll es tun...
Es hat jeder seine eigene Schmerzgrenze und ich denke, du erreichst sie jetzt.
Natürlich kann man nun sagen, du erreichst sie schon wieder, aber ich glaube,
dass danach wirklich Schluss ist....in welcher Richtung...das bestimmst Du.

Tatsache ist, ER hat keine Zeit für Dich und Interesse ist auch kaum
vorhanden. Die letzte Nachricht an Dich, diente doch auch nur wieder
der Mitteilung, dass ER einen miesen Tag hatte.

Ich kann mich auch täuschen.

Wünsche Dir ein klärendes Gespräch, sad, und das hoffentlich bald.
:knudel:

sad79
15.01.12, 10:36
@Quitschmaus

Danke, das ist wirklich lieb von dir.

Ja, ich habe meine absolute Schmerzgrenze erreicht und hoffe auf das klärende Gespräch - ich sehne es mir schon die Ganze Zeit herbei, damit dieses Gefühl endlich aufhört...

Ich weiß er fühlt sich schlecht und es ist wohl wieder ein unpassender Zeitpunkt, aber was ist das für eine Beziehung wenn ich nicht für ihn da sein kann und er bestimmt, wann und wie er mich sehen möchte?!

Seine Welt dreht sich nicht nur um ihm - denn da bin auch noch ich.:(

Toni
15.01.12, 10:54
Hallo Sad,
Fakt ist: Du hast Bedürfnisse, die er Dir nicht erfüllen kann oder will
Fakt ist: Du bist unglücklich.
Fakt ist: er ist unzufrieden (aus welchen Gründen auch immer)
Fakt ist: Du willst Dich nicht trennen (jetzt zumindest nicht)
So weit ich mich erinnere hast Du oft versucht mit ihm zu reden, ihm zu sagen, was Deine Bedürfnisse sind. Mit dem Ergebnis= es hat sich nichts verändert.
Er kennt Dich genau, hört an Deiner Stimme, wie Du drauf bist, liest es sogar an der Art Deiner
SMS. Sad, eines mußt Du Dir klar machen, er weiß ALLES, es bedarf keiner Worte mehr.
Ändere doch mal Deine Strategie!
Du erzeugst Druck, in dem Du ihm immer wieder sagst, was Du willst, er gehört nicht zu den Menschen, die sich mit dem Gesagten auseinander setzten. Vielleicht tut er es, aber nicht mit Dir, wenn dann im "stillen Kämmerlein".
Es besdeutet erst Mal Rückzug und das weißt Du auch.
Kannst Du nicht mal Taten sprechen lassen? Du mußt ihm nicht dauernd Deine Gefühlslage mitteilen, denn er kennt sie.
"Überrache" ihn doch mal durch Verhaltensweisen. Sei doch einfach mal cool.
Er muss fühlen, wie Du Dich fühlst, ansonsten wird er das nie kapieren.

Wanja
15.01.12, 11:29
Liebe Sad,


Ja, ich habe meine absolute Schmerzgrenze erreicht und hoffe auf das klärende Gespräch - ich sehne es mir schon die Ganze Zeit herbei, damit dieses Gefühl endlich aufhört...

Das letzte Mal als Schluss war, hatte ich aber nicht das Gefühl, dass dein Gefühl nun endlich aufgehört hat.
Meiner Meinung nach, kommt dieses negative Gefühl aus deinem Inneren.
Verstehst du, du sagst zwar immer, er GIBT dir dieses Gefühl aber letztendlich bist du selbst es.

Du willst leiden!
Und wie kannst du das am besten?
Natürlich, indem du alles auf ihn projezierst...

Vielleicht liest du meinen letzten Beitrag einfach nochmal in Ruhe und überlegst dir mal, was genau in dir leiden möchte...!?

Toni
15.01.12, 11:38
Ich finde das alles immer sehr abstrakt und sehr psychologisch, "Du willst leiden, was in Dir will leiden"?
Nun nehme wir mal an, Sad würde sich diese Frage stellen, was sollte die Antwort sein?
Sie ist für sich in einer akuten Lage...die es erst einmal zu beherschen gilt.
Und ob sie nun im tiefen Inneren eine "Problem" hat, das kann sie lösen, wenn das Akute vorbei ist, Ruhe einkehrt.
Immer dieses sie will leiden....vielleicht fehlt ihr manchmal die Leichtigkeit...aber ihr Situation ist auch nicht leicht.
Ob sie wirklich leiden will, könnte man doch erst dann beurteilen, wenn alles rund läuft und sie immer noch inneren Stress hat.
In dieser Situation (das alles Rund läuft) haben wir Sad aber noch nicht erlebt, deshalb kann man das meiner Ansich nach auch nicht so darstellen.

Sorry Sad für 3. Person.

sad79
15.01.12, 11:53
Fakt ist, dass ich mir garantiert kein Drama in meinem leben wünsche und schon immer ein sehr harmoniebedürftiger Mensch war und bin.
Ich möchte immer alles richten, trösten, vermitteln usw - das hat schon sehr früh in meine Kindheit angefangen, wenn meine Eltern gestritten haben und ich versuchte vergeblichst zu vermitteln und mich dann für deren Problem verantwortlich gefühlt habe.

Ich hasse ungeklärte Situationen und vor allem nicht zu wissen,woran ich bin und wieso immer wieder die selben Situationen zwischen mir und ihm aufkommen.

Die eine Woche läuft es super und die andere Woche wieder so garnicht.
Er hat Probleme, frisst sich sich diese in sich rein und ich kann nichts tun....lässt mich nicht teilhaben und zieht sich somit zurück.
Er sagt mir dann auch nicht dasss er es "nur" tut, weil er es braucht bzw ist sondern er macht es einfach und durch so ein Verhalten fühle ich zurück gewiesen und ausgeschlossen?

Was ist das für eine Beziehung, wenn man nicht gemeinsam durch Höhen und Tiefen geht und nicht über alles Reden kann?

Mache ich auf euch den Eindruck, ein verschlossener Mensch zu sein???


Ich habe das Gefühl, dass er Nähe irgendwie nicht steuern kann (hatte er auch damals zugegeben, dass er damit ein Problem hat).
Aber in einer Beziehung gehört Nähe und Reden nunmal dazu.......er macht Beides nicht...


Wie soll ich mich dann also fühlen, wenn er mal so mal so ist?

Wenn er mir sagen würde wie er tickt, was er denkt, fühlt und will - kann ich meine Entschlüsse daraus besser ziehen ALS wenn er mir vorgibt genau so zu sein mit Wünschen und Bedürfnissen wie ich und dann doch anders handelt oder mal so und mal so...


Würde euch das nicht auch kirre machen?

Glaube nicht, dass ich ständig das Drama suche!
Vielleicht macht ich ein Drama aus Kleinigkeiten......diese es aber mittlerweile nicht mehr für mich sind und ich einfach auch nicht mehr so behandelt werden möchte - das sich die Welt nur um ihn dreht.....einen Egoisten.

Ich habe Bedürfnisse ja, trotzdem verlange ich nichts ungwöhnliches.....mehr Zeit und Offenheit....that's it.


Bisher hat er auch nicht geantwortet.....werde jetzt ein wenig lernen, nacher mit ner Freundin spazieren gehen und warten bis was kommt...


...zumindest versuchen.:(

Forskolin
15.01.12, 11:58
Hallo liebe Sad,

für mich ist es manchmal schwer, dich zu lesen.
Es erinnert mich an mein Gefühlsgefängnis von früher. Ich vergleiche die Gefühle, die Hilflosigkeit und die verdammte Sturheit, angeblich leiden zu müssen.
Ich kenne auch die Wiederholungen.
Dauernd Gespräche, wo man echt monatelang den gleichen Scheiß von sich gibt.
Man kann in der Tat Sachen totlabern...ohne dass man auch nur den Hauch einer Veränderung (bei beiden) bewirkt hat.
Aber um so mehr möchte ich dich unterstützen, dass du da mal ein wenig einen Schritt rauskommst...einen Schritt zur Seite.



Tja heute morgen um 8 Uhr bin ich wieder mit Herzrasen und innerer Unruhe wach geworden....was soll ich sagen.....ich fühle mich schlecht...ich bin total verzweifelt und habe ihm dann direkt heute morgen eine Nachricht gesendet. Habe dann gesehen, dass er von 8:30 wo ich ihm dann geschrieben habe" na schon wach oder immer noch wach....dass ich nicht mehr schlafen kann und grad an ihn denken musste" - online war.
Was ich seltsam finde, dass er bis eben "online" war aber nicht geantortet hat. Ich weiß ja dass die Angaben nicht immer stimmen.....aber ihr wisst ja, ich steiger mich da jetzt eben noch mehr rein.

.......ich halte das nicht mehr aus....bin echt fix und fertig und weiß auch nicht mehr was ich sagen soll:(



Ich verstehe dich nicht ganz.
Was genau müsste passieren, dass es dir besser geht....oder nicht so schlecht?
Ich meinte nicht, für die Zukunft.
Sondern jetzt in dieser Situation.

denn: er hat dir gestern abend von sich aus eine SMS geschickt. Inhalt erstmal egal.
Aber das blendest du sofort aus, wenn er nicht direkt auf deine Antwortet (du läßt dir mit deinen ja manchmal auch (absichtlich) Zeit) und steigerst dich wieder in die Onlinegeschichte rein.

Also, was hier hätte geholfen?
1) er wäre nicht online
2) du kannst nicht sehen, ob er online ist oder nicht
3) er antwortet sofort
4) er antwortet später, mit dem Inhalt: "....füge ein"
5) du wachst 2h später auf, ohne Panik, und keiner schreibt irgendwas
6) dein Akku wird leer, aufladen dauert ewig, und das Handy bleibt solange aus
7) du schreibst lieber deiner besten Freundin, dass es dir grad dreckig geht
8) ....

Manchmal find ich, fehlen dir konkrete kurze Reaktionen zur Abhilfe.
Vielleicht können wir da etwas finden?

Ansonsten: Gespräch hin oder her, Toni hat es gut gesagt.
Alles wurde schon x-mal gesagt, jeder weiss Bescheid.
Im Grunde gibt es nichts zu bereden.
Es ist, wie es ist.
Lebt beide weiterhin damit (auch schlecht), mit der Zeit gewöhnt ihr euch oder findet kleine einzelne Lösungswege, jeder für sich, oder trennt euch.
Ich selbst sehe da keine Alternativen.

Mit "cool sein" wäre ich vorsichtig.
Du bist es nun mal nicht, was ihn angeht.
Und ich zweifle daran, dass du es je wirst.
Du verstellst dich dabei...was immer wieder durchbricht...und am Ende soll "cool" doch nur dazu dienen, dass er doch schließlich so wird, wie DU ihn haben möchtest.
Glaube nicht, dass das funktioniert.

Wenn du ein Gespräch willst, überlege dir GUT, was du sagen willst.
und was DU willst.
D.h. entweder gehst du hin, mit der Absicht, es endgültig zu beenden.
Oder du gehst hin, mit 3 konkreten (! nicht sowas wie "du bist online, aber schreibst mir nicht") beziehungsrelevanten Grundsachen, die für dich so nicht gehen.
Und überlege dir selbst einfache, schlichte Lösungen, die du vorschlägst.


Hab nämlich den Eindruck, dass du gar nicht weisst, was du willst.
Dir gehts einfach gefühlsmäßig schlecht.
Und das willst du ihm vor die Füße werfen.
So wie du ihn beschreibst, wird er damit nichts anfangen. Und warum sollte er auch, er ist erstmal nicht dazu da, dein inneres Chaos zu ordnen.
Sei dir besser sehr klar in allem, bevor du zu ihm etwas sagst.

Vielleicht magst du es für dich aufschreiben?
Damit du nicht vor allem sowas wie "ich kann so nicht mehr weiter" sagst.
Das stimmt zwar, zum Teil, aber ist für beide nicht hilfreich...

Sag Bescheid, wenn dir das zu wirr ist.
Ordnung ist auch nicht meine Stärke ;)
Was machst du denn grad Schönes?

Toni
15.01.12, 12:03
Du mußt Dich nicht rechtfertigen für Deine Wünsche und Dein Handeln Sad.
Es ist alles in Ordnung, niemand kann das kritisieren, denn Du bist wie Du bist und niemand muß Dir Absolution erteilen.

Die Frage ist eben nur, wie Du damit umgehst und welche Entscheidung Du triffst.
Das ist mAn der erste Schritt: Entscheidung treffen.

Will ich weiterhin mit ihm zusammmen sein?
Wenn ja, wie kann ich die Situation für mich am besten gesalten mit dem Ziel der Zufriedenheit und Harmonie?
Wie verhalte ich mich, wenn xy Sachen passieren?

sad79
15.01.12, 12:10
Habe grad Tränen in den Augen gehabt - ihr seid echt total lieb oh man ich gehöre echt gehauen und meine Jammerei ist ja echt nicht mehr zu ertragen:( - ich gehe mir selbst auf den Zeiger und ja es ist mega anstrengend, ständig darüber zu Reden und irgendwie nicht voran zu kommen....ARGHHHH:krakel:

Jetzt hat er mir grad ein Nachricht gesendet:

Guten Morgen, habe heute Nacht kein Auge zugetan. Ich merke schon das mich diese Situation auf der Arbeit sehr belastet........ich würde dich gerne heute Abend sehen....


Vielleicht erklärt das sein online Status, aber immer noch nicht mit wem was und .....JAAAA EGAL!


Habe grad gemischte Gefühle......er tut mir leid und ich fühle mich hilflos und elend.
Hilflos, da ich nicht an ihn rankomme und elend, weil ich auf der Strecke bleibe......

Lola14
15.01.12, 12:28
Hallo Sad,


es fällt mir schwer das zu glauben.. Aber mir geht es Haargenau so wie Dir!

Ich bin völlig verzweifelt..wie kannst du mit so einer Situation umgehen? :(


Lg Lola

Toni
15.01.12, 12:33
Geh doch erst mal kleine Schritte.
Ihr seht euch heute Abend, das ist doch toll. Nun kannst Du bis dahin Deinen Tag gestalten, lernen und co.

Und heute Abend....höre ihm doch einfach zu, lass ihn kommen, reden...
Sei doch heute Abend in der Position des Zuhörers.

Wie schon gesagt, er kenn Deine Wünsche, Traurigkeit usw. usw.REDEN kann er aber nicht darüber.
Wenn Du heute einfach nur ein Zuhörer bist, handeln anstatt zu reden, dann kann sich vielleicht auch ein schönes harmonisches Gefühl breit machen.

Reden hetzt nur die Gemüter auf, Gefühle muss man leben, spüren eben, durch Gesten, durch lachen, zuhören, DAsein,...probier es doch einfach mal aus.
Ich glaube, es wird Dir/Euch gut tun.

Wenn Du nächste Woche immer noch unbedingt reden willst, kannst Du es immer noch tun, er ist nicht weg!

sad79
15.01.12, 12:33
@Toni

Ich wollte dich noch mal persönlich wissen lassen, dass ich es sehr lieb von dir finde, wie du dich hier einbringts - Danke dafür:).

Ich weiß (zurecht!!!), dass ich selbst nicht einfach bin, oft mit dem Kopf gegegen die Wand renne und zu oft mit meinen Gedanken in einem Märchen lebe - aber bestimmt bin ich keine Person die nicht Kritikfähig ist und Dinge nicht ändern kann.

Hier gelingt es mir definitv nicht und ich möchte ihm auch nicht die Schuld geben, allerdings (das Wort pass jetzt hier) ist durch dieses GUT und SCHLECHT immer die Hoffnung da, das es eben wieder GUT werden kann und er sagt es mir ja auch und vor allem zeigt es mir, sobald er merkt dass ich mich zurück ziehe und mich nicht wohl fühle.

Ich habe mir überlegt, ihn erstmal anzuhören......wie es ihm geht, wie er fühlt....wie er sich seine Zukunft vorstellt etc.....erst auf den Job bezogen und dann im Allgemeinen.

Werde ihm versuchen irgendwie mitzuteilen, dass ich so oft as Gefühl habe, dass er nicht das Gleiche wie ich möchte und ich mich frage, wie wir gemeinsam glücklich werden können.
Und dann werde ich hoffentlich filtern können und vor allem wissen, woran ich bin und was ich für einen Entschluss daraus ziehen könnte.


@Forskolin

Ich weiß Forskolin und auch ich bewundere deine Ausdauer und deinen Willen mir irgendwie helfen zu können und das obowohl du mich "nur" viruell "kennst":knudel: das ist wirklich total lieb von dir.

Ich weiß nicht, wann und durch was ich endlich wach gerüttelt werden kan, um eindlich mal eine Handlung anzugehen und nicht immer alles tut zu labern um irgendwas zu texten oder mich mitzuteilen, dass ich was ändern will.

Es ist zum K*****, dass ich keine Taten sprechen lasse und daher den Anschein wecke, mich in dem Drama wohl zu fühlen.
Nein, das bin nicht!!! Ich fühle mich beäubt und kann das einer vom anderen nicht unterscheiden....kann vieles nicht mehr objektiv sehen und weiß schon nicht mehr was richtig und falsch ist. Würde gerne irgendwie handel, will ihm dann nicht vor den Kopf stossen, verschrecken etc .- ja um es ihn Recht zu machen.....um auf ihn einzugehen.....um alles versucht zu haben, dass wir es schaffen können - VERRÜCKT, aber genau so ist es. Und alles was dabei rauskommt - ich bin nicht mehr ich selbst, zweifel an alles was ich tue, denke und will.

Dabei möchte ich "nur" eine klare Situation, klare Aussagen und ein klares Ziel. Was ist daran so schlimm?
Schlimm ist, nicht zu wissen....wische wasche....nicht zu wissen,wann der Herr Zeit und Lust auf mich hat. Alles mit sich selbst ausmacht, mich nicht integriert, mich zurück weist und wenn ich mich dann anders verhalte, es auch nicht richtig mache. Glaube er leidet an Borderline!!!


Mir würde einfach ungemein helfen, wenn er sich mir öffen würde dh mir sagen würde wie es ihm geht, was er denkzt, fühlt etc - jetzt auch nicht unbedingt auf mich bezogen. Es kann ja sein, dass er mich liebt und ein uns will, aber momentan nciht im Stande dazu ist - DANN ist es zwar schlimm, aber ich weiß ich konnte und kann weiterhin nichts tun - ER muss sich erstmal um sich kümmern und ich weiß dann, dass nicht ich das Problem bin sondern vielleicht einfach "nur" die Situation in dieser er sich befindet.

Vielleicht verstehst du was ich meine?


Er kann nicht so wirklich auf sich rauskommen, lebt in einer Scheinwelt und will diesen bewahren....Freunde, Job, Familie und bei mir - seine Gesundheitszustand macht ihm oft ein Strich durch die Rechnung.

Was ich damit sagen will, ich bin nicht die stärkste Person, aber er ist es schon garnicht und durch sein Verhalten und sein Problem und seinen Ansichten, mache er meine Welt auch kaputt.

Ich gebe ihm nicht die Schuld, denn ich lasse es ja mit mir machen.
Aber was ich ihm zuschreibe, nicht aufrichtig zu mir zu sein.

Ich wünschte mir Direktheit, Offenheit und mir zu sagen was los ist, damit ich daraus die Kraft und die Konsequentz für michh ziehen könnte....


.....vielleicht versteht ihr ja jetzt???


ich liebe ihn, er tut mir leid, es ist schön, es ist grausam und trotz allem lebe ich in der Hoffnung, weil er mir diese immer wieder gibt und anscheinend nicht wirklich ehrlich zu mir ist und schon garnicht zu sich selbst


Vielleicht weiß er auch nicht was er will, was auch ok wäre - aber dann sollte er mich dieses auch wissen lassen...

Widdertier
15.01.12, 14:25
Ich wünschte mir Direktheit, Offenheit und mir zu sagen was los ist, damit ich daraus die Kraft und die Konsequentz für michh ziehen könnte....Aber genau dies verweigert er dir.
Warum wohl?

Maron
15.01.12, 15:00
Ich habe das Gefühl, dass er Nähe irgendwie nicht steuern kann (hatte er auch damals zugegeben, dass er damit ein Problem hat).
Aber in einer Beziehung gehört Nähe und Reden nunmal dazu.......er macht Beides nicht...


Wie soll ich mich dann also fühlen, wenn er mal so mal so ist?

Grob gesagt:
A) Der Arme mit seinen Stimmungsschwankungen/"Borderline"/Näheproblem/egal-was. Evtl. liebevolles Mitgefühl, kratzt Dich nicht persönlich, Du genießt ihn, wenn es gerade für ihn geht.
B) Unzufrieden, Du willst was anderes als jemanden, der mal so mal so ist => Gehen.

Ich habe Bedürfnisse ja, trotzdem verlange ich nichts ungwöhnliches.....mehr Zeit und Offenheit....that's it.

Ob ungewöhnlich oder nicht ist schnurzpiep-egal (Hör bitte endlich auf, Deine Bedürfnisse zu rechtfertigen, es gibt keine richtigen, falschen, gerechtfertigten, unnormalen...): Keiner ist so, weil/wie man es von ihm verlangt. Es ist mit ihm zu wenig Zeit und Offenheit für Dich? Lass ihn sein, wie er ist. Du kannst ihn eh nicht ändern. Sobald es Dich zu sehr nervt und Du gehen willst: geh. Begrabe nach so vielen Jahren doch endlich mal die "Hoffnung"/Selbstverarschung, es/er würde sich noch ändern.

Dabei möchte ich "nur" eine klare Situation, klare Aussagen und ein klares Ziel. Was ist daran so schlimm?

Nichts ist daran schlimm, dass Du das möchtest! (was soll schon wieder dieses "nur"?)
Mit ihm ist es eine unklare Situation. Seit Jahren. Du willst eine klare. Wenn man etwas von einem anderen nicht bekommt, was man möchte, kann man es nur sich selbst geben. Wie ganz oft schon von allen gesagt.
Du willst eine klare Situation. Mit ihm ist es seit Jahren eine unklare. Wie kannst Du also eine klare Situation schaffen, hm? Kannst Du die klare Situation schaffen, dass er Dich will und alles dafür tut, was Du Dir wünschst?

Was ist Dir wichtiger: Ihn behalten oder eine klare Situation? Das ist nämlich die einzige Wahl, die Du treffen kannst.

Ganz ehrlich: Antworte mal auf diese Frage. Ohne "aber, jedoch, obwohl, andererseits". Wenn es nur ganz getrennt diese beiden Alternativen gibt, welche nimmst Du?

Schlimm ist, nicht zu wissen....wische wasche....nicht zu wissen,wann der Herr Zeit und Lust auf mich hat. Alles mit sich selbst ausmacht, mich nicht integriert, mich zurück weist

Ja, das wissen wir. Und Du auch. Und auch, dass es mit ihm so ist. Und auch, dass Du trotzdem weiter machst.


und wenn ich mich dann anders verhalte, es auch nicht richtig mache.

Was heißt schon "richtig"? Gibts nicht. Weg damit.


Glaube er leidet an Borderline!!!

Oder an Rumpelstielzchen. Aha. Das bringt Dich weiter.


Edit: Dein Text nochmal um Moralkram etc. gekürzt:

In einer Beziehung gehört (für mich) Nähe und Reden dazu.......er macht Beides nicht...
Ich habe das Bedürfnis nach mehr Zeit und Offenheit.
Ich möchte eine klare Situation, klare Aussagen und ein klares Ziel.
Es ist schlimm für mich, nicht zu wissen....wische wasche....nicht zu wissen, wann er Zeit und Lust auf mich hat. Alles mit sich selbst ausmacht, mich nicht integriert, mich zurück weist.

Okay.
Und nun?

Du weißt, was Du willst. Aber die Konsequenzen möchtest Du dafür nicht tragen. Du hast ja schließlich nicht den Willen, ihn hinter Dir zu lassen.

Weißt Du also wirklich was Du willst?
Lieber ihn behalten oder lieber das, was Du ansonsten willst?

Die letzten 3 Jahre hast Du Dich für ihn behalten entschieden. Ist auch Deine Wahl und völlig okay.

Die Wahl bleibt Dir jeden Tag.

Edit-Edit:
Ich erahne die folgende Antwort:
Ja, aber ich bleibe ja nur, weil ich hoffe, dass es noch wird.

Stimmt, es gibt noch die dritte Wahlmöglichkeit:
Stehen bleiben und auf den Boden stampfen:; Ich will beides, ich will beides, ich will beides... und ich bleibe hier so lange, bis ich es bekomme oder einen eindeutigen Beweis kriege, dass ich es nie bekomme. Wann auch immer das sein wird.
Auch okay, nichts gegen einzuwenden.

Nur verstehe ich das Jammern darüber, dass es Dir damit schlecht geht, nicht so sehr. Das gehört bei dieser Alternative eben auch dazu.

Und nochmal: Nur angenommen, es gäbe nicht beides: Wüsstest Du dann, welche Alternative Du wählst incl. der jeweilig damit verbundenen Schmerzen? Hast Du Dich das mal ganz ernsthaft und selbstehrlich gefragt?

sad79
15.01.12, 20:27
Da bin ich wieder - war mit einer Freundin unterwegs und habe gegen Mittwag wieder was von ihm gehört. Abends kam dann irgendwan endlich die Antwort, diese ich ihm Mittags zurück geschrieben hatte.
Er hat mich darauf wissen lassen, dass ich nicht böse und enttäuscht sein soll bla bla (noch schön verpackt)...und wir das Treffen auf morgen vertagen. Paar Minuten später hat er dann doch nochmal angerufen, da er mir das dann wohl doch lieber direkt sagen wollte.

War da aber grad noch unterwegs und habe gemeint, dass ich mich gleich melde. Da ich aber ohnehin im Bus saß und auch bei ihm vorbeifahre, habe ich ihn gefragt ob er zu Hause sei und ich ja vorbei kommen könnt.
Gesagt....getan....war ziemlich angespannt und er hat's auch gleich gemerkt. Er sah fertig aus und die Wohnung lieder immer noch wüst.
Hat mir einen Tee gemacht und ich habe ihn gefragt, was er so gemacht hat und etc - hat sich dann ein wenig ausefragt gefühlt und hat mich gefragt, ob alles ok sei.

Nein.....nichts ist ok und dann ist es nur so aus mir rausgesprudelt:(
Er hat gleich wieder dicht gemacht und gesagt, dass er das jetzt nicht ertragen und daher dieses Gespräch nicht führen kann.
Er hat die Arme verschränkt und böse geschaut.....habe daraufhin seine Hände genommen und gesagt, dass ich nicht diskutieren möchte und er mich bitte einfach nur anhören soll.

Habe total gezittert und ihm gesagt was ich denke und fühle, dass ich mich nicht geliebt, wichtig, respektiert, angekommen, angenommen fühle und bin in Tränen ausgebrochen.
Habe ihm alle meine Sorgen und Bedenken geschildet und wie es mir in diesen Momenten ergeht - wenn er sich alles offen hält, mich vertröstet und andere Dinge vorzieht. Ich nicht weiß, woran ich bei ihm bin und mich diese Situation kaputt macht....
Ich nicht eine Freundin wäre sondern seinFreundin und ich dieses wische waschi nicht will und nicht bin. Das ich Bedürfnisse habe und ich nicht drauf verzichten möchte. Ich nicht möchte, dass wir uns Beide für den Anderen verändern müssen, sondern wir Beide morgens noch zufrieden in den Spiegel blicken können.
Das Liebe alleine nicht reicht und er mal über seine Bedürfnisse nachdenken sollte....

Ich bin so in Tränen ausgebrochen (ohweia) und dann hat er mich sehr lange in den Arm genommen und gesagt, dass es ihm leid tut.
Sein Herz hat gepocht und auch er war zittrig.
Ich konnte nicht mehr und er hat immer wieder gesagt, dass er mich versteht und das es ihm total leid tut und vor allem mich so zu sehen.

Ihm war zwar bewusst, dass er nicht immer korekt handelt, aber das ich so darunter leide das wusste und wollte er nicht.

Nungut.....ich habe ihn gefragt warum und weshalb es so ist und er hat mich gebeten, dass morgen in aller Ruhe zu besprechen, da er ja morgen sein Personalgespräch hat, wo er Panik schiebt und ohnehin jetzt keinen klaren Gedanken fassen kann und total müde und erschöpft ist, um jetzt was uns betrifft die richtigen Worte zu finden.

Er mein Bedürfnis versteht.....er es auch besprechen möchte und es wohl Zeit wird, aber dass er es eben heute nicht mehr kann und ich das bitte verstehen soll.

Gut, dass habe ich dann erstmal so hinnehmen müssen....bringt ja dann auch nix.

Habe ihn dann trotzdem noch mal gebeten, darüber nachzudenken was er von eine Beziehung erwarten und bereit ist zu geben und ob er mich wirklich liebt (es sagt ja) und wir uns glücklich machen können.

Er sagte, er kann sich in vielen Dingen nicht fallen lassen....weil er Angst hat enttäuscht zu werden etc.......tja wer hat das nicht?! Aber wie gesagt, er möchte mir mit morgen weiter reden.

Ich habe mich das erste Mal seit langem verstanden gefühlt und dachte auch erst, dass er mich eigentlich "rausschmeisst"...also die Situation eskaliert.....weil er ja nicht diskutieren möchte (was normal der Fall gewesen wäre). Ich habe es geschafft....durch mein ruhig bleiben und der Bitte mich anzuhören, ein kleinen klärenden Gespräch zu führen um ihn zu zeigen, dass ich nicht immer wegrenne wenn es kompliziert wird, sondern er mir den Nährboden dafür schafft und es so nicht weitergehen kann.....für keinen von uns.

Bin also gespannt auf morgen und hoffe, dass sein Gespräch im Büro nicht nach hinten los gehen wird.

Was mich auch ein wneig nervt......der hat da so eine Freundin (Kumpelin), die hat angerufen während des Gespräches.....er hat sie ja auch abgewürgt und gesagt, er ruft zurück.

AhHHHH und die Sad gleich? Eifersüchtig.....skeptisch und blöden Spruch gebracht. Ich habe sie noch nicht kennen gelernt...wie so viele Freunde von ihm noch nicht und er hat mir ja auch von ihr erzählt......trotzdem nervt mich eine weibliche Kumpelin:(
Wieso ruft sie ihn überhaupt an.....telefonieren bestimmt öfters wie wir....-scheiss Gedanken.
Dann denke ich mir, sie kannten sich schon früher.....dann wären sie auch bereits zusammen, wenn sie sich geil gefunden hätten....ausserdem war es sie wohl die ihn mit unter dazu gebracht hat, sich wieder nach dem mal Schluß war bei mir zu melden etc.
Arghhhh trotzdem doof
:(

Steffi80
18.01.12, 09:06
Hey Sad,

wie geht es Dir denn?
Ich hoffe, dass Du Dich zurückgezogen hast ist kein schlechtes Zeichen?!

Liebe Grüße
Steffi

Forskolin
19.01.12, 07:13
Hi Sad

ich gehe auch davon aus, dass deine Stille hier ein gutes Zeichen ist :)
Hoffe, das Personalgespräch bei deinem Freund ist gut gelaufen.

LG

wuscheline
19.01.12, 07:34
Hallo sad:)

Ich verfolge auch sehr interessiert deinen Thread und hoffe auch das diese Ruhe hier von dir ein gutes Zeichen ist.

Ganz liebe Grüße wuscheline

sad79
19.01.12, 17:21
Hallo ihr Lieben,


ist wirklich total lieb von euch dass ihr nachfragt:knudel: - ich wünschte ich könnte euch die Annahme bestätigen....leider ist dem nicht so:(.

Eigentlich geht momentan nichts schlimmer und das meinte ich jetzt nicht nur auf ihn bezogen.....ich weiß momentan irgendwie so überhaupt nicht weiter und bin schon mit Kleinigkeiten total überfordert.

Auf der Arbeit läutft es drunter und drüber mit einer schlecht gelaunten Chefin (alles ist Scheisse bla bla), unfähige Kollegen die einem nicht die Arbeit abnehmen. Immer Mädchen für alles und dann darf ich mir noch anhören, dass meine Vorbereitungswoche in der Uni auf dem Spiel steht etc........

Die familiären Probleme gehen mir auch ziemlich ans Gemüt, fühle mich auch oft unverstanden und habe so das Gefühl mich hier auch nicht fallen lassen zu können....

Freunde sind zwar da und helfen auch immer.......aber hier habe ich auch das Gefühl, bis auf eine Freundin nicht wirklich verstanden zu werden...

"Freund" - ja der lebt so echt in seiner eigenen Welt und ist somit mit seinen Problem beschäftigt.


Am Montag kam er zu mir und wir hatten eine Aussprache. Er hat wohl noch lange über die Situation am Sonntag nachgedacht, dass ich fast weinend vor ihm zusammengebrochen bin und das er mich in vielen Dingen versteht. Allerdings handelt er nicht bewusst so um mir weh zu tun.

Eigentlich habe ich mich wiederholt, was ich mich wünsche und von einer Beziehung erwarte. Ihm vorgehalten, dass er mich ständig vertröstet, null Emphatie hat und sich die Welt immer nur um ihn und seine Pronleme drehen und er meist völlig egoistisch handelt....was er tun kann, wenn er alleine ist. Ausserdem dass er einfach keine Nähe zulassen kann.
Er hat mich wissen lassen, dass das auf frühere Beziehungen zurück zuführen ist und das wenn er sich fallen lassen hat, dass meist Problem aufgetaucht sind und die Leichtigkeit verloren geht.
AHA Leichtigkeit.....habe ihm gesagt, dass es bei uns genau das Gegenteil bewirkt und wir daher zu oft du und ich sind und nicht wir und ich das spühre wenn er keine Nähe regeln kann.....ich wusel rum und weiß nie woran ich bin und das macht mich verrückt....denn das ist Unsicherheit und null Zugehörigkeitsgefühl.

Habe ihn gefragt wie er sich denn eine Zukunft vorstellz, ob er überhaupt eine Beziehung führen möchte und kann etc.
Er hat mir immer wieder bestätigt, dass er ein uns will und meine Frage ob er mich liebt, mit ja bestätigt.

Ausserdem wollte ich wissen, wir wir konkret was ändern können.
Er meinte er will es step für step versuchen....da ihm vieles ja nicht bewusst ist bzw war und es ja nicht auf einmal ändern kann usw....
Das ist mir schon alles bewusst, aber ich möchte einfach nur sehen....dass er mich als Mensch mit meinen Bedürfnissen respektiert und versucht auf mich einzugehen und nicht immer nur was er möchte....somit würde er mir einfach schon entgegen kommen und mir zeigen, dass er eine gemeinsame Zukunft möchte.

Nunja, als er weg ist hat er mir noch eine Nachricht gesendet, dass wir zusammen gehören mit Herzchen etc.

Jo, seit gestern haben wir schon wieder palaber....2 Tage hat es gebraucht und mir schon wieder bis zum zittern die Kehle zu zu schnürren.:(

Eigentlich eine "dumme" Sache....angefangen damit, dass wir für gestern bzw für heute verabredet waren. Wir hatten darüber gesprochen (ich habe gefragt) wann wir uns denn die Woche sehen und da haben wir erst den Donnerstag ausgemacht und dann doch den Mittwoch, da ihm dann eingefallen ist dass er vom Büro und ne Mitarbeiteversammlung haben etc. Das war kein Thema, da meine Kollegin und ich mich zum lernen verabredet hatte....also ansich gut gepasst und wir uns daher für Donnerstag (heute) dann verarbredet.

Wir hatten dann gestern nur mal kurz vom Büro aus telefoniert und es so ausgemacht, da mir die Texterei wieder auf den Zeiger ging.
Haben dann den heutigen Tag ausgemacht und wurden dann durch Kunden unterbrochen.....er meinte er meldet sich nochmal.
Soweit auch gut......um 18:30 kam dann ne Nachricht, er wäre spät dran und muss jetzt auf dei Versammlug....(auch kein Thema) um 22:30 kam dann eine Nachricht, wenn ich soweit wäre könnte er durchklingeln....habe ihn dann wissen lassen, das er anrufen kann.....bis 23:30 habe ich gewartet und dann hatte ich die Faxen dicke!!! Habe ihm dann geschrieben"lass gut sein gute Nacht" und er gleich "Wieeee waaaas ist los" .....dann ging der Schlagabtausch los....- habe ihm dann "mich seit ner Std vertrösten sind definitv falsche Prios" und "ruf an und lass es einfach sein...mein Gott" - und er"meinenm Opa geht es schlecht ec...bla bla und viele Dank auch" - ich "ständig ist was dann ruf doch kurz an" - er "das ist das letze....sorry gute Nacht"
Habe ihn dann angerufen und er ist erst nicht dran. Hat dann geschrieben, dass er mir seine Mum telefoniert und nebenbei mit seiner Schwester schreibt und das ich mit meinen Vorwürfen aufhören soll. Ich habe ihn wieder gebeten, dass er anrufen soll und was das so ein scheiss Kommunikationsproblem immer bei der verf.... Texterei auftaucht und man doch nicht so in einer Beziehung ist....dass ich mich schon wieder Fehl an Platz fühle und mein Tag heute auch mehr als mies war.
Er hat mich direkt wieder mit meinem "Lieblingswort diskutiern beballert....es gibt Situationen im Leben diese erst mal wichtiger sind bla bla und er sein Verhalten nicht rechtfertigen und diskutieren muss und ich mal drüber nachdenken soll....gute Nacht.

HALLOOOOOO??? Genau durch solche Situationen lösen bei mir irgendwann nen Herzkolla aus!!!

A. er hat mich den ganzen lieben langen Tag vertröstet
B. dann schreibt er mir, ich soll mich melden wenn ich bereit bin
C. ich tue da und er meldet sich eine Std nicht
D. ich sehe er ist online (ja klar schaut man dann mal nach!)
E. bin müde und erschöpft und will auch schlafen gehen
F. mache mir Sorgen ob irgenwas vorgefallen ist
G. habe einen miesen Tag gehabt und mich mit meiner Chefin in den Haaren gehabt.
H. Lasse meine Laune auch nicht an ihm aus
I. Versuche mich zusammen zu reissen

Wir haben zum Schluß dann doch nochmal telefoniert und ich habe ihn genau diese Sache wissen lassen....und wir doch erst am Montag drüber gesprochen, dass zwei Menschen in einer Beziehung sind und es so eben nicht laufen kann.

Heute kam dann eine Nachricht (große Fortschritt für ihn), dass er später zu seinem Opa fährt und im Anschluss dann zu mir kommen kann und mir heute einen besseren Tag als heute wünscht.

Habe mich nur kurz bedankt und gute Besserung für sein Opa gewünscht.

Ja und JETZT?

Ich bin fertig mit der Welt......alles und besonders er zieht mich so runter....ich kann nicht mehr....habe keine Kraft....zu nichts...

weder weiß ich, wann und ob er dann tatsächlich kommt noch kann ich sagen, dass wir uns ein anderes Mal sehen....ich habe null Energie und weiß nicht was ich will....noch immer nicht.

Montag gibt es mir Hoffnung und zeigt Einsicht und Mittwoch wurde aus einer kleinen missverständlichen Situation ein großes Problem....Mensch das ist doch nicht normal!!!:(

Ich habe mir übrigens mal notiert wie oft wir uns dieses Jahr gesehen haben....ganze 4 Mal....wobei man 4 nicht zählen kann, da der Sonntag nur ne Std war als ich meinen Heulkrampf bei ihm hatte....

Ich weiß, dass es kein Fortschritt ist und ich schäme mich dafür euch nichts anderes zu erzählen:(......ich mache einfach keine Fortschritte...ich änder nichts....ja Sad ist selbst Schuld......aber das ist die Wahrheit...

....sorry für den langen Text....aber jetzt ist zumindest ein wenig Balast weg.

Bin echt am überlegen, wieder eine Therapie anzufangen....habe das Gefühl es alleine nicht zu schaffen....mir fehlt einfach die Kraft und der halt...

sad79
20.01.12, 10:05
Guten Morgen ihr Lieben,


boah gestern war ein absoluter sch....Tag!!! Heute geht's definitv besser - die Arbeitssituation belastet mich schon sehr und daher sind die anderen Dinge irgendwie auch nicht tragbar bzw auszuhalten.

Heute bin ich wieder ein wenig besser drauf....

Er kam gestern noch zum mir - wow 19:45 Uhr.....Wahnsinn....habe mich gefreut und er auch....haben dann nochmal die letze missverständliche Situation angesprochen und dann sind wir zum angenehmen Teil übergegangen und haben eine Dvd gesschaut.
Haben und Beide gefragt, warum und weshalb immer solche Situationen aufreten und festgestellt, dass es uns beiden sehr viel Energie nimmt und echt ein großes Kommunikationsproblem besteht...
Was ich ihn allerdings noch wissen lassen habe, dass ich es schön finde, dass er mittlerweile anders reagiert.....also doch zurück ruft und mit mir spricht und mir jetzt zeigt, dass ein Treffen auch früher geht.
Heute sehen wir uns wohl auch.....mal sehen...


Ist irgendwie komisch.....ich habe so langsam das Gefühl, dass meine Gefühle dadurch ein wenig abgestumpft sind.
Grad auch der Film den wir gestern zusammen gesehen habe, hat mir gezeigt dass man nicht immer um irgendwas kämpfen muss wenn es nicht von alleine geschieht.
Da gab es auch eine Situation wo ein ältere Mann gesagt hat, dass er immer noch an seine alte Liebe denken muss und es bis heute bereut hat, sie so behandelt zu haben und sie gehen zu lassen haben - als dieser Satz kam hat er meine Hand gedrückt und sich an mich geschmiegt.....komisch.

Er hat dann gestern nicht bei mir geschlafen und ich habe ihn auch nicht gefragt (mache ich sonst nie) - später kam dann eine Nachricht, dass er den Abend trotzdem schööön fand und mit Kusssmiley und Herz...

sad79
20.01.12, 18:09
Eben waren meine Eltern bei mir....hat irgendwie gut getan, dachte eher das es anstrengend wird, aber das Gegenteil ist eingetroffen.
Es war schön sie zu sehen....und jetzt wo sie weg sind fühle ich mich schon wieder alleine...zurück gelassen...:(

Es ist ein seltsames Gefühl, aber ich fühle mich oft sehr einsam obwohl ich es nicht wirklich bin...
Ich weiß ja das Familie und Freunde und er das sind....

Leider hat mir mein Freund auch noch für heute Abend abgesagt.
Sein Vater hat mir seiner Frau (Stiefmutter) schon seit geraumer Zeit diverse Probleme und diese sind jetzt so hochgekocht, dass das Fass heute zum überlaufen gekommen ist....wollen sich wohl trennen....

Edit: Der heutige Abend fällt flach, da der Vater heute Abend zu ihm kommt und wohl auch dort schläft.:(

Ich kann ihn total gut verstehen....und er hat mir das erklärt und ich weiß ja auch darüber Bescheid......aber es ist ja nun ständig irgendwas...:(
Vor allem.....morgen sehen wir uns dann auch wieder nicht, da ich morgen Uni habe und danach Babysitten bei meiner Schwester gehe.
Haben uns jetzt für Sonntag verabredet....oh man....irgendwie macht mich das traurig.

Naja, Zeit zum Lernen....

Widdertier
20.01.12, 18:58
Irgendeine Ausrede gibt es eben immer...

sad79
22.01.12, 10:23
Guten Morgen Ihr Lieben,

dachte ich kann heute endlich mal ausschlafen, aber wenn der Kopf schon wieder am arbeiten ist....ist dieses natürlich nich mehr möglich.

Vielleicht kennt ihr das Gefühl, dass so viele Erledigungen anstehen, dass ihr überhaupt nicht wisst wo man überhaupt anfangen sollt.

Bin die ganze Zeit nur in Action und sehne mir nichts mehr, als mich einfach mal fallen lassen zu können um mich mal wieder positiv zu stärken.

Es ist echt grad total schlimm......habe das Gefühl, dass ich für nichts und niemanden mehr Zeit habe und am wenigstens für mich selbst.

Wie geht ihr denn damit um? Erstellt ihr euch eine Liste und geht die nacheinander durch?

Habe schon irgendwie voll das schlechte Gewissen, da ich schon der öfteren Treffen absage oder mich ausgrenze, da ich einfach nur erschöpft bin...


Ihr wisst ja, ich wünsche mir so sehr dass ich diesen Halt von meinem Partner bekomme und ja ich weiß, dass er nicht dafür da ist.....aber sagt man nicht auch, in guten sowie schlechten Zeiten?

Ich weiß ja, dass bei ihm auch grad Polen offen ist......erst die Sache auf der Arbeit, diese ging ihm schon sehr Nahe (ist seit längerer Zeit ein Problem bei ihm....so wie bei mir und dann gehts wieder....dann verdient man nicht schlecht und es läuft dann wieder gut und daher bleibt man doch da), sein Opa gehts nicht wirklich gut und bei seinem Vater ist auch schon seit geraumer Zeit Polen offen.....diverse Probleme mit seiner Frau (Job verloren) und jetzt steht wohl eine Trennung vor der Tür.

Meiner Meinung nach, hat jeder sein Päckchen zu tragen und trotz allem kann man für einander da sein und sich einfach mal ein wenig zusammen reissen. Allerdings merke ich immer wieder, dass er es nicht kann und nie anderes gemacht hat und es ihm daher noch schwieriger fällt. Er macht viele Dinge mit sich selbst aus und zieht sich zurück.
Habe auch gemerkt, dass ich ständig Verständis aufbringen muss, er mir aber wenig entegenbringt.
Wenn ich ihm das dann bewust mache, tut es ihm leid und er versteht dass er falsch reagiert hat......allerdings möchte ich ihm das nicht immer bewusst machen, sondern er soll sich einfach mal ein wenig mit meinen Gedanken und Gefühlen beschäftigen.

Meine Freundin hat die Situation oder viel mehr sein Verhalten objektiv betrachtet, aber mittlerweile sagt auch sie , dass er sehr egoistisch agiert, mal nahe mal fern ist, damit es garnicht erst dazu kommt dass wir uns fallen lassen können.

So wie ich ja aus dem Gespräch herausgehört habe (was seine Vergangenheit betrifft) wurde es dann ja immer kompliziert.
Klar, die Ansprüche steigen ja auch mit zunehmender Nähe etc und meinen Augen, macht dieses hin und her es ja auch kompliziert.


Eine von euch hatte mal den Tip gegeben, dass wir unsere Gedanken bzw was wir für ein miteinander effektiv tun können nieder schreiben sollen.

Was könnte man denn Alternativ machen??? Ich habe das ja eigentlich gefragt und er meinte die Dinge ändern - ABER ich frage mich, wie das funktionieren soll wenn man nichts handfestes hat???

XminzeX
22.01.12, 12:27
Hey Sad,

ich kann dir leider nichts mehr neues sagen. Du nimmst ihn weiterhin in Schutz und suchst nach Erklärungen für sein Handeln. Es wird genauso weiterlaufen, wenn du nichts änderst. Wie einige schon sagten, ist es für ihn eine sehr bequeme Situation. Wenn du aufmuckst, weil du deine Grenzen erreicht hast, sowohl psychisch als auch physisch, dann geht es ihm schlecht. Dann kommen alle möglichen Dinge, warum er im Moment nicht so handeln könnte wie du es dir wünscht. Ich befürchte das wird sich in Zukunft nicht ändern. Eigentlich mag ich so Sprüche nicht aber in diesem Fall kann ich echt nur sagen: Manchmal zählen Taten mehr als Worte.

Fakt ist, dass du unglücklich bist. Und ja, man geht durch gute und schlechte Zeiten aber ich frage mich gerade, wo sind bei euch die guten? Wie war das, ihr habt euch seit dem neuen Jahr 4 mal gesehen? Er geht immer nach Hause, wenn ihr mal nen Dvd Abend hattet. Überleg dir, ob dir das reicht. Ich denke, du bist eher der Typ, der gerne viel Zeit mit seinem Partner verbringt. Zudem hat dieses ganze Hickhack zur Folge, dass du komplett unsicher geworden bist, auch in anderen Lebenssituationen. Du stehst so unter Strom, dass du gar nicht den Wald vor lauter Bäumen siehst. Ich wünsche dir sehr, dass du mal zur Ruhe kommst, Zeit für dich hast ohne Angst- und Verlustgefühlen. Du schriebst schon einige Male, dass deine Grenzen jetzt erreicht sind. Das glaub ich aber nicht, dafür bist du noch viel zu sehr im Kämpfer- und Verteidigungsmodus.

Versuch doch heute mal nur das zu tun worauf du Lust hast und wenn es nur ist in Jogginghose vorm Fernseher zu gammeln.

:knudel: Minze

sad79
22.01.12, 13:41
@Minze

Ich weiß Minze, trotzdem ist es lieb dass du mir das nochmal vor Augen führst. Grade eben haben wir wieder durch eine kleine Situation eine Grundsatzdiskussion gehabt und das eigentlich nur, weil er nicht auf meine Bedürfnisse eingeht. Wir waren für heute verabredet und er sendet mir eine WhatsApp Nachricht, dass er seinem Vater jetzt beim Umzug hilft und sich daher dann nachher meldet. AHA....toll, das war für mich schon wieder im Regen stehen lassen etc.
Jetzt haben wi telefoniert und es ist mal wieder völlig ausgeartet....ich habe ihn auch gefragt, ob es denn überhaupt noch Sinn macht, da wir anscheinend zwei verschiedene Sprachen sprechen und sich keiner wirklich verstanden fühlt:(.

Ich habe ihn gefragt, was ihn denn bei mir hält wenn wir uns nie sehen und ich ihn angeblich immer stresse, wenn ich mit meinen Bedürfnissen angkomme - er sagt, weil er mich liebt und daraufhin habe ich gefragt, was für ihn liebe ist......er wollte nicht diskutieren (gut war auch bei seinem Vater), aber das genau gibt mir wieder kein gutes Gefühl und ich habe wieder gemeint....habe dann böserweise gesagt, dass er mich mehr zu heulen als zum lachen bringt.

Nunja....er möchte sich später nochmal melden....

Ich habe so den Kopf voll und nervlich am Ende, dass jetzt erstmal ne Freundin vorbei kommt....wollen zusammen kochen...lernen kann ich wohl heute auch nicht mehr.....so ein verdammter Mist.....ja aber selbst Schuld.

Ich wünsche mir, dass er Schluß macht.....oder das ich nachher die Kraft bzw den Mut habe.....da ich so zu nichts mehr komme, wenn mir das so viel Ernergie raubt und mich immer mehr unglücklich macht...:(

MinniMe
22.01.12, 16:53
Sad, ich checks echt nicht.
Das geht hier nun schon so über 60 Seiten, deine anderen Threads nicht mitgezählt. Und die Entwicklung ist NULL.

Ich kann absolut nicht nachvollziehen woher du die Hoffnung nimmst, das sich jemals was ändern wird. Ich kann nicht nachvollziehen, wie du damit leben kannst über so einen langen Zeitraum unglücklich zu sein.
Sorry aber mir geht echt das Verständnis aus.

Ich muss dich nochmal fragen, ob es sein kann, dass du unglücklich sein willst? Ist es die einzige Lebensform die du kennst oder wieso hast du so viel Angst davor etwas in deinem Leben zu ändern und glücklich zu werden?

Ich glaub es steht hier schon an die 100 Mal geschrieben. Nicht er kann und wird etwas daran ändern wie dein Leben ist. Das kannst nur du. Du ganz allein.

Du musst die Verantwortung für dich und dein Leben übernehmen, du kannst weder verlangen noch erwarten, dass er es für dich tut.

Und ganz gleich wieso er ist wie er ist: Fakt ist, er ist so. Und Fakt ist, dass du nicht erwarten kannst, das er sich für dich ändert und dir das gibt was du willst.

XminzeX
22.01.12, 17:09
Sad,

ich muss Minni leider zustimmen. Wenn du schon hoffst, dass er Schluss macht, dann ist bei Euch nichts mehr in Ordnung. Nimm es selbst in die Hand. Das wird dir auch beim Verarbeiten helfen, weil du nicht nur reagiert, sondern bewusst agiert hast.

Er findet immer irgendeinen Grund, warum er nicht kann. Zieh die Reißleine! Du verpasst gerade wertvolle Lebenszeit. Solange du in dieser Situation verharrst wird das Leben an dir vorbei ziehen und irgendwann wirst du das bitterlich! bereuen. Das kann ich dir versprechen!

Du hast meiner Meinung eh nichts mehr zu verlieren. Gib dir die Chance jemanden zu finden, mit dem es läuft, einfach läuft ohne Kopfkino und Zermürbung! Je länger du wartest, desto schlimmer wird es! Ich weiß, du kannst das schaffen. Hast es ja schon mal getan! Und danach ist die Welt auch nicht untergegangen!

:knudel: Minze

Kasiopeia
22.01.12, 19:32
also ich melde mich jetzt auch mal zu wort.

ich habe nicht alles genau gelesen weils doch ganz schön viel ist aber ich kann mich den anderen nur anschließen

zieh den strich.
was soll denn noch schlimmer werden.
du fühlst dich doch schon doof und es wird trotzdem nicht besser.
und wir alle wissen wie schlimm es ist und wie sehr es weh tun wird. und es wird gute und schlechte tage geben. aber sieh dich um wir leben komischerweise alle trotzdem noch und versuchen unser leben wieder in normale bahnen zu lenken. auch wenns nich immer einfach ist und man auch mal gerne alles hinwerfen würde.

außerdem ohne dir nahe treten zu wollen. was ist das für ne beziehung. ist das überhaupt ne beziehung wenn er dich ständig versetzt und das alles so zermürbend ist?

und vor allem liebe sad hör endlich auf dich ständig in die opferrolle zu begeben und dich selbst zu bemitleiden nur du kannst etwas an der sache ändern kein anderer
aber wenn du darauf stehst mach nur weiter.
auch dir wird es irgendwann hoffentlich bald zu blöd werden....

ich hoffe ich war nicht zu hart mit meinen worten.
auch wünsche ich mir sehr für dich dass du den mut und die kraft aufbringst das alles hinter dir lassen zu wollen

schönen abend noch.

sad79
22.01.12, 23:10
Ich verstehe es selbst nicht und zweifel an mir und meinen Verhalten!!!
Ich heule mehr wegen ihm, als das ich mit ihm lache und genau das habe ich ihm heute auch wissen lassen. Unser Telefonat ist natürlich völlig ausgeartet....weder ich habe ihn verstanden, noch er mich. Ich kann mich zumindest in seine Lage versetzen, aber er missachtet einfach immer nur meine Bedrüfnisse.

Bis eben war eine Freundin bei mir,was total gut getan hat...wir haben zusammen gekocht und eine Dvd geschaut und uns den ganzen Abend nicht über ihn unterhalten.
Gegen 19:30 kam dann wieder eine Nachricht von ihm mit der Info, dass er jetzt auf dem Heimweg ist....habe diese aber erst zu spät gelesen und dann auch erst mal nicht reagiert, wiel ich nich wusste was ich dazu jetzt sagen bzw schreiben soll. Habe ihm das dann 2 Std später auch genau so mitgeteilt. Er war natürlich wieder pissed etc.....habe dann paar Mal hin und her geschrieben bis ich ihn dann gesagt habe, dass für jeden und allen da ist nur nie für mich (und ihn wissen lassen, dass morgen auch ein Mist Tag at work ansteht...wie bei ihm das letze Mal) und das mir die Handlungen uns sein Verständnis in der Beziehung fehlen....
Ausser das er nicht mehr weiß was er sagen soll und das er k.o ist, kam nicht viel....

Ganz im Ernst...mittlerweile weiß ich nicht warum ich noch bei ihm bin....(habe ich ihm auch so gesagt) und ich weiß auch nicht mehr ob das Liebe ist was ich für ihn empfinde.....glaube eher kaum....es hat micch hart und abgestumpf gemacht und was soll das für eine Liebe sein in dieser man nur leidet?!

Ich habe mich sehr lange mit meiner Freundin darüber unterhalten....sie meinte auch, dass ich schon sehr mitgenommen aussehe und endlich wieder am Leben teilhaben soll und sie mittlerweile es auch so sieht, dass er mega egoistisch ist und einfach nicht für eine verbindliche Beziehung geschaffen ist und wir zu unterschiedliche Bedürfnisse habe.

Ja....ich sehe es auch so schaffe und schaffe es dennoch nicht richtig es zu beenden - vielleicht habe ich Angst, dass ich es bereuen könnte??? So wie beim letzen Mal?!:( Heute habe ich ihn gefragt, ob es überhaupt noch Sinn macht zusammen zu sein (also mich langsam darauf hintasten), wenn wir immer nur diskutieren (wie er immer so schön sagt) und keinen gemeinsamen Weg finden.....das ich kein wische waschi mag und eine verbindliche Beziehung möchte mit allem was dazu gehört und ich durch solche Situationen immer mehr Gefühl zu ihm kaputt geht (hat mir das auch bestätigt) und was ihn an mir überhaupt noch liegt oder hält?

Er sagte, dass er mich liebt. UND genau das ist der Punkt......er sagt es und ich denke, dass er es auch wirklich tut......nur langt mir die Art und Weise eben nicht, da es eher unverbindlich ist.....

....so wie er ja auch gesagt hat bzw ich verstanden.....er hat Angst sich fallen zu lassen, jemand komplett Nahe zu sein denn dann wurde es immer kompliziert.

Tja und bei uns erst Recht....weil mich das Nah und dann wieder Fern so verrückt macht.


Glaube, mein Probelm ist ...dass es schön ist zu hören das man geliebt wird und mir das immer die Hoffnung gibt......zudem sieht er unheimlich gut aus - diese Kombi fällt mir so schwer loszulassen......denn wo findet man jemanden, der einen liebt und auch noch optisch anspricht???

Ich weiß und merke das ist nicht alles.....denn Liebe sollte nicht nur ein Wort sein, denn viel mehr zählen mir die Handlungen und da fast keine kommen, macht es ihn auch gleich unaktraktiver.

Ach Mädels, besser kann ich das nicht erklären......mein Kopf ist voll und jetzt auch voll Wein.....hoffe ich kann so besser schlafen und ertrage den Tag morgen besser......scheiss Arbeit....scheiss Tag....nicht zu wissen, was morgen ist und das Palaber bestimmt weiter geht.:(

Ich werde versuche....mich zu lösen....bin gelangweilt und es ödet mich an.....und genau das sieht man mir auch schon an.....

....möchte es endlich schaffen, da ich weiß dass ich so nicht weitermachen kann.....will das nicht mehr.

XminzeX
22.01.12, 23:38
Hey Sad,

nur kurz, denn ich bin auch schon fast im Bett. Diesen Post haben wir alle in etwas unterschiedlicher Form schon mindestens 20 mal von dir gelesen. Das ist es, was wir dir sagen wollen. Es ändert sich null. Du sagst schon seit Wochen, dass du nicht mehr kannst, dich das alles mitnimmt aber du änderst nichts. Sobald er sich meldet kriegst du einen Energieschub ob positiv oder negativ und die Gedanken zu denen wir dich anregen sind wieder weg. Versteh mich nicht falsch, ich kenne das nur zu gut.

Das was ihr habt ist irgendwas aber keine Beziehung. Um es mal ganz deutlich zu sagen. Ihr steckt in einem bösen Abhängigkeitsverhältnis und du noch mehr als er. Mensch Sad, ich würd dir so gerne mal für 1 Woche das Handy und Computer wegnehmen damit du mal siehst in welcher Situation du dich befindest. Du projizierst Wünsche in ihn, die er dir niemals, niemals!!! erfüllen wird. Bitte sieh das doch endlich ein.

Ausserdem hast du bei der letzten Trennung nach ein paar Monaten ganz anders geklungen als jetzt. Und zwar stark! Lass dir das mal bitte durch den Kopf gehen!

Ich drück dich mal!!! Du bist eine tolle Frau und du hast so viel zu geben. Such dir doch bitte jemanden, der das anerkennt und der auch in der Lage ist dich glücklich zu machen!!

:knudel:

MinniMe
23.01.12, 00:25
Wenn es dir reicht, dass er dir sagt, dass er dich liebt und dass er gut aussieht, dann verstehe ich das Theater nicht. Dann is doch alles tutti. :rolleyes:

(Wobei meine Mutti schon immer gesagt hat, dass man aus einer schönen Schüssel die leer ist, auch nichts essen kann...)

Ich meins nicht böse, aber ich sehe nicht wo und wie das Forum dir noch helfen kann. Aus meiner Sicht brauchst du dringend jemanden der sich damit professionell auskennt. Denn ähnlich wie Minze es schon geäussert hat, sehe ich hier keine Liebe sondern totale Abhängigkeit.

Dein Titel heisst On Off Beziehung seit 3 Jahren.

Seit 3 (!!!!!) Jahren, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Was ist der Plan? 30 draus zu machen?
Du verschwendest grad die beste Zeit deines Lebens mit unglücklich sein. Sorry aber ich verstehs nicht.
Ich hab bestimmt auch schon geliebt und das nicht zu wenig. Aber irgendwann muss doch mal sowas wie ein Selbsterhaltungstrieb greifen. Hast du sowas nicht? Bist du und ist dir dein Leben denn so gar nichts wert?

Ich habs lange versucht zu verstehen...aber ich glaube ich kann das was du dir und deinem Leben antust nicht mit meinem Hirn erfassen. Sorry.

Kasiopeia
23.01.12, 07:47
wenn es wirklich seit drei jahren so geht wie es die letzten seiten berschrieben wird kann ich einfach nur den kopf schütteln.


liebe heißt doch mehr als nur gut ausszuehen und gesagt bekommen dass man geliebt wird.

liebe heißt zu spüren dass man angekommen ist. sich angenommen fühlt, sich geborgen und genau dort wo man ist zuhausefühlt. und man genau das auch alles wieder zurück geben kann.
ich liebe dich sagen ist leicht.
aber es auch zu meinen und genauso zu fühlen ist etwas ganz anderes..... in meinen augen. und vor allem bedeutet liebe wohl auch zu verstehen und den anderen so zu aktzeptieren und vor allem so lieben zu können wie er ist.
und glaub mir wenn du wirklich liebst. hallo dann findeste du wohl sogar den unatraktivsten typen hübsch. weil es einfach mal null komma null ums äußere gehen sollte. klar ist es ein schöner pluspunkt. aber was nützt dir das beste aussehen wenn er dich so behandelt wie es dein *horst* macht....
bzw. du dich so behandeln lässt.

und so wie du das beschreibst ist es für mich einfach keine liebe. sondern irgenwie was ziemlich krankes.
was hast du davon wenn du dich ich sag jetzt mal gefühlte einmal am tag in deinen augen geliebt fühlst. weil er dann mal wieder nen kurzen geistesblitz hat und dir sagt wie toll doch alles ist.
du blendest in meinen augen einfach die 99% die es einfach nur fu is total aus.

ich denke auch dass du dir wirklich professionelle hilfe suchen solltest.


ich hoffe für dich dass der tag heute einfach nich so übel wird wie du es dir ausmalst.

und weißt du was auch super toll wäre
wenn du wirklich mal aktiv die ratschläge der menschen die dich jetzt schon so lange begleiten endlich mal umsetzen würdest. die machen sich schließlich nicht aus spass und langeweile die mühe und begleiten dich schon seit sovielen seiten...
aber wenn man halt so gar keine verbesserung oder willen sieht wird es echt schwer sich aktiv hier am geschehen zu beteiligen vielleicht solltest du auch darüber mal nachdenken....

machs gut.
:knudel:

Maron
23.01.12, 10:34
Hallo Sad,


Wie geht ihr denn damit um? Erstellt ihr euch eine Liste und geht die nacheinander durch?

Ich bin auch jemand, dem es schwer fällt, sein Leben nach so ner Geschichte wieder geregelt auf die Reihe zu kriegen. Viele fallen in eine Art Robotermodus und machen einfach. Beneideswert. Ich habe dafür einen Plan, den ich solange mit aller Willenskraft durchziehe, so gut es geht, bis ich mich endlich an ihn gewöhnt habe und er von selbst läuft. Denn gerade Gewohnheiten geben mir Kraft, oder kosten mich keine, wenn ich mich ausgelaugt fühle.

Mein Plan sieht zB so aus: Immer zur gleichen Zeit Aufstehen, Bad, eine halbe Stunde Wohnung: egal was, Frühstück, 6 Stunden Lernen abzüglich der Zeit in der Uni, (Nach)Mittag, 3 organistorische/großwohnungsputzmäßige Dinge von der Liste erledigen (abzüglich der heutigen Termingebundenen), frei.
Dazu dann abends ein paar Hobbies, Fitness, Chor, das bastel ich gerade.

Schade, dass Du auf meine Frage nicht geantwortet hast, sie war wirklich nicht rhetorisch gemeint:

Angenommen, mal nur angenommen, es gäbe ihn nur so, wie er jetzt ist und er würde sich nie ändern: Möchtest Du dann lieber mit ihm zusammenbleiben oder möchtest Du Dich dann lieber trennen?

WENN das feststünde, stelle es Dir mal ein bisschen vor und versetz Dich gefühlsmäßig in die Erkenntnis(!), wie würdest Du entscheiden?

Es ist keine leichte Entscheidung, auch wenn so logisch klingt, dass Du dann natürlich nicht mehr wolltest. Frag mal bitte Dich und Dein Herz und alles an Dir, was Du dann wirklich wollen würdest, wie Du Dich entscheiden würdest. Ganz ehrlich. Kann auch sein, dass Du dann trotzdem lieber mit ihm bliebest.
Frag Dich das auch ruhig bei jeder neuen Situation, die wieder nicht mit ihm passt. Frag Dich das immer wieder. Beobachte, ob, und wenn ja, wie es Dein Gefühl zu ihm beeinflusst.

Du musst mit dieser Frage nicht entscheiden, ob Du Schluss machen sollst oder nicht. Keine Angst. Denn Du weißt ja gar nicht, ob er sich noch eines Tages ändern könnte. Also lass bei der o.g. Entscheidung alles weg, was damit zu tun hat, was er sagt, angeblich will, etc., warum er sich also doch noch ändern könnte und will.
Darum gehts jetzt gerade nicht.

Ich halte es dagegen für sehr wichtig, dass Du den Gedanken und das begleitende Gefühl mal zulässt, dass es sein könnte, dass er sich nie ändert. Und dass Du vor allem wenigstens schon mal in Dir spürst und weißt, was Du dann wollen würdest.

Was es ändert, dass noch Hoffnung auf Änderung besteht, können wir dann ja danach angehen.

sad79
23.01.12, 10:53
Guten Morgen Ihr Lieben,

ich sitze grad auf der Arbeit und funktioniere irgendwie....
Fühle mich nicht wirklich anwesend....bin müde....erschöpft und habe das dringende Bedürfnis diese Beziehung einfach nur hinter mich zu bringen.
Der gestrige Abend hat mir wieder gezeigt, dass ich durch solche Situationen zu nichts anderem mehr in der Lage und mich ständig lähmen lässt:(.

Das Bürogespräch war ok....war anwesend, aber habe nicht viel gesagt..auch hier merke ich, dass ich immer unzufriedener werde da sich auch hier alles im Kreise dreht.


@Minze

Du bist wirklich lieb....und ja ich wünschte mir, dass mich jemand schüttelt damit ich endlich aus meinen Märchen aufwache. Aus dem Märchen wo ich ich alles passend machen möchte und ständig gegen die Wand renne, weil ich genau das nicht verstehen möchte....das nicht alles passend gemacht werden kann, wenn gewisse Grundbedürfnisse nicht die Gleichen sind.

Ob es Abhängigkeit ist weiß ich nicht.......-denn er gibt mir eigentlich nichts, wonach ich dieses schließen könnte.
Ich glaube, dass es absolute Verlustängste sind und das loslassen....mir bereitet es irgendwie Angst und total Unwohlsein, eine Person gehen lassen zu müssen die einem so Nahe steht:(......gut wobei das bei uns ja nicht der Fall ist....aber wir kennen uns schon seit 3 Jahren...vielleicht liegt es auch daran.

Ich habe auch immer das Gefühl, dass ich für meine Exex Beziehung vielleicht nicht genug gekämpft habe (er hat sich nach 6 Jahren on mir getrennt)und vielleicht nicht alles versucht habe ihn aufzuhalten......-vielleicht versuche ich es jetzt um so mehr....so erkläre ich mir das irgendwie. Ich hatte früher nie die Chance etwas ändern zu können....er hat mir keine gegeben und das war furchtbar!!!:(

Ich weiß, dass ich mich schon einige Male von ihm trennen konnte und ja mir ging es nach einer gwissen Zeit stetig besser und habe mich wieder wohl in meiner Haut gefühlt.....zwar einsam....aber nicht belastend.

Allerdings, habe ich sehr oft an "meinen Freund" gedacht....immer und immer wieder und alle Männer mit ihm verglichen.....das Schlimmste war eigentlich die Optik, da ich alle Männe dieses nicht diesem entsprachen erst keine Chance gegeben habe.........krank ist das:(.


@Mini

Nein, es reicht mir definitv nicht:(..sonst wäre ich ja glücklich. Und durch sein Handeln bzw eher sein nicht Handeln, macht es ihn auch direkt unaktraktiver.

Deine Mum hat absolut Recht!!! Die Schüssel zwar nett anzuschauen, aber man hat keinen wirklich Nutzen daraus...

Ja, es ist schon ganz schön krank und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, warum wir so einander festhalten???! Weshalb und warum er sich nicht einfach von mir trennt....was ihn bei mir hält etc?!!!
Weiß nicht ob es überhaupt Abhängigkeit ist??? Denn er gibt mir ja im Prinzip schon seit längerer Zeit nichts, was mich von ihm abhängig machen könnte...

Ich habe einfach nur so Angst, dass ich es wieder bereuen werde....dass ich es beendet habe....so wie beim letzen Mal:(
Daher habe ich jetzt immer versucht, das Thema so anzusprechen, dass wir Beide sagen dass es nicht mehr geht.....

Es ist die Angst....ich kann nicht loslassen....es ist grausam.....ABER ich kann definitv nicht so weiter machen.

Es tut mir auch so leid, dass ich eure Ratschläge nicht einfach so umsetzen kann, obwohl ich es will und vor allem mehr als Vernünftig sind....da ich schon lange nicht mehr glücklich bin...

...ich mittlerweile nicht mehr weiß, ob ich ihn Liebe und auch keine Gründe nennen kann, was mich noch bei ihm hält.

Durch dieses immer wieder kehrenden Situationen habe ich echt jegliches Gefühl verloren.:(

Aber ich weiß.....ich bin selbst Schuld.....und ich ewarte auch nicht, dass ihr euch immer dazu äussert.....es tut einfach unendlich gut, diesen Balast oder meine Gedankengänge nieder zu schreiben um noch irgendwie auch durchzublicken um auch so selbst vor Augen zu haben....das sich das Thema wie Kaugummi zieht....und das seit Jahren.

Ich habe die Hoffnung, dass ich es wieder schaffe....es zu beenden!!!



@Kasi

Liebe Kasi, ich möchte dir nochmal persönlich danken, dass du dich jetzt auch mal in mein Thema eingeklingt hast, um mir so deine Sicht mitzuteilen.

Du hast absolut Recht mit deiner Interpretation was Liebe angeht und genau so sehe ich das auch!!! Und diese Dinge finde ich nur manchmal bei ihm und zwar immer dann wenn er Mal wieder Nähe zulassen kann und bereit ist.....daher sage ich auch immer wieder, dass ich das Gefühl habe dass sich seine Welt nur um ihn dreht und er zu oft vergisst oder nicht sieht, da ich auch noch da bin.

Mein Problem ist auch immer, dass wenn ich es ändern möchte, er mir sagt dass er mich liebt und genau das Gleiche möchte und es einfach Zeit braucht - und genau in diesem Moment entzieht sich meine Kraft und ich kann es wieder nicht beenden. Klingt fast nach eine Ausrede....ich weiß, aber es ist einfach die Angst evtl. wieder zu frühzeitig etwas zu beenden um es dann später wieder zu bereuen und mich zu fragen, nicht alles versucht zu haben und nicht geduldig genug war:(.

Es ist total verrückt und ja krank.....das gestehe ich mir selbst ein und wenn ich meinen eigene Freundin wäre, würde ich mich schütteln....mir alle Mittel wegnehmen, dmait ich endlich zur Besinnung komme und endlich aufhöre zu hoffen, dass sich was ändert wenn ich es nicht selbst tue.

sad79
23.01.12, 12:27
@Maron



Und genau das ist es….noch nicht einmal die Gewohnheiten kriege ich mehr so hin….fängt beim Einschlafen an(meist spät) und beim Aufwachen auf (kriege meinen Hintern nicht aus dem Bett)….dadurch bereite ich meinen Körper zusätzlichen Stress, weil ich dann in Eile bin. ImBüro angekommen….geht mir hier auch alles gegen den Strich……Kollegen…Chefin……entwederes ist viel los oder so Nichts (was viel schlimmer ist) und ich das Gefühl habe vor Langeweile vom Stuhl zu fallen und zu verblöden (daher auch die externe Weiterbildung…berufsbegleitendes Studium). Es macht mich total nervös, dass ich viele Dinge erledigen könnte undauf der Arbeit sinnlos meine Zeit absitze.

Vor noch gar nicht allzu langer Zeit habe ich es geschafft 2-3 die Woche in Sport zu gehen, was total gut getan hat….mittlerweile ist es nur 1x….was mich noch mehr stresst.

Irgendwie komme ich zu nichts……aber irgendwie schaffe ich auch nichts zu erledigen, weil ich so einen extremen Erschöpfungszustand habe…..dass die kleinsten Dinge mir schon Stress bereiten….von meinen Gedanken bin ich schon bei übernächster Woche Donnerstag.

Meine Eltern vertröste ich ständig, da ich nicht möchte dass sie mich so sehen, da sie ihre eigenen Sorgen haben.....mein schlechtes Gewissen steigt…..aber sie sind auch megaanstrengend in ihrer Art (daher auch die damalige Therapie), dass ich das einfach momentan nicht ertragen und tragen kann…..aber es tut mir so weh….sie nicht zu sehen, da ich weiß dass es sie traurig macht..

Meine Freunde wissen auch nicht mehr was sie dazu sagen sollen und daher ziehe ich mich auch hier ein wenig zurück……außer mit einer Freundin, ihr kann ich einfach 100 Mal am Tag von meinen Leid erzählen und mir unternehme ich noch was regelmäßig viele schöne Dinge …ist eigentlich der totale Partnerersatz.

Nunja….wie du siehst…..stecke ich in einem Teufelskreis, da irgendwie nichts gelingen mag…..und ich mich anscheinend nicht so wirklich selbst helfen kann, obwohl ich es will und mir jeden Tag sage…reiß dich zusammen und du schaffst das….gibt viel schlimmere Sachen…!





Sorry, dass ich dirnicht auf deine Frage geantwortet habe….war keine Absicht…habe ich wohl überlesen oder keine Kraft gehabt darauf einzugehen oder vielleicht wusste ichauch in diesem Moment nicht. Allerdings kann ich dir jetzt ganz klar sagen, ich würde mich trennen – das gibt es auch nichts zu überlegen! Ich komme mit seiner Art eine Beziehung zu führen und seinem Egoismus überhaupt nicht klar!!!

Wenn ich an den Situationen denke, wie er mich behandelt obwohl er weiß wie wichtig mir eine Dinge sind und er sie trotzdem ignoriert und dann noch die Frechheit besitzt mir zu sagen, dass er es total übertrieben findet mit mir über so einen Quatsch(also meine Bedürfnisse) zu diskutieren (sein Lieblingswort um agro zu werden),könnte ich grad brechen und ihn am liebsten dafür eine klatschen….in mir kommen langsam Hassgefühle hoch (sorry) weil ich einfach nicht verstehen kann, wie maneinen so behandeln kann wenn man so wie behauptet jemanden liebt….aber niedanach handelt….er hat null Empathie….das macht mich wahnsinnig….das Gefühl keine Luft zu bekommen, was es daran nicht zu verstehen gibt und wenn die Situation so klar ist, das was geändert werden muss und er trotzdem so weiter fährt…..unglaublich.

Ich muss hochgradiggestört sein……wenn ich nur endlich diese miese Hoffnung verlieren würde, dannwäre es fast einfach mich zu trennen….

Wanja
23.01.12, 19:15
Liebe Sad,

ständig läufst du dem Augenblick davon, leistest Widerstand gegen ihn.
Jagst einer Zukunftsillusion hinterher, die nur in Gedanken stattfindet, wie du selbst sagst.

von meinen Gedanken bin ich schon bei übernächster Woche Donnerstag.


Und wie du selbst merkst, wirst du krank dadurch.

Irgendwie komme ich zu nichts……aber irgendwie schaffe ich auch nichts zu erledigen, weil ich so einen extremen Erschöpfungszustand habe…..dass die kleinsten Dinge mir schon Stress bereiten

Schraub doch mal einen Gang zurück.
Man kann nicht zu jeder Lebensphase volle und auch nicht immer dieselbe Leistung bringen.
Früher konntest du 3 Mal die Woche zum Sport.
Momentan eben nur einmal.
Im Nichtstun glücklich sein.
Ja das muss man lernen.
Aber dein Körper weißt dir den Weg...
Höre auf ihn!

sad79
23.01.12, 19:39
Ich kann grad nix mehr....sitze vor meinem Berg Erledigungen, diese ich heute endlich angehen wollte und heule mir die Augen aus...UND warum?....wegen ihm! Seit dem gestrigen Sms Austausch kam nichts mehr:(

Kylen84
23.01.12, 19:53
ach sad erstmal :knudel:

jetzt atme tief durch sammle deine Gedanken und dann machst du ganz langsam.
Das Er sich nicht meldet müsstest du doch schon gewohnt sein, wer weiß was er grade macht, viell. meldet er sich ja später noch und wenn nicht, auch nicht schlimm, die brauchen wir doch wohl nicht um uns gut zu fühlen, oder?
Jetzt lass dich nicht so hängen :knudel:

sad79
23.01.12, 20:10
@Kylen

das ist total lieb....danke:) - aber das kann ich nicht einfach so...ich bin echt ziemlich fertig....nervlich....körperlich und nicht zu wissen, keine Reaktion und null Handeln schon wieder soll macht mich echt krank!

Wir hatten erst am Montag das Gespräch und genau das hätten wir uns sparen können.

Ich habe ihn gestern bei der letzen Sms wissen lassen das ich auch nicht mehr weiß was ich sagen soll und eigentlich alles gesagt ist zumindest von meiner Seite. Das ich nicht mehr reden möchte und mir einfach die Handlungen und sein Verständnis in unserer Beziehung fehlen.......seither kam nichts mehr...

Habe jetzt aber auch keine Energie ihn anzurufen oder was zu schreiben, was eigentlich normal gewesen wäre.....ich kann einfach nicht mehr...:(


@Wanja

Das sollte ich tun und du hast Recht, ich kann nicht immer volle Leistung geben.....aber ich kann momentan einfach nichts mehr.....so ein Gefühl hatte ich noch nie so lange.....ich bin einfach nur noch fertig und erkenne mich selbst kaum.

Wanja
23.01.12, 20:28
Liebe Sad,

zünd dir doch einfach mal ne Kerze an und leg dich hin.
Dann beobachte deine Gedanken.
Frage dich: Was wir mein nächster Gedanke sein?
Und dann schau ganz genau hin!
Konntest du eine Lücke in deinem Gedankenstrom erkennen?

Quietschmaus
23.01.12, 20:49
Hallo sad,

tut mir leid, dass es dir schon wieder so schlecht geht.:knudel:

Was deine Erledigungen angeht...
Wenn ich vor einem Berg von Aufgaben stehe und ich nicht mehr weiß, wo
ich anfangen und aufhören soll, dann mache ich mir immer eine
Prioritäten-Liste.
Wichtig dabei ist, daneben zu schreiben, wie viel Zeit du jeweils dafür
brauchst und wann du das einplanen kannst, ohne in Stress zu geraten.
Und dann arbeitest du die wichtigsten Sachen kontinuierlich ab.
Nimm dir die entsprechende Zeit.
Aber immer nur bei einer Sache bleiben, nicht drei Dinge auf einmal.;)

Ruckzuck ist der Berg abgearbeitet.
Und du fühlst dich besser, weil du es geschafft hast. Auch wenn du erstmal
nur eine Sache geschafft hast.

Was IHN betrifft....lass ihn einfach. Vielleicht schmollt er, was weiß ich.
Es gibt Menschen, die sind in der Lage eine Beziehung zwar
einzugehen, aber es dann nicht schaffen, diese auch
aufrecht zu halten. Vielleicht ist er so einer....
Wenn Du das nicht aushalten kannst, dann muss du gehen.

Ansonsten....Handel doch auch mal mit Nichthandeln.
Mal sehen, was passiert. ;)

Ich bin mir sicher, je mehr man etwas bestimmtes will, umso weniger
bekommt man es. Lass den Dingen einfach mal ihren Lauf.
Versuch mal nicht zu kontrollieren, mach mal etwas ohne Plan.

sad79
23.01.12, 21:13
@Wanja

Die Kerze ist angezündet und ich habe es eben mal versucht.....du hast Recht, der Gedankengang wurde kurz unterbrochen...trotzdem kam immer wieder der Gedanke und das schlechte Gewissen, dass ich mich jetzt mal zusammen reissen muss um heute noch irgendwas zu erledigen....zumindest den Papierkram sortieren und abheften......habe mir dazu jetzt noch ein Glas Wein gegönnt......der Gedanke an ihn ist allerdings stetig da....:(

@Quietschmaus

Das hört sich gut an....muss mir auch mal so eine Liste machen - zumindest sitze ich schon den ganzen Abend vor dem Berg und versuche trotz der besch...Situation mich irgendwie zusammen zu reissen und hier ein wenig was abzuarbeiten (seh mühsam, aber ich zwinge mich)um mich wenigstens hier ein wenig zu entlasten und besser zu fühlen. Bei der Lernerei sieht es momentan nicht so aus....kann mich nur schwer konzentrieren....daher mache ich jetz den Papierkram und hoffe, dass der Kopf an einem anderen Tag besser funktioniert:(.

Er ist defintiv so einer!!! Er erzählt viel wenn der Tag lang ist......aber nichts von dem setzt er um.....:(

Grad ist es mir auch fast egal, soll er doch schmollen....es interssiert mich nicht mehr.....es langweilt mich.....er hat doch den Knall überhört!!!

Was mich wundert.....normalerweise hätte ich ihn kontaktiert, aber ich kann's einfach nicht......keine Kraft....kein Nerv.....und schon wieder das selbe Thema.....ich schaffe es noch nicht einmal meine Freundin anzurufen und ihr zu erzählen das sich das A...... heute nicht gemeldet hat...

ich werde nichts tun.....:(

Quietschmaus
23.01.12, 21:46
Was mich wundert.....normalerweise hätte ich ihn kontaktiert, aber ich kann's einfach nicht......keine Kraft....kein Nerv.....und schon wieder das selbe Thema.....ich schaffe es noch nicht einmal meine Freundin anzurufen und ihr zu erzählen das sich das A...... heute nicht gemeldet hat...


Irgendwann ist es auch mal gut. Grenze überschritten.
Ganz ehrlich, du verschwendest gerade echt wertvolle Lebenszeit.
Mach das nicht mit. Achte nur noch auf Dich.
ich werde nichts tun.....

...eben, nichts tun...:knudel:

Gute Nacht, sad.

sad79
23.01.12, 22:01
@Quietschmaus

Ja, das tue ich wohl....:stampf::krakel::(
Grad am Samstag als ich mal wieder bei meiner Schwester Babysitten war habe ich das noch mehr gemerkt.....alleine schon, dass ich ein Leben führe was ich überhaupt nicht möchte.....das muss sich ändern!!!

Ich könnte mich trotzdem total aufregen, dass jetzt nichts von ihm kommt vor allem wo er weiß, dass er mir dabei schlecht geht.....ich frage mich immer wieder, wie ein Mensch so sein und so handeln kann, wenn er mich anscheínend liebt....

Naja.....die Antwort werde ich wohl nie bekommen und höchstens wieder in einer Endlosschleife enden....:(

Gute Nacht Quietschmaus:knudel:

Maron
23.01.12, 23:57
Huhu Sad,

soll nicht kleinkariert klingen, aber mich würde wirklich interessieren woFÜR Du Dich entscheiden würdest. Nicht wogegen.

Angenommen, er bliebe immer so, und Du hättest gerade den unwiderlegbaren Beweis dafür bekommen.
Wie würde sich das dann anfühlen? Wie fühlt sich das an?
Erleichterung? Oder etwas anderes? Und was noch?

Inwiefern würdest Du mit der ganz aktuellen Situation dann anders umgehen? Konkret jetzt, da er (nicht angerufen hat/abgesagt hat/ was auch immer Dich zur Sekunde verletzt). Inwiefern fühlt sich das anders an mit diesem "Wissen"?

(Bitte mach das immer mal wieder, wenn es sich gerade anbietet).

Was würdest Du dann gerne aus dem Gefühl machen?
Hättest Du dann Lust, Schluss zu machen? Würdest Du Dich FÜR ein Singleleben entscheiden? Just in diesem Moment? Wieso, wie sähe das denn aus? Für was am Singlesein würdest Du Dich denn entscheiden? Es müsste ja etwas Schönes sein, dass ausgleicht, dass die zumindest paar tollen Momente mit ihm wegfallen.

Was würdest Du dann genau machen wollen ab der Erkenntnis/dem festen Wissen? Eine Kontaktsperre einzurichten? Netten losen Kontakt halten? Erstmal so weiter machen und bestaunen, wie anders es sich anfühlt mit diesem Wissen?

etc.

Klar, es ist ganz furchtbar für Dich mit ihm und Du weißt, dass es Dir nicht gut tut.
Trotzdem klang für mich Deine Antwort nach einer Verzweiflungs- und Kopf-Antwort. Nichts, was Du Dir erfühlt hast, indem Du es Dir mal wirklich vorgestellt hast.

Widdertier
24.01.12, 07:19
Hallo Sad.

Erklär mir doch bitte mal, woraus eure Beziehung besteht.
Fassbar.
Nicht, was da gelabert wird von wegen - ich liebe dich, aber..... - in der wirklichen Liebe gibt es kein aber.

Sondern - was macht eure Beziehung greifbar aus?
Treffen, Unternehmungen, Sex, usw. Was macht ihr tatsächlich ZUSAMMEN?

Forskolin
24.01.12, 07:21
Hi Sad

ich glaub, ich habe es schon mal geschrieben.
Ich fühle mich dir sehr ähnlich.
Es fällt mir auch deswegen schwer, dich zu lesen, weil ich halt weiß, wie sich vieles anfühlt.
Angst, eigene Unfähigkeit zur Entscheidung (dafür kann ich mich selbst nicht leiden), Gedankenkarussel, das gestoppt werden kann, wo ich aber dauernd Ausreden finde, es nicht zu tun (ich kann ja nicht, und so ;) )

Aber, ein wenig liest du dich jetzt auch anders.
Entschlossener.
Mit einer Portion gesunden Ärger.

Ärger dich aber nicht zu sehr über ihn (oder zu sehr über dich)
Über beide in Maßen.
Er tut dir nichts mit Absicht an.
Er ist einfach ganz anders als du, und du bist die Falsche für ihn.
Dich macht er unglücklich, du wirst ihn nie dauerhaft glücklich machen.
Das verärgert sicherlich noch am Meisten.
Sturheit (ich WILL das aber) hat einen langen Atem.

Mir hilft es schon, wenn ich ab und zu einen GROSSEN Tritt in den Hintern bekomme.
Ich verfluche, beisse um mich, reisse (fast) alle Brücken ab, schlafe drüber mit Wut im Bauch, wache auf, und weiss, all das nur, weil es viele wahre (wenn auch wunde) Punkte angesprochen hat.
Und dafür bin ich meinem besten Freund dankbar (und nur er darf das ;)....)
Erstaunlicherweise nimmt er meine Reaktionen nie persönlich, sondern denkt sich "jaja" und wartet ab.

Ich habe also ein Angebot für dich.
Das Bild einer eher trostlosen Realität.
Wenn du so willst, die pessimistischste Realität.
Jedoch eben nach wie vor möglich.
Mir wurde dann immer deutlich, dass ich darauf zusteuern KÖNNTE, und genau das einfach überhaupt nicht will.

Das Angebot steht.
Sag Bescheid :)
Verstehe es gut, wenn du darauf keinen Bock hast.

Steffi80
24.01.12, 10:56
Jetzt bin ich auch mal wieder hier.
Leider scheine ich doch noch nicht so weit mit der Verarbeitung zu sein, wie ich dachte. Es gibt hier ein, zwei Geschichten in denen Situationen und die damit verbundenen Gefühle beschrieben werden die auch von mir hätten geschrieben werden können.
Ich musste mich die letzten Tage hier fernhalten weil ich merkte, wie tief das alles in mir verankert ist. Ich habe mich absurder Weise tatsächlich gefragt, was besser ist- in dieser Ungewissheit zu verharren oder mit der Gewissheit zu leben was wiederrum auch bedeutet ohne ihn zu leben.
Er fehlt mir. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht an ihn denke. Es ist furchtbar.
Ich frage mich ob ich überhaupt Fortschritte in den zwei Monaten gemacht habe? Na gut, ich kann mittlerweile Filme verfolgen und muss auch nicht mehr jede Seite 20 mal lesen um die Hälfte zu behalten. Aber was ist mit der Lebensfreude, dem tiefen Gefühl der Traurigkeit die wie ein Schatten auf einem liegt da sehe ich noch keine Besserung.

Es fällt mir so verdammt schwer den Blick nach vorne zu richten und nicht nach hinten. Aber genau das müssen wir tun.
Ich fange an zu akzeptiere, dass er gut reden konnte. Er hat mir den Brotkrumen hingeschmissen den ich brauchte um nicht völlig zu verhungern. Zu Beginn funktionierte es noch einigermaßen gut. Aber mit der Zeit wollte ich womöglich immer mehr oder der Schmerz die Zweifel saßen einfach bereits viel zu tief dass es mir nicht mehr reichte und er sich unter Druck gesetzt fühlte oder sogar genervt reagierte.

Ich habe mich entschieden. Es ist besser, so wie es jetzt ist. Sehr viel besser. Denn ich lebte in einer Illusion. In einer Scheinwelt.
Er hat mir das gesagt, was ich hören wollte und ich glaubte ihm. Weil es das war, woran ich glauben wollte.
Nur war es keinesfalls das, was er auch wirklich meinte.

Du scheinst gedanklich sehr ähnlich zu ticken wie ich auch.
Du hast Hoffnung und kannst deshalb nicht loslassen. Selbst wenn Du längst weißt, dass er sich niemals zu 180 Grad drehen wird hast Du die Hoffnung, dass er ein Gewissen hat. Ein Gewissen, was ihn dazu veranlassen würde Dich aus Deinen Qualen zu erlösen wenn er Dich nicht lieben würde und dann die Beziehung beendet. Weil er es eben nicht tut, und er Dir „sogar“ sagt dass er Dich liebt muss es ja so sein.
Ich kenne Deinen Freund natürlich nicht, und weiß nicht ob er in die Kategorie Mensch fällt- die ich kennenlernen musste. Denn es gibt leider eine solche Sorte, die nur an ihr Wohlergehen denken OHNE jegliches Gewissen oder zumindest ohne Rücksichtnahme auf andere. So lange Du ihm gut tust (in welcher Weise auch immer) wird er es so laufen lassen.
Sicher wird er sich das ein oder andere Mal über Dich ärgern und wäre dann „stressfreier“ ohne Dich, aber bevor Du ihn zu sehr einbeziehst blockt er ab. Du stresst, er zieht sich zurück und damit Du nicht weiter nervst noch eine nette Begründung hintendran. Und um die ganze Sache abzurunden schickt er Dir einen Kusssmiley oder ein Herzchen.
Wirklich ernst scheint er Dich nicht zu nehmen. Er geht den für sich bequemen Weg und handelt wie bei Kindern mit einer netten Ablenkung. Kindern, die dann ein Eis bekommen… bei Dir funktioniert es schon eine ganze Weile.
WENN bei ihm auch nur ein einziges Wort Deiner Verzweiflung ankommen würde, würde er handeln. Entweder in die eine oder andere Richtung.
Bitte vertraue nur nicht darauf, dass er handelt.
Er will und wird alles so belassen wie es jetzt läuft. D. h. nicht, dass ihr euch auch mal 3 Mal die Woche sehen könnt, jedoch nur wenn es ihm passt. Wenn er dann die nächsten drei Wochen kaum Zeit hat, wird er seine Zeit anderweitig verplanen.
So hart und schmerzhaft es auch für Dich sein muss, Du bist und wirst vermutlich niemals ein fester Bestandteil in seinem Leben sein oder soviel Gewicht einnehmen, dass auch mal andere warten müssen.

Und noch mal liebe Sad, natürlich kann man alles versuchen mit Gründen zu erklären. Nur was bringt das?
Das wirkliche Problem ist doch, dass ihr keinen Streit hattet bei dem der eine oder andere größere Schuld trägt. Wie ich das sehe liegt euer Problem bereits in der Basis begraben und zwar in den Wünschen und Vorstellungen. Es geht nicht darum einen „Schuldigen“ suchen wer jetzt mehr oder die größeren Fehler gemacht?!
Treffe für Dich eine Entscheidung. Filtere dabei nur seine aktiven Handlungen raus und nicht das, was er sagt.

Fühl Dich lieb :knudel:

Rosenfan
24.01.12, 12:32
Liebe Sad,

ich kenne das nur zu gut: Man findet tausend Entschuldigungen und glaubt sie selbst - obwohl man genau weiß dass meistens der Wunsch Vater des Gedankens ist. Was ich alles entschuldigt habe - ohne Worte aus heutiger Sicht...:eek:

Ich selber habe das so lange getan - bis ich HIER mit der Nase drauf gestoßen wurde und dann vor mir selbst zugeben musste dass ich wohl mehr empfand als die jeweiligen Männer. :(

Weißt Du irgendwann habe ich mir selbst gesagt: Du bist doch JETZT schon alleine - was soll noch schlimmer werden wenn Du den Kontakt ganz abbrichst? Dieser Gedanke - nämlich der dass ich ja jetzt auch schon irgendwie Single war, hat mir geholfen mich ganz abzunabeln. :rolleyes:

Und irgendwann war auch auf meinen Gefühlen genug herum getrampelt worden - es ging einfach nichts mehr.

Ich glaube Du wirst erst Ruhe finden wenn Du den Kontakt ganz abgebrochen hast. Vielleicht wird er sich erst noch ein bißchen bemühen und die Hoffnung kommt wieder - aber sobald er sich Deiner wieder sicher ist geht das Spiel von vorne los.

Ich bin jedenfalls leider auch der Meinung dass LIEBE GANZ ANDERS aussieht, denn egal was bei meinem Freund dazwischen kommt - MELDEN - egal auf welchem Weg - kann er sich IMMER, wenn auch nur ganz kurz...

Versuch Dich endlich zu lösen - das ist der einzige Weg...

:knudel::knudel::knudel:

sad79
24.01.12, 21:14
Hallo Ihr Lieben,


ich habe es mal wieder nicht ausgehalten und mich heute nachdem wir das letzte Mal am Sonntag Kontakt hatten, mich bei ihm telefonisch gemeldet. Habe ihm gesagt, dass ich gerne mit ihm reden möchte und er hat daraufhin dann den morigen Abend vorgeschlagen. Wir werden uns wohl gegen 20 Uhr treffen....

Ja, was soll ich sagen....theortisch wollte ich abwarten bis er sich meldet, aber das ändert ja nichts an der Situation und daher habe ich reagiert.
Ich habe keine Lust und keinen Nerv mich noch länger im Kreise zu drehen und mir Gedanken zu machen, was jetzt ist und warum er sich nicht meldet.....genau das macht mich nämlich verrückt....Ungewissheit!!!

Fühle mich leer und müde und trotzdem habe ich es heute geschafft ein wenig dem immer wieder aufgeschobenen Papierkram zu erledigen - der nächste Punkt steht jetzt morgen an. Was ich mir von dem Abend verspreche? Nichts! Was ich will? - diese Situation auf keinen Fall mehr!!!! Ich glaube, dass ich meine Entscheidung morgen nach Bauchgefühl treffen werde.....momentan tendiere ich eher auf beenden und weiß, dass es definitv die beste Entscheidung ist.

Ich kann mir momentan nicht vorstellen, dass sich noch irgendwas ändern wird....sonst hätte er es schon getan oder mir zumindest gezeigt, dass er was ändern möchte.

Mit jeder Situation wo er mich im Regen stehen lässt, geht in mir was kaputt.....ich fange an ihn zu "hassen" ......ich sehe nichts gutes mehr....ausser sein Aussehen.....welches durch seinen Charakter auch langsam anfängt zu bröckeln.

Ich nehme ihn nicht mehr ernst und kann ihm keinen Glauben mehr schenken.....wüsste nicht, wie er das jetzt noch kitten könnte?!!!

Möchte mich morgen auch nicht schon wieder wiederholen.....was ich fühle, denke...und mir die Zukunft vorstelle - das müsste er mittlerweile im Schlaf wissen... da er es aber nicht umsetzt..ziehe ich daraus, dass er es zwar umsetzen möchte aber nicht kann.
Ja, er kann sich einfach nicht fallen lassen und sich nicht 100% öffnen....immer wieder ist er mir nah und dann wieder so fern....grausam!


Es ist total krass....mir gehen so viele Gedanken und Gefühle durch den Kopf und grad jetzt würde ich am liebsten weinen, aber ich kann es nicht....auch würde ich gerne alles niederschreiben, aber ich kann es nicht....

...momentan erkenne ich mich selbst kaum wieder.....es fühlt sich so anders an.....anders bereitet mir auch ein wenig Angst....ein wenig zu viel:(


@Maron

Wenn er immer so bleiben würde und ich diese Gewissheit hätte, würde ich mich trennen und definitv erleichtert fühlen!!! Ich wüsste dann für mich, dass ich mit diesen Eigenschaften nicht leben kann und vor allem nicht mehr will, weil das nicht meinen Bedürfnissen und Erwartungen entspricht......ich müsste meine Bedürfnisse schon sehr ignorieren (was ich ja jetzt schon tue und innerlich platze) und würde daran zerbrechen....was vielleicht auch schon so ist...Und genau so möchte ich mich nicht in der Zukunft sehen!!! Dann lege ich meine Konzentration auf mein Singleleben (fühle mich ohnehin schon so) was zwar auch kein Zuckerschlecken ist, aber zumindest ein Problem was sich immer und immer im Kreise dreht erledigt....das alleine schafft schon ein positives Gefühl....mich nicht immer mit den selben Problem zu beschäftigen um wieder zu erfahren, dass es keine Lösung gibt.


@Forskolin

Ja, die Einsicht dass wir uns wohl nie gegenseitig glücklich machen können schmerzt schon sehr.....und will sich auch nicht wirklich bei mir manifestieren, obwohl ich den Beweis dafür habe wenn ich in den Spiegel schaue....glücklich sieht definitiv anders aus!!!

Ja meine Sturheit ist auch so ein Thema.....wie ich schon mal kurz erwähnt habe, glaube ich dass ich durch die letzte Beziehung (als mein Ex Freund nach 6 Jahren Schluß gemacht hatte) einen Schaden abbekommen habe, was das kämpfen angeht......ich möchte eben alles versucht habe, um mir nicht irgenwann die Frage zu stellen....vielleicht habe ich nicht alles getan damit es funktioniert - ist auch schön und gut, allerdings kenn ich keine Grenzen und daran gehe ich kaputt .....denn nicht alles was nicht passt, kann passend gemacht werden.

Wie meintes du das mit dem Angebot genau? Stehe ein wenig auf dem Schlauch...


@Widdertier

Momentan ganz klar - nichts!!! - haben uns bisher ja nur 4 Mal gesehen dieses Jahr.....waren dann entweder bei ihm oder bei mir....haben gemeinsam gekocht, nette Gespräche geführt.....Dvd.
An Weihnachten waren wir mal auf dem Weihnachstmarkt und Spazieren. Allerdings kann das auch anders gehen, da wir gemeinsame Hobbys und Freizeitaktiviäten haben und auf diese Zeit hoffe ich eben wieder, da diese wunderschön sind und hier passen......aber das hoffe führt ja mometan zu nichts.

@Steffi

Wow - du hast mir echt aus der Seele gesprochen und es tut mir echt leid, dass ich jetzt dadurch deine Gefühlswelt wieder mehr zu ihm aktiviert habe....das wollte ich natürlich nicht!!!
Ich weiß echt nicht was ich dem noch beifürgen soll, denn du hast es echt erkannt wie ich reagiere, mit was ich mich tröste um die Situation irgendwie durchzustehen.
Im Prinzip hat du es absolut auf den Punkt gebracht und wirklich auch was sehr hilfreiches gesagt "was macht er aktiv?" - und die Antwort ist echt bitter, denn das ist nicht viel ausser Geschwätz....ich sehe und spüre keine Handlungen....und das wird mir immer bewuster und die Gedanke, was mich dann überhaupt noch an ihn bindet....momentan kann ich dir nichts positives was ihn angeht sagen.....zumindst nichts was die Gegendwart betrifft.....scheiss Gefühl!!!

@Rosenfan

Ja.....es ist echt absurd und bin mittlerweile auch schon über mich selbst schockiert wie so eine Handlung echt Überhand bekommt und man sich dadurch verändert und immer unzufriedener wird - für was ich das mache, ist mir echt ein Rätsel?!!!

Genau das hat mir auch eine Freundin gesagt......dass sie mich als Singel sieht da ich genau so präsent bin wie vorher auch...nur unglücklicher! Ich sage ja auch, dass ich mich wie ein Singel in der Beziehung fühle und einen imaginären Freund habe - ja was sollte mir das also passieren?!

Ich habe Angst meine Entscheidung zu bereuen.......dass er mir nicht aus dem Kopf geht und ich zu ungedulig war - totaaaaaaaaaaaal bescheuert!!! Arggggghhh!!!
Im Prinzip weiß ich ja, dass es nicht so ist.....aber irgendeine Blokade liegt wohl vor....ich kann nicht loslassen..



Ja...und genau das sehe ich auch so - mir geht es auch um gewisse Prinzipien....wenn er doch meine Bedürfnisse kennt wie zb ein kurzer Anruf statt einer tröstenen Nachricht per WhatsApp - wieso zum Teufel macht er es immer wieder so?!!!AGROOOO!!! Könnte ich ausrasten...was versteht man daran nicht?! Das sind die Dinge die mir Nährboden geben um auszurasten und ihn natürlich zu stressen......das würde nicht passieren, wenn er auf manche Bedürfnisse Rücksicht nehmen würde.


Mittlerweile habe ich aber erkannt, dass ich nicht viel fordere....zumindst keine ungwöhnlichen Sachen und ich eigentlich keine Lust und Nerv habe irgendwas mehr zu erzwingen was nicht automatisch fliesst!!!

Rosenfan
25.01.12, 07:15
Liebe Sad,

Du entschuldigst Dich und auch ihn schon wieder: Du willst Dir nicht später vorwerfen nicht alles versucht zu haben!? DAS ist für Dich der Grund nicht loslassen zu KÖNNEN!? NEIN - nicht loslassen zu WOLLEN würde ich sagen :eek:. Mit dieser "Entschuldigung" kannst Du weiter machen bis zum Lebensende...

Du wirst immer irgendetwas finden um nicht los zu lassen...

Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe - sorry...

:knudel:

Steffi80
25.01.12, 08:03
Habe ihm gesagt, dass ich gerne mit ihm reden möchte und er hat daraufhin dann den morigen Abend vorgeschlagen. Wir werden uns wohl gegen 20 Uhr treffen....
Im ersten Moment dachte ich: "Oh jeee. Du suchst ein weiteres Mal das Gespräch. Was ich gut verstehe. Du willst nicht aufgeben. Nicht so (nach so langer Zeit des Kämpfens) ohne Antworten. Keine Halbherzigen Antworten mehr sondern aufrichtige und ernstgemeinte seinerseits.
ABER Du weißt es längst selber

.....genau das macht mich nämlich verrückt....Ungewissheit!!!
Ich verstehe Dich wirklich. Aber hast Du nicht längst Gewissheit.
Er wird Dir niemals das geben was Du Dir in einer Beziehung wünscht. Ob er es nicht will oder nicht kann?! Keine Ahnung. Aber das ändert doch nichts.
3 Jahre! Wie viel Deiner Zeit willst Du ihm denn noch schenken ohne dass er etwas dafür tut.

Ich kann mir momentan nicht vorstellen, dass sich noch irgendwas ändern wird....sonst hätte er es schon getan oder mir zumindest gezeigt, dass er was ändern möchte.



Das "momentan" :rolleyes: mal außer Acht gelassen, druck Dir diesen Satz aus und tapeziere Deine Wände damit es sich bei Dir einbrennt. Du weißt das es so ist, nur verstehen kannst Du es selber nicht. Willst es nicht wahrhaben. Du verstehst natürlich die einzelnen Wörter nur der Sinn erschließt sich Dir noch nicht.
Vermutlich wird auch das Gespräch keine neuen Bahnbrechenden Erkenntnisse liefern.
Also denk daran, WENN ihm die Beziehung genauso wichtig wäre wie Dir, DU ihm gleichviel bedeuten würdest wie er Dir, dann hätte er längst an sich gearbeitet. Kleine Gesten, Ansätze gezeigt, dass er gewillt und bemüht ist etwas zu verändern.
Aber er hat es bisher nicht getan. Du hast alles getan. Mit ihm geredet, bist sogar vor ihm zusammengebrochen wie viel deutlicher willst Du es ihm noch machen, dass Du so nicht mehr weitermachen kannst?!
Du bist am Ende wegen ihm. Und glaube mir, das weiß er auch längst. Und dennoch ändert er nichts.

Sad, halte Dir Deine Erkenntnis nämlich dass er sich nicht ändern wird, während des Gespräches ausreichend vor Augen. Und handel Du endlich.
Hör auf Dein Bauchgefühl und zieh endlich die Reißleine um wieder zu Dir selbst zu finden.Und das geht nur ohne ihn. Du hast doch schon alles probiert und landest immer wieder in einer Sackgasse. ES GEHT NICHT.

Ich wünsche Dir für das Gespräch ganz viel Kraft und Stärke aber auch Ruhe, damit Du überhaupt die Chance hast auf Deine innere Stimme zu hören.
Du bist stark und... von wegen seines Äußeren.

Ganz kurz dazu. Mein Mister X entsprach so überhaupt nicht meiner Vorstellung. Und dennoch hatte er etwas an sich was ich bisher noch nie erlebt habe. Je stärker meine Gefühle wurden, desto attraktiver wurde er für mich. Bis mir überhaupt keine anderen Männer mehr aufgefallen sind.

Rosenfan
25.01.12, 08:53
@ Steffi: WOW - super ausgedrückt :respekt:
Ja liebe Sad,

Steffi hat es Dir noch mal glasklar vor Augen geführt.

Noch etwas: Ich persönlich habe damals anfangs gedacht dass mir alle hier diesen Mann "ausreden" wollen. Alle schrieben "gegen ihn" und ich dachte immer dass sie ihn doch gar nicht kennen :stampf:. Später habe ich dann erkannt dass alle recht hatten. Das erkennt man erst mit einigem Abstand. ;).

Wie Steffi schon schreibt: Egal ob er nicht kann oder nicht will - er tut NICHTS für diese "Beziehung"... :eek:

:knudel:

sad79
25.01.12, 11:49
Guten Morgen ihr Lieben,

bin heute etwas neben der Spur und in mir macht sich mal wieder ein großesUnwohlsein breit - wahrscheinlich wegen heute Abend .

Ich habe Angst davor, dass die Situation ausartet und er mich wieder nichtverstehen wird und sich vor allem von mir angegriffen fühlt. Er verträgteinfach keine Kritik....obwohl ich wirklich immer versuche meine Sätze so zuformulieren, dass ich ihm meine Situation bewusst mache...wie es mir inbestimmten Momenten geht...wie ich fühle....denke und was es in mir auslöst,wenn mir bestimmter Nährboden vorbereitet wird.

Ich wünsche mir einfach nur, dass er mich versteht und nicht die Schuld beimir sucht !!! Das er sieht, dass er washätte tun müssen und nicht ich der Arsch bin (so wird er es auslegen)....dieserirgendwas abnormales fordert und ihn einfach immer mal wieder so ohne Grundunter Druck setze. Er pflastert mir nun mal den Weg zum ausrasten und zumverzweifeln, da er sich einfach nicht an bestimmte Dinge hält diese mir wichtigsind - wenn er mir hier entgegen kommen würde, dann würde ich doch auch keinen"Stress" (in seinen Augen) machen?!

Hört sich jetzt fast so an, als ob er immer alles so machen sollte, wie ichdas gerne hätte - NEIN so ist es nicht......aber er versucht's wirklich nichtdie Dinge zu ändern oder mir auf seine Weise irgendwie entgegen zu kommen…..ichmache das doch auch!!! Ich möchte doch nur ernst genommen werden und auch sobehandelt, dass ich seine Liebe spüre.Ich möchte doch einfach nur ein „wir“ Gefühl und wie soll das passieren, wenner mich immer bei allem ausschließt?! Ständigmuss ich mich in seine Situation reinversetzen und Verständnis zeigen (was ichauch tue) – aber umgekehrt fällt es ihm schwer.

Naja, merke grad das ich mich wieder im Kreise drehe! Ich möchte micheinfach nicht mehr auf tröstende hoffnungsvolle Worte einlassen, denn nurHandlungen zählen….das wurde mir immer mehr bewusst und ihr habt mir nochbewusster gemacht, dass nur das zählt was er effektiv macht (großes Danke!!!)denn das ist momentan so nichts….außer Ärger und Abweisungen.

Habe keine Lust und Energie mehr nach Liebe und Zuneigung zu betteln…..entwederer macht es aus freien Stücken weil er es will oder es soll mir klar sagen (daswünschte ich mir), dass er zwar will….aber nicht kann oder was auch immer.

Ich weiß, dass es wohl dazu nicht kommen wird…aber ich hoffe, dass er mirein Zeichen setzt so dass ich für mich den Entschluss ziehen kann, weil ich esnicht nur erkannt habe sondern auch dann endlich umsetzen kann.

Oh man…..ich bin gespannt was er denkt und sagen wird….schließlich hatteauch er Zeit gehabt drüber nachzudenken und auch hier bin ich ihm entgegengekommen, da ich es in der Vergangenheit immer gleich geklärt haben wollte –aber ich weiß, dass er Zeit zum runterkommen und nachdenken benötigt.

Ich bin echt am überlegen, wie ich das Gespräch anfangen sollte und welcheschlauen Fragen ich ihm stellen sollte……arghhhhh nervt mich das….

Würde ich so viel Energie in meiner Lernerei stecken, hätte ich bereitsdiverse Titel…

@Rosenfan

Ja, du hast definitiv Recht…ich habe mich wohl echt in irgendeine Illusion festgebissenund mir Gründe zurecht gelegt, um irgendwie damit leben zu können– das zu erkennentut weh und diesem ein Ende zu setzen noch mehr….

@Steffi

Stimmt….er hätte es wohl schon längst geändert….zumindest wenn ich von mirausgehen würde, hätte ich es schon getan wenn mir eine Person wichtig ist….!!!Ich stelle mir immer wieder die Frage, was ihn eigentlich bei mir hält???! Wennich ihm diese Frage gestellt habe, hat er mit „weil ich dich Liebe“ geantwortetund wenn ich dann nachgehakt habe, was für ihn Liebe ist reagiert er böse und unterstellt mir, dass ich ihm nicht glaubenwürde etc. Ich glaube ihm schon, nur ist die Definition vielleicht einfach eineandere und vor allem die Bedürfnisse diese zur Liebe beitragen. Ich stelle mirimmer wieder die Frage…..was zur Hölle will er noch von mir, wenn ich doch nurrummoser und ihn kritisiere?!!! Was ist es??? Sieht er gerne wie ich leide und an seinem Verhalten zu Grunde gehe???Nein, das glaube ich eigentlich nicht und das letze Mal hat er auch wirklichsehr gefühlvoll reagiert und sich das auch sehr zu Herzen genommen…ihm war eswohl bewusst, dass nicht alles rosig ist aber das ich so darunter leide hat ernicht gesehen. Er hat mir zu verstehen gegeben, dass er nicht bewusst so agiertund das er das auch nicht möchte, dass ich mich schlecht fühle…….daher hattenwir ja dann das klärende Gespräch letzte Woche Montag – was ja dann irgendwieüberflüssig war, da er trotz allem an seinem Verhalten nichts ändern kann. Alsich ihm dann vorgehalten habe, dass er mich doch bitte anrufen soll statt einertröstenden WhatsApp Nachricht zu senden, hat er gesagt dass er das gemacht weiler keine Lust auf Palaber hatte (weil es ja jetzt so ist). Tja und ich habe ihmgesagt, dass er doch weiß dass ich einen Anruf habe möchte und wenn es nur kurzist……er weiß doch das es mir wichtig ist und ich nicht so abgehandelt werden möchteund genau das zu Stress führt – ALSO was gibt es daran nicht zuverstehen????!!! Das sind genau die Punkte diese mich nerven und verzweifelnlassen….das er nicht die Wichtigkeit sieht und es auf seine Art und Weiseabhandelt.

spring478
25.01.12, 12:13
Mensch sad!
Jaa, du drehst dich im Kreis! UND du projizierst!!! Auf ihn! Nämlich dein eigenes Unvermögen! Sorry, aber er IST wie er IST!!!! DU kommst damit nicht zurecht, aber auch DU schaffst es nicht loszulassen, eine klare Entscheidung zu treffen, Verantwortung für dein leben zu übernehmen und zu sagen: " SO möchte ich nicht leben! SO stelle ich mir meine Beziehung nicht vor! Und deshalb trenne ich mich!" Das ist dein Konflikt und statt dir diesen mal genau anzuschauen, bist dauernd damit beschäftigt, Schuld zu verteilen. Siehe obiger Post!!! Du bist genauso unfähig, irgendwas zu ändern wie er! Du wirfst ihm vor, das seinen Worten keine Taten folgen.... Und bei dir??? Wie oft willst ihm noch erzählen, was dir nicht passt??? Deine Worte sind strenggenommen genauso "leer", weil du trotz deines massiven Unglücklichseins nicht aktiv in Aktion trittst!!
Und es geht hier auch nicht darum, auszuloten, wie normal deine Erwartungen sind!!! Klar hilft es manchmal, den Blickwinkel zu wechseln, sich selbst zu hinterfragen und an sich zu arbeiten. Da ist es auch durchaus angebracht, wenn man ab und an mal gesagt bekommt, das man eventuell übers Ziel hinausschiesst, aber das ist momentan doch gar nicht euer Problem !!
Ich meine, ich kann es ja nachvollziehen, wie es dir geht! Meine letzte Beziehung hat zwar ganz andere Schwierigkeiten geboten, aber am Schluss stand ich an der gleichen Stelle! In meinen Kopf fiel eine Tür nach der anderen zu, aber die letzte Tür zu schließen, hat sich über Monate hingezogen... Ich weiß, wieeee schwer das ist!!! Aber, bitte sad, WO ist die Alternative ????
Liebe Grüße!!!

wuscheline
25.01.12, 12:56
Hallo sad

Ich lese ja bei dir fleißig mit und nun möchte ich dir auch mal schreiben. Deine Gedankenwelt ähnelt meiner sehr. Du versuchst ihm zu erklären was sein Verhalten mit dir macht und das immer wieder. Das hab ich auch so getan. Aber es kam nie was dabei raus. Seine Reaktionen waren immer die Gleichen. Er war sichtlich genervt das ich was von IHM möchte. Vielleicht auch eine gewisse Kränkung der männlichen Eitelkeit. Ich weiß es nicht. Mein Ex fühlte sich immer sofort angegriffen, egal wie ich nett ich es rübergebracht habe. Fakt war für ihn, das ich wieder Mal etwas an ihm auszusetzen hatte. Das ich nur wollte das unsere Beziehung funktioniert hat er nicht gesehen. Irgendwann gibt man auf sich zu erklären, weil man merkt der Andere versteht einen nicht oder es ist ihm zu anstrengend.
Ich hab auch immer gedacht, wenn er mich liebt dann müßte doch da eine gewissen Empatie bei ihm sein. Keine Ahnung ob Männer sich nicht in die Psyche von Frauen reinversetzen können oder ob sie einfach keinen Bock auf irgendeinen Streß haben. ich hab halt auch immer wieder nur gemerkt das er angenervt war. Und ich Schuldgefühle hatte wieder Probleme zu machen.
Er hat mir auch mal gesagt, das er nicht verstehen kann warum ich mit ihm noch zusammen sein will, wenn ich doch so viele Probleme mit IHM habe. Ich habe mit mir Probleme und klar wollte ich gerne das er liebevoll auf mich eingeht, aber wie sagte er immer so schön: "Das kann ich nicht weil ICH ja das Problem bin". Das ist alles mächtig kompliziert und man denkt man kann reden wie man will, irgendwie reden man ständig aneinander vorbei. Mir ist das alles ein Rätsel.

Keine Ahnung ob dir das hier weiterhilft, ich wollte dir nur mal sagen, das ich deine Gefühle und Gedanken nur zu gut verstehen kann. Und sich nur vier Mal in diesem Jahr gesehen zu haben...das verstehe ich nicht unter eine Beziehung. Da hab ich ja mein Exfreund öfterer gesehen.

Ich drück dich ganz lieb und bewahre die Ruhe. Kann verstehen das du dich nicht so leicht trennen kannst. Man hofft und hofft. Ich glaube schon das viele in deinem Thread Recht haben. Aber WIR müssen es durchsetzen. Wir müssen die Kraft dazu haben. Da sehen wir all das Leid in der Beziehung (in meinem Fall exbeziehung) und können es nicht beenden. Manchmal ist der Leidensdruck so groß, das wir denken wir können es...um am nächsten Tag festzustellen das wir es nicht aushalten werden. Es ist ein Kampf mit uns selber.

Ich wünsch dir viel Kraft und Ruhe für das heutige Gespräch:knudel:

Rosenfan
25.01.12, 12:58
Meine Güte,

was für Gedanken Du Dir machst!? :ruettel:

Das wird doch wieder genauso ein Krampf wie die letzten Gespräche! Wenn er sich SO leicht angegriffen fühlt und Dir eh immer die Schuld gibt - WAS HÄLT DICH??? Was willst Du mit so einem Menschen?? :eek:

Er wird immer Gründe finden Dir die Schuld zu geben - und Du wirst immer Gründe haben Dich weiter zu quälen. :rolleyes:

Was versprichst Du Dir von heute abend?? Dass er strahlend vor Dir steht, mit roten Rosen, Dich in die Arme nimmt und sich komplett gedreht hat?? Glaubst Du er weiß nicht mittlerweile was Du (zu recht) erwartest??

Sobald er auch nur ein Mal sagt "weil ich Dich liebe" wirst Du wieder einknicken - weil Du es glauben MÖCHTEST...:stampf:

Ganz ehrlich: Wenn Du morgen WIEDER sowas schreibst wie heute - dann bin ich raus hier - denn dann ist es ein Zeichen dafür dass Du wirklich nicht da raus WILLST...

Ich kann Dir nur EINSICHT wünschen...:knudel:

Widdertier
25.01.12, 13:03
Sad, es ist völlig egal, wer der A.rsch ist und wer Schuld oder nicht Schuld hat.

Fakt: Er kann sich nur selber ändern. Weil er es will. Er will aber nicht. Warum auch? Ist doch bequem für ihn. Er hat alles was er braucht.

Entweder du akzeptierst das so und lebst das so - ohne wenn und aber - oder du machst einen klaren Cut und suchst dir einen Kerl, der dir gibt, was du willst.
Auch ohne wenn und aber.

Das ganze reden nutzt nichts. Ihr redet und redet und redet und er hat seinen Standpunkt, von dem er nicht abweicht und - was willst du? Dass er dich versteht? Das will er doch gar nicht. Ist ihm Banane.

Du brauchst kein Verständnis von außen. Wozu auch?

Drei Jahre sind mehr als genug. Finde ich. Du willst doch dein Leben nicht an so eine passive uninteressierte Schlafmütze verschenken? Was ist so toll an ihm?

Widdertier
25.01.12, 13:05
Sollte er sagen "Ich liebe dich" - dann sag du: "Zeig es mir".

und knick nicht wieder ein, laß dich nicht beschwichtigen mit - leeren Worten.

Rosenfan
25.01.12, 13:16
Sorry für OT:

"passive, uninteressierte Schlafmütze" :rofl: treffender geht's nicht...

sad79
25.01.12, 14:14
@Wuscheline

Danke für deine verständnissvollen Worte :) - genau so ist es....ich möchte ihm zeigen, dass meine Reaktion auf seine Aktion schliesst und wenn eine mehrmals vorkommt, obwohl er weiß dass mich dieses stört und dennoch so handelt, dann fühle ich mich nicht wirklich ernst genommen.....da macht mich wütend und traurig zugleich. Ich möchte Dinge ändern, reden drüber und trotzdem handelt er nach dem alten Schema und wenn ich ihn dann drauf anspreche heisst es wieder, dass er keine Lust auf Stress hat und nicht diskutieren möchte das er ja nichts falsches gemacht hat. Er legt sich dann alles so zurecht, dass ich zum Schluß die Dumme bin und sogar dann noch Schuldgefühle habe....da ich ja immer die Unruhe reinbringe - aber so ist es ja eigentlich nicht.....ich möchte es doch damit vermeiden, er sieht es aber ganz anders - also Grundproblem!

@Rosenfan

Mir ist bewusst dass es total verrückt ist mir ständig solche Gedanken zu machen und mir irgendwelche Hoffnungen zu basteln....objektiv betrachtet ist es total Hirnrissig und Gefühlstechnisch leider nicht.....trotz der miesen Lage, liegen da immer noch welche begraben - vielleicht sind es auch nur noch verletze Gefühle.....mittlerweile kann ich diese auch nicht mehr klar definieren - das alles lässt mich nicht mehr durchblicken...weder bei ihm, noch bei mir selbst:(.
Durch dieses ganze hin und her - verliert man jeglichen Bezug zu richtig und falsch...


@Widdertier

*lach* - der Titel passt gut zu ihm:D!!!

Warum er sich ändern sollte??? Damit wir zusammen finden und der Stress aughört...und dass wir uns nicht in einer Endlosschleife befinden.
Er sagt mir ja immer, dass er das will und an sich arbeiten möchte und ich nicht immer so ungeduldig sein soll und nicht so puschi sein soll, was bei ihm genau das Gegenteil bewirkt.

Wenn er die 3 Worte sagen sollte, sage ich es ihm genau so - obwohl auch das schon gefallen ist....

XminzeX
25.01.12, 14:26
Sadilein,

ich habt euch ganze 4 (VIER) mal gesehen in der ganzen Zeit. WACH AUF. Das nenn ich mal das Gegenteil von "pushi".

Ich glaube auch, dass da keine (echten) Gefühle vergraben liegen, sondern der Wunsch endlich was zu bekommen, was du dir schon so lange ersehnst vermischt mit einer großen Verlustangst.

Lass dir heute Abend nicht schon wieder Honig ums Maul schmieren. Denk an die vergeudete Lebenszeit! Das war das einzige, was mich damals zum Aufwachen gebracht hat.

:knudel:

sad79
25.01.12, 14:37
@Minze

Wahrscheinlich ist ein mittlerweile ein Mix aus allem....ja, vergeudete Lebenszeit...und dennoch mag ich das nicht glauben, das ist zum ausratsen:krakel: - wieso zu Hölle geht das nicht in meinen verdammten Schädel rein?!!!




Fühle mich grad zunehmend schlecht....zittrig....Herzrasen und das alles nur, weil eben eine Nachrciht von ihm kam "wollen wir heute Abend spazieren gehen?"

Daran dachte ich eigentlich auch - ABER er klang so neutral - ja natürlich zu recht, ich klinge ja auch nicht anders wenn ich ihm zurück schreibe....

Mädels mir geht's grad richtig schlecht und ich kriege kalte Füsse:(

Tut grad so verdammt weh.....zu wissen, dass es diesen Menschen dann nicht mehr in meinen Leben geben wird - vielleicht hat er auch die Einsicht bekommen und wird demnach handeln...


...bin grad ziemlich durch den Wind:(...

ich werde bestimmt...heulen....zittern und nicht stark sein...

Widdertier
25.01.12, 15:35
vielleicht hat er auch die Einsicht bekommen und wird demnach handeln...Vergiß es. Der handelt danach nicht. du bist doch ein viel zu bequemes Spielzeug.

Wenn, dann mußt du die Initiative ergreifen. Und laufen.

Quietschmaus
25.01.12, 16:19
Hallo sad,

er wird Dir heute Abend ein paar Häppchen hinwerfen und Du
wirst sie fressen. Dann geht es zwei Wochen gut und danach wieder
zurück auf Anfang.

Du musst wissen, ob das noch 3 Jahre so weitergehen soll.

Und die berühmten drei Worte.....ich würde ihm nicht sagen, dass er dir das
zeigen soll, sondern frag ihn, woran du das merken sollst?;)

Bleib bei Dir und bei dem, was du willst.
Ich wünsch Dir viel Glück heute Abend und die nötige Einsicht oder
Weitsicht. :)

GLG:knudel:

sad79
25.01.12, 17:26
Mir ist bereits total schlecht.....tausend wirre Gedanken gehen mir durch den Kopf...wie wird es sein, was wird er mir sagen.....wie wird's enden???!!:(
Ich habe grad das total schlechte Gefühl die Kontrolle zu verlieren.....nichta mehr kitten zu können, weil ich's nicht mehr kann....weiß nichts mehr zu sagen, obwohl ich was sagen möchte...
Am liebsten würde ich absagen, da ich schon wieder total energielos bin durch meine alleinige Aufregung.

Was kann ich denn nur tun....ruhiger und gelassener zu werden...???:(

Glaube das endet im Gefühlsdesaster!!!! Ich habe die total Angst davor....


Aber eines habe ich mir vorgnommen!!! Ich werde mich nicht mehr wiederholen und ihm nicht schon wieder die Situationen vor Augen halten, warum und weshalb ich so und so reagiert habe weil es dieses und jenes gemacht hat.

Ich werde versuchen ihn reden zu lassen und dann meinen Entschluss daraus ziehen......


@Widdertier

Hm...Spielzeug....kann schon sein - aber definitv nicht bequem.
Glaube daher auch, dass er heute die Einsicht bekommen hat....ich spüre das irgendwie:(

@Quietschmaus

Das ist wirklich eins sehr guter Punkt......woran erkenne ich das? Ist aber auch schon wieder ein Vorwurf und das ich seine Liebe nicht anerkenne oder?! Habe Angst...:(

Rosenfan
25.01.12, 17:34
Liebe Sad,

um ruhiger zu werden hilft entweder Meditation (mh - zu spät um es noch schnell zu lernen :D) oder Baldrian...

Gut finde ich dass Du schreibst dass Du Dich definitiv nicht wiederholen möchtest. Dann tu das auch nicht!!

Ich würde ihm klipp und klar sagen was DU von einer Beziehung erwartest. Auf einzelne Situationen würde ich erst mal gar nicht eingehen. Wenn das nötig wird würde ich mich so kurz wie möglich ausdrücken um nicht wieder ellenlange Diskussionen heraus zu fordern.

Ich hoffe Du lässt Dich nicht wieder klein quatschen...

Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass viel dabei heraus kommt. Jemand der sich so verhält ändert sich nicht plötzlich - aber ich habe auch immer gehofft und gehofft und gehofft...nun - Du musst Deine eigenen Erfahrungen machen...:rolleyes:

Ich wünsch Dir viel Kraft :knudel:

sad79
25.01.12, 17:48
@Rosenfan

Das ist wirklich lieb von dir:)

Ich versuche wirklich stark zu bleiben und mir immer mein Ziel vor Augen zu halten.....das ist obejektiv betrachtet und ich hoffe das mir die Gefühsebene keinen Strich durch die Rechnung macht!!!

Und genau das weiß er - habe es letzen Montag nochmal aufgeführt was ich von einer Beziehung erwarte bzw wünsche ...meine Bedürfnisse und er nochmal seinen bedenken soll, ob diese mit meinen harmonieren und das Liebe alleine nicht reicht.

Was soll ich dann jetzt noch sagen? Ich könnte den Punkt eben nochmal wiederholen......ob's ankommt weiß ich nicht und er sagt ja immer, er möchte das selbe aber kann es nicht von heute auf morgen ändern und das er das nichts Absichtlich macht um mich zu verletzen etc...

Ich denke und so wie er es ja auch gesagt hat, scheint dass echt in der Vergangenheit begraben zu liegen......er ist immer so gefahren und es gibt genügend Frauen die nichts sagen (gut ich sage was....halte aber trotzdem aus) und daher hat ist er immer diese Schiene des nicht fallen lassen gefahren.....denn dann wird es ja kompliziert und eine Frau erwartet und stellt Forderungen...


Boahhhhh was ein Typ!:(

sad79
25.01.12, 18:59
Ok, es geht los.....wir werden uns jetzt draussen (bei der scheiss Kälte) treffen......hoffentlich stehe ich das durch....glaub mein Herz bleibt irgendwann einfach stehen:(....

XminzeX
25.01.12, 19:03
Du schaffst das!!! :knudel:

Wanja
26.01.12, 12:24
Uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuun d?? :)

Kylen84
26.01.12, 12:31
hoffe auch schon den ganzen vormittag auf ein lebenszeichen von Sad!!!!


bin neugirig

Steffi80
26.01.12, 13:39
Ich frage auch mal ganz vorsichtig nach.
Wie geht es Dir??

Würde absolut verstehen, wenn Du weder schreiben noch Dich mitteilen magst.
Vielleicht tut es Dir dennoch gut, zu lesen, dass hier einige an Dich denken :knudel:

sad79
26.01.12, 21:32
Hallo Ihr Lieben,

ihr seid sooo süß:knudel: und ich wollte euch schon längst geschrieben haben - nur kamen heute so viele Dinge zusammen, dass ich unbedingt den Ausgleich beim Sport brauchte und jetzt erst Heim gekommen bin.

Habe direkt in die Tasten gehauen und dann macht mein Rechner nen Update und alles ist weg:krakel::(!!!!

Ich bin total k.o und bin daher nicht mehr im Stande jetzt nochmal alles niederzuschreiben, aber ich wollte mich unbedingt nochmal gemeldet haben - um es nur vorweg zu nehmen, ich habe es nicht beendet.

Das Gespräch ist eigentlich ganz gut gelaufen und war für mich sehr aufschlussreich - aber das erzähle ich euch morgen in aller Ruhe....- ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel, ich habe nur grad keine Energie.

Schön das es euch gibt:knudel: bis morgen

Kylen84
27.01.12, 06:24
Gar Kein problem Sad, wir warten brav auf deine ausführliche Berichterstattung ;)
Ich war gestern nach dem erlebnis auch beim Sport, es tat für den moment gut, kann das verstehen.


:knudel:

PauliDeern
27.01.12, 11:34
Liebe Sad,
ich hab innerhalb von drei Tagen mir dein ganzes Dilemma durchgelesen!
Und ich kan nur sagen: Boah! Was tust du dir da an?
Ich kann dein inneres Hin und Her gut nachvolliehen, da ich mich in einer ähnlichen Situation befand.
Also, wenn du so weitermachst, dann kannst du dich bald in eine Klinik einweisen lassen. Burnout, Depressionen etc..
Zu dem Typen kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen: SCHMEIß IHN AUS DEINEM LEBEN!!!!!!!
Kann man ja nicht mehr mit ansehn, was da abgeht!
Und ich hab n prima Tipp gegen das Koppkino für dich: BIKRAM
Was das whats app angeht, ich bin auch imma online, wenn mein telefon an ist, das is normal!
so, nu mach watt!! :haarerauf:

sad79
27.01.12, 21:50
Hallo Ihr Lieben,


was ein bescheidener Tag - willkommen in der depressiven Welt - ich habe momentan so viel im Kopf und so das Bedürfnis alles loszuwerden und nieder zu schreiben und vor Müdigkeit und Erschöpftheit bin ich absolut nicht in der Lage alles zu schreiben, geschweige denn zu sortieren:(.

Habe das Gefühl, dass ich zu meiner negativen Stimmung auch nur negatives anziehe.....unglaublich.

Es ist Freitag Abend....ich bin müde....abgeschlagen und weiß eigentlich absolut nicht mehr weiter. Ich kann mir irgendwie selbst nicht so wirklich helfen....ich bin oft total betrübt und muss immer zu heulen....das ist total grausam....es ist wie in einem tiefen Loch zu sein und immer wenn ich das Licht sehe, zieht mich dieser Magnet wieder nach unten.

Ich bin wirklich ernsthaft am überlegen, ob ich mir therapeutische Hilfe zu Rat ziehen soll....allerdings werde ich wohl so schnell keine von der Krankenkasse bekommen und irgendwie möchte ich auch nicht meine Ex Therapeutin anrufen und ihr zeigen, dass ich es nicht alleine schaffe:(.
Aber ich möchte auch nicht länger in dieser echt beschissenen Situation hangeln....ich will was verändern, fühle mich aber absolut schwach und machtlos.

Eure Ratschläge und Tips lese ich mir immer und immer wieder durch, in der Hoffnung dass sich es irgendwie manifestieren und ich es endlich umsetzen kann. Manchmal gelingt es mir und im anderen Moment falle ich direkt wieder in mein altes Muster.

Ich bin echt grad total ratlos....und das Schlimmste daran ist, dass mich diese Phase so runter zieht, dass ich auf alles genervt und gereizt reagiere....wohl auch schon ab und an den ein oder anderen vor den Kopf stosse (was ich nicht will) - ich habe aber so eine Unzufriedenheit in mir, dass wenn eine Fliege einen Furz lassen würde ich direkt platzen könnte.....

.....so bin ich normal nicht......jeder hat mal eine schlechte Phase und diese dauert schon sehr lange an......ich möchte das raus:(



Jetzt ist es natürlich so, dass ich direkt wieder angefangen habe an meinem Freund zu sticheln...aber er hat mir auch shcon wieder allen Grund dazu gegeben.

Eigentlich bin ich total müde und wollte ohnehin daheim bleiben, dachte aber dass wir uns vielleicht heute sehen zu einem gediegenen Abend.
Haben heute tagsüber ein wenig per WhatsApp getextet....habe ihm dann u.a gefragt, ob wir uns heute Abend sehen und dann kam nix bis abends...habe ihn dann angerufen und wir haben kurz geschwäzt bis mir seine Gähnerei am Telefon voll auf den Keks gegangen ist und ich gemeint habe, dass er sich mal zusammen reissen soll. Er hatte sich nach der Arbeit hingelegt und hat geschlafen. Haben dann gesagt, dass er sich mal zusammen reissen soll....naja....haben dann ausgemacht später nochmal zu tele. Später kam dann aber "nur" ne Nachricht.....kannst du dir am Donnerstag frei nehmen....würde gerne einen Ausflug mit mir machen...mit Herzsmiley etc. Haben dann wieder kurz getextet und uns für morgen verabredet (er hat zwar gesagt wir können ja was am WE machen, aber nicht konkret den Tag vorgeschlagen und daher habe ich das gemacht)....habe gesagt, dass er ja nochmal kurz durchklingel kann um genaues auszumachen und er meinte, dass wir das dann morgen machen können weil er jetzt schlafen geht bla bla. Ich hatte auch nen Hals, weil ich gesagt habe das ich einen miesen Tag hatte und alles was kam "das tut mir leid" - Halloooooo??? Sehe ich das verdreht oder was? Wenn mir das jemand schreibt, greife ich zum Hörer oder ich frage was los ist!!! Vielleicht bin ich da auch so empfindlich.....aber es waren direkt wieder 3 Faktoren diese mich gestresst haben - 1. dass er sich den ganzen Abend nicht gemeldet hat 2. dass er nicht auf mich eingegangen ist 3. nichts konkretes ausgemacht hat, bis ich gefragt hatte achja und 4. dass wir in dieser Zeit wo er online war auch hätten telefonieren können:stampf:.
Ok ich bin auch kurz vom Anstich (Periode) - aber jetzt mal im ernst....mache ich es wieder kompliziert???:(
Es ist reine Unsicherheit....ich lege alles auf die Goldwage....grad jetzt wieder nach unserem Gespräch.



.....unsere Gespräch am Mittwoch....ja es ist eigentlich ganz gut gelaufen und ich habe mich auch wieder sehr erleichtert gefühlt.....vor allem auch das erste Mal richtig verstanden.

Wir haben uns also zum Spazieren gehen verabredet (bei der Saukälte), aber so konnte man zumindest klaren Kopf bewahren und ein wenig die Unsicherheit und die Aufgeregtheit verbergen.....denn das waren wir Beide. Mir hat mein Herz bis zum Hals gepocht und er war auch nervös.....hat mich dann nach einer Schweigephase gefragt "du wolltest Reden?" Ich habe nur darauf gekontert, dass ich nicht Reden will, da ich ihm nichts mehr zu sagen habe und er auch alles weiß, was ich denke, fühle und möchte und ich mich daher auch nicht mehr wiederholen möchte - ich möchte einfach nur die Situation aufklären und ihm mitteilen, dass ich so nicht mehr weitermachen kann.

Schlussendlich haben wir uns doch wiederholt....passiert eben doch immer wieder bei einer Aussprache, aber gut....es war auch sehr hilfreich, da wie speziell auch einzelne Situationen angesprochen haben um diese irgendwie aus der jeweiligen Sicht zu erklären.

Immer wieder kam hervor, dass wie doch sehr unterschiedlich ticken und er vor allem überhaupt nicht so weit denkt wie ich....also vieles nicht sieht, wie ich mich fühle oder warum ich so reagiere. Er sieht zu oft nur seine Situation und kann dann nicht verstehen, warum ich ihn in diversen Situationen einfach kein Verständnis entgegen bringen kann. Habe ihm erläutert, dass ich mich oft vertröstet fühle und vor allem nicht wirklich ernst genommen, wenn er diverse Dinge immer wieder macht, obwohl er weiß dass mich diese stören und auch verletzen.....ich zwar seine Situationen verstehe, aber ihm dann kein Verständnis mehr entgegen bringen kann, weil eben so nichts von ihm kommt. Das scheint echt eine Teufelskreis zu sein........er versteht mich nicht oder jetzt schon, aber sieht es zu oft nicht....weil er zu sehr mit sich selbst beschäftig ist (habe ihn auch einen Egoisten genannt) und meine Bedürfnisse in diesem Momenten ignoriert....wohl nicht bewusst, aber er macht es.....nach meinem Empfinden.

Naja, dann habe ich ihm gesagt, dass mir seine Liebe fehlt....in Handlungen....das er es zwar sagt, ich es aber nicht fühle und woran ich das merken sollte? Er sagte, dass er nicht von mir ab kann und es mir doch auch zeigen würde....dass er sich immer wieder öffnet, aber wenn ich eben so puschi bin er wieder den Rückzug antritt. Er eine harte Schale hat, aber wénn diese geknackt ist dann alles gut wäre. Habe ihm gesagt, dass ich keine Lust mehr habe irgendwas zu knacken....entweder es passiert von selbst oder eben nicht.....bin müde und habe keine Lust mehr auf dieses langsame herantasten etc......langweilt mich langsam und was meine Gefühle betriffft bin ich mir mittlerweile auch unsicher....- er war echt erstaunt und meinte, er wäre es und hat mich gefragt wenn er sich fallen lasen würde es dann alles anders laufen würde. Ja, was ist das denn für eine Frage....?! Wir haben auch über Freunde, Familie etc gesprochen und ich habe ihm erzählt, dass ich ihn auch ständig bei meinen Freunden "entschuldigen" muss...also im Bezug auf "na was habt ihr am WE gemacht" - "ja, also ich habe das und das gemacht" - "ja wie nichs zusammen" - "nein, weil Mr XY das und das hatte machte etc" - habe ihm gesagt, dass mich das total kirre macht, mir weh tut und ich mich dafür schon schäme....wenn es bereits andere belächeln und ich eigentlich nur noch mit einer Freundin drüber reden kann.

Wow - das hat ihn alles sehr getroffen....er war total ruhig und hatte Tränen in dern Augen.....er sagte mir, dass ihm das alles nicht so bewusst war und das es ihm leid tut und er nicht weiß, was er jetzt dazu sagen soll und dass er über viele Dinge jetzt erstmal nachdenken und es sacken lassen muss. Er mich absolut versteht.....

Ich war ziemlich gefasst und habe ihm deutlich gemacht, dass sich dringend was ändern muss und nicht wieder langsam......dass ich einfach kein Nerv und Energie mehr habe - habe Teil's echt total abgefuckt (tschuldi für das Wort) geklungen.....aber das ist eben meine Grundstimmung.....einfach kein Nerv mehr.

Entweder er handelt jetzt oder wir lassen es sein.....ich lege auf seine Worte keinen Wert mehr.

Wir haben echt über alles gesprochen und zum Schluß hatte ich das Gefühl, dass zumindest ein wenig angekommen ist und auch mussten wir wieder feststellen, dass viele Dinge auch in der Vergangenheit begraben liegen und dass diese m.u immer wieder zu Missverständnissen führen.

Wir habe uns verabschiedet, er hat ich in den Arm genommen und geküsst...später hat er mich dann sogar noch angerufen und mir eine gute Nacht gewünscht.

Ja, keine Ahnung wie sich das jetzt entwickeln soll, wenn ich jetzt schon wieder so abg.... bin:(
Egal was er jetzt macht oder sagt, ich lege alles auf die Goldwarte und habe Erwartungen......sieht man ja an der o.g Situation oder wie sieht ihr das???

perlenengel
28.01.12, 01:49
Hi Sad,

ich finde deine Bedürfnisse nicht unnormal, sondern völlig legitim.

Das Problem ist dein Einfordern bei einer Person, die ganz offensichtliche Mühe damit hat.

Du wünschst dir einen Partner an die Seite.

Dein Freund aber ist nicht der Partner, den du dir wünschst.

Sondern der, der eben momentan da ist.

Und vermutlich die Angst mit Anfang 30 dann allein zu sein, sich wieder auf Partnersuche zu begeben etc..... lässt dich ausharren, diskutieren, ausharren und wieder diskutieren und immer tiefer in schwarze Löcher versinken.

Therapie. Meine Meinung dazu wäre – du brauchst nicht eine Therapie, sondern die Kraft eine Entscheidung zu fällen. Und dann durch das Tal der „Einsamkeit“ durchzuwaten. Denn die kann dir auch eine Therapie nicht nehmen.

Von außen gesehen... es schmerzt schon fast beim Lesen.

Was hält dich bei ihm?

Wieso untergräbst du dich selbst die ganze Zeit?

Beziehung ist mit Sicherheit nicht immer einfach. Da gibt es immer mal wieder Tage oder Monate, in denen alles mehr oder weniger bescheiden läuft, man alles hinschmeißen will, sich einsam oder unverstanden fühlt, Zukunftsängste hegt oder Abstand braucht. Aber letztlich entscheidend ist, dass das Gefühl der Zusammengehörigkeit überwiegt. Das Gefühl zu lieben und geliebt zu werden. Füreinander der Fels im Alltag und der Brandung zu sein. Kraft zu schöpfen und vor allem aber ehrlich zu sein. Zueinander. Zu Sich. Und keine Angst zu haben.

Bei euch läuft alles mehr oder weniger kontinuierlich bescheiden. Du willst etwas, was er nicht kann. Er will etwas, was du nicht kannst.

Wo ist denn da die Basis?

Was ist dein Beweggrund auszuharren?

Liebe Grüße
perlenengel

Quietschmaus
28.01.12, 07:59
Guten Morgen sad.

.....puuuh, ich hatte gehofft, da kommt mal eine richtige Erkenntnis, aber
eigentlich ist alles wie immer.

Immer wieder kam hervor, dass wie doch sehr unterschiedlich ticken und er vor allem überhaupt nicht so weit denkt wie ich....also vieles nicht sieht, wie ich mich fühle oder warum ich so reagiere.

Sad, entweder Du denkst und siehst zu viel, oder er ist schlicht und
einfach nicht in der Lage, sich in andere einzufühlen. Oder eben Beides. ;)
Das liest sich so schon in all deinen Threads.

Und DAS wird sich nicht ändern. Wie Perlenengel schon schrieb, er kann
dir nicht das geben, was du brauchst...ist nicht fähig dazu. Warum auch
immer. Und nur Verstehen, weil Du das kommunizierst, reicht da nicht.

Ist die Frage, wie lange Du das noch mitmachen willst. Dir geht es
doch nicht wirklich besser. Und ich glaube auch nicht, dass du eine
Therapie brauchst. Sondern klare Verhältnisse. Und dafür kannst nur
Du sorgen.

Ich hatte mal einen sehr guten Freund, mit dem verband mich eine
platonische Liebe. Und DER, war mehr für mich da, als dein Freund, der
Dich angeblich richtig doll liebt. Das was ihr da habt, reicht nicht mal
für so eine Liebe.

Tur mir echt leid, Sad, aber ich denke, durch solche ewigen Aussprachen
verlängert ihr euer Leid nur und kommt keinen Schritt weiter.

Alles Gute für Dich:knudel:

Forskolin
28.01.12, 08:57
Hi Sad

habe alles gelesen.
Hm.
Gut finde ich, dass du deine Laune geradeheraus sagst. Wenn es dich langsam alles ankotzt, sagst du es.
Aber wie meine Vorredner schon schrieben: alles nicht neu oder?

Er ist anders als du. Als Mensch. Als Person. Du willst ihn unbedingt verändern und zu etwas machen, was er nunmal nicht ist! Ist das Liebe?
Klar erfüllt er deine Bedürfnisse nicht, aber seine sind anders.
Er selbst sagt, ER SIEHT DEINE NICHT.
Das ist schade usw.
Aber ein wenig auch anmaßend von dir, finde ich, ihn diesbezüglich dauernd ändern zu wollen, weil deine Bedürfnisse sonst leiden.
Die absolut ok sind!!!
Die du dir aber verdammt nochmal bei einem anderen Menschen erfüllen lassen solltest, statt deinen Freund zu zwingen, gegen seine Art zu leben und zu handeln.

Und er kann sich halt nicht in dich hineinversetzen.
Er ist einfach so nicht gestrickt.
Ist doch egal, warum.
Manche Menschen sind so.
Du bist halt wieder anders.
Und ob du alles aus seiner Sicht siehst, bezweifle ich auch.
Du schaffst das auch nicht, wirfst ihm Gleiches dann vor. Hm.
Du hälsts sein Verhalten aus, weil er nun mal am längeren Hebel sitzt (bedingt durch Umstände und euer Wesen, nicht mit Absicht).
Das ist doch nicht "es aus seiner Sicht sehen"

Werd doch mal aktiv, statt nur zu reden.
Eine Sache zumindest.
Wenn dich chatten nervt, dann ruf doch verdammt nochmal ihn jedes Mal an, wenn du eine Nachricht beantwortest!!! Wo ist das Problem?
Ist deine "Anruf" Tastatur gesperrt?
Sorg doch im Alltag selbst für dein Wohlbefinden, da wo du es kannst.

Eins verstehe ich nicht. Dieses "sich fallen lassen"
Meine ich ehrlich.
Hab das Gefühl, ihr redet da vom heiligen Gral, ohne zu wissen, was ihr sagt, und meint.
- Eine schöne Hülle für "es läuft bes.chissen, aber wenn wir diesen Gral hätten, ja dann, DANN ist es das Schönste auf der Welt"
- Was ist der Gral?
- Keine Ahnung, aber es ist DER Gral, warum suchst du ihn nicht???? Dann wären wir glücklich. Nie suchst du ihn.
- Ich kann ihn noch nicht suchen, weil blablabla.
- Tja, wenn du den Gral nicht suchst, wie soll es dann funktionieren?
- WAS ist der Gral???
-Ist doch egal, er "klingt" gut, und wichtig und nach inniger echter wahre Liebe und löst alles, also such ihn verdammt.

Sorry, "sich fallen lassen" rangiert hier im Forum bei mir auf der gleichen Stufe wie "bei sich sein"
Klingt toll, sagt wenig.
Und bei euch geht es vermutlich darum, an konkreten kleinen Geschichten anzufangen.
Sowas wie: ruf verdammt nochmal IMMER an, wenn du telefonieren statt chatten willst.
Meine Güte, mach dich doch nicht dauernd zum Opfer, Sad.
DU hast ebenfalls Verantwortung und kannst handeln.

*den Kopf wasch*


Zum Therapeut: sofern du in eine akute kleine Depression kommst, helfen akut erstmal nur Medikamente. Ich bin da sehr "Pro" eingestellt, viele hier eher "contra"
Geh zum Hausarzt deiner Wahl und besprich es mit ihm. Offen und ehrlich.
Ich meine damit nicht, nimm Johanniskraut oder Baldrian.
Sollte man selbst eh nicht dosieren und nehmen, finde ich. Sondern mit Arzt besprechen.

Sad, ich fühle mit dir, ehrlich, aber die Opferrolle steht dir nicht.
Und du fragtest, was ich mit Realismus meine?
Nr 1: du kannst die nächsten 3 Jahre damit verbringen. So wie du jetzt lebst. Ohne größeren Schaden zu nehmen, als jetzt.
Ganz ehrlich.
Du wachst heute in 3 Jahren auf, und ALLES wird so sein wie jetzt. Nicht schlimmer. Ganz genau so.
Und es wird dir nicht wie 3 Jahre vorkommen, sondern viel schneller.
Die Zeit ist aber weg.

Maron
28.01.12, 12:58
Hallo sad,

Er sieht zu oft nur seine Situation und kann dann nicht verstehen, warum ich ihn in diversen Situationen einfach kein Verständnis entgegen bringen kann.

Er sieht seine Situation. Versteht Deine nicht.
Du siehst Deine Situation, hast kein Verständnis für seine.
Und dann bist Du sauer, wenn er kein Verständnis für Dein Unverständnis aufbringen kann? Findest das egoistisch?
???
Das ist absurd.

Ist er denn sauer, dass Du keins für ihn hast?
Du bist nicht besser, und er klagt Dich dafür nicht an.
Wie auch immer...

Es wiederholen sich hier viele und ich habe das Gefühl, es gibt einen Punkt, der wichtig ist, dem Du aber immer ausweichst, egal wie er formuliert wird:

Wie kommst Du darauf, dass Du an ihn persönlich irgendwelche Forderungen stellen kannst?
Wie kommst Du darauf, dass er verpflichtet ist, Deinen Bedürfnissen zu entsprechen? Weil er Dein Freund ist?
Er ist nur verpflichtet, er selbst zu sein. Und ob er in seinem Sein-wie-er-ist Deinen Bedürfnissen entspricht, entscheidest Du. Und DAVON machst Du abhängig, ob DU mit ihm zusammen sein willst oder nicht.
Siehst Du das anders? Wieso? Was?

Du zäumst das Pferd von hinten auf. "Wir sind jetzt zusammen, also verbiegen wir uns und passen uns den Bedürfnissen des anderen an, bis wir glücklich sind. Er sagt, er will mit mir zusammen sein, also muss er jetzt verdammtnochmal sich ändern bis es mir passt. Der Egoist."

Nein. "Wir verbiegen uns nicht. Und wenn wir unverbogen glücklich miteinander sind, dann kommen wir zusammen. Wenn einer mit dem anderen unglücklich wird, dann entscheidet er selbst, ob er gehen will."
Oder?

Bitte erkläre mal wirklich: wie kommst Du darauf, dass er die Pflicht hat, Deinen Bedürfnissen zu entsprechen?

Vielleicht geht es ja voran und hilft, Dich wenigstens von dem falschen Pferd wegzubringen, mit aller Kraft Dein vermeintliches "Recht" durchsetzen zu wollen. Ihn seiner "Pflicht" zu ermahnen, sich zu ändern oder Dich zu verlassen.

wuscheline
28.01.12, 20:56
Sad, das Schlimme ist das man immer und immer wieder denkt es wird besser. Und das bei jeder neuen problematik. Man erklärt sich, man ist wütend, man ist wieder lieb. Man hofft der Partner versteht irgendwann von was wir reden. Man kann es nicht begreifen das der Partner so wenig Emphatie hat. Einerseits weiß man ja das man mit bestimmten Dingen Probleme hat und das man selber nicht immer einfach ist, aber irgendwie hofft man doch das der partner ein gewissen Maß an Einfühlungsvermögen hat, um da auch mal drauf einzugehen. Wenn man aber jedes Mal in ein genervtes Gesicht schaut, weil man gerade wieder mal das eigene Problem schildert, dann ist das jedes Mal aufs Neue frustrierend. Ich habe dann auch oft gedacht, ob er mich überhaupt liebt wenn er dann so zu mir ist. Ich kapier einfach nicht warum man nicht vernünftig über Probleme sprechen kann. Ich meine wenn ich selber gereizt rüberkommen, kann ich das noch verstehen das mein Partner da nicht gerade den Liebevollen rausholt. Aber bei mir war es auch nicht anders wenn ich ruhig mich erklärte. Egal wie, es nervte ihn. Ich meine es ging ja meistens um das selbe Thema und es war ein Teufelskreislauf.

Aber die Beiträge die die hier geschrieben werden, haben mich selber zum Nachdenken gebracht. Irgendwann kommt die Einsicht das man diesen Menschen nicht verändern kann. Er ist wie er ist. Und wenn er nicht von alleine etwas ändern möchte, dann kann man reden und reden und reden und es wird nie was dabei rauskommen. Man rennt gegen den Strom. Man will es nicht sehen, man will die Hoffnung nicht aufgeben. Man denkt, wenn er doch nur dies oder jenes so und so machen würde, dann wäre alles so viel besser. Aber es passiert nicht. Es zerrt an unseren Kräften. Und dann denkt man,ah er hat ja das und das gesagt oder "ach da war er ja mal nett", aber Ende sind die alten Probleme immer noch da. Sie sind so geblieben.

Wenn sie es nicht ändern wollen, dann kann man noch Jahre sich darüber aufregen. Was ich auch jahrelang so betrieben habe. Aber Jahr für Jahr denkt man darüber nach wo das alles hinführen soll. Das Selbstbewußtsein geht flöten, man fühlt sich ungeliebt und verliert nach und nach den Lebensmut.

Die Entscheidung zu treffen dem Ganzen ein Ende zu setzen ist wohl das Schwierigste überhaupt. Ich "war" so wie du, einiges macht mich total fertig. Ich redete und redete, aber am Ende machte er so wie er wollte. Ob es mich verletzte war ihm egal. Keine Ahnung ob das Sturheit ist oder ob der Mann eben sich durchsetzen wollte. Ja und irgendwann erkennt man das dieser Mensch nichts an seinem Verhalten ändern wird. Es wird immer weiter und weiter so gehen. Man ist zwar nicht glücklich, aber beenden kann man es auch nicht. Denn es gibt eben auch die schönen Momente wo man sehr innig miteinander ist.

So keine Ahnung ob das sehr wirr geschrieben ist und ob es hilft...ich wollte dir nur mal meine Gedanken mitteilen. Und irgendwie haben hier alle ziemlich recht. Das weißt du ja auch. Aber das Durchsetzen ist eben was völlig anderes. Aber wenn man merkt man geht vor die Hunde, dann setzt der Selbsterhaltungstrieb ein. Und dann geht es nur noch ums seelische Überleben. Vielleicht ist noch nicht das Allerschlimmste eingetreten, ich meine sein Verhalten. Etwas was dich dazu bringt dich erstmal zurückzuziehen. Ich spuk hier große Töne. Ich konnte mich mal für ein paar Tage zurückziehen weil ich sein Verhalten absolut furchtbar fand. Aber das ist mein Empfinden, mir tat es weh. Und wenn der Andere das "übersieht" weil er eben sein Ding machen will...du wirst es nicht ändern können. Ich konnte es auch nicht ändern. Meistens stand er dann sehr schnell wieder vor meiner Tür. dann tranken wir Kaffee und irgendwie ging es weiter wie vorher. Weil es keine Lösung gab. Er wollte keine Lösung. Egoismus? ich weiß es nicht. Aber wenn man eine Beziehung führt sollte man schon gemeinsame Kompromisse bei Problemen finden. Und nicht das einer leidet und der andere macht wie er denkt! Dann stimmt doch irgendwas nicht. Die Erkenntnis ist nicht leicht, aber es wird dann wohl auch NIE STIMMEN. Dann passt etwas nicht zusammen. Da kann man noch so viel reden, es wird nie was dabei rauskommen. Ich hab mich auch mit Händen und Füssen gegen diese Erkenntnis gewährt, weil man den Anderen liebt und möchte das es eine schöne Zeit ist.

So jetzt hab ich dir aber viel geschrieben. Ich weiß wie schwer das alles für dich ist. Aber ihr habt wieder mal geredet und ich habe die schlimme Befürchtung er wird nicht einsehen was zu ändern. Auch wenn er noch ganz oft sagt, das er es machen will. Ihr hattet das Gespräch doch schon mal vor Kurzem, aber getan hat sich doch nicht wirklich was von seiner Seite oder?

Ich schick dir Kraft das du das alles irgendwie meisterst. :knudel:

jennifer68
29.01.12, 13:25
ich finde die idee mit der therapie gut, aber warum sollte es ein problem sein? du hast ja glaube ich schon mal eine therapie gemacht, oder? ob du zu der alten therapeutin zurück gehst würde ich davon abmachen wie gut du mit ihr zurecht kamst. es muß da ja immer die chemie stimmen.

sad79
29.01.12, 16:22
Hallo Ihr Lieben,

gestern waren wir zusammen was Essen und anschließend lecker Cocktails schlürfen - es war wirklich sehr schön:).....einfach mal kein Stress und keine Diskusion......so locker und einfach, danach habe ich mich schon soooooo lange gesehn!!! Hätte mir dann zwar noch gewünscht, dass wir zusammen einschlafen, aber er wollte unbedingt daheim schlafen weil er einen anstrengenden Arbeitstag hatte und enstprechend müde war. Fand ich natürlich schade, aber ich habe es akzeptiert und wir haben uns für heute Abend verabredet.
Ausserdem hat er mich gefragt, ob ich mir am Donnerstag frei nehmen könnte, da er gerne was mit mir unternehmen möchte und eine Überraschung für mich hat:eek:. Hoffe, ich kann das so kurzfristig mit der Arbeit vereinbaren!!! Bin echt gespannt was er vor hat......ich "hasse" Überraschungen....ich bin immer soooooooooo neugierig und ausserdem veräppelt er mich auch die ganze Zeit, um mir ein wenig "Angst" zu machen....naja, weiß jetzt grad nicht was ich davon halten soll????!
Habe ihn gefragt, warum und weshalb...und da hat er gemeint, er wollte schon längst mal so etwas mit mir gemacht haben, aber durch die Situationen nicht möglich war....nunja....ich warte einfach mal ab :).

Trotzdem verfolgt mich immer noch die innere Unruhe....- vorgestern hatten wir eine kleine Diskusion und gestern bevor wir uns getroffen haben auch:(....meist basierend darauf, dass er nicht so handelt wie ich es mir wünsche.....- ja, die Sad ist aufgewacht....sobald er so handelt, wie er eben handelt habe ich gleich das Gefühl, ich bin ihm nicht wichtig, interessiert sich nicht für mich ...bin ihm gleichgültig.
Kleines Beispiel zu vorgestern....wir haben abends kurz telefoniert und er hat mir als in den Hörer gegähnt, sind dann so verblieben dass wir später nochmal telefonieren....stattdessen hat er mich angetextet (er textet gerne, da er den ganzen Tag auf der Arbeit schwätzen muss) und mich gefragt, ob ich den Donnerstag frei nehmen kann etc....dann ist das Gespräch ausgeartet, da ich gesagt habe lass und doch tele....dann hat er gesagt, dass wir das gerne morgen tun können und er jetzt schlafen geht...hatte ihm beiläufig verklickert, dass ich einen miesen Tag hatte und alles was kam" das tut mir leid" - hat mich gleich aufgeregt, da ihn der Grund anscheinend nicht interessiert hat ?! Habe dann angefangen zu zicken und er wusste nicht was auf einmal los war und hat dann ein wenig verärgert reagiert....haben uns dann aber trotzdem noch beruhigen können und ein Kusssmiley mit Herz gesendet.
Am nächsten morgen (gestern) habe ich ihm dann einen schönen und stressfreien Tag gewünscht und ihn wissen lassen, dass ich mich auf heute freue. De ganzen Tag kam nichts und dann abends um 19 Uhr ein Anruf....er wieder müde und meinte, er macht sich jetzt fertig und dann können wir was Essen gehen....- ich war direkt ein wenig genervt, da es 19 Uhr war und ich mir bereits ein Brot reingeschoben habe und wir eigentlich Kino angedacht hatte. Nein, der Herr meinte....wenn ich möchte kann ich ruhig was anderes planen etc....wenn ich lieber ins Kino gehen möchte bla bla - boaaaah wie anstrengend!!! Wieso versteht er nicht, dass ich ihn sehen möchte und mich den ganzen Tag gefreut habe und auch auf ein Lebenszeichen von ihm gewartet.....naja und irgendwann habe ich eben hunger. Dann kommt beiläufig raus, dass er vom Vortag angepissed ist und sich daher erst jetzt meldet und er jetzt eben keine Lust auf Kino hat....da er sonst einschlafen würde etc.
Und was macht die Sad - ja dann gehen wir natürlich Essen.....wieder eingelenkt. Gut im nachhinein hatten wir wirklich einen sehr schönen Abend, aber warum musste das schon wieder so kompliziert sein???!!!

Heute habe ich auch noch nichts gehört, aber gut....wir sind ja für Abend verabredet und so konnte und kann ich daheim noch was erledigen und mich demnächst auch mal ans Lernen machen.


@Perlenengel

Wahrscheinlich hast du Recht - ich wünsche mir so sehr einen Partner an die Seite, dass ich nahezu zu allem bereit bin und dadurch immer wieder ausharre.
Allerdings habe ich in der Zeit, als wir getrennt waren immer noch sehr oft an ihn denken müssen....an die guten Seiten, die so gut passen....und genau diese sehne ich mir zurück. Jedoch befürchte ich immer mehr, dass die Vergangenheit schon sehr viel bei uns kaputt gemacht hat und wir es dadruch sehr schwer haben werden alles zu kitten. Wir haben uns Beide sehr verletzt und dadruch wurde viel zerstört. Grundlegende Dinge müssten wieder aufgebaut und dazu gehört Zeit.
Was du noch richtig erkannt hast, dass ich meine Bedürfnisse auf eine sehr puschige Art und Weise einfordere....ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch und möchte immer alles sofort und gleich erledigt haben - allerdings ist er hier so ganz anders.....er kann nicht von heute auf morgen und spätestens da stossen wir zusammen.
Was mich bei ihm hält frage ich mich auch sehr oft und wenn er bei mir ist dann weiß ich es....es ist dieses Gefühl, was mir sagt das wir zusammen gehören. Wenn wir gemeinsame Zeit haben ist es wunderschön......das sind auch die Zeiten wo wir nicht streiten oder diskutieren.....diese kommen immer nur dann, wenn wir uns nicht sehen oder hören.

Wow - jetzt ist es sogar so......er hat grad angerufen und meinte, Schatz du wolltest doch heute ins Kino gehen und ich bin ja immer noch mit ausräumen der alten Wohnung beschäftigt, was hälst du davon wenn ich gegen 21 Uhr zu dir komme.....wir DVD schauen....ich bei dir schlafe und wir Kino am Montag oder Dienstag machen?! Ich bin baff.....um so mehr, da ich dachte er sagt mir wieder ab.......bin grad echt erstaunt und freue mich grad rießig über sein Handeln, aber ich traue der Sache jetzt noch nicht.



@Quietschmaus

Es ist definitiv Beides und ich weiß ja, dass meine Aussage und Erkenntnis nichts Neues ist. Mir zeigen diverse Situationen immer wieder, dass wir anscheinend doch anders programmiert sind und wir uns durch diesees entgegengesetzte kein Verständnis zeigen können. Meist ist es so, dass ich zwar seine Situation verstehe.....ihm aber durch seiner Handlungen was mich betrifft keine Verständnis geben kann und das hat er auch zu oft nicht gesehen, sondern dass ich seine Situation nicht nachvollziehen kann....


@Forskolin

Ja*lach* glaube so abgefuckt hat er mich schon lange nicht mehr erlebt:kicher:
Ich nehme ja nie ein Blatt vorn Mund, aber so leicht ist es mir schon lange nicht mehr gefallen - glaube er hat nicht schlecht gestaunt......ja alles seine Arbeit.

Das hast du mal wieder absolut passend formuliert.....und ja du hast Recht, ich bin stets dabei ihn umzuformen und akzeptiere seine Bedürfnisse genau so wenig wie er meine - erwischt!:(

Ich brauch keinen Tabletten - ich brauche Urlaub!!! Einfach mal eine Auszeit - glaube ich muss mich einfach mal wieder mit positiven Dingen beschäftigen, als ständig nen Depri zu schieben und mir über alles den Kopf zu zerbrechen warum die Dinge so laufen und nicht anders...ich muss was tun und was ändern und das nehme ich mir jetzt ganz fest vor.

@Maron

Das ist wahr!!! Danke Maron - nein, ich habe kein Recht ihn zu verbiegen und nein er ist nicht für meine Bedürfnisse verantwortlich - das bin ich....ich bin für mich selbst verantwortlich und daher werde ich jetzt jeden Tag etwas dafür tun um mich selbst glüklich zu machen.....

Allerdings fällt ein Stück auf ihn zurück, da er Teil meines Lebens ist und meine Bedürfnisse zwar nicht zu erfüllen hat, aber zumindest auf diese Rücksicht zu nehmen hat.....eigentlich gehts mir nur darum.


@Wuscheline

Mir hilft es immer sehr wenn du schreibst......es ist absolut nicht wirr, sondern genauso wie ich es absolut oft erlebe.
Es ist ein absolutes Chaos und das dann perfekt niederzuschreiben ist das schon fast nicht mehr möglich:(.
Es ist wirklich ein absoluter Teufelskreis und mittlerweile erkenne ich immer mehr, dass ich dafür verantwortlich bin und mich selbst unglücklich mache wenn ich nicht irgendws verändere......entweder mich von ihm zu trennen oder aber mich selbst für mich Glück verantwortlich machen.....ja wenn es so einfach wäre - sch*** Gefühlswelt. Er kennt eben auch die Knöpfe die er bei mir drücken muss, damit ich wieder bereit bin in ein genervtes Gesicht zu schauen.

@Jennifer

Werde jetzt erstmal versuchen, stark zu sein....möchte es unbedingt selbst schaffen.....das ist jetzt mein Ziel!!!:)

Forskolin
30.01.12, 10:55
Hi Sad

klingt doch alles insgesamt das erste Mal seit langem recht gut!

[QUOTE=sad79;610367]Hallo Ihr Lieben,

gestern waren wir zusammen was Essen und anschließend lecker Cocktails schlürfen - es war wirklich sehr schön:).....einfach mal kein Stress und keine Diskusion......so locker und einfach, danach habe ich mich schon soooooo lange gesehn!!!

Toll!!!
Merke: wenn ihr gemeinsam etwas unternehmt, dann keine Diskussionen :)

Ausserdem hat er mich gefragt, ob ich mir am Donnerstag frei nehmen könnte, da er gerne was mit mir unternehmen möchte und eine Überraschung für mich hat:eek:. Hoffe, ich kann das so kurzfristig mit der Arbeit vereinbaren!!! Bin echt gespannt was er vor hat......

Absolut toll.!!!

....naja, weiß jetzt grad nicht was ich davon halten soll????!
Habe ihn gefragt, warum und weshalb...und da hat er gemeint, er wollte schon längst mal so etwas mit mir gemacht haben, aber durch die Situationen nicht möglich war....nunja....ich warte einfach mal ab :).Was du davon halten sollst? Im Ernst jetzt? Ewig beschwerst du dich, dass sowas nicht kommt, und dann verwirrt dich das und du fragst noch warum?
Sad, genieß doch einfach und lass gut sein.
Ja was soll das wohl?
Sein Versuch, die Beziehung zu verbessern. Und davon abgesehen macht er sowas einfach gern mit dir, selbst wenn es nicht jeden Monat ist.

Trotzdem verfolgt mich immer noch die innere Unruhe....- vorgestern hatten wir eine kleine Diskusion und gestern bevor wir uns getroffen haben auch:(....meist basierend darauf, dass er nicht so handelt wie ich es mir wünsche.....- ja, die Sad ist aufgewacht....sobald er so handelt, wie er eben handelt habe ich gleich das Gefühl, ich bin ihm nicht wichtig, interessiert sich nicht für mich ...bin ihm gleichgültig.

Kleines Beispiel zu vorgestern....wir haben abends kurz telefoniert und er hat mir als in den Hörer gegähnt, sind dann so verblieben dass wir später nochmal telefonieren....stattdessen hat er mich angetextet (er textet gerne, da er den ganzen Tag auf der Arbeit schwätzen muss) und mich gefragt, ob ich den Donnerstag frei nehmen kann etc....dann ist das Gespräch ausgeartet, da ich gesagt habe lass und doch tele....dann hat er gesagt, dass wir das gerne morgen tun können und er jetzt schlafen geht...

Also das mit dem Telefonieren ist echt verzwickt bei euch. Ich bin da ähnlich wie er. In der Arbeit muss ich oft ans Telefon und ich HASSE telefonieren. Und dann muss ich es privat nicht dauernd haben. Kommt halt immer auf den Gesprächspartner und Inhalt an.
IdR rufe ich dann an, wenn es darum geht, etwas sofort/bald konkret und Wichtiges besprechen zu müssen.
"hast du Donnerstag abend Zeit, ich will was mit dir unternehmen" gehört nicht zwingend dazu. Da muss man einfach einen Kompromiss finden.
Aber hauptsache ihr fangt keine Diskussionen per Chat an ;)


hatte ihm beiläufig verklickert, dass ich einen miesen Tag hatte und alles was kam" das tut mir leid" - hat mich gleich aufgeregt, da ihn der Grund anscheinend nicht interessiert hat ?! Habe dann angefangen zu zicken und er wusste nicht was auf einmal los war und hat dann ein wenig verärgert reagiert....haben uns dann aber trotzdem noch beruhigen können und ein Kusssmiley mit Herz gesendet.

Süße. Er scheint da ein "typischer" Mann zu sein.
Er will klare Aussagen. Warum musst du etwas, was DIR wichtig ist, beiläufig erzählen???
Warum erwartest DU, dass er nach Gründen und Erklärungen fragt?
Wenn du über deinen S.cheißtag reden willst, warum tust du es nicht einfach?
Warum sagst du nicht: hey, gut dich zu hören, mein Tag war heute echt mies, folgendes ist passiert....?

Forskolin
30.01.12, 10:56
Am nächsten morgen (gestern) habe ich ihm dann einen schönen und stressfreien Tag gewünscht und ihn wissen lassen, dass ich mich auf heute freue. De ganzen Tag kam nichts und dann abends um 19 Uhr ein Anruf....er wieder müde und meinte, er macht sich jetzt fertig und dann können wir was Essen gehen....- ich war direkt ein wenig genervt, da es 19 Uhr war und ich mir bereits ein Brot reingeschoben habe und wir eigentlich Kino angedacht hatte. Nein, der Herr meinte....wenn ich möchte kann ich ruhig was anderes planen etc....wenn ich lieber ins Kino gehen möchte bla bla - boaaaah wie anstrengend!!! Wieso versteht er nicht, dass ich ihn sehen möchte und mich den ganzen Tag gefreut habe und auch auf ein Lebenszeichen von ihm gewartet.....naja und irgendwann habe ich eben hunger. Dann kommt beiläufig raus, dass er vom Vortag angepissed ist und sich daher erst jetzt meldet und er jetzt eben keine Lust auf Kino hat....da er sonst einschlafen würde etc.

Sad, du siehst es immer aus deinem Blickwinkel, aber ich finde, ihr steht euch in nichts nach.
Er meldet sich abends und schlägt Essen gehen vor. Du angepisst, das hätte er dir früher sagen können. Hast du ihm früher gesagt, dass du dir jetzt ein Brot reinschiebst, und somit Essen auf jeden Fall wegfällt?
Du erwartest, dass er spontan ist, wenn statt Kino aber der Vorschlag zum Essen gehen kommt, bricht deine ganze Welt zusammen und alles ist wieder Kacke?
Ach komm.
Sei sauer wegen Brot, und schlag das nächste Mal essen gehen selbst vor. Dann hast du es besser in der Hand.

Wieso er nicht versteht, dass du dich auf ihn freust und auf ein Lebenszeichen wartest?
Naja, ersteres versteht er bestimmt, warum sollte er nicht?
Zweites: Sad, in diesen Dingen SEID ihr einfach anders, meine Güte
Woher soll er riechen, dass du erwartest, dass er dir auf eine "hab einen schönen Tag" SMS antworten soll?
Und wenn er es nicht tust, hättest du sie am liebsten dann gar nicht geschrieben?
Davon abgesehen hat er dir den Grund genannt: er war noch angepisst.
Ob zurecht oder nicht, ist was anderes, aber er war angepisst.
Er kann genauso zicken wie du.
Solltes das im Hinterkopf behalten :)

Und was macht die Sad - ja dann gehen wir natürlich Essen.....wieder eingelenkt. Gut im nachhinein hatten wir wirklich einen sehr schönen Abend, aber warum musste das schon wieder so kompliziert sein???!!!

weil IHR BEIDE es kompliziert macht.
Und meine Güte, Essen gehen ist doch ok.
Und das nächste Mal "denkt" ihr nicht Kino an, sondern du reservierst direkt Karten und sagst, wir treffen uns vorm Kino.
Immer habt ihr nur so halbe Geschichten.
DIR ist Kontrolle wichtig, dafür triffst du aber auch nur 80% Verabredungen :)

[/QUOTE]

Wow - jetzt ist es sogar so......er hat grad angerufen und meinte, Schatz du wolltest doch heute ins Kino gehen und ich bin ja immer noch mit ausräumen der alten Wohnung beschäftigt, was hälst du davon wenn ich gegen 21 Uhr zu dir komme.....wir DVD schauen....ich bei dir schlafe und wir Kino am Montag oder Dienstag machen?! Ich bin baff.....um so mehr, da ich dachte er sagt mir wieder ab.......bin grad echt erstaunt und freue mich grad rießig über sein Handeln, aber ich traue der Sache jetzt noch nicht.

So, und jetzt hörst DU auf, alles kompliziert zu machen und zu sezieren.
Das sollte dein Beitrag zur Verbesserung sein.
Klar bist du abwartend, aber er tut derzeit genau das, was du wolltest.
Und wenn er es in 1 Monat wieder nicht tut, wirst du dich DANN damit beschäftigen.
Jetzt gibt er sich mühe, also hör auf rumzumosern und nimm es an.
Und bitte, laß ihn auch wissen, wie schön du das findest.
Und nicht, wie "was soll das????" du das siehst.
Versprochen?

Und jetzt GENIESSEN!!!!!!
Und nicht aus allem Drama machen ;)

jennifer68
30.01.12, 11:04
dad, mach nicht die gleichen fehler wie ich. ich war auch jahrelang in einer on/off-beziehung, bin heute endlich gegangen, weil ich einfach nicht mehr konnte
ich wollte die realität auch nicht sehen, habe ihn immer in schutz genommen

Steffi80
30.01.12, 15:39
Hey Sad,

man, einerseits verstehe ich Dich so gut aber auf der anderen Seite auch wieder nicht.

Es ist verständlich, dass Deine Nerven blank liegen nach dem ganzen Gefühlswirrwarr und ein harmonisches Treffen nicht alles wegwischen kann.
Was ich aber nicht verstehe ist, wieso siehst Du es nicht als einen ersten Schritt nach langem in die richtige Richtung?! Stattdessen lässt Du alles immer und immer wieder revue-passieren bis Dir irgendwas auffällt was „verbesserungswürdig“ wäre, nach Deinem Geschmack. Daran ziehst Du Dich hoch und steigerst Dich rein, Du kramst und buddelst bis Dir einfällt… aha, da (nach dem Motte; ich hab´s doch gewusst) hat er aber nicht "normal" reagiert. Du suchst quasi so lange bis Du etwas findest, was Du als abweisend und mehr als verletzend seinerseits empfindest und schon geht es Dir schlecht. Lass das rumwühlen :rolleyes:

Dass Du skeptisch bist kann ich verstehen. Das meine ich damit nicht.
Nur was willst Du, Sad?
IHN oder DEINE Vorstellung von einer Beziehung ausleben?!
Denn ich befürchte immer mehr, dass beides zusammen nicht machbar sein wird.

Verstehe mich jetzt bitte nicht falsch. Aber nochmal, was willst Du? Was ist für Dich wichtig und der Weg glücklich und zufrieden zu werden. Welche Möglichkeit ziehst Du dafür in Betracht? Könntest Du die Konsequenz tragen auf etwas zu verzichten?
Wir wissen alle was Du willst, eine „normale“ Beziehung mit ihm. Du hast Dich auf einen komplizierten Menschen eingelassen und willst daran festhalten. Er hat seine eigene Meinung, seine eigene Sicht der Dinge, er ist ein selbstständig denkender Mensch. Ein schwieriger Charakter?! Ist es nicht vielleicht sogar genau das, was Du so reizvoll an ihm findest (von dem Aussehen mal abgesehen!).
Du verlangst aber von ihm, sich nun zu verbiegen- damit er in das Idealbild von dem für Dich perfekten Partner passt. Genau das, wird er niemals über sich ergehen lassen. Eben weil er so ist wie er ist. Wieso willst Du ihn also ändern wenn Du ihn doch liebst. Liebst Su ihn oder vielmehr die Hoffnung die in Dir verankert ist wie er sein könnte.
Kannst Du mit seinen schlechten Seiten zurechtkommen und was überwiegt nach Deinem Empfinden überhaupt? Seine schlechten oder guten Seiten?
Reicht Dir das was er Dir zu geben hat um glücklich zu werden?! Ohne wenn er das und jenes abstellt und da und dort anders reagiert. Nein, ich meine so wie er ist. Das was er Dir in der Beziehung gibt, bis Du überzeugt- dass er nach seiner Sichtweise/Einstellung alles tut für die Beziehung für Dich, wie Du andersrum.

Hast Du trotz allem ein schlechtes Gefühl dabei?!
Dann muss ich leider sagen, dass da meistens was dran ist. Was nicht stimmt oder Dich immer wieder zweifeln lässt kann ich Dir auch nicht sagen.
Es ist auch Deine Sache ob Du es ignorierst, verdrängst oder Dich damit auseinandersetzt. Nur wie?!
Ihr sprecht z. B. über konkrete Sachverhalte. Er sagt Dir seine Sichtweise und Du schreibst, nachdem ihr drüber gesprochen habt konntest Du ihn besser verstehen und warst besänftigt. Bist Du das wirklich? Glaube ich Dir nicht. Denn bei der nächsten Kleinigkeit oder der selben Sache springst Du wieder im Dreieck und fühlst Dich traurig und einem Nervenzusammenbruch ausgesetzt.
Du scheinst nicht überzeugt zu sein von dem was er sagt. Du willst ihm glauben. Das ist etwas anderes in meinen Augen aber genau deshalb kommst Du aus Deinem Loch nicht raus und wirst stattdessen immer wieder dorthin katapultiert.

Mir fällt leider nichts anderes mehr als. Als all die anderen vor mir schon geschrieben haben. Schlussendlich ist es fast immer das Selbe. Mal aus einer anderen Perspektive und anders formuliert.
Es ist so haareraufend mit anzusehen wie Du leidest. Denn das bezweifele ich in keinster Weise und auch, dass Du verstehst was wir alle sagen nur fehlt Dir der Mut meiner Meinung noch, Dich zu entscheiden. Nämlich so weiterzumachen und zu versuchen mit dem zufrieden zu sein was Du hast doch mehr zu wollen.
Es ist Dein Entscheidung und beides okay. Nur versperre Dich nicht vor dem was ist. Dann wirst Du sicher nicht glücklich.

sad79
31.01.12, 11:42
Hallo Ihr Lieben,

mir gehts nicht gut und bin daher auch nicht arbeiten und daheim geblieben.....mein Körper hat mir mal wieder meine Grenzen gezeigt. Gestern bin ich schon mit üblen Glieder und Kopfschmerzen aufgewacht und habe mich so durch den Tag geschleppt. Abends kam dann Schüttelfrost und Fieber und zu allem Übel musste ich mich dann auch noch übergeben:(. Toll, ständig bin ich krank....da muss ne Fliege nur einen Furz lassen und die Sad kippt aus den Latschen:(.

Habe gestern spät Abends dann auch das erste Mal was von ihm gehört - naja, also wir haben tagsüber mal kurz getextet und dann kam den ganzen Abend nichts mehr und dann habe ich ihn gegen 23 Uhr wo ich einigemassen stabil war angerufen.
Er hatte mir angeboten mich zum Doc zu fahren oder wenn sein Kumpel weg ist, dann zu mir zu kommen könnte. Er hatte wohl einen stressigen Tag, da sein Ex Vermieter jetzt Stress schiebt und das wohl zu einer gerichtlichen Sache werden könnte. OH MAN schon wieder etwas......naja. Irgendwie war ich schon wieder ein wenig genervt, da er sich den ganzen Abend nicht gemeldet hatte - habe ihm das jetzt aber nicht zum Vorwurf gemacht. Heute morgen kam dann gleich eine Textnachricht wie ich mich fühle etc - habe ihm gesagt, dass ich daheim bin und wir gerne telefonieren können.....jo bisher kam nichts....gut er ist ja auch auf der Arbeit, aber ein kurzer Anruf.....?Naja...

Mädels, eigentlich wünschte ich mir jetzt, dass er heute Abend zu mir kommt.....für mich da ist......naja um ehrlich zu sein, erwarte ich das jetzt schon fast wieder:( - da ich es so auch mache....


Ist das denn jetzt schon wieder zu viel verlangt?

Ich bin grad echt fertig mit den Nerven und werde gleich zu meinen Eltern fahren....vielleicht kann ich da ein wenig Kraft tanken..:(

sad79
31.01.12, 11:58
Hi Sad

klingt doch alles insgesamt das erste Mal seit langem recht gut!

[QUOTE=sad79;610367]Hallo Ihr Lieben,

gestern waren wir zusammen was Essen und anschließend lecker Cocktails schlürfen - es war wirklich sehr schön:).....einfach mal kein Stress und keine Diskusion......so locker und einfach, danach habe ich mich schon soooooo lange gesehn!!!

Toll!!!
Merke: wenn ihr gemeinsam etwas unternehmt, dann keine Diskussionen :)



Ausserdem hat er mich gefragt, ob ich mir am Donnerstag frei nehmen könnte, da er gerne was mit mir unternehmen möchte und eine Überraschung für mich hat:eek:. Hoffe, ich kann das so kurzfristig mit der Arbeit vereinbaren!!! Bin echt gespannt was er vor hat......

Absolut toll.!!!

Das stimmt - leider fällt das ja jetzt aus, da ich total vergessen habe das mein Vater Geburtstag hat.....vielleicht können wir das auf ein anderes Mal verschieben:( möchte da jetzt aber nicht ständig nachhaken...habe nur gesagt, dass er mich das wissen lassen soll um das auf der Arbeit rechtzeitig klären zu können.

....naja, weiß jetzt grad nicht was ich davon halten soll????!
Habe ihn gefragt, warum und weshalb...und da hat er gemeint, er wollte schon längst mal so etwas mit mir gemacht haben, aber durch die Situationen nicht möglich war....nunja....ich warte einfach mal ab :).Was du davon halten sollst? Im Ernst jetzt? Ewig beschwerst du dich, dass sowas nicht kommt, und dann verwirrt dich das und du fragst noch warum?
Sad, genieß doch einfach und lass gut sein.
Ja was soll das wohl?
Sein Versuch, die Beziehung zu verbessern. Und davon abgesehen macht er sowas einfach gern mit dir, selbst wenn es nicht jeden Monat ist.

Ich finde es ja auch schön und in solchen Dingen war er schon immer ein echter Chameur......schenken und überraschen....das kann er gut, nur manchmal fühle ich mich dadurch wie ein Kind dass keine Liebe bekommt sondern stattdessen mal wieder ein tolles Spielzeug damit es wieder für eine Zeit ruhig ist. Vielleicht verstehst du was ich meine?



Trotzdem verfolgt mich immer noch die innere Unruhe....- vorgestern hatten wir eine kleine Diskusion und gestern bevor wir uns getroffen haben auch:(....meist basierend darauf, dass er nicht so handelt wie ich es mir wünsche.....- ja, die Sad ist aufgewacht....sobald er so handelt, wie er eben handelt habe ich gleich das Gefühl, ich bin ihm nicht wichtig, interessiert sich nicht für mich ...bin ihm gleichgültig.

Kleines Beispiel zu vorgestern....wir haben abends kurz telefoniert und er hat mir als in den Hörer gegähnt, sind dann so verblieben dass wir später nochmal telefonieren....stattdessen hat er mich angetextet (er textet gerne, da er den ganzen Tag auf der Arbeit schwätzen muss) und mich gefragt, ob ich den Donnerstag frei nehmen kann etc....dann ist das Gespräch ausgeartet, da ich gesagt habe lass und doch tele....dann hat er gesagt, dass wir das gerne morgen tun können und er jetzt schlafen geht...

Also das mit dem Telefonieren ist echt verzwickt bei euch. Ich bin da ähnlich wie er. In der Arbeit muss ich oft ans Telefon und ich HASSE telefonieren. Und dann muss ich es privat nicht dauernd haben. Kommt halt immer auf den Gesprächspartner und Inhalt an.
IdR rufe ich dann an, wenn es darum geht, etwas sofort/bald konkret und Wichtiges besprechen zu müssen.
"hast du Donnerstag abend Zeit, ich will was mit dir unternehmen" gehört nicht zwingend dazu. Da muss man einfach einen Kompromiss finden.
Aber hauptsache ihr fangt keine Diskussionen per Chat an ;)

Naja und genau das tut er dann und für mich wird das dann anstrengend - denn beim Telefonat geht es schneller und passieren keine Missverständnisse, daher rufe ich dann gleich an und frage mich dann immer wieder, warum er es nicht auch gleich so tut und stattdessen non stop online ist und schreiben tut, als endlich mal zu Ruhe zu kommen. Finde es ansgtrengender mich ständig per Sms mitteilen zu müssen, vor allem hört man nicht das Wohlbefinden des Anderen und ich finde das bei einer Partnerschaft wichtig für die Nähe.

hatte ihm beiläufig verklickert, dass ich einen miesen Tag hatte und alles was kam" das tut mir leid" - hat mich gleich aufgeregt, da ihn der Grund anscheinend nicht interessiert hat ?! Habe dann angefangen zu zicken und er wusste nicht was auf einmal los war und hat dann ein wenig verärgert reagiert....haben uns dann aber trotzdem noch beruhigen können und ein Kusssmiley mit Herz gesendet.

Süße. Er scheint da ein "typischer" Mann zu sein.
Er will klare Aussagen. Warum musst du etwas, was DIR wichtig ist, beiläufig erzählen???
Warum erwartest DU, dass er nach Gründen und Erklärungen fragt?
Wenn du über deinen S.cheißtag reden willst, warum tust du es nicht einfach?
Warum sagst du nicht: hey, gut dich zu hören, mein Tag war heute echt mies, folgendes ist passiert....?

Ich dachte ich wäre klar in meiner Aussage, ich hatte ihm gesagt dass ich gerne telefonieren möchte und er hat mich gebeten es auf morgen zu verlegen......dann habe ich ihn irgendwann wissen lassen, dass es ein mieser Tag war und dann eben so keine Reaktion - glaube dann eher, dass er in diesem Moment einfach kein Bock hat.....da er selbst so viel um die Ohren hat..

sad79
31.01.12, 12:07
Sad, du siehst es immer aus deinem Blickwinkel, aber ich finde, ihr steht euch in nichts nach.
Er meldet sich abends und schlägt Essen gehen vor. Du angepisst, das hätte er dir früher sagen können. Hast du ihm früher gesagt, dass du dir jetzt ein Brot reinschiebst, und somit Essen auf jeden Fall wegfällt?
Du erwartest, dass er spontan ist, wenn statt Kino aber der Vorschlag zum Essen gehen kommt, bricht deine ganze Welt zusammen und alles ist wieder Kacke?
Ach komm.
Sei sauer wegen Brot, und schlag das nächste Mal essen gehen selbst vor. Dann hast du es besser in der Hand.

Naja, ich habe ihm morgens eine Nachricht gesendet, dass ich ihm einen schönen Tag wünsche und mich auf ihn freue.
Den ganzen Tag kam nichts, obwohl ein öfters online war. Wir hatten Kino vereinbart und nicht Essen gehen und dann habe ich mir eben ein Brot reingezogen, weil ich nicht mit Essen gehen gerechnet habe und schon garnicht damit, dass er sich erst um 19 Uhr meldet, wenn am Vortag ausgemacht worden ist das wir uns gegen 19 - 20 Uhr treffen - da fällt es schon mal schwer nicht angepissed zu sein. Er hätte doch schon mal vorher was von sich hören lassen können und mit seinen Kumpels schafft er es ja auch mal was anderes zu unternehmen auch wenn es so k.o ist.


Wieso er nicht versteht, dass du dich auf ihn freust und auf ein Lebenszeichen wartest?
Naja, ersteres versteht er bestimmt, warum sollte er nicht?
Zweites: Sad, in diesen Dingen SEID ihr einfach anders, meine Güte
Woher soll er riechen, dass du erwartest, dass er dir auf eine "hab einen schönen Tag" SMS antworten soll?
Und wenn er es nicht tust, hättest du sie am liebsten dann gar nicht geschrieben?
Davon abgesehen hat er dir den Grund genannt: er war noch angepisst.
Ob zurecht oder nicht, ist was anderes, aber er war angepisst.
Er kann genauso zicken wie du.
Solltes das im Hinterkopf behalten :)

Ja, wir sind so anders......auch wenn ich angpissed bin, kann ich doch ein Lebenszeichen von mir geben und es versuchen anders zu machen, das tue ich doch schließlich auch:(

weil IHR BEIDE es kompliziert macht.
Und meine Güte, Essen gehen ist doch ok.
Und das nächste Mal "denkt" ihr nicht Kino an, sondern du reservierst direkt Karten und sagst, wir treffen uns vorm Kino.
Immer habt ihr nur so halbe Geschichten.
DIR ist Kontrolle wichtig, dafür triffst du aber auch nur 80% Verabredungen :)

Stimmt, so wirds gemacht;)






So, und jetzt hörst DU auf, alles kompliziert zu machen und zu sezieren.
Das sollte dein Beitrag zur Verbesserung sein.
Klar bist du abwartend, aber er tut derzeit genau das, was du wolltest.
Und wenn er es in 1 Monat wieder nicht tut, wirst du dich DANN damit beschäftigen.
Jetzt gibt er sich mühe, also hör auf rumzumosern und nimm es an.
Und bitte, laß ihn auch wissen, wie schön du das findest.
Und nicht, wie "was soll das????" du das siehst.
Versprochen?

Und jetzt GENIESSEN!!!!!!
Und nicht aus allem Drama machen ;)[/QUOTE]

Ich habe ihm gestern früh eine Nachricht gesendet, dass der Montag Abend so schön mit ihm war und ich tagelang mit ihm durchschnuseln könnte.

Dann kam ähnlich von ihm zurück, aber dann meldet er sich wieder den ganzen Tag nicht.

Hatte mir ja auch ursprünglich vorgeschlagen, dass wir ja Montag oder Dienstag ins Kino gehen könnten....tja das hat sich dann wohl gestern erledigt, da er sich ja nicht gemeldet hat und heute ja gut.....ich bin krank....aber jetzt wünschte ich mir eben, dass er für mich da ist. Zu viel verlangt???:(

Widdertier
31.01.12, 12:24
Von ihm zuviel verlangt. Ja.

sad79
31.01.12, 12:40
Hey Sad,

man, einerseits verstehe ich Dich so gut aber auf der anderen Seite auch wieder nicht.

Es ist verständlich, dass Deine Nerven blank liegen nach dem ganzen Gefühlswirrwarr und ein harmonisches Treffen nicht alles wegwischen kann.
Was ich aber nicht verstehe ist, wieso siehst Du es nicht als einen ersten Schritt nach langem in die richtige Richtung?! Stattdessen lässt Du alles immer und immer wieder revue-passieren bis Dir irgendwas auffällt was „verbesserungswürdig“ wäre, nach Deinem Geschmack. Daran ziehst Du Dich hoch und steigerst Dich rein, Du kramst und buddelst bis Dir einfällt… aha, da (nach dem Motte; ich hab´s doch gewusst) hat er aber nicht "normal" reagiert. Du suchst quasi so lange bis Du etwas findest, was Du als abweisend und mehr als verletzend seinerseits empfindest und schon geht es Dir schlecht. Lass das rumwühlen :rolleyes:

Du hast absolut Recht Steffi, ich kann das wühlen nicht sein lassen....ich lasse mich zu oft von meiner Unsicherheit zu diesem verleiten....ich habe es einfach verlernt mich locker machen zu können, ständig bin ich in alarmbereitschaft und das lässt mich ihm gegenüber immer so fordern und unzufrieden wirken.

Dass Du skeptisch bist kann ich verstehen. Das meine ich damit nicht.
Nur was willst Du, Sad?
IHN oder DEINE Vorstellung von einer Beziehung ausleben?!
Denn ich befürchte immer mehr, dass beides zusammen nicht machbar sein wird.

Wahrscheinlich ist es ein Mix aus Beiden - allerdings ist mir eigentlich das Wichtigste das wir Zeit miteinander verbringen um uns so näher zu kommen und vor allem Zugehörigkeit zu spüren.


Verstehe mich jetzt bitte nicht falsch. Aber nochmal, was willst Du? Was ist für Dich wichtig und der Weg glücklich und zufrieden zu werden. Welche Möglichkeit ziehst Du dafür in Betracht? Könntest Du die Konsequenz tragen auf etwas zu verzichten?
Wir wissen alle was Du willst, eine „normale“ Beziehung mit ihm. Du hast Dich auf einen komplizierten Menschen eingelassen und willst daran festhalten. Er hat seine eigene Meinung, seine eigene Sicht der Dinge, er ist ein selbstständig denkender Mensch. Ein schwieriger Charakter?! Ist es nicht vielleicht sogar genau das, was Du so reizvoll an ihm findest (von dem Aussehen mal abgesehen!).

Das ist wohl wahr.....ein schwieriger Mensch und anscheinend bin ich auch nicht wirklich einfach - zumindestens ticken wir hier sehr ähnlich.
Ich frage mich, was hier der perfekte Ausgleichs - Partner wäre? Wie müsste der Andere sein, damit es passen könnte?

Er hat eine sehr schöne liebenswerte Seite ...nur kam diese in letzer Zeit nicht mehr wirklich zum Vorschein - unter der harten Schale und das hat er mich letzens wieder wissen lassen und ich habe ihm gesagt, dass ich nicht immer seine harte Schale knacken möchte und diese entweder von selbst geknackt wird oder ich eben nicht die Richtige bin und er fragte mich dann wieder, dass wenn er sich fallen lassen würde alles besser laufen würde? Was eine Frage...! Natürlich....darum geht es doch auch in einer Beziehung.


Du verlangst aber von ihm, sich nun zu verbiegen- damit er in das Idealbild von dem für Dich perfekten Partner passt. Genau das, wird er niemals über sich ergehen lassen. Eben weil er so ist wie er ist. Wieso willst Du ihn also ändern wenn Du ihn doch liebst. Liebst Su ihn oder vielmehr die Hoffnung die in Dir verankert ist wie er sein könnte.
Kannst Du mit seinen schlechten Seiten zurechtkommen und was überwiegt nach Deinem Empfinden überhaupt? Seine schlechten oder guten Seiten?


Ich möchte ihn nicht ändern, sondern wieder diese liebenswerte Art von ihm spüren, diese ich kennen und lieben gelernt habe. Momentan fällt ihm aber genau das so schwer, weil ihm unsere Situation immer mehr zurück ziehen lässt und aus Schutz er wieder seine harte Schale zugelegt hat.


Reicht Dir das was er Dir zu geben hat um glücklich zu werden?! Ohne wenn er das und jenes abstellt und da und dort anders reagiert. Nein, ich meine so wie er ist. Das was er Dir in der Beziehung gibt, bis Du überzeugt- dass er nach seiner Sichtweise/Einstellung alles tut für die Beziehung für Dich, wie Du andersrum.

Überzeugt bin ich nicht.....ich glaube ihm wenn er sagt, dass er es gerne ändern möchte, aber ich glaube nicht dass er es schafft - daher bleibt mir jetzt nichts anderes übrig einfach mal abzuwarten und das ist definitv die letzte Chance....



Hast Du trotz allem ein schlechtes Gefühl dabei?!
Dann muss ich leider sagen, dass da meistens was dran ist. Was nicht stimmt oder Dich immer wieder zweifeln lässt kann ich Dir auch nicht sagen.
Es ist auch Deine Sache ob Du es ignorierst, verdrängst oder Dich damit auseinandersetzt. Nur wie?!
Ihr sprecht z. B. über konkrete Sachverhalte. Er sagt Dir seine Sichtweise und Du schreibst, nachdem ihr drüber gesprochen habt konntest Du ihn besser verstehen und warst besänftigt. Bist Du das wirklich? Glaube ich Dir nicht. Denn bei der nächsten Kleinigkeit oder der selben Sache springst Du wieder im Dreieck und fühlst Dich traurig und einem Nervenzusammenbruch ausgesetzt.
Du scheinst nicht überzeugt zu sein von dem was er sagt. Du willst ihm glauben. Das ist etwas anderes in meinen Augen aber genau deshalb kommst Du aus Deinem Loch nicht raus und wirst stattdessen immer wieder dorthin katapultiert.

Besser hätte ich es nicht formulieren können - ich möchte ihm Glauben, schaffe es aber oft nicht....durch die Vergangenheit oder weil er eben ein Drama aus kleinen Situationen macht...

Mir fällt leider nichts anderes mehr als. Als all die anderen vor mir schon geschrieben haben. Schlussendlich ist es fast immer das Selbe. Mal aus einer anderen Perspektive und anders formuliert.
Es ist so haareraufend mit anzusehen wie Du leidest. Denn das bezweifele ich in keinster Weise und auch, dass Du verstehst was wir alle sagen nur fehlt Dir der Mut meiner Meinung noch, Dich zu entscheiden. Nämlich so weiterzumachen und zu versuchen mit dem zufrieden zu sein was Du hast doch mehr zu wollen.
Es ist Dein Entscheidung und beides okay. Nur versperre Dich nicht vor dem was ist. Dann wirst Du sicher nicht glücklich.

Du und ihr alle habt Recht und ich habe erkannt was mein Problem ist:(....ich halte krampfhaft an einer Illusion fest und an dem was mal war aber irgendwie nicht mehr werden kann und trotzdem sagen mir meine Gefühle, dass ich uns noch die letze Chance geben soll um zu wissen wenn es wieder nicht geklappt hat, dass ich zumindest alles versucht habe und kein Reden mehr hilft, wenn die Vorstellungen der Handlungen einfach grund verschieden sind...


Ich bin so froh, dass es euch gibt......in dieser Zeit habe ich mich auch besser kennen gelernt...

sad79
31.01.12, 12:42
@Widdertier

Warum siehst du das so?

Rosenfan
31.01.12, 12:51
Liebe Sad,

tut mir leid - aber ich kann es nicht mehr lesen: "Ihr habt alle Recht - ABER...." Du findest ständig neue Ausreden. Du redest Dir selbst ein dass Du noch nicht alles versucht hättest - nur um weiter und weiter und weiter zu machen...dabei weißt Du längst dass Du alles - wirklich ALLES - versucht HAST :stampf:

Wenn wir alle SO recht haben - dann befolge doch mal IRGENDEINEN Rat!? :eek:

Es ist immer die gleiche Leier: Du analysierst ins Genaueste jede einzelne Situation und findest wirklich IMMER etwas was er falsch macht.

Ich kenne das von mir: Habe ich auch mal gemacht. Der Unterschied ist nur: Irgenwann war es genug - bei Dir ist es NIE genug...

Ja - ihr habt einfach zu verschiedene Vorstellungen von einer Beziehung.

Also ich bin raus hier - man sieht keinen Millimeter Fortschritt bei Dir - sorry...

:knudel::knudel::knudel:

...und jetzt kommt wieder: "Du hast ja Recht..." :stampf:wetten?

Kasiopeia
31.01.12, 13:02
also nur kurz von mir ich will mich gar nicht mehr weiter einmischen weil sad andscheinend beratungsresistent ist :)

mir wäre das wie du es beschreibst eindeutig zu wenig für ne beziehung mal schön essen gehen nen schönen abend haben
kuschlen
ne tolle überraschung ist alles super und wer macht diese dinge nicht gerne und genießt sie?
aber für den rest des tages abgemeldet sein oder sich nicht melden geht in meinen augen mal gar nicht.
da können die stunden noch so toll sein aber man hat für die restlichen ich sag jetzt mal böse 20 h am tag nix davon wenn so gar nix von ihm kommt.
da gehört für mich einfach mehr dazu für ne beziehung.

so hört es sich für mich eher immer wieder wie ne freundschaft an mit gewissen vorzügen.
da is vielleicht noch okay wenn man sich nur so sporadisch meldet und nicht auf jede sms oder anruf eingeht.
aber in ner beziehung no way.....

aber sad. sei weiterhin mit ihm *befreundet* wenn dir diese paar stunden ausreichen und diese paar stunden DIE erfüllung für dich sind.
viel spass damit.....

sorry aber ich frage mich langsam echt wie es deine treuen schreiber hier bei dir aushalten und dir sowas von die stange halten..... es ist einfach nur traurig mit anzusehen...... wie du immer und immer wieder ausreden findest....

sorry für meine worte wenn sie hart werden. aber ich habe den text hier jetzt drei mal gelöscht weils zu hart klang und ich immer *sanfter* geworden bin. aber noch sanfter kann ich jetzt in diesem moment einfach nicht sein.
du bräuchtest echt mal jemand der den müll und die bunte knete in deinem hirn mal ordendtlich durchschüttelt :D:kicher:damit alles wieder an nen guten platz kommt :)

nimms mir nicht übel

grüßle
kasi

sad79
31.01.12, 13:03
@Rosenfan

Warum habe ich dennoch das Gefühl nicht alles versucht zu haben?!:stampf::(
Es ist doch total verrückt, ich weiß dass ich sehr ungeduldig bin und ihm dadurch meist keine Chance gebe und ihn dann wiederum kritisiere und er sich dann wieder direkt zurück zieht.

Ich denke, dass ich mit dem letzen Gespräch alles gesagt habe und hoffe jetzt eben darauf, dass es sich jetzt zwischen uns ändern wird - weil jeder von uns weiß, was er ändern muss.....ob wir es schaffen ist wieder eine andere Sache.

Ich möchte was ändern, ich möchte mich allerdings noch nicht von ihm trennen und genau das sagt mir jeder von euch - wie soll ich den Rat befolgen, wenn mein Herz es noch nicht kann?

Wie soll ich das tun???

Rosenfan
31.01.12, 13:10
Du hast das Gefühl noch nicht alles versucht zu haben - weil DU es Dir einredest. Du suchst einen Grund es immer weiter zu versuchen...

Das was Kasi geschrieben hast kann ich nur unterschreiben :respekt:...

Du forderst nichts unmögliches - aber ER ist dafür nicht der Richtige...

sad79
31.01.12, 13:13
@Rosenfan

Und ich habe das bis dato nicht so gesehen, sondern dass ich zu viel fordere und er mirvor allem immer wieder sagt, dass er genau das Gleiche möchte....ich weiß wie er sein kann, wenn seine harte Schale geknackt ist und im Prinzip nur mit mir glücklich sein will. Ja, dass ist mit allem der Grund warum und weshalb ich noch so einen langen Atem habe was diese Beziehung angeht.....totaler Mist:(

jennifer68
31.01.12, 13:19
Du und ihr alle habt Recht und ich habe erkannt was mein Problem ist:(....ich halte krampfhaft an einer Illusion fest und an dem was mal war aber irgendwie nicht mehr werden kann und trotzdem sagen mir meine Gefühle, dass ich uns noch die letze Chance geben soll um zu wissen wenn es wieder nicht geklappt hat, dass ich zumindest alles versucht habe und kein Reden mehr hilft, wenn die Vorstellungen der Handlungen einfach grund verschieden sind...


Ich bin so froh, dass es euch gibt......in dieser Zeit habe ich mich auch besser kennen gelernt...

lies dies mal in einer stillen stunde
und denk in ruhe darüber nach
im grunde weißt du was das problem ist

XminzeX
31.01.12, 13:22
Hey Sad,

ich habe das auch alles hinter mir, was du beschreibst. Meine Freunde haben es nicht mehr mit mir ausgehalten und ich habe mich immer mehr von allem und jedem isoliert, weil ich mich geschämt habe und doch hab ich immer weitergemacht bis zur totalen Selbstaufgabe. Und als er es dann beendet hat, kam ich mir vor wie der letzte Depp zusätzlich gepaart mit Schuldgefühlen, à la "ich hab mich falsch verhalten, hab nicht alles versucht, ich bin ein schlechter Mensch, kein wunder, dass er mich nicht will, wenn ich so klein bin" usw.

Ich verstehe dich also sehr gut. Meine Grenze konnte nicht erreicht werden, weil sie nicht vorhanden war (das hatte auch andere Gründe). Vielleicht setzt du da mal an. Ich würde dir dringend raten eine Therapie zu machen. Und zwar jetzt und nicht erst in einem Jahr.

Entweder du belässt die Situation so wie sie jetzt ist, dann kannst du aber von niemandem Unterstützung erwarten, wenn wieder ein riesen Tief kommt und darfst dich nicht beschweren oder du ziehst einen Schlussstrich.

Und vielleicht solltest du dir eingestehe, dass deine Gefühle, von denen du immer sprichst gar nicht so sehr die große Liebe bedeuten, sondern die panische Angst vorm Verlassen werden/sein und die Angst, dass du dir selber nicht genügen könntest.

Ich habe das erst durch meine Therapie erkannt und habe bis heute stark damit zu kämpfen diese Gefühle nicht immer noch mit einer Pseudoliebe für meinen Ex zu verwechseln. Es ist ein harter Weg aber nur so hast du die Möglichkeit irgendwann mal zu dir zu kommen und niemanden anders mehr zu brauchen, damit du dich gut fühlst. (und damit meine ich jetzt nicht dieses blöde: man kann nur lieben, wenn man sich selbst liebt. ich finde das schreckt immer sehr ab.)

Werde aktiv!!!
:knudel:

Steffi80
31.01.12, 13:25
Hu hu Sad,

erst einmal wünsche ich Dir natürlich gute Besserung!

Ich hoffe für Dich, dass Du nun nicht den ganzen Tag dazu nutzt Deiner Nebentätigkeit der Spionage alle Aufmerksamkeit zu widmen und zu Mrs. Sherlock Holmes wirst :rolleyes:

Du schreibst, Du möchtest ihm oder eigentlich ja euch beiden eine letzte Chance geben.
Wirklich, eine Letzte? :eek:
Meinst Du das so oder fühlt es sich jetzt gerade nur so an, aus der Verzweiflung heraus, da Du so einfach nicht mehr weitermachen kannst. Aktueller Anlass Du bist krank und er ist nicht genug für Dich da. Wirst Du das immer noch so sehen, wenn er Dir gegenübersteht und sich versucht zu erklären?!

Leider bin ich mir da nicht ganz sicher. Aber ich lasse mich gerne von Dir überraschen.
Sad, ich bin die allerletzte der Du was erklären musst. Ich verstehe Dich absolut. Denn mir erging es nicht anders.
Ich steckte in der Situation fest. In einer Situation die mittlerweile mein ganzes Leben bestimmte. Ich war voller Zweifel, Ängste, völlig verunsicherte wusste nicht mehr ob ich mir etwas einbilde oder es womöglich sogar verharmlose... und dennoch hatte ich nicht die Kraft oder den Mut mich zu bewegen. Aus Angst damit etwas auszulösen was sich dann nicht mehr aufhalten lässt. Ihm Unrecht an zu tun, etwas zu zerstören was einfach noch Zeit gebraucht hätte. (Aber wieviel Zeit denn noch?!)
Ich wusste gar nichts mehr. Außer dass ich ihn nicht verlieren wollte.


Ich weiß also nicht wie man da rauskommt.
Aber ich hoffe Du kannst die Kraft für Dich aufbringen. Entweder mit ihm gemeinsam zu gehen oder eben ohne ihn.
Nur das von ihm zu verlangen, was Du willst funktioniert doch nicht. Das hast Du begriffen oder noch nicht so ganz?

Schau mal, ich sehe es ähnlich wie Du. Es sollte normal sein, dass der Partner für einen da ist. Nicht nur wenn man krank ist sondern auch sonst.
Du fühlst Dich jedoch alleine. Ständig. Eigentlich immer.

Was ich bisher von ihm erfahren habe schätze ich ihn so ein, dass er heute Abend zu Dir kommt, vorausgesetzt ein völlig unvorgesehener Zwischenfall :eek: kommt nicht dazwischen.
Dann wird er Dir vermutlich noch was aus der Apotheke mitbringen, Dir etwas Gesellschaft leisten und dann verschwinden. Pflichtbesuch erfüllt!
Er hat getan was getan werden muss. Seiner kranken Freundin Medikamente gebracht. Alles andere liegt nicht in seiner Macht- er ist schließlich weder Arzt noch Heiler. Überspitzt gesagt. Nimm mir das nicht übel.
Mehr kann er ja nicht machen, gesund werden musst Du schon alleine.
Im Prinzip schon richtig. Aber reicht Dir das so?
Kannst Du Deine Erwartung soweit runterschrauben?
Dass ist das was ich meinte.

Du wirst also vermutlich noch eine gewisse Zeit weiterleiden. Ob nun mit ihm, weil Du dann ein Teil Deiner Sehnsüchte und Wünsche aufgeben musst oder ohne ihn um vielleicht doch jemanden zu finden, der Deine Wünsche und Sehnsüchte teilt. Und dazu noch fantastisch aussieht :kicher:
Soll es geben!

:knudel:

Kylen84
31.01.12, 13:30
liebe sad, wich würde dich soo gerne mal in meine vergangenheit entführen und dir zeigen was eine richtige beziehung beinhaltet und bedeutet. Denn das was du hier beschreibst ist für mich keine richtige Beziehung. Tief in dir weißt du das auch
Denn ich würde 24std. am tag mit meinem liebsten verbringen wollen. Selbst wir haben uns nach 10 jahren immernoch auf arbeit sms geschrieben (auch wenn er sehr wenig zeit hatte, aber er hat mir in der 10min. raucherpause einen text geschrieben).

Fühl dich gedrückt

lg kylen :knudel:

SheldonCooper
31.01.12, 13:41
Hi Sad79,

ich lese seit geraumer Zeit in deinem Thread mit, habe auch deinen alten Thread mal quer gelesen, in Ermangelung von Zeit allerdings da irgendwann aufgegeben :)

Nun möchte ich allerdings dir auch mal meine Gedanken zu deinem Problem, deinem großen Drama mitteilen.

Generell denke ich das ihr beide, dein Freund und du, an eurem undefinierbaren Beziehungszustand schuld seid. Ich denke auch das alle hier mitlesenden darin übereinstimmen und es wurde meiner Meinung nach schon gut erkannt und herausgearbeitet das ihr beide unterschiedliche Menschen seid, mit unterschiedlichen Ansprüchen, Empfindungen und Formen mit der Welt umzugehen und durch die Welt zu gehen. All das ist an sich nicht schlimm, oder spricht gegen eine Beziehung. Im Gegenteil, es heisst ja sehr oft das sich Gegensätze anziehen.

Bei euch beiden sehe ich allerdings nur Drama, nur Druck, Streß, Ärger und ständiges Hinterfragen und Analysieren von irgendwelchen Äußerungen oder Nicht-Äußerungen. Nun ist das alles natürlich beschränkt auf deine Seite der Medaille - klar, von ihm hören wir ja nichts, wir wissen beispielsweise nicht wie er sich die Beziehung mit dir so vorgestellt hat, wie er die gesamte Geschichte seit Januar mit dir so sieht, ob es für ihn Streß ist, oder primär schön... Mir geht es auch gar nicht darum in irgendeiner Form hier Partei für einen von euch beiden zu ergreifen... ich gehe aber konform mit der Meinung vieler anderer die sich hier schon zu Wort gemeldet haben. Entweder ihr beide könnt in irgendeiner Form eine Art des Zusammenlebens, des Miteinanders auf die Beine stellen mit der ihr beide zurecht kommt, oder aber ihr müsst euch trennen. Ganz einfach - und ich weiss, einfach ist da das wenigste daran.

Ich möchte, bevor ich einen vielleicht naiven Vorschlag anbringe, nochmal kurz eure große Problematik anhand der letzten Beiträge von dir, ein wenig hinterfragen und dir aufzeigen wo es evtl. hängt, bzw. wo vielleicht unüberbrückbare Differenzen existieren.

Ihr hattet jetzt eine sogenannte große "Aussprache" die in deinen Augen so irgendwie positiv gelaufen ist, wo du aber bedingt durch eure bisherige Geschichte skeptisch bist ob es auch so bleibt und ihr beide euch auch daran halten werdet. Was mich gleich zu einer Frage bringt. Wenn ihr eure "Aussprachen" habt, kann er dann auch zu Wort kommen, dir schildern wie gewisse Sachen bei ihm angekommen sind, wie er sich fühlt, oder ist das dann nur eine Sammlung von Breitseiten an Geschossen die du auf ihn abschießt gefüllt mit Forderungen und Vorwürfen? Im Nachhinein ist es immer sehr leicht und einfach auf geschehene Tatsachen zurückzublicken und dann zu sagen "hättest du damals nur das so oder so gemacht..." . Aber zurück zum Text... Ihr habt euch also ausgesprochen, seid frohen Mutes auseinandergegangen und dann schickst du ihm früh eine Nachricht wie schön du es fandest am Montag Abend und er meldet sich und gibt dir den gleichen Feedback zurück - normale Reaktion und gut, letztlich wäre deine Message auch nicht nötig gewesen, denn ihr hattet ja am Montag abend schon positiv miteinander gesprochen und seid auch positiv auseinander gegangen... Ich glaube du suchst mit deinen ständigen SMS und Check Varianten ob er im WhatsApp online ist irgendeine Bestätigung oder Aufmerksamkeit... Warum ist das so? Ihr seid doch offiziell zusammen, oder? Er ist dein Freund. Fertig aus... Warum muss er sich da ständig bei dir melden, warum versuchst du über den Tag hinweg immer von ihm Reaktionen zu erhaschen? Denkst du das er dich nicht mehr liebt wenn er dir mal für 8h keine Aufmerksamkeit geschenkt hat? Denn du schriebst weiter das er sich dann den ganzen Tag nicht gemeldet hatte... Warum muss er das tun? Womit überhaupt? Er liebt dich, sagt er ja... das ändert sich nicht innerhalb von einer SMS am Morgen bis zum Abend... Dir fehlt soviel an Vertrauen in seine Liebe, das du dir ständig Kontakt wünschst... immer müsste er an dich denken... Kannst du dir vorstellen das, wenn er das unterschwellig oder klar vorgehalten bekommt, ihn das enorm unter Druck setzt? Er immer alles falsch macht? Er plant was... Überraschung... er ist sicher mit großer Vorfreude dabei... und was schreibst du hier... sinngemäß "schön... aber..." und schon schwingt die Vorfreude die du eigentlich haben solltest wieder in so eine Habachtstellung um und du bist negativ aufgepumpt... ein denkbar schlechter Zustand um dann einen Überraschungsabend mit ihm zu genießen und zu entspannen... mal EUCH zu genießen und zu entspannen... (mal unabhängig davon das ihr das jetzt verschieben müsst...) freu dich doch einfach darauf... und ja da ist wieder das Wort "einfach" - ich weiss...

Dann schreibst du weiter das ihr Mo oder Di ins Kino wolltet... aber es sich "wohl" erledigt hat da er sich "ja" nicht gemeldet hat... Dazu hatte Forskolin glaube ich schon etwas geschrieben... Macht solche Sachen gleich fest aus... Nicht so ein wischiwaschi Quark... ala "wir telefonieren uns mal zusammen..." - Ich habe da teilweise das Gefühl keiner von euch beiden hat so richtig Lust auf Kino, aber man will es ja nicht zugeben, weil man muss ja evtl. was unternehmen... also lässt man das so in der Luft hängen... Wenn einer von euch beiden nicht ins Kino will... dann geht nicht... ganz einfach...

Dann schreibst du weiter das du nun krank bist - Gute Besserung übrigens! ;) und das du dir wünschst das er heute für dich da wäre... völlig legitimer Wunsch... also was macht man da? Normalerweise... Den Partner anrufen und ihm genau das mitteilen... Er kann nicht hellsehen, sag ihm was du von ihm willst und du wirst sehen was er dazu sagt... sich hinzusetzen und in der aktuellen Situation suhlen ala "oh ich bin ja so krank und nun kommt mein Partner auch nicht mal automatisch zu mir wenn ich krank bin, er liebt mich nicht..." ist ja wohl ziemlich unproduktiv um es mal dezent zu umschreiben... Klare Ansagen... er ist ein Mann... Glaub mir, wir brauchen das manchmal und sind dankbar für sowas... Ich habe das Gefühl das würde jetzt wieder so ablaufen das ihr heute wieder bissel rumtextet (telefoniert lieber! und wenn es nur kurz ist), so bissel an der Oberfläche rumtexten... du teilst ihm nicht was du gern möchtest, er geht daheim pennen, du bei dir... und dann machst du im Nachgang wieder ein Riesenfass auf weil er heute abend nicht bei dir war... Versuch einfach mal - ihm zu sagen das du ihn heute gern bei dir hättest (hier ist auch manchmal die Wortwahl entscheidend). Hast du da immer Angst vor der Zurückweisung das du solche Sachen nicht einfach aussprichst, oder warum laviert ihr beide teilweise so um den heißen Brei herum? Angst vor der Antwort?

Das mal kurz zur aktuellen Situation. Es mag auch teilweise so aussehen als ob ich seine Seite oder Partei ergreife... Ein Stückweit ist es vielleicht auch so... aber generell sehe ich, aus persönlicher Erfahrung, in solchen "Aussprachen" teilweise auch Möglichkeiten zum Neuanfang, aber dann muss auch von beiden Seiten etwas kommen... und generell gilt für eure Beziehung auch das was viele andere hier im Forum schon geschrieben haben... wenn ihr das nicht wirklich gebacken kriegt, ihr nicht mal eine Woche vernünftig miteinander umgehen könnt, wenn dir irgendwas an der Beziehung kontinuierlich nicht gefällt - dann tu dir das nicht an... soviel positives gibt dir die Beziehung doch eh nicht, als das du dich wie eine Ertrinkende daran festhältst...

Aber ich wollte noch kurz einen Tipp geben... Keine Ahnung ob das sinnvoll ist, oder nicht... aber ihr beide wollt ja scheinbar nochmal weitermachen... Sachen klären, Wiederholungen vermeiden... daher evtl. nen Tipp von mir... Schreibt doch beide mal auf was ihr euch von einer Beziehung vorstellt, wie beispielsweise so eine Woche mit euch als Paar aussehen sollte... Nehmt die aktuelle Lebenssituation (d.h. eure zwei Wohnungen usw.) und malt das mal aus... inklusive aller kleiner Details... (wie of Kontakt pro Tag, wie Kontakt usw.) und dann guckt ihr euch gemeinsam die Aufzeichnungen an... sprecht über Diskrepanzen oder mögliche Punkte an denen ihr ansetzen könnt... Diese Sachen dann auch aufschreiben... mag vielleicht banal oder kindisch oder zu verkopft klingen, aber so habt ihr dann auch einen "schriftlich" fixierten Plan... Ich würde es als Ansatz für einen neuen Umgang bezeichnen... aber weiss natürlich nicht ob ihr beide das gut findet und es vorallem auch durchziehen könnt, das wisst nur ihr beide...

Und damit will ich es für meinen ersten Beitrag bewenden lassen... Ist eh schon zu lang :-)

Viele Grüße und Gute Besserung nochmal

Sheldon

Wanja
31.01.12, 13:42
Liebe Sad,

ein erster Schritt wäre damit aufzuhören, jede noch so kleine (unwichtige) Situation so genau unter die Lupe zu nehmen.
Was für einen Sinn macht dieses Verhalten?
Glaubst du, du kannst etwas an der bereits vergangenen Situation ändern, je besser du sie verstehst oder viel mehr glaubst zu verstehen?
Nein! Wie wärs, wenn du stattdessen das machst, was in genau diesem Moment zu tun ist?

Beispielsweise kannst du uns einfach mal nur die Fakten berichten.
Was habt ihr gemacht? Wie war es? Wer hat sich wann gemeldet?
Lass deine Gedanken darüber außen vor! Beurteile nicht!

Ständig pendelst du zwischen dem hin und her, was war und was vielleicht sein wird. Und das macht dir verständlicherweise Angst.
Also höre auf mehr Zeit anzuhäufen und konzentriere dich immer nur auf das, was du gerade tust.

Das kannst du innerhalb und außerhalb einer Beziehung lernen.
Du sagst, du möchtest dich nicht von ihm trennen, was okay ist.
Dann lerne unter diesen Umständen glücklich zu sein.
Er ist wie er ist. Und das weißt du!

Maron
31.01.12, 16:12
Von ihm zuviel verlangt. Ja.

Warum siehst du das so?

Ist die Frage ernst gemeint?
Das steht auf jeder zweiten Seite in diesem Thread:
Von einer konkreten Person etwas zu verlangen, ist immer zu viel verlangt.

Er ist völlig okay, wie er ist, er ist richtig, er verhält sich richtig, es gibt nichts an ihm auszusetzen.

Susi aus der Nebenstraße sähe ihn so:
Wow, bei ihm kann ich all meine Psychos ausleben und es wird kein Problem für ihn. Keine Beziehungsdramen. Weil er drüber steht, die Ruhe weg hat. Was ein Mann!
Er lässt sich von meinen Anwandlungen und Manipulationen nicht verbiegen, bleibt so authentisch, und wird nichtmal böse, spürt trotz meiner Ausraster einfach weiter seine Liebe zu mir, was ein Mann!
Wenn es ihm schlecht geht, fordert er nicht meine Unterstützung, sondern zieht sich zurück. Kriegts allein auf die Reihe. Wie angenehm. Mal kein zweites Kind an der Backe.
Er drängt sich mir nie auf, jeder von uns kann weiter sein Leben führen und er ist so saumäßig tolerant. Wir glucken nicht aufeinander, sondern verbringen dann wirklich qualitative Zeit miteinander, wenn wir den Kopf füreinander frei haben, einfach super.
Er ist so spontan und verplant wie ich, endlich mal keinen Streit mehr, wenn Pläne kurzfristig umgeworfen werden. Entspannend.
etc.

Du liebst seine eine Seite, "wie er ja auch sein kann", wie Du sagst. Die andere Seite magst Du nicht, erträgst sie nicht mal.
Die gehört aber zu ihm. Er ist beides. Alles zusammen, wie Du es seit drei Jahren kennst. IHN, wie er komplett ist, liebst Du nicht.
Er sagt so und handelt so? Für Dich ein No-go, für Susi die perfekte aufregende Mischung.

So, wie er ist, liebst Du ihn nicht, oder Sad?
Er ist völlig richtig, wie er ist. Verstehst Du das?

Aber nicht für Dich, oder?
Ist das sein Fehler?
Nein, genauso wenig, wie es Dein Fehler ist, dass Du nicht Susi bist.

Dein Versuch, es mit Euch hinzukriegen, ihn zu "einem besseren Partner" zu machen, ist in Wirklichkeit Dein Versuch, ihn nach Deiner Vorstellung umzuformen.
In jemand anderes Vorstellung passt er schon.
Du liebst nicht ihn, sondern eine Vorstellung davon, wohin Du ihn verbiegen könntest. Das, was Dir an ihm missfällt, was Du egoistisch, unverständig, etc., also nicht liebenswert findest, überwiegt. Darum bist Du so unzufrieden mit ihm.

Er ist komplett richtig.
Alles, was er tut oder nicht tut, ist in Ordnung.
Alles, was er sich von einer Partnerin erwartet, ist in Ordnung.

Du bist völlig richtig.
Dein Verhalten und Deine Erwartungen an eine Partnerschaft sind völlig in Ordnung.
Niemals in Ordnung ist aber Dein Fordern, dass ein konkreter Mensch in diese Rolle passt.

Dich so an seiner möglichen Änderung festzubeißen, ist kein Ausdruck von Liebe, sondern Ausdruck von fehlender Wertschätzung dafür, wer er ist.
So sieht es für mich aus.

Forskolin
31.01.12, 17:21
WAS bedeutet das bei euch, dass er sich fallen läßt.
Du erwähnst das seit zig Seiten, und ich hab noch immer keinen Plan, was du damit meinst.
Und bitte nicht "Zugehörigkeit" und so.
Was konkret heißt für dich "er läßt sich fallen"?
Und warum löst es dann all diese Probleme, die ihr habt: dass er nur chattet, nicht anruft, sich nicht mit dir fest verabredet, dich wesentlich seltener zu sehen und zu sprechen braucht, als du ihn, etc.
WAS und WIE genau verändert sich das durch "sich fallen lassen"?
Wie läßt du dich denn bei ihm fallen?

Ähnliches gilt für "die harte Schale knacken"
Welche harte Schale.
WAS ist die harte Schale.
Was heisst knacken, und wie wirkt sich das auf die oben genannten Probleme aus?
Du meinst, wenn du sie knackst (wie?), dann will er plötzlich täglich telefonieren? Weil ihn jetzt seine harte Schale davon abhält?
Ich meine es nicht böse, ich verstehe inhaltlich nicht, was du damit meinst.

Im Übrigen bist du auch gut darin, dich lange (den ganzen Tag) nicht zu melden, wenn dir sein smiley gesicht in einer SMS nicht passt.
Und ich verstehe schon gut, dass dich all das nervt, aber wenn du mit ihm telefonieren willst, dann ruf ihn an!!!, statt eine SMS zu schicken, dass ihr gern telefonieren könnt, umsonst auf seinen Anruf zu warten und dich wieder aufzuregen.
Du willst telefonieren, nicht er.

1)Willst du telefonieren und alles ist gut?
RUF IHN AN.
2)Willst du, dass ER anruft, und alles andere ist egal?
Ja, dann hast du ein Problem, und ich glaube nicht, dass du ihn da ändern kannst.
Entweder, du schickst ihn wegen so was in die Wüste, oder du lernst, mit dem Telefonieren an sich zufrieden zu sein...und rufst ihn selbst an.

Du meinst, alles wäre so klar, was du zu ihm sagst.
Ich glaube auch, dass du alles nur nicht konkret bist und erwartest, dass er deine Gedanken lesen kann.
Er ist NICHT der Typ dafür.
Krieg das doch endlich in deinen Kopf rein.
Du musst mit ihm bestimmt sehr konkret reden, wenn du etwas willst.

Und du musst dich natürlich nicht trennen. Du sollst das tun, was DU tun willst.
Du erzählst hier allerdings seit Monaten, dass du dauerunglücklich bist mit ihm, und was dich alles an ihm ankotzt.
Du hast selbst noch keinen konkreten Vorschlag genannt, wie du damit anders umgehen möchtest (ohne dich zu trennen).
Dauernd erwähnst du nur, ALLES versuchen zu wollen (Was genau?) und dass du dauernd mit ihm reden willst...damit er sich verändert.
Was willst DU beitragen?
Ausser auszuharren, bis er sich endlich für dich ändert?
Was sind deine persönlichen Vorschläge, in der Beziehung zu bleiben und zufriedener damit zu sein?
Du maulst doch nur rum, wegen der Beziehung.
Entweder ist der Sex total mega geil, oder die wenigen Treffen um 23 Uhr abends geben dir genug Energie für alles andere.
Klingt aber nicht so.
Also, was hilft dir, besser mit ihm zu leben, so wie es jetzt ist?

Und Sad:dein Körper läßt dich nicht im Stich.
Du bist ganz einfach nur krank geworden. Wie viele andere in meinem Umfeld in den letzten 2 Monaten.
Nicht zum Hypochonder werden ;)

Und gute Besserung!!!!!! :)

sad79
31.01.12, 21:44
Hallo Ihr Lieben,


ich bin grad so fertig und ernergielos, dass ich es heute wohl nicht mehr packe auf jeden einzelnen Post zu antworten - werde ich aber auf jeden Fall nachholen!!!

Ich weiß, dass ich es bereits oft gesagt habe trotz allem möchte ich es euch nochmal wissen lassen, dass ich immer wieder froh bin dieses Forum und besonders euch gefunden zu haben um mich irgendwie auszutauschen....für den Moment der Hilflosigkeit und der Angst...
Ich bin immer wieder total gerüht wie sehr ihr euch Zeit/Energie nehmt mir auf irgendeneiner Weise helfen zu können......und ja auch wenn es nicht den Anschein macht, da ich nichts an meiner Siuation ändere hat es in mir viele Dinge geändert dieses ich lernen muss umzusetzen und ich es verdammt immer noch nicht kann:krakel:
Ich möchte mich auch darauf nicht ausruhen........ich möchte es ändern und das werde ich euch jetzt zeigen - VERSPROCHEN!!!!
Grad die heutige Situation hat mir wieder ein Tiefes Loch reingerissen....:(


Ich war heute den ganzen Tag bei meinen Eltern, was total gut getan hat.....ich konnte mich fallen lassen....habe mich wohl gefühlt und wurde einfach mal in die Arme genommen. Meine Mutter weiß von ihm, meinem Vater habe ich bisher nichts erzählt da er wohl auch nicht viel von ihm hält.....durch die letzten Situationen. Ich wollte ihm davon erzählen, wenn wir die Kurve bekommen haben.

Ich schildere euch jetzt einfach mal die heutige Situation und vielleicht könnt ihr mir ja einfach nur mal eure Sichtweise dazu erläutern, warum es wieder zum Knall kommen musste:(

Heute morgen hat er mir eine Sms gesendet und mich gefragt wie es mir heute geht. Haben dann kurz getextet und dann habe ich ihm gesagt, dass er gerne durchklingeln kann.
Die Nachricht habe ich gegen 11 Uhr gesendet und dann kam den ganzen Tag nichts......gegen 16 Uhr hat er dann angerufen und ich habe es nicht gehört. Dann kam nochmal eine Nachricht und ich habe ihn direkt gefragt, ob wir uns heute Abend sehen. Dann kam den ganzen Abend wieder keine Reaktion, obwohl er immer wieder online war (ich weiß ich soll nicht schauen, aber das ist wie eine Art Zwang das ich schauen muss und rege mich dann nochmal auf, da ich das Gefühl habe dass er mir bewusst nicht antworten mag um es sich offen zu halten). Gegen 19:30 kam eine Nachricht das er sich meldet wenn er daheim ist (und warum antwortet er nichht gleich auf meine Frage???!!!), gut habe gewartet und mich schon wieder traurig und einsam daheim gefühlt....gegen 21:30 hat er sich dann gemeldet und wir haben uns ein wenig ausgetauscht....er hat mir wieder erählt wie stressig sein Tag gestern und heute war, dass sein Ex Vermieter jetzt voll den Stress schiebt und er gleich eine Email aufsetzen muss bla bla und es im Notfall vor Gericht geht etc...gut, dann kamen wir zu mir und ich habe ein wenig berichtet, er fragte mich dann ob er mir was bringen soll Medizin oder zum Doc fahren etc - ich meinte, ich brauche Liebe und Zuneigung.....er war still und schmunzelte........sagte, du hast mich gefragt. Er sagte gleich, dass er jetzt total fertig ist und jetzt erstmal duschen geht und dann die Mail aufsetzen muss und noch mit Telefonate dies bezüglich machen muss. Ich fragte ihn, dass er auch gerne zu später Stund zum kuscheln kommen könnte - er hat dann wieder gesagt, dass er froh ist dann irgendwann im Bett zu liegen. Gut, habe ihn dann wiederum gefragt was ist mit morgen - er da bin ich schon verabredet - JA und da war dann direkt wieder das Fass voll!!!:(:(:(:(:(:krakel:

Ich stelle ihm konkrete Fragen, nehme seine Aussage/Wünsche an und mache einen Gegenvorschlag und dann ist das auch schon wieder verplant?!!! Hallooooooooooo?! Ich gebe ihm zu verstehen, dass ich ihn brauche.......Liebe & Zuneigung da es mir nicht gut geht und was macht er???? Er will mir Medikamente holen und mich zum Doc fahren und ist aber nicht da????!!! Sorry, da habe ich absolut kein Verständnis!!! Ich versuche seinen stressigen Tag zu akzeptieren, aber dass er sich den ganzen Tag Zeit mit melden lässt, nicht auf meine Frage eingeht und dann nicht auf mich eingeht.....in keinster Weise.....nicht auf Kuscheln und nicht, dass ich ihn gerne morgen sehen möchte?! Ich werde bekloppt.....das gibt es doch garnicht!!! Bin ich so behämmert gestrickt??? Wenn es meinem Freund oder wem auch immer schlecht geht, dann reisse ich mich zusammen und bin bei der Person!!!

Ich habe ihm oft genug gesagt, dass ich ihn brauche.....
Und alles was er sagt, dass versteht er nur ist er selbst fertig und schaut dann einfach mal, ob er das Treffen morgen verschieben kann.

Halloooooooooooooo????! Er schaut ob er es verschieben kann???!!

Oh man....das gibt es doch nicht, spätestens hier gibt es mir das Gefühl schon wieder nicht wichtig zu sein....nicht seine Liebe zu spüren.....genau das wieder zu tun, wo wir das letze Mal drüber gesprochen haben.

Er wollte dann auflegen und ich habe wieder ein wenig rumgedruckst....schließlich fingen wir wieder an zu diskutieren und er meinte, dass es doch nicht wahr sein kann und warum ich das nicht verstehen will und was ich von ihm erwarte?!
Ich meinte nichts.....nur das er eben auch mal für mich da ist.....tja, dann war auch sein Fass voll und er fragte, was er dann machen sollte und ist wütend geworden was mich wiederum so verzweifeln liess und anfing zu weinen - konnte meine Enttäuschung nicht mehr verbergen, dass er einfach nie für mich da sein kann und immer zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist.


Das andere Beispiel, am Sonntag sagt er noch, hey heute machen wie gediegen und Dienstag oder Mittwoch können wir dann ins Kino gehen......ich freue mich und dann so etwas. Gut ich bin ja jetzt krank, aber es geht mir ums Prinzip.....er hat wieder keinen Vorschlag gemacht....weder gestern(hat er sich ja den ganzen Tag nicht gemeldet) noch heute....und morgen ist er verabredet???!!!
Hier stimmt doch irgendwas nicht!!!! Fordere ich denn hier jetzt irgendwas unmögliches???! Ich weiß, ich darf nicht fordern....möchte ich auch nicht.....aber das ist doch keine Art oder?


Das Gespräch hat mich jetzt wieder sehr mitgenommen....ich gehe echt kaputt.....ich kann nicht mehr und ich kann es verdammt nicht beenden :krakel: ich bin einfach zu blöd mich aus dieser Zwickmühle zu befreien.....ich schenke ihm immer wieder Glauben und weiß, dass er sich nicht ändern kann und wird und bin an meiner Lage so ziemlich selbst Schuld.....

Ich weiß grad nicht weiter....ich wünschte mir so sehr, dass ich bald so viel Kraft habe diesem Leid in dieser Beziehung endlich ein Ende zu setzen, damit es mir irgendwann wieder besser geht...

Jetzt geht das Ganze von vorne los......er musste wieder diskutieren, ist angepissed (hat er mich wissen lassen, da ich ja nie was von seinen Aussagen akzeptieren kann) und wird wohl den Rückzugsmodus antreten......ja und da sind wir wieder......mittlerweile im 3 Tages Takt - KRAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNK!!!!

Was kann ich nur tun um es endlich umsetzen zu können??? Begriffen habe ich es schon längst....

Habe mir überlegt mich vielleicht immer mehr zurück zu ziehen...?:(

XminzeX
31.01.12, 23:21
Sadilein,

hast du meinen Post gelesen? Nochmal: ich verstehe dich. Und ich verstehe auch, dass du nicht "aufgeben" willst, aber du drehst dich im Kreis. Akzeptiere doch endlich mal, dass du etwas anderes von einer Beziehung erwartest als er. Auch wenn du es noch so klar äußerst (und ich kann deine Bedürfnisse zu hundert Prozent nachvollziehen), er wird es nicht erfüllen!!!

Hör auf deine Energie zu verschwenden ihn so hinzubiegen wie du es gerne hättest. Er wird es nicht leisten können. Egal was für Gefühle im Spiel sind.

Ich denke an dich und will dir nicht noch mehr input geben. Es gab heute schon genug.

Dicken Drücker von mir!!!

nixus
01.02.12, 06:41
Jetzt geht das Ganze von vorne los......er musste wieder diskutieren, ist angepissed (hat er mich wissen lassen, da ich ja nie was von seinen Aussagen akzeptieren kann) und wird wohl den Rückzugsmodus antreten......ja und da sind wir wieder......mittlerweile im 3 Tages Takt - KRAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNK!!!!

Aha... und was ist jetzt an Deiner Erkenntnis neu? Es ist doch der Klebstoff und die "Basis" Eurer Bezieung. Sollte das Drama wegfallen, wird dieser mMn Mensch/ Mann aller Wahrscheinlichkeit nach für Dich uninteressant. Diese Höhen (sofern es sie überhaupt gibt) und Tiefen fesseln Dich und geben dir den Kick. Anders lässt sich deine Bessenheit von ihm deine Wünsche und Bedürfnisse erfüllt zu bekommen, nicht erklären.

Oft irrtümlich geglaubt: Je größer das Leid umso größer die Liebe.

Das ganze Drama welches hauptsächlich Du ( künstlich) veranstaltest, lenkt dich nur vom wesentlich ab, nämlich von Dir und deinem Leben.

Ja du bist schwach. Aber nicht auf in Bezug diese "Beziehung" zu dem jungen Mann ( denn da läufst du ja zu unglaublicher Höchstform auf plus die Kraft hier noch riesige Textwände mit immer den gleichen Inhalt bis ins Kleinste zu posten), sondern darauf, dass du dich konsequent weigerst die Verantwortung für den Leben zu übernehmen.
Solange es noch Mitleid und Verständnis gibt, kann man ja so falsch nicht liegen.

i-wo meine ich gelesen zu haben, dass du so um die 30 bist.

Wenn dem so ist, dann solltest du aber dringend etwas tun. Denn dieser Mann ist nicht dein Problem, sondern deine obsessive Fokusierung auf einen andere(n) Menschen.

Mal abgesehen davon, was du dir selbst antust und wie du dich selbst gefangen hälst, treibt das jeden Mann/ Mensch in die Flucht.

keiner hat Bock sich dauernd nur anzuhören: Wie krank man ist, wie schlecht es einem geht, wie beschissen der Tag war... wenn es dann noch mit der subtilen Botschaft einhergeht, dass der andere sich gefälligst damit auseinanderzusetzen hat, geht mit der Zeit jeder auf Rückzug...

Rosenfan
01.02.12, 06:51
@ nixus:

Du hast mir aus der Seele gesprochen... :respekt:

@ Sad,

mir fällt echt nix mehr ein...:eek:

mir bleibt nur Dir Alles Gute zu wünschen

:knudel:

jennifer68
01.02.12, 07:00
und täglich grüßt das murmeltier

er soll sich ändern, du willst dich auch nicht ändern
immer wieder ausreden warum du keine therapie machen willst
in einer therapie kannst du lernen besser damit umzugehen
kein therapeut verlangt, daß du dich sofort veränderst
es bringt nichts hier immer und immer wieder die situationen durchzugehen
es ist selbstzerstörerisch
viele wollen dir lieb helfen
alle sind der meinung, daß es sich nicht ändern wird
man kann andere nicht ändern, man kann nur sich selbst ändern
du benimmst dich langsam wie ein kleines kind, daß seinen willen partout durchsetzen will, ob es sinn macht oder nicht

SheldonCooper
01.02.12, 08:17
Guten Morgen Sad79,

irgendwie sind viele der anderen Mitschreiber hier schon dazu übergegangen gar nicht groß auf die generelle Thematik einzugehen, dir aufzuzeigen was das Problem ist... An alle anderen: Das war kein Vorwurf :) Nur ne Feststellung... ich denke primär weil es sich immer wieder um das gleiche dreht... naja... ich bin quasi neu hier und hab noch nicht die Ermüdungserscheinungen, zudem hab ich auch noch bissel Hoffnung das bei dir vielleicht doch nen Licht aufgeht :)

Also dann mal meinen Senf zu deinem neuerlichen Update. Vorher würde mich generell interessieren, wieso dein Freund mit dir zusammen ist - hast du ihn das mal gefragt - ok, er liebt dich... aber bei dem "Zirkus" der zwischen euch abläuft, müssten bei ihm irgendwann auch mal die Akkus leer sein - und in seinem Urlaub wird er die sich nicht soo stark aufgeladen haben... also was hält ihn, euch beieinander? Forskolin hatte schon dazu einen interessanten Punkt aufgeworfen... Ist der Sex so sensationell für euch beide das ihr trotz der dauernden Dramen immer noch aneinander hängt und nicht loslassen könnt. Mich wundert sehr das er nicht einfach sagt "Ok, das wars... Schluss jetzt... " - Denn damit musst du ja auch irgendwie rechnen, also das bei ihm irgendwann der Faden reißt...

Wie geht es dir denn gesundheitlich? Erkältung bekämpft? Das du bei deinen Eltern einen Erholungs- und Rückzugspunkt hast ist sehr schön, sowas ist wichtig... auch mal mit anderen Menschen zu reden, hilft vielleicht... wissen denn deine Eltern Bescheid über euren Zirkus? Also zumindest deine Mutter? Was sagt sie denn dazu?

Deine Beschreibung eurer Kommunikation ist mal wieder bezeichnend für den Aufbau eines neuerlichen Ausbruchs... Er fragt dich früh wie es dir geht - ist doch schön, oder? Der Freund sorgt sich, genau das was du willst... dann schickst du ihm eine "wischiwaschi" Ansage zurück... und dann macht ihr gemeinsam das übliche... SMS versenden ohne klare Vereinbarungen... Du wusstest doch bereits am Morgen das du ihn mindestens am Abend sehen willst... dann schnapp dir dein Telefon, wähle seine Nummer (nach der ersten SMS von ihm), sag ihm persönlich wie es dir geht und das er bitte heute abend gegen 20:00 vorbeikommen soll, oder irgendwie um die Zeit, wenn er es einrichten kann - wenn nicht, dann möchtest du wenigstens mit ihm telefonieren, auch mit fester Zeitangabe, wo du ihn auch anrufst - für ne Stunde oder so... Dann hättest du sofort deine Antwort und ihr hättet was
fest vereinbart... entweder Treffen oder Telefonat... er kann sich früh alles gleich einrichten und du weisst das ihr abends noch Zeit für euch habt... Aber was geht bei euch ab... das genaue Gegenteil von einem vernünftigen Umgang eines Paares was das Leben miteinander verbringt...

Achja... schauen ob er online ist kannst du durchaus machen, was völlig sinnlos und abwegig ist das Ganze dann so zu interpretieren, das er dir mit Absicht nicht antwortet, woher kommen solche Gedanken? Er hat zu tun, denkst du er sitzt am Telefon und freut sich diebisch das du daheim sitzt und dich wie du sagst "traurig und einsam fühlst" weil er dir nichts schreibt?

Was mir auch aufgefallen ist... Du schreibst teilweise sehr respektlos von ihm - gerade was euren telefonischen Austausch vom Tag angeht... generell eine schöne Sache, also sich über den Tag austauschen, Normalität was den Alltag zwischen einem Paar angeht... man sorgt sich um den anderen, will den anderen an seinem Leben teilhaben lassen und teilt auch seine Sorgen mit... nichts anderes hat er gemacht und was schreibst du (ich zitiere mal gekürzt) "wieder erzählt wie stressig Tag war... gleich ne Email aufsetzen muss... bla bla"... Ich bin mir nicht genau im Klaren darüber ob du das "bla bla" nur so als Lückenfüller verwendet hast, aber ich denke das die durchaus auch deine Einstellung gegenüber seinen Problemen widerspiegeln. Es war doch vielmehr so das du bei eurem Telefonat 21:30 schon auf, sagen wir mal 98° warst - kurz vorm Kochen... weil: (deine Sichtweise jetzt) er dich seit morgen komplett ignoriert hat, online war, aber absichtlich nicht geantwortet hat, er dich nicht sehen will, nicht mal bei dir vorbeikommen will, er dich nicht liebt und dann auch noch im Telefonat seine Probleme als erstes loswerden will - die dich eigentlich überhaupt nicht interessieren... du krank bist und er gefälligst für dich da zu sein hat, das auch zu wissen hat und dementsprechend zu handeln hat und da er das nicht getan hat, hast du dann das gesamte Gespräch generell erstmal nicht entspannt begonnen und hast alles was er gesagt hat negativ interpretiert und ihn damit voll in den Knall laufen lassen... Der Tag war schon im Arsch (entschuldige die Ausdrucksweise) als er nach 11:00 nicht sofort zurückgesmst hat... So sehe ich das...

Ich weiss, es ist sicher unangenehm mit den eigenen Schwächen konfrontiert zu werden, aber ich mache einfach mal weiter... Dann begehst du wieder den Fehler und lavierst irgendwie rum... er fragt dich ob er dir was bringen soll... Was kommt von dir "du brauchst Liebe und Zuneigung" - was soll der Quark, Entschuldigung... Wie soll sowas bei ihm ankommen? Volle Breitseite - "ich krieg das nicht von dir, du gibst mir nicht genug..." Ein einfaches "Ich brauche dich, kannst du heute bitte vorbeikommen und die Nacht bei mir verbringen?" war nicht möglich? Das war doch eigentlich das was du wolltest, oder? Keine Ahnung ob er dann gekommen wäre, aber er hätte genau gewusst was du eigentlich mit deinem "ich brauch Liebe und Zuneigung" gemeint hast...

Der Punkt der dich dann zum "Kochen" gebracht hat... war die Verabredung für heute, die er schon hat... (deine Sichtweise) - er liebt mich nicht, wie kann er jemand anderen mir vorziehen? Ich bin krank - ich bin der Mittelpunkt der Welt - er muss für mich da sein - Lass ihn doch einfach machen, das Treffen wird sicher wichtig sein, ohne ständige Anfragen was, wann, wie, wo und ständige Anklagen deinerseits hat dein "Freund" sicher auch mal mehr Bock einfach so bei dir vorbeizukommen... aber wenn ständig Dramen heraufbeschwört werden, er immer alles falsch macht, er teilweise auch gar nicht weiss was er überhaupt falsch gemacht hat, dann kann ich nachvollziehen das er nicht unbedingt mit Jubelgeschrei zu dir kommt... was mich dann auch gleich wieder zu der Frage bringt was ihn bei dir hält... Sex?

Deine Anspruchshaltung ist auch sehr sehr ambivalent (um es mal zu umschreiben), d.h. auf der einen Seite bist du gerade krank, dir geht es offensichtlich dreckig... ihr hattet "irgendwie" Kino geplant, für Mo oder Di, wenn jemand krank ist, ist Kino schlecht... also fällt das für ihn raus... als Planung... logisch finde ich... dann stellst du dich wieder hin und beschwerst dich das er keinen Alternativvorschlag gemacht hat... du bist krank! Und wenn dir das nicht passt das ihr jetzt nicht ins Kino geht und du etwas anderes machen willst, sag ihm das! Ob ihr dann was anderes macht, ist eine andere Frage, bei dem andauernden Drama würde ich mir an seiner Stelle auch überlegen ob ich dann für dich irgendwelche Alternativsachen aufreisse... Weisst du, ein wenig Dank und Anteilnahme für ihn ist sicher nicht verkehrt... deine Reaktion auf seine Überraschungsankündigung war für ihn sicher auch eher nen Tritt in die Magengrube als ein dankbarer Kuss auf die Lippen...

"ich schenke ihm immer wieder Glauben und weiß, dass er sich nicht ändern kann und wird und bin an meiner Lage so ziemlich selbst Schuld....."

Ich glaube Nixus hat recht... du willst es nicht beenden, denn der ganze Zirkus ist das was dich am dampfen hält, dir Kraft gibt, du, vielleicht auch ihr braucht diesen Krampf scheinbar... Wo hast du ihm denn Glauben geschenkt? Du hast ihn mit Vorwürfen beballert, nach einem harten Tag, wo du bedingt durch deine Krankheit viel Freizeit und Langeweile hattest und er dir die Zeit nicht angemessen gefüllt hat... Ich denke auch, das du an dir arbeiten musst, eine Therapie da angeraten ist, denn du machst dich kaputt und ihn mit, denn er ist sicher inzwischen auch schon reif für eine Therapie.

"er musste wieder diskutieren, ist angepissed (hat er mich wissen lassen, da ich ja nie was von seinen Aussagen akzeptieren kann) und wird wohl den Rückzugsmodus antreten......ja und da sind wir wieder......mittlerweile im 3 Tages Takt - KRAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNK!!!!"

Moment... Er hat nicht diskutiert, du hast Theater heraufbeschwört, er sagt dir wie die Sache aussieht und du überhäufst ihn mit Vorwürfen, mit Sachen die er nicht erfüllen kann - deine überzogenen Anforderungen - wie auch hier viele schon erkannt haben - daher schreib auf was du dir von ihm erwartest, wie ein Tag ablaufen soll, damit DU zufrieden bist - ich denke erstmal nur für dich, dann legst du den Zettel weg und guckst ihn dir nen Tag später an und reflektierst darüber, wenn das geht :)

Eine Frage hab ich noch... Wie sieht bei euch ein "schönes" Miteinander aus? Wie lange war das letzte "schöne" Miteinander? Habt ihr überhaupt mal für mehrere Tage Ruhe gehabt? Ich möchte hier nur deine Sichtweise hören, wann war es das letzte Mal schön für dich... also mit ihm? Wann warst du zufrieden und entspannt mit euch beiden als Paar?

"Was kann ich nur tun um es endlich umsetzen zu können??? Begriffen habe ich es schon längst...."

Mach einen Ersttermin bei einem Psychologen aus, wäre der erste Schritt. Kläre mit deinem Freund wie ihr euch beide eine Beziehung vorstellt, frage ihn was in ankotzt, auch wenn du Angst vor der Antwort haben wirst...

"Habe mir überlegt mich vielleicht immer mehr zurück zu ziehen...?"

Und was soll das bringen? Willst du ihn für irgendwas bestrafen? Wofür? Wie geschrieben, er macht, er tut, zerschellt nur jedes Mal an deinen hohen Erwartungen, manche würden sogar sagen überzogene Erwartungen... Damit geisselst du dich doch nur selber, weil du spätestens nach dem ersten Tag ohne Message von ihm wieder Panik schieben wirst... Mach endlich reinen Tisch, sag ihm das du Scheisse gebaut hast, das du weisst das ihn enorm unter Druck setzt, du keine Ahnung hast warum er überhaupt noch mit dir zusammen ist, soweit man das so bezeichnen kann und das du ihn liebst und dich versuchen willst zu ändern, du auch schon länger dran arbeitest, es aber nicht hinbekommst und jetzt die Hilfe eines Spezialisten versuchst zu bekommen... Natürlich kannst du ihm das nur sagen wenn du das auch wirklich selber willst... Du musst erkennen das du Hilfe brauchst, wir können wir offensichtlich nicht helfen... denn 68 Seiten und einige alte Threads zeigen das klar auf... die Zeit tickt weiter liebe Sad79 und du wirst älter, dein Leben wird weiterhin einfach nur scheisse sein, weil ihr sonst so weiter kreiselt und kreiselt und kreiselt, bis eines Tages er nicht mehr kann und geht... Denn du kannst es nicht beenden, offensichtlich nicht...

Das mal meine Gedanken zu eurer aktuellen Episode... ich hoffe du nimmst ein wenig was von meinem Pamphlet mit - irgendwie kann ich mich nicht zügeln, sorry für den vielen Text :)

Grüße und weiterhin gute Besserung

Sheldon

Forskolin
01.02.12, 08:19
Haben dann kurz getextet und dann habe ich ihm gesagt, dass er gerne durchklingeln kann.
Die Nachricht habe ich gegen 11 Uhr gesendet und dann kam den ganzen Tag nichts......gegen 16 Uhr hat er dann angerufen und ich habe es nicht gehört. Dann kam nochmal eine Nachricht und ich habe ihn direkt gefragt, ob wir uns heute Abend sehen.

Boah, sag mal, Sad, hast du meinen Post gelesen?
Was soll dauernd dieses "du kannst jetzt durchklingeln" und selbst nicht zurückrufen, sondern einfach warten und sich beschweren, wenn ewig nichts kommt?

DU willst telefonieren, verdammt, nicht er.
DU willst schnellere Antworten, nicht er.
DANN RUF AN FRAU.
Was verstehst du daran nicht, dass du immer bei ihm diesbezüglich den Ton wirst angeben müssen, wenn du es so haben willst???
Er will nicht so kommunizieren wie du, und er braucht es auch nicht.
Das schmeckt dir nicht, ist aber so, warum gibst du dir da nicht endlich mal einen Tritt in den Allerwertesten?

er fragte mich dann ob er mir was bringen soll Medizin oder zum Doc fahren etc - ich meinte, ich brauche Liebe und Zuneigung.....er war still und schmunzelte........sagte, du hast mich gefragt. Er sagte gleich, dass er jetzt total fertig ist und jetzt erstmal duschen geht und dann die Mail aufsetzen muss und noch mit Telefonate dies bezüglich machen muss. Ich fragte ihn, dass er auch gerne zu später Stund zum kuscheln kommen könnte - er hat dann wieder gesagt, dass er froh ist dann irgendwann im Bett zu liegen. Gut, habe ihn dann wiederum gefragt was ist mit morgen - er da bin ich schon verabredet

Normal.
So ist er, so bist du.
Sad, keiner von euch ändert sich, wir könnten hier die Szenarien eurer "Beziehung" für die kommenden Wochen zeichnen, und ich wette, mit den meisten liegen wir richtig.
So vorhersehbar seid ihr.
Ihr seid einfach zwei total verschiedene Menschen, Süße :).
Mich wundert nur, dass dich das immer noch überrascht.
Und ich verstehe, dass dir das nicht schmeckt, aber mal ehrlich, du siehst es immer noch nicht?
Wie willst du für dich endlich einen Weg finden, mit seinem Verhalten besser zu leben, wenn du nicht bereit bist, sein Verhalten erstmal zu akzeptieren?
UND dein eigenes??

Ihr passt nicht zusammen (und könnt trotzdem jahrelang zusammen bleiben, das geht!), und wenn du hier 1000 Beispiele postest und dich ärgerst, ändert das nichts an dieser Tatsache. Oder.

Hab schon mal gesagt, er sitzt am längeren Hebel, weil er dich im Alltag nicht so sehr braucht wie du ihn. Unabhängig von seinen Gefühlen.
Das tut dir weh, verstehe ich, aber du hast noch immer nicht gesagt, wie dein Plan ist, damit besser klar zu kommen?
Geh doch einfach mal davon aus, dass er immer so bleibt, wie er ist.
Wie kannst du es für dich einfacher machen?


ich kann nicht mehr und ich kann es verdammt nicht beenden

Quark.
Du kannst sehr wohl noch und das seit 3 Jahren. Aus irgendeinem Grund gefällt dir das nicht, dass du das sehr wohl alles ziemlich gut wegsteckst.
Warum eigentlich?
Und du WILLST es nicht beenden.
Ist absolut legitim, aber Sad, sei ehrlich mit dir selbst.

Jetzt geht das Ganze von vorne los......er musste wieder diskutieren, ist angepissed (hat er mich wissen lassen, da ich ja nie was von seinen Aussagen akzeptieren kann) und wird wohl den Rückzugsmodus antreten......ja und da sind wir wieder......mittlerweile im 3 Tages Takt - KRAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNK!!!!

Hm, mag sein.
Ehrlich gesagt glaube ich, bist du im 3 Tages Takt. ;)
Er ist wie immer. Finde ich.

- er da bin ich schon verabredet -
wäre interessant, zu wissen, wie er alle Verabredungen neben dir trifft.
Macht er sie aus, oder die anderen?
Gibt es konkrete Termine und Ziele, oder ist es ein "sehen uns Donnerstag, Kumpel, irgendwann im Verlauf des Tages"?
Vielleicht kannst du dir da was "abgucken".
Alles unschön, aber verdammt, es geht doch darum, dass du vorwärts kommst oder nicht?
Kannst du sowas in Erfahrung bringen?


Ein kleiner Reminder:
WAS bedeutet das bei euch, dass er sich fallen läßt.
WAS und WIE genau verändert sich das durch "sich fallen lassen"?
Ähnliches gilt für "die harte Schale knacken"
Welche harte Schale.
WAS ist die harte Schale.
Was heisst knacken, und wie wirkt sich das auf die oben genannten Probleme aus?

Bitte beantworte dies nicht hier. Es sind vermutlich sehr persönliche Dinge.
Ich hoffe aber, dass du selbst für dich sehr konkret darüber nachdenkst (es sogar niederschreibst?) und nicht nur auf "bedanken" drückst.
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es wichtig ist.

a) weil du abstrakterweise dadurch einer wunderschönen märchenhaften Vorstellung hinterher träumst, die ohne konkreten Inhalt aber nunmal nur eine Phrase ist. Und dadurch nicht zu erreichen.
b) wenn du sie mit wenigen konkreten Punkten füllen kannst, diese Phrasen, bekommst du vielleicht Anhaltspunkte...ob etwas überhaupt anders laufen kann, oder ob das nur seltsames Wunschdenken ist...woher das Wunschdenken kommt...und was anders laufen könnte (auch bei dir), und was halt überhaupt nicht.

Ich sehe hier zwei Möglichkeiten.
Entweder du änderst mal langsam etwas bei dir...mit konkreten kleinen Zielen und einer Strategie, wie du hinkommst.

Oder du hörst auf, dich dauernd über das Selbe zu beschweren, und nimmst es so hin und lebst einfach weiter und konzentrierst dich mehr auf dein Leben im Alltag ohne ihn.

Ich sehe nicht, was es bringen soll, hier noch 20 Seiten darüber zu schreiben, was er mal wieder ( in der absolut selben Art und Weise und Situation) angestellt hat, um dich auf die Palme zu bringen.
Du?

Forskolin
01.02.12, 08:29
Nachtrag:

ich sehe deine Bedürfnisse und Forderungen nicht unbedingt als übetrieben an.
Ich sehe, dass du dir eine Person suchen solltest, die ihrerseits das Bedürfnis hat, genau solche zu erfüllen.

Bsp: wenn ich krank bin, ist mein Freund bei mir. Kümmert sich, fragt, ob er mit mir daheim bleiben soll (soll er nicht, wozu "mit krank" sein, wenn er etwas anderes vorhatte, solange ich nicht ins Krankenhaus gefahren werden muss oder so)
Er kocht mir Tee, holt Medizin, räumt versiffte Taschentücher weg, kocht, und regelt alles, weil ich fix und fertig aufm Sofa rumliege und Schmerzen hab.

Er ist super.
Er würde das für jede andere Partnerin tun, die er hätte.
Nicht spezifisch für mich, sondern weil er das Bedürfnis hat, sich um seine Partnerin zu kümmern.
Egal wer diese Partnerin im Verlauf seines Lebens ist.

Will sagen: dein Partner wird nicht etwas persönlich nur für dich tun, weil du Sad bist.
Er wird Dinge tun, die er für seine Partnerin machen möchte, oder aber eben als seine Pflicht ansieht.
Nicht mehr, nicht weniger.
Ich hoffe, du siehst daran, dass sein Verhalten nicht gegen dich geht, oder zu wenig für dich ist.
Es ist SEIN Verhalten in einer Beziehung, seine Art.
Die für dich falsch ist, aber nicht persönlich gemein zu dir sein soll.
Ich glaube nämlich, du nimmst vieles davon persönlich.

Mag nicht beruhigend sein, aber er würde jede seiner Freundinnen so behandeln.
Zumindest glaube ich das.
Glaube kaum, dass er seine Exen täglich angerufen hat, sich nur noch mit ihnen fest verpasst hat, und nie fertig von der Arbeit war.
Ich weiss, das hilft wenig....aber vielleicht nimmt es ein wenig diesen Druck weg, dass er das NUR DIR nicht geben will.

Ansonsten hätte ich einen Vorschlag für euch, der einiges lösen würde.
Zieht zusammen.

SheldonCooper
01.02.12, 09:13
Hi Sad79, hi Forskolin,

ich denke der Punkt das Sad vieles sehr sehr persönlich auffasst ist nicht von der Hand zu weisen, das ist so. Klarer Fall. Die Frage ist aber auch ob "er" so aktuell seine wahre Handlungsweise zeigt oder aber alles was er tut bereits durch die bisherigen Dramen beeinflußt ist... Also das er, durch die ständigen Vorwürfe er würde dies und jenes nicht richtig machen, bereits sein Verhalten irgendwie angepasst hat. Ich vermute das wird bestimmt schon passiert sein und sein aktuelles Verhalten ist eine Mischung aus Anpassung an Sads Anforderungen und eigenem Rückzug... Es ist für mich daher auch fraglich inwieweit er noch "er" ist... Ich vermute ja auch das er inzwischen auch schon reif für eine Therapie ist, oder zumindest teilweise...

Verhalten... also das Umsorgen wenn jemand krank ist, macht man normalerweise ja auch gerne, wenn man entsprechendes Feedback bekommt, also wenn es nur ein verschnieftes "Danke, das du dich so um mich kümmerst" ist... und vorallem macht man es gern wenn man nicht aus Zwang heraus handeln muss... Ich vermute vieles ist inzwischen zwanghaft für ihn... und dadurch ist sein Elan etwas mal so zu machen, natürlich gedämpft... vorallem wenn man mit einbezieht das er ja quasi in 80% der Fälle dann mit Vorwürfen von Sad konfrontiert wird... Schwierige Situation, aber ich denke es ist auch wichtig zu versuchen seine Seite zu verstehen und zu beleuchten...



Ansonsten hätte ich einen Vorschlag für euch, der einiges lösen würde.
Zieht zusammen.

Der Vorschlag mit dem zusammenziehen ist mir auch durch den Kopf gegangen, aber ich glaube nicht das das vielen lösen würde... Klar, er wäre immer zu einer bestimmten Zeit da (nachts), aber ansonsten ist die Aufmerksamkeit die Sad benötigt ja dann nicht wirklich gesichert... er würde ja weiterhin arbeiten gehen, die Kommunikation über den Tag würde (vermutlich) genauso wirr ablaufen wie jetzt und die Probleme würden dann täglich persönlich ausdiskutiert werden, was letztlich dazu führen würde das es sicher eher richtig knallen würde, insofern würde das sicher einiges lösen, weil dann einer von beiden irgendwann, bedingt durch fehlende Rückzugsräume wirklich gehen müsste. Insofern... zieht zusammen... :pfeif:

Gruß Sheldon

sad79
01.02.12, 10:51
Guten Morgen Ihr Lieben und SheldonCooper,

vorab vielen lieben Dank, dass ihr mir immer wieder so ausführlich schreibt und mir dadurch wieder eine andere Sichtweise aufführt….warum und weshalb die Situationen immer wieder eskalieren – zurück zu führen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Einstellungen.

Leider kann ich momentan nicht wirklich auf alles eingehen, da ich mich wieder auf der Arbeit befinde und meine Chefin schon komisch schaut, was ich daso in die Tasten haue.

Nur so viel…..habe ihm heute morgen eine Textnachricht gesendet, dass es mir heute wesentlich besser geht und er nicht seine Verabredung verschieben muss und erst recht nicht, wenn er es nicht selbst möchte. Das ich hoffe, dass er gestern noch einen gute email für sein Vermieter aufsetzen konnte und das ich ihn ein happy day wünsche.

Habe gestern wieder sehr lange wach gelegen und gemerkt, dass ich nichts erzwingen möchte wenn es nicht von selbst kommt……vielleicht einfach mal abwarte und den Fokus auf mich richte um so besser zu sehen, mit was ich leben kann und mit was nicht.

Werde später oder heute Abend ausführlicher auf eure Post eingehen...

Steffi80
01.02.12, 11:15
Hey Sad,

wie geht es Dir denn heute?
Gesundheitlich hoffentlich wieder besser?

Ich könnte jetzt wie viele andere bereits vor mir (ich selber es schon zig Mal probiert habe) Dir an Beispielen versuchen zu reflektieren, wie Du Dich verhältst was es bei ihm auslöst. Unterstrichen mit Verständnis, Anregungen, eigenen Erfahrungen und Ratschlägen.
Aber es bringt nichts.
Du bist dankbar, dass wir für Dich da sind. Du schreibst fast immer, dass Du schon etwas begriffen hast. Aber was?
Sad, ganz ehrlich- ich bezweifele, dass Du weder begreifst was bei Dir los ist noch den Sinn von dem was Dir viele hier schreiben.
Entschuldige die harten Worte, ist nicht böse gemeint- ABER Sad, Du machst Dir was vor.

Sehr schön dafür ist, und es läuft immer nach dem gleichen Prinzip ab.
Du wartest mal wieder auf ein Lebenszeichen. Also meldest Du Dich (hat man Dir ja geraten, ergreife die Initiative… also gesagt getan, Ratschlag befolgt) und wenn er Dir in einer für Dich angemessenen Zeit nicht antwortet wartest und wartest Du. Tust quasi nichts anderes als Dir zu überlegen wieso er sich nicht meldet. Was dahinter stecken könnte.
Aber mit dem abwarten befolgst Du ja eigentlich direkt den nächsten Ratschlag, nämlich die Füße still zu halten und nicht immer gleich Druck auf ihn auszuüben wenn er sich mal nicht sofort meldet!
Wenn er sich meldet und Du bereits auf 180 bist befolgst Du gleich einen dritten Ratschlag und teilst ihm mit, was Du von ihm verlangst. Er soll sich gefälligst öfter melden….

Hhm, in Deinem letzten Beitrag versuchst Du nun einen anderen Ratschlag zu befolgen. Verständnis! Sehr gut. Wenn es so ist.
Hoffe Du erwartest nicht insgeheim, dass er nun einen Schritt auf Dich zugeht und die Verabredung absagt wo Du doch Einsicht gezeigt hast

Ja klar, es ist überspitzt gesagt.
Sad, es bringt überhaupt nichts wenn Du nach Schema XYZ-reagierst oder einen Leitfaden „abarbeitest“ Du solltest versuchen zu begreifen.
Bist Du von irgendetwas überzeugt, außer von dem- dass er Dich nicht als geliebte und wertgeschätzte Partnerin behandelt?!

Du scheinst nach einer Entscheidung zu schreien. Er gibt sie Dir nicht.
Ich werde es noch weniger können.
Zumal wenn ich nun schreibe, lass ihn ziehen… wirst Du schreiben, ja aber er liebt mich…. wir müssen noch mal reden (was das bringt wisst anscheinend nur ihr beide)… ich verlange doch nichts unmenschliches…. meine Ansprüche sind doch gar nicht zu viel verlangt…. ich gebe uns/ihm eine letzte Chance…. Ich verstehe ihn (schreibst Du, um zwei Tage später genau an der selben Stelle anzukommen!)
Wenn ich aber scheibe versuche ihn zu verstehen, er ist so wie er ist. Komme damit klar. Dann schreibst Du…. Ich bin so traurig…. Ich verlange doch eigentlich nur… wieso gibt er mich das denn nicht…. Das ist doch alles nicht normal.

Du verlangst von ihm, dass er Dich glücklich und zufrieden macht allerdings nach Deinen Vorstellungen und Wünschen.

Ich wünsche Dir mittlerweile, dass er irgendwann so genervt von all dem ist, dass er eine Entscheidung trifft zu gehen. Denn ich befürchte fast, alles andere lässt Dich unendlich lange weiterleiden.
Denn er zieht sich wenn es ihm zu viel wird einfach zurück und lebt sein Leben aber Du steckst fest und siehst Dein Leben nur so an Dir vorbeirauschen.
Sollte es wirklich nichts anderes geben, was Dein Leben wieder wichtiger werden lässt als alles von ihm abhängig zu machen.

Fühl Dich ganz lieb gedrückt :knudel:

PauliDeern
01.02.12, 12:10
Ganz ehrlich zu dem ganzen Thema:
Ich glaub, es passt einfach nicht zwischen euch! Du bist sehr fordernd, lässt ihm so gut wie nie die chance, mal von selbst zu kommen. und du drehst wirklich bei jder kleinigkeit durch, what´s app, kein anruf etc..
ich finde das sehr anstregned, er ist nicht dein eigentum.
ich an deiner stelle würde mal meine kernprobleme versuchen zu lösen und dann bist du eventuell mal in der lage eine gesunde beziehung zu führen, wo man sich freiräume lässt, sich respektiert, jederzeit ohne koppkino den andren anrufen kann und vorallem sich aufeinander freut! aber das ist viel, viel arbeit!
Viel Glück!
Achja, sorry, ganz ehrlich: ich an seiner stelle wäre schon längst weggelaufen!

sad79
01.02.12, 12:29
Ist wirklich doof, dass ich grad nicht so ausführlich schreiben undauf jeden einzelnen Post eingehen kann. Was ich aber mal unbedingt los werden möchte, dass es nicht richtig ist mich so hinzustellen, dass ich was unnatürliches von einer Beziehung erwarte und ihn ständig unter Druck setze – so ist es nämlich nicht!!! Diese Dinge hat er sich selbst zu zuschreiben und haben sich mit Laufe der Zeit entwickelt…..angefangen bei dem fehlenden Vertrauen und das er viele Dinge sagt und nicht umsetzt.Er war in Therapie und hat diese abgebrochen – was genau sein Problem ist hat ermich nie so wirklich wissen lassen – aber ein großes war bzw ist – Nähe zu zulassen…..ernicht weiß, wer er ist etc…..so ne Art Persönlichkeitsstörung…..das sind alles Dinge,diese eine Beziehung immer wieder zum Kampf mit ihm machen (weil ich das alles spüre), da er wie er ja auch gesagt hatte…..immer wenn er sich öffnet (auch inden letzten Beziehung) es direkt kompliziert geworden ist und daher immer mal wieder dieses Nah-Fern Spiel betreibt...-da kann der andere Partner (ich) jan ur verrückt werden. Ist doch klar, wenn ich mich verbindlich einer Beziehung widme, steigt doch auch das Verlangen nach mehr… und das überfordert ihn. Was mich auch rasend macht, sind einfach seine Prios…….für alle ist er da…..hat ein offenes Ohr oder unternimmt diverse Sachen……mich vertröstet er ständig, macht keine richtigen Gegenvorschläge…..mit mir will er gediegen machen, mit seinen Jungs geht er feiern…..- meine Forderungen oder mein Verhalten kommt nicht von ungefähr!!! Ich habe Angst und bin ungeduldig ja…..und ich weiß, dass ich ihn momentan so immer wieder unter Druck setze – aber er macht auch nichts um gegen zusteuern.:(

Steffi80
01.02.12, 12:46
Ach so. Ja dann sollte doch alles gut sein.

Er ist wie er ist. Und eigentlich verstehst Du ja auch wieso er Dir nicht das geben kann was Du willst aber dennoch willst Du es :eek:
Denn sonst fühlst Du Dich schlecht und leidest.

Darum geht es doch. Entweder Du akzeptierst es, wie er ist und eure Beziehung so wie sie jetzt oder eben nicht und ziehst Deine Konsequenz.


Oh man, Sad, Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen.
Ich wollte Dich weder anfauchen, wenn Du es so verstanden hast noch Dir Vorhaltungen machen.
Es geht überhaupt nicht um Schuldzuweisungen.

Rosenfan
01.02.12, 12:51
Liebe Sad,

ich wollte ja eigentlich nichts mehr schreiben - ABER... :rolleyes:

Ich kannte auch mal so jemanden - es war ähnlich wie bei Dir. Auch ich habe eigentlich nichts unmögliches verlangt. Ich wollte nur dass er sich öfter meldet - und warum?? Weil ich instinktiv wohl wusste dass es nicht passt, weil ich eben zweifelte! Deswegen wollte ich immer wieder Reaktionen von ihm. Hat aber nicht funktioniert - weil es eben nicht passte bei uns!! :eek:

Bei zwei Leuten die zusammen passen - (wie immer man das PASSEN definiert) - ist der Kontakt "ausreichend". Das heißt wenn sich mein Freund mal stundenlang nicht meldet weiß ich TROTZDEM dass er mich liebt. Und deswegen brauche ich ihn auch nicht ständig zu irgendwelchen Reaktionen nötigen. ;)

Wenn Dein "Freund" andere Prioritäten setzt, egal ob es so ist oder nicht, dann sagt das doch alles - aber dazu haben ja schon alle was geschrieben.

Ich finde den Satz von Jennifer sehr passend dass Du Dich wie ein trotziges Kind verhältst - Du willst es partout passend machen. Du hast ihm alles gesagt, er weiß genau was Du wie willst - ich wüsste mal gerne was Du genau mit "ich habe das Gefühl nicht alles versucht zu haben" jetzt noch meinen könntest?? WAS KONKRET willst Du denn noch versuchen - mal rein praktisch gesehen??

:knudel:

Maron
01.02.12, 13:24
Sad, Du schreibst, Du hast alles verstanden, was wir Dir schreiben?

Ich sehe es auch so: Du verstehst nicht und versuchst unsere missverstandenen Verhaltensvorschläge umzusetzen, allerdings natürlich sehr unpassend.

Schon wieder schreibst Du: "Ich verlange doch nichts Unmögliches???!!" (sagt keiner!)
"Das ist doch keine Art!!" (doch, seine, die genauso gut ist.)
Und im letzten Post nochmal, dass Du nicht so hingestellt werden willst, als würdest Du Unmögliches verlangen. (sagt keiner!)

Wie oft noch, Sad? Was hast Du nicht daran verstanden, dass Du von einem Partner an Deiner Seite nicht zu viel verlangen kannst? Dass alle Erwartungen Deine sind und völlig ok?
Dass es aber Unsinn ist, das an einer konkreten Person festzumachen? Dass DAS immer zu viel ist?

Ja, Du kannst von einem Haustier erwarten, dass es Dir freudig bellend die Beine hoch springt, wenn Du nach Hause kommst. Es Dir ein geworfenes Bällchen zurückbringt. Aber von Miez Minka ist das zu viel verlangt. Egal, wie sehr sie Dich liebt.
Und es ist absurd, wenn Minka mal die Haarballen auskotzen muss, zu jubeln: "Ha, sie kann ja doch bellen, zumindest ein bisschen kläffen! Sie liebt mich einfach nicht genug/"kann sich nicht fallen lassen", um mich so zu begrüßen, wie ich mir das wünsche. Aber da krieg ich sie noch hin."

Bitte versteh das doch mal: Nein, Du verlangst nichts Unmögliches, wie jemand zu sein hat, DAMIT Du ihn als Freund auserkürst/behältst.
Ja, Du verlangst zu viel damit, dass er der Rolle gerecht werden solle, WEIL Du ihn auserkoren hast/behalten möchtest.

Nein, seine Art ist nicht falsch oder unnormal. Deine auch nicht.
(Willst Du wirklich wissen, wessen Beziehungsverhalten "normaler" ist? Prozentangaben? Umfrage, wer mit ihm klar käme, wer nicht? Wer mit Dir klar käme, wer nicht? Wir sind alle verschieden und die Häufigkeit ist kein Qualitätsmerkmal)

Wenn Du erst im Nachhinein jetzt feststellst, dass er doch nicht Deinen Vorstellungen an einen Freund entspricht, eine Katze ist und kein Hund, und Du Dich damit nicht arrangieren kannst, dann ist die logische Schlussfolgerung, dass Du ihn frei gibst und Dir jemand anderen suchst, der Deiner Vorstellung entspricht. Quasi rückgängig gemachtes "doch nicht auserküren". Du musst jetzt keine Entscheidung treffen, aber mach Dir das doch mal bewusst. Du hast die Wahl. Er ist okay, Du bist okay. Ist er passend für Dich?

Bitte Sad, sag doch wenigstens, was Du daran nicht verstehst? Wie soll das hier denn voran kommen sonst? Was geht da in Dir vor, wenn Du schreibst "Ich verlange doch nichts Unmögliches" "Das ist doch keine Art" etc. immer und immer wieder? Wie passt das zu dieser Erkenntnis?

Langsam kommt es mir auch so vor, dass eine Therapie das Bessere wäre. Hier fischst Du Dir Verhaltensvorschläge raus, ohne den Sinn zu verstehen.
In einer Therapie gibt es nur sokratische Fragen, da wirst Du gezwungen, zu verstehen.

Hier sind lauter wichtige Gedanken in diesem Thread, die Dir weiterhelfen könnten. Aber Du denkst sie nicht durch.

Ich finde Forskollins Frage auch sehr interessant und wichtig zB: Was ist diese harte Schale, die Du zu durchbrechen können meinst, wo dann alles gut wird?
Bsp: "Naja, ich glaube, innen drin würde er total gerne täglich mit mir telefonieren und meine Taschentücher wegräumen und auch die Verabredungen mit Freunden statt mir macht er nur, weil er Angst hat, verletzlich zu sein. Eigentlich will er das Gleiche wie ich, aber sein linker großer Zeh steht ihm im Wege." o.ä.
Also, was meinst DU damit?

Zusammenziehen hatte für mich eine andere Assoziation: "Ich habe ihm gestern gesagt, wie gerne ich mit ihm zusammen esse und er hat gesagt, er auch. Aber als ich heute eine Stunde früher raus musste als er, wollte er einfach weiterschlafen. Ist das denn zuviel verlangt, mit mir zu frühstücken? Immerhin leben wir zusammen! Ich würde das immer für ihn tun!" etc.

SheldonCooper
01.02.12, 13:27
Hallo Sad79,

niemand will dir hier den Schwarzen Peter in die Schuhe schieben, oder dich für irgendwas verantwortlich machen. Ich denke auch nicht das du unangebrachte Forderungen hast - für eine Beziehung, aber das bei eurer Beziehung eine hohe Menge an Druck zwischen euch hin- und hergeht das ist wohl nicht von der Hand zu weisen.

Natürlich hast du Recht wenn du sagst das er da auch dran beteiligt ist, ihr beide seid jetzt da angekommen wo ihr heute seid... ihr habt euch über Jahre hinweg immer wieder angenähert, es miteinander versucht, wieder auseinandergegangen und das Ganze nochmal von vorn... Bei so einer Historie, die ihr mit euch rumschleppt, ist es ganz klar das ihr beide recht schnell in vorgelernte Muster springt ("er/sie wird jetzt wieder das denken, oder dies oder jenes machen..."). All das was ihr beide in eurer Vergangenheit gemeinsam erlebt und getan habt ist nun aber mal so, darüber wisst ihr beide Bescheid, seid nach wie vor, oder schon wieder zusammen, was irgendwie auch impliziert das sowohl du als auch er irgendwie damit kein Problem mehr habt, bzw. haben solltet... er scheint ja soweit "neu" anfangen zu wollen, bzw. wollte wohl nach seinem Urlaub ruhig mit dir das Ganze wieder beginnen, aber von deinen Schilderungen her, erscheint es so das du dann wieder die bisherigen Erlebnisse herbeiholst und ihn dann aburteilst mit solchen Worten wie "immer, wieder, wie damals..." usw.

Wenn ihr euch wirklich ausgesprochen habt, dann sollten die Punkte, bzw. viele von den Punkten die waren, abgehakt sein. "Ich verzeihe dir dafür, hoffe das du das nie wieder tust und erwarte von dir das Gleiche" so oder ähnlich solltet ihr ja in die "neue" Beziehung gegangen sein... eigentlich...

Ich habe auch schon geschrieben das mich sehr für seine Seite der Beziehung interessieren würde, ich würde bei so etwas verrückt werden, bei so einer Beziehung, so einem Umgang miteinander und ja auch bei dem Druck den du ausübst, wodurch der nun auch gekommen sein mag, sei mal dahingestellt, Fakt ist das es jetzt so ist.

Du schreibst das du nichts erzwingen möchtest, ok, das klingt gut. Was bedeutet das für dich? Was möchtest du jetzt? Ich denke ihr müsst euch beide mal klar werden was ihr wollt, wie eure Zukunft aussehen soll. Soll es jetzt so weitergehen wie es seit dem letzten Jahr ablief? Immer? Immer wieder Krampf und Kampf? Wenn du fest Zusagen haben willst, dann macht diese, wenn er an paar Tagen in der Woche Ruhe haben will, dann gib sie ihm, aber macht die Sachen klar aus... Stellt einen Plan für die Woche auf, was ihr wann unternehmt... die eine Woche überlegst du dir was, die andere er... beispielsweise...

Weiterhin denke ich das ihr beide auch noch ausführlich miteinander reden müsst, ehrlich miteinander reden. Ich finde es erschreckend das der Mensch mit dem du vielleicht dein weiteres Leben verbringen willst, dich im unklaren lässt was er für eine Art Persönlichkeitsstörung hat und auch das du da nicht nachfragst, klar, nicht bohren, aber das sind doch elementare Punkte, ihr seid doch beide keine 17 mehr, da kommt dann auch langsam die Uhr heran die so ein klein wenig tickt...

Achja, wovor hast du Angst? Angst ihn zu verlieren? Angst alleine zu sein? Angst ihn zu enttäuschen? Ich habe teilweise das Gefühl das ihr ja nicht mal richtig zusammen seid, ihr sprecht kaum über euren Tag, habt kaum Kontakt zwischendurch, seht euch während einer Woche fast nicht, obwohl ihr nicht so weit entfernt voneinander wohnt... Wie weit ist da der Schritt noch zum "alleine sein?" Ich will auch noch erwähnen das ich hier keinen Schuldigen ausmachen will für euren aktuellen Zustand der Beziehung, bzw. des Kontaktes... das ist aktuell eben so, aus was für Gründen auch immer...

Ich wünsche dir viel Kraft liebe Sad79 und auch mal Ruhe um heute vielleicht locker zu bleiben wenn er sich bis jetzt nicht gemeldet hat...

Gruß

Sheldon

MinniMe
01.02.12, 13:44
Ich sage zwar nichts mehr, aber ich lese noch mit.
Ich kann nichts mehr sagen, weil alles gesagt wurde und sich mir oftmals nur noch die Nackenhaare sträuben.

ABER :D ich möchte mal allen die hier noch schreiben sagen, dass ich es toll finde, wieviel Geduld und Ausdauer ihr habt, wieviele Gedanken ihr euch um Sad und jede einzelne ihrer beschriebenen Situationen macht.

Ich ziehe wirklich den Hut und bin sowohl beeindruckt als auch dankbar. Dankbar, weil ich eigentlich grad nicht viel lernen muss, aber es trotzdem tue.

Und dankbar, weil ich immer wenn ich hier drin lese davon überzeugt bin, dass die Welt da draussen gar nicht so schlecht sein kann, wenn sich allein hier so viele wundervolle Menschen tummeln.

Und obwohl ich euch nicht kenne, ist es jedes Mal wenn ich hier lese so, als ob ich in meine Stammkneipe gehe und auf vertraute Menschen stosse.

Un-f.ucking-fassbar :D

Forskolin
01.02.12, 15:58
Hi Sad

das Problem der Nähe (bei ihm), scheint somit deins zu sein.
Weil du dir wünschst, dass er Nähe empfinden und zulassen kann.
Das Dumme ist, es kommt erstmal drauf an, ob er sich dies wünscht und dazu auch entsprechend fähig ist.
Vielleicht wünschst du dir etwas von ihm, was er per se gar nicht so sehr braucht oder möchte?
Menschen sind leider sehr unterschiedlich gestrickt.
Ehrlich gesagt glaube ich auch, das sowas nicht Monate sondern zum Teil Jahre dauert, bis falsch Erlerntes sich zu etwas Gutem ändert.
Aber das sind nur meine Vermutungen.
Die Frage ist auch, wie sich dieses "Nähe zulassen" bei ihm auswirken könnte.

Warum er persönlich seine Beziehung im Leben hinter vielen anderen Dingen anstellt, kann nur er dir beantworten.
Ich glaube nach wie vor, dass es nicht gegen dich geht, sondern dass es vielleicht seine Art ist, mit seiner Partnerin umzugehen...egal wer diese Partnerin ist.
So wie du bestimmte Sachen von deinem Partner willst, egal wer dieser ist.

Wie hat er seine Beziehungen vor dir geführt und behandelt?
Immer wieder erwähnst du diesen Satz "er will sich nicht fallen lassen, denn als er das getan hatte, wurde es kompliziert"

Nochmals, bitte führe das nicht hier genau aus. Weil das bestimmt zu persönlich ist. Auch seine persönliche Geschichte.
Aber ich hoffe für dich, dass du von ihm genau erfahren hast, wie konkret sich "fallen lassen" in seinen früheren Beziehungen geäußert hat und was genau "kompliziert" wurde und wie.
Ich glaube, es ist wichtig, dass ihr zwei diese Dinge nicht schwammig zwischen euch stehen lasst, sondern mit genauen Beispielen und Tatsachen füllt.

Ich nehme an, dass "Nähe", "sich Fallen Lassen" und "kompliziert" für euch beide zum Teil sehr verschiedene Dinge sein könnten.

Ansonsten weiß ich leider keinen Ausweg für euch, egal wie ich es betrachte.
Er kann sich nur bedingt ändern, und auch das braucht vielleicht lange.
Und so wie er sich nicht ändern kann, kannst du deine Bedürfnisse nicht umkrempeln.
Fällt dir selbst denn wirklich keine mögliche Lösung ein?
Oder ein paar Ansätze?
Andere, als Schluß machen oder wieder (das Selbe) diskutieren.
Ich bin irgendwie ratlos, leider :(, aber hast du eine Idee?


Hast du ihn gefragt, warum er häufige Treffen und feste Termine in seiner Beziehung (generell) nicht braucht?
Warum ihm wenige Treffen abends reichen?
Warum viele andere Dinge in seinem Alltag Vorrang haben?

Ich meine nicht bezogen auf dich gefragt, oder mit Vorwürfen gepaart.
Sondern um besser zu verstehen, was eine Beziehung für ihn per se bedeutet, ihm bedeutet, was sie für ihn erfüllt, und was ihm ausreicht.
Du weisst halt, warum du mehr brauchst.
Aber weisst du, warum er weniger braucht?

sad79
01.02.12, 18:50
Hello @all,


endlich daheim - puh was ein Tag....

Bevor ich jetzt richtig drauf eingehe, wollte ich euch nur kurz eine Situation wieder geben.

Habe ihm ja heute morgen die Nachricht gesendet, dass er seine Verbredung nicht absagen muss etc....

Vor ne Std. kam dann eine Nachricht von ihm zurück, dass es schön ist zu hören dass es mir besser geht, das er ziemlich viel Stress at work hatte und mir jetzt einen schönen Abend wünscht und an mich denkt.

Hallo.....so redet man mit Freunden???? Und schön angwimmelt.....so habe ich mich zumindest gefühlt...


So - nun zu meinen "Vorstellungen"

1. Er schreibt mir abends zurück.......- GUT das ist jeztzt kein Drama, jedoch frage ich mich immer wieder warum erst so spät wenn er doch online ist und wenn es nur was kurzes ist......aber wie gesagt, ist ok....er ist wie er ist.

2. Wieso verdammt ruft er nicht an? Er weiß doch, dass es mir bzw für uns wichtig ist... sich auszutauschen und wenn es nur 5 Minuten sind.....das muss man doch für den Partner einräumen können?!

3. Gut es stinkt mir, also habe ich ihn angerufen;)

4. Haben uns also ausgetauscht und uns gegenseitig einen schönen Abend gewünscht

5. Warte bis die Frage kommt wann wir uns sehen.....

6. Nichts kommt und ich möchte planen und ihn sehen und daher habe ich wieder gefragt:stampf:.

7. Er meinte Freitag......und ich fragte wie es denn auch mit dem Samstag sei, denn ich würde so gerne mal mit ihm aussschlafen und Sonntags mal gemeinsam frühstücken....(er arbeitet immer Samstag und ich habe Uni)

8. Er.....ja da war irgendwas etc.......aber im Prinzip schon....ich schau nach und sag dir nochmal Bescheid.

9. Ich habe nur gesagt, ja dann hätten wir uns zumindest 2 Mal gesehen, da mir ja 1 Mal nicht reicht, aber wenn es für ihn ok wäre auch ok ist......ich aber nicht die Richtige bin:eek::krakel: UPSIIIIIIIIIIIIIIII kann meine Klappe nicht halten:(!!!! Arghhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh:krakel:

10. Er möchtest du wieder diskutieren?

11. Nein, natürlich nicht......ich wollte einfach mal fix was ausmachen, damit ich planen kann;).

12. Habe ihm dann einen schönen Abend gewünscht und ihm gesagt, dass wir uns dann morgen hören und Küsschen




So, arggggghhhhhhhhhhhhhh es ist doch zum Haare raufen......ich habe echt das Gefühl, dass er mir den Weg zum ausrasten pfalstert......

Ich kann dann echt nicht anders.....dabei bin ich eben echt bemüht gewesen....:(!!!!


Ich rufe immer an, wenn er mir was geschrieben hat.....weil es mich nervt - ich möchte ständig was konkrets ausmachen und er will sich das öfter offen lassen

Und genau das macht es verdammt nochmal so schwierig mich im Zaun zu halten!!!! Arghhhhhhhhhhhhhhhh

Futuregirl
01.02.12, 18:55
Never ending story - but you can stop it! Warum tun Menschen sich so etwas eigentlich an?
Denke du solltest mal in Ruhe alle Zuschriften lesen.

Rosenfan
01.02.12, 19:21
Tut mir leid - aber so langsam komme ich mir vera...vor :stampf:

Du liest Dir nix RICHTIG durch, geschweige denn befolgst auch nur IRGENDETWAS weil Du viel zu sehr damit beschäftigt bist einzelne Situationen zu analysieren bzw. Dich drüber aufzuregen...

Du jammerst und meckerst und jammerst und meckerst und jammerst und meckerst.....usw.....

NIX BLEIBT AUCH NUR IM ENTFERNTESTEN MAL HÄNGEN! :ruettel:

Er will Dich VIELLEICHT Freitag sehen - wenn Du es JETZT noch nicht kapiert hast...LIEBE??? No way...

Also ich bin endgültig raus..es gibt hier genug Leute die wirklich raus wollen aus ihrem Kummer :rolleyes:

Viel Glück bei den nächsten 25 "allerletzten" Versuchen...

:knudel:

nixus
01.02.12, 19:25
es direkt kompliziert geworden ist und daher immer mal wieder dieses Nah-Fern Spiel betreibt...-da kann der andere Partner (ich) jan ur verrückt werden. Ist doch klar, wenn ich mich verbindlich einer Beziehung widme, steigt doch auch das Verlangen nach mehr… und das überfordert ihn. Was mich auch rasend macht, sind einfach seine Prios…….für alle ist er da…..hat ein offenes Ohr oder unternimmt diverse Sachen……mich vertröstet er ständig, macht keine richtigen Gegenvorschläge…..mit mir will er gediegen machen, mit seinen Jungs geht er feiern…..- meine Forderungen oder mein Verhalten kommt nicht von ungefähr!!! Ich habe Angst und bin ungeduldig ja…..und ich weiß, dass ich ihn momentan so immer wieder unter Druck setze – aber er macht auch nichts um gegen zusteuern.:(

"So, arggggghhhhhhhhhhhhhh es ist doch zum Haare raufen......ich habe echt das Gefühl, dass er mir den Weg zum ausrasten pfalstert......

Ich kann dann echt nicht anders.....dabei bin ich eben echt bemüht gewesen....:(!!!!


Ich rufe immer an, wenn er mir was geschrieben hat.....weil es mich nervt - ich möchte ständig was konkrets ausmachen und er will sich das öfter offen lassen

Und genau das macht es verdammt nochmal so schwierig mich im Zaun zu halten!!!! Arghhhhhhhhhhhhhhhh"

..na wenn da mal kein Potenzial und eine Basis ist... wenn du dich noch ein bisschen mehr reinhängst, wird das bestimmt noch..

*sarkasmusmodus - off

es ist wohl leider noch "schlimmer" als gedacht, wenn man sich den letzten Post durchliest...im Moment erreicht Dich nichts und niemand in Deiner Welt/ Zustand... Traurig was Ihr - in erster Linie aber DU DIR selbst -antust und nicht erkennst und/oder verweigerst zu sehen, dass du ES selbst nicht nur in der Hand hast, mehr noch DU hälst das am Ganze aktiv am Leben. Wenn ich das richtig erlese, ist er doch eher der passive Teil. Aber eine Entscheidung zu einer eventuellen Trennung- obwohl ich da ehrlich gesagt nicht viel Beziehung sehe, die man trennen könnte- soll er aktiv treffen.

Wahrscheinlich wird er das auch tun, sobald ihm eine andere junge und passendere Dame über den Weg läuft.

Wenn Liebe auch zwischen Euch ein bindendes und positives Gefühl sein soll, dann seid ihr soweit davon entfernt, wie Erde von der Sonne...

Dir weiterhin viel Glück und ein baldiges Erwachen!!!

Gruß nixus

sad79
01.02.12, 19:28
@Rosenfan

Doch ich habe es verstanden - ich wollte euch einfach mal so eine Situation aufführen um zu zeigen dass ich wirklich bereit bin was zu ändern bzw die Dinge die mich störren in die Hand zu nehmen.....das war alles:( - die Situation hätte ich "normal" anders gehandhabt und durch euch, habe ich nur so reagieren können da mir die Augen geöffnet worden sind. Auch wenn es nur ein kleiner jämmerlicher Schritt war....zumindest bin ich ihn gegangen....

....sorry dass es jetzt so rüber kam:(

SheldonCooper
02.02.12, 09:11
Schönen guten Morgen liebe Sad79,

danke für deine Beschreibung des gestrigen Abends. Wie viele schon direkt nach deinem Post geschrieben haben, wiederholt sich einiges wieder... Ich will nicht absprechen das du, dich, ich würde es mal "im Griff gehabt" nennen, ich denke teilweise sogar das du einige Ratschläge von hier umgesetzt hast, aber... und nein, jetzt kommt kein Vorwurf an dich, keine Angst... aber... letztlich bringt das doch alles nicht wirklich etwas. Du verstellst dich um ihn nicht unter Druck zu setzen (denkst das wäre richtig)... All das kann man auf die bereits herausgearbeiteten unterschiedlichen Bedürfnisse an Nähe herunterbrechen, wobei ich das nicht mal so einfach abtun würde. Ich denke Rosenfan hat es gut beschrieben. Von ihm merkt man nicht wirklich das ihm irgendwas an dir liegt, das er dich sehen will, oder gar mit dir Zeit verbringen will. Du hast das genau erkannt, so redet man mit Freunden - erkenne das bitte. Was mich wieder zu meiner Frage hinsichtlich seiner Sichtweise auf eure Beziehung, wenn man das überhaupt so nennen kann bringt. Was habt ihr beide miteinander für ihn? Seid ihr ein Paar? Frage ihn das doch mal direkt? Wie stellt er sich eure Zukunft, seine Zukunft vor? Wie alt ist er überhaupt? Lass dich da auch nicht mit dem "ich will nicht diskutieren" Argument unterbuttern, volles Rohr und raus mit den Fragen. Die Antworten darauf sollten dir, so hoffe ich, weiterhelfen und wenn er ausweicht, nachhaken. Wenn er die nächsten Jahre weiter so rumeiern will, kann er das machen, du schaffst und willst das aber sicher nicht, oder?

Bei euch beiden bist du immer am ackern, immer am organisieren, immer am nachfragen, musst dich teilweise noch erklären warum du ihn sehen möchtest, das finde ich absolut untragbar - für eine "Liebes"-Beziehung wie ihr beide es bezeichnet.

Generell finde ich deine Reaktionen und Aktionen gestern sehr gut, aber ich denke du wirst so keinerlei Veränderung in ihm hervorrufen, das wird, wie so viele hier im Thread schon erkannt haben, denke ich entweder sehr lange dauern, oder nie etwas werden, so traurig wie das vielleicht für dich sein mag, aber er wird dir in naher Zukunft nicht das geben was du möchtest und ja, das haben dir schon viele mitgeteilt - ich weiss :)

Nach der Beschreibung eurer gestrigen Kommunikation würde ich dir empfehlen das wirklich als "freundschaftliche" Beziehung laufen zu lassen, reagiere auch mal einen Tag lang nicht, plane gar nix mit ihm, versuche dich andersweitig zu beschäftigen als pausenlos an ihn zu denken, und vielleicht läuft dir irgendwann jemand anderes über den Weg, der dir die Aufmerksamkeit entgegenbringt die man seinem Liebespartner geben will - freiwillig - generell sehe ich aktuell leider keinen Lichtstreif an deinem Beziehungshorizont zu ihm. Er ist nicht ehrlich zu dir hinsichtlich seiner Liebe, er nimmt mit was du ihm gibst, immer mal paar Schäferstündchen, wenn er möchte, du gibst dich dabei fast auf, nur um ein wenig seiner Zeit zu erhaschen, er hält dich klein mit dem Totschlagargument "willst du diskutieren?!" und du bist über jeden kleinen Fingerzeig unendlich dankbar - so ist denke ich der Istzustand... aber das ist kein Zustand einer Liebesbeziehung... für dich untragbar, für ihn akzeptabel... nur du wirst so nie glücklich werden, tut mir leid dir das, wie auch schon andere hier im Thread es getan haben, so glasklar zu sagen.

einen schönen Tag und gute Besserung liebe Sad79

Sheldon

Forskolin
02.02.12, 09:22
Hi Sad

ich sehe leider kaum Veränderungen.
Aber ich sehe auch alles am Ende durch deine geschriebenen Worte.
Für mich sind deine und seine Reaktionen gleich.
Vermutlich seit 3 Jahren?
Ich glaube nicht, dass ich dir noch etwas raten kann. Wir sind ja selbst nur selbstbezogene Laien hier, was das angeht.
Vielleicht raten wir dir auch Falsches??

Aber du weisst nicht, was du willst.
Unabhängig von aua und Freude.
Und solange wirst du auch nichts tun, selbst wenn du der Meinung bist, du tust schon was.
Ich sehe das nicht.
Du?
Diskussionen, SMS und Telefonate sowie das Endergebnis (wie und wann Treffen, er genervt von dir) sowie dein Zerpflücken jedes Atemzuges hier...alles das Selbe in meinen Augen.
Nochmals, meine subjektive Sicht.

Ich wünsche euch wirklich alles Gute, was nicht zwingend "zusammen" bedeutet.
Hauptsache ihr werdet mal zufriedener und entspannter im Leben.
Aber da ich nicht nachvollziehen kann, was du eigentlich (auch von uns) möchtest, weiß ich nicht, was ich dir schreiben kann....ausser mich dauernd zu wiederholen. Und dann mach ich es genauso wie du, und es bringt am Ende genauso wenig. :)
Liebe Sad, ich wünsche dir, dass du ein Ziel findest und vor allem mit diesem Ziel bewusst lebst...auch dann, wenn du weiterhin so leben willst wie jetzt.

Und hier schon mal mein erwähnter (ok, etwas negativer) Realismus.
Bedenke bitte folgendes:
du bist keine 22.
Dein Leben wird jetzt viel schneller vorbeiziehen als früher.
In einigen Jahren, gefühlt wie wenige, wachst du auf, bist Ende 30. Und viele werden mit den Jahren besser ;)
Aber:
Die Partnersuche wird später nicht einfacher, im Gegenteil.
Ich sehe das bei meinen Freunden (mitte/ende 30). Ich sehe es auch an meiner persönlichen Entwicklung (und ich bin seit 9 Jahren vergeben)
Das ergibt sich einfach durch allgemeine Lebensumstände.

Die Beziehungen werden nicht einfacher, da jeder schon genau weiß, was er nicht will, und dort Kompromisse schwieriger werden...und manchen "gut zu leben" wichtig geworden ist. Und sie das nicht mehr "eintauschen" oder "verraten" werden. Nicht nochmal für einen anderen Partner.
Als Ergebnis suchen viele länger, dafür aber oft den passenden Partner. Das ist also wieder etwas Gutes! :)
Aber der Markt wird halt einfach schwieriger. Und die Päckchen, die jeder mit sich trägt, größer.
Gott sei Dank auch die vielen schönen Erfahrungen, Erlebnisse und entdeckte Wünsche und Ziele in einem selbst. Wenn man sich so im Leben entwickelt.
Wenn du aber per se einen Hang zu komplizierten Typen mit Problemen hast, dann viel Spaß heute in 10 Jahren, Sad.

Mag sein, dass du es als "lieber festhalten an dem, was ich hab" interpretierst.
Oder als "egal"
Manch einer würde es als "oh Gott, dann lieber jetzt etwas ändern" angehen.
Es bleibt dir überlassen.
Es ist wirklich sehr subjektiv.

Ich wünsche dir, dass du mit deiner Einstellung und Entscheidung vor allem BEWUSST umgehst, dich damit auch arrangierst und damit aktiv lebst!!!
Jetzt bitchst (? :) ) du damit nur rum. Durchgehend.
Wie gesagt, selbst wenn es diese unbefriedigende Beziehung ist, wie du sie grad hast, hoffe ich, dass du sie einmal akzeptierst, dass du sie auch willst und damit im Einklang lebst...und irgendwie, in Frieden.
Wenn du verstehst.

likedancing
02.02.12, 15:13
Hi liebe SAD,

ich hab immer mit gelesen, den und den ersten Fred.
Ich kapier es nicht, wann verstehst Du, er simst du
simst zurück, willst es nicht, er sagt Dates ab, Du
akzepierst, Du willst was ändern, er will nicht.

DU WIRST NIEMALS SEINE NUMMER EINS WERDEN!

Sorry, aber das musste mal raus, Du bedienst all seine
Macken, einwandfrei und für ihn berechenbar.
Sein inneres Kind, kann tun was es will, es erfolgt
niemals eine wirkliche (harte, schmerzhafte) Konsequenz.

Da friert eher die Hölle zu.

Nochmals sorry mit :respekt:

Likedancing

sad79
02.02.12, 15:32
Hallo Ihr Lieben,



oh man….es tut verdammt weh das alles zu lesen….ihr seht das so und ich weiß das es genau so ist – er ist nicht der passende Partner für mich…..irgendwie will ich mir das nicht so wirklich eingestehen und halte krampfhaft an irgendwas fest, was mir eigentlich noch mehr weh tut:(. Auch wenn es sich jetzt blöd anhört für euch, aber ich dachte wirklich dass es an mir liegt……das ich zu ungeduldig bin und zu viel oder unmögliches fordere…(ich weiß, ihr habt es mir schon einige Male gesagt…..verstanden ja, aber nicht verinnerlicht) – um so mehr ich drüber nachdenke, um so klarer sehe ich das.

Jeden Tag wache ich mit Herzrasen auf und gehe mit diesem schlafen….- ich bin eigentlich nicht mehr die Person die ich bin…..ich habe Angst, fange an zu klammern (wegen der Ungewissheit), möchte ein Zeichen von ihm spüren dass er mich liebt…..mich sehen will……mit mir zusammen sein will –und alles was kommt, ist wieder nur von mir. Ich dachte wirklich, dass er nach unserem letzten Gespräch evtl. mal anfängt mir es zu zeigen, dass er ein uns will und bereit ist was zu ändern – aber auch hier leider nichts. Ständig kämpfe ich alleine, stehe im Regen…..und ja ich frage mich für was…..für eine Person dieser ich anscheinend egal bin:(.

Ich fühle mich schlecht……sogar heute kam den ganzen Tag noch nichts…..ob er heute online war, noch nicht einmal das habe ich heute überprüft……es tut so weh. Was bin ich für ihn? Für was liebt er mich? Ich möchte da jetzt eigentlich nur noch raus……..alles andere in meinem Umfeld leidet ungemein…..ichhabe Angst das ich zu schwach bin….dass ich es nicht schaffe:krakel:….ich habe einfach keine Kraft mehr….ich weiß, elender Jammerlappen……sorry…..ihr müsst auch nichts mehr schreiben, alleine das ich es schreibe erleichtert schon ein wenig.

likedancing
02.02.12, 15:48
Hi SAD,

als erstes mal, DU schaffst das,
zur Zeit ist Dein ganzer Fokus auf ihn gerichtet,
Deine Liebe, Energie, Deine Libido, alles auf ihn.

Vergleiche mal, andere wolle jeden Tag telefonieren,
ein gemeinsamer Urlaub ist selbstverständlich,
sich abzusprechen und sich zu treffen auch normal,
es gib, so denke ich, ein Minimum an Gemeinsam und
das müssen beide wollen.

Nimm Dein Lächeln, dein Augenaufschlag und Deine
Energie und sucht Dir einen Deckel.

Du brauchst keinen Topffresser!!!!

Mit :respekt:
Likedancing

sad79
02.02.12, 16:04
@Likedancing

Mir fehlt einfach der Mut!!!:stampf::krakel:


Ja, die ganze Welt dreht sich um ihn und meine auch – so eine verdammte Sch****! Ich könnte echt kotzen, ich hasse mich dafür!!!

Wie kann man so bescheuert sein?! Ich habe es doch schon zweimal geschafft und alleine bin ich sowieso – maaaaaan…arghhhhh!

Wahrscheinlich wäre ein netter Typ, dieser mir einfach mal wieder zeigen kann….wie es läuft (ich weiß es ja schon nicht mehr) bzw seinkann der beste Vergleich. Ich habe dafür einfach den Blick verloren.:(

Liebeskind
02.02.12, 16:38
Hi Sad79,

ich habe mich gestern hier angemeldet, da Du mir aus der Seele sprichst!
Ich habe gestern Dir schon was geschrieben, ich weis aber nicht ob Du das gelesen hast.

Mit jeder Silbe die Du schreibst, sprichst Du mir aus dem Herzen.

Ich bin mittlerweile 6 Jahre mit ihn zusammen, er schaut auch sehr gut aus, blond, blaue Augen, 1,86 groß, gut gebaut, hat Herz, steht im Leben, ist gebildet, macht seinen Job und nun ne Weiterbildung.
Ein Traummann eben.
Am Anfang hat er mir die Sterne vom Himmel geholt.

Ja, aber jetzt, auch bei uns Hü und Hott, ich fühle mich geliebt und dann wieder verstoßen.
Er hat schon 4x schlussgemacht, am Sonntag auch wieder.
Ich bin wieder mal arbeitsunfähig, bin krankgeschrieben und sterbe daheim.

Er smste mir, das er nochmal reden möchte und dass er sich schämt.
Ich habe genau wie Du reagiert diesmal, nach jahrelangen reden, schreiben, weinen, kämpfen, dass es nichts mehr im Prinzip zum Reden gibt, er weis was Sache ist!
Entweder er kriegt jetzt die Kurve oder er lässt es ein für alle Male!
Ich reiche ihm die Hand und bin da, nur reden kann ich nicht mehr da sich doch alles schon lange im Kreise dreht.
Es ist alles gesagt.
Es ist Zeit zum Handeln.

Ja, und bist jetzt kam nichts.
Hock da wie n Depp!

Mir gehts beschissen.
Was ist das nur??:(

Liebeskind
02.02.12, 16:51
Es ist alles so traurig.

Man liebt, man kämpft, man versteht sich ja auch...
Ich weis nicht was er noch will von einer Beziehung...
Klar, nobody is perfect!

Aber DAS haben wir nicht verdient.

Ich habe auch schonmal mit dem Gedanken gespielt jemanden anderes kennenzulernen.
Aber er ist so groß in meinem Herzen, das schaffe ich nicht!

Ich sitze nun da, gelähmt, ko, müde, nichts geschlafen, seit Tagen, trinke Wein, meine Freundin möchte dann mit mir zum Essen, ehrlich gesagt, ich habe keine Kraft dazu, obwohl ich es möchte!
Spiele mit dem Gedanken abzusagen.

Alles Mist sowas und sehr sehr schmerzhaft.

Er macht immer wieder Schluss, meldet sich dann wieder, heult rum, hatte Angst mich zu verlieren, dann kommen wir wieder langsam zusammen, erleben schöne Zeiten und dann eskalierten Kleinigkeiten und dann irgendwann kommt wieder der Oberburner und er knallt alles wieder hin und dann vergehen Tage, Wochen in denen ich kaputt gehe!

Und wenn wir wieder "zusammen" sind, dann ist es manchmal auch komisch, eisig, eigenbrödlerisch, alles scheint manchmal wichtiger zu sein wie ich.
Wobei ich ihm Freiheiten lasse, aber kaum sage ich was Kleines und wumms! Es knallt, er geht dann und flüchtet vor dem Konflickt.

Manchmal denke ich, ich hab nimmer alle Latten am Zaun, das ich mich aus so einer destruktiven Beziehung nicht lösen kann!!!!:krakel:

Liebeskind
02.02.12, 17:02
Er hällt sich auch bedeckelt was Perpektiven angehen.
Er macht sich im Moment keine Gedanken was wieder zusammen ziehen, heiraten etc... angehen.

Er kann weder ja noch nein sagen, es gibt für nichts eine Garantie.
Mag ja sein, nur wenn er das nach sechs Jahren nicht weis, ja wann denn dann verdammt nochmal?
Was erwartet er?
Auf was wartet er noch???

Es ist so depremierend, verletzend.
Wenn ich andere Pärchen sehe, die sich zueinander bekennen und ihre Zukunft planen, dann könnte ich Rotz und Wasser heulen.

Ich bin ja gespannt, wann er sich wieder meldet.

Ich habe ihm klipp und klar gemacht, das es SO nicht mehr geht.
Ich lasse nicht mehr an mir rumzerren!
Es reicht!
Er weis was Sache ist, es ist alle gesagt, millionenfach schon verdammt!!!

Liebeskind
02.02.12, 17:22
Hallo Ihr Lieben,



oh man….es tut verdammt weh das alles zu lesen….ihr seht das so und ich weiß das es genau so ist – er ist nicht der passende Partner für mich…..irgendwie will ich mir das nicht so wirklich eingestehen und halte krampfhaft an irgendwas fest, was mir eigentlich noch mehr weh tut:(. Auch wenn es sich jetzt blöd anhört für euch, aber ich dachte wirklich dass es an mir liegt……das ich zu ungeduldig bin und zu viel oder unmögliches fordere…(ich weiß, ihr habt es mir schon einige Male gesagt…..verstanden ja, aber nicht verinnerlicht) – um so mehr ich drüber nachdenke, um so klarer sehe ich das.

Jeden Tag wache ich mit Herzrasen auf und gehe mit diesem schlafen….- ich bin eigentlich nicht mehr die Person die ich bin…..ich habe Angst, fange an zu klammern (wegen der Ungewissheit), möchte ein Zeichen von ihm spüren dass er mich liebt…..mich sehen will……mit mir zusammen sein will –und alles was kommt, ist wieder nur von mir. Ich dachte wirklich, dass er nach unserem letzten Gespräch evtl. mal anfängt mir es zu zeigen, dass er ein uns will und bereit ist was zu ändern – aber auch hier leider nichts. Ständig kämpfe ich alleine, stehe im Regen…..und ja ich frage mich für was…..für eine Person dieser ich anscheinend egal bin:(.

Ich fühle mich schlecht……sogar heute kam den ganzen Tag noch nichts…..ob er heute online war, noch nicht einmal das habe ich heute überprüft……es tut so weh. Was bin ich für ihn? Für was liebt er mich? Ich möchte da jetzt eigentlich nur noch raus……..alles andere in meinem Umfeld leidet ungemein…..ichhabe Angst das ich zu schwach bin….dass ich es nicht schaffe:krakel:….ich habe einfach keine Kraft mehr….ich weiß, elender Jammerlappen……sorry…..ihr müsst auch nichts mehr schreiben, alleine das ich es schreibe erleichtert schon ein wenig.

Ich habe Herzrhytmusstörungen, meine Familie leidet, meine Freunde, bis auf eine Freundin, können es nicht mehr hören!
Ich bin so im Leben stark, aber da viel zu schwach! Viel zu schwach!
Fast alles geht von mir aus, Kämpfen, die Initiative, Klären, Harmonien reinbringen....
Er bricht immer wieder aus und dann kommt er (bis jetzt zumindest) immer wieder an, am Montag schreibt er das er nicht weis warum er so reagiert wie er eben manchmal auf mich reagiert, das ich sehr sehr (2X!) liebenwert bin und andere Komplimente.
Ich meinte nur, dass ich mich mittlerweile verarscht fühle, denn wenn ich wirklich so wäre wie er schreibt, ja warum ist diese Scheiße dann so???

Futuregirl
02.02.12, 17:52
Hallo Liebeskind - es wäre gut wenn du all dies in deinem eigenem Thread schreibst - sorry aber dies ist der Thread von Sad und ich denke auch wenn eure Geschichten sich ansatzweise gleichen - passt es hier nicht so ganz rein, zumal du doch bestimmt auf alle deine Fragen auch Antworten haben möchtest oder?

Liebeskind
02.02.12, 19:34
Hi,

ich habe gestern im Internet gestöbert da ich echt verzweifelt bin...
Und ich habe Gänsehaut gekriegt, als ich die Geschichte und Gefühle von Sad gelesen habe.
Das alles ähnelt sich nicht nur, ich mache das Gleiche durch wie sie!

Deshalb habe ich mich angemeldet.

Warum kann nicht Sad entscheiden, ob sie mit mir in Kontakt treten mag?
Find ich jetzt weng komisch...
OK, ich bin nicht so erfahren mit Foren, ich war ja noch in keinem.

sad79
02.02.12, 22:12
Hallo @all,


ich melde mich nochmal am späten Abend zurück...bin grad von Geburtsagsessen von meinen Vater gekommen - es war ganz schön, aber ich war ständig mit meinen Gedanken woanders.....bei ihm und meine Blicke an Tischen wo viele Pärchen saßen:( - alleine meine Eltern (auch wenn sie noch so chaotisch sind und ich davon auch nen "Schaden";)getragen habe, sind diese seit über 40 Jahren zusammen) - meine Schwester ist mit ihrer aller ersten Liebe zusammen...und das seit knapp 20 Jahren...verheiratet und 2 Kinder - Tja.....mir scheint die Sonne ausm Hintern:(.

Meine Schwester hat mich nur Ansatzweise gefragt, wie es denn läuft....ob wir jetzt zusammen sind oder nicht....und ich bin in bitterbösen Tränden ausgebrochen...zum Glück waren meine Eltern nicht am Tisch. Habe ihr gesagt, dass ich mich elend fühle und zu schwach bin zu beenden.


Ich habe sogar versucht und auch geschafft ihn heute nicht zu schreiben und den ganzen Abend über nicht auf mein Handy zu schauen.
Ich wollte es garnicht wissen, was von ihm kommt da ich mich sonst unpassender Weise aufregen würde.....und das wollte ich den Abend nicht antun. Also habe ich eben auf mein Handy geschaut und gesehen, dass der Herr mit dann das erste Mal um 20:15 eine Nachricht über WhatsApp gesendet hat und zwar ein "Kusssmiley mit Herz":eek::stampf::krakel:


So und jetzt mal ganz im ernst, wie soll sich die Sad da locker machen???!!!


1. Was hat er da immer noch nicht verstanden???
2. Mir ist telefonieren wichtig!!!
3. Ich bin seine Freundin.....was ist das???!!! Kusssmiley für den ganzen Tag/Abend???!!
4. Der hat doch den Knall überhört!!!
5. Wieso interessiert ihn das nicht???
6. Ist das denn zu viel verlangt???
7. Gut was heisst zu viel verlangt......das ist doch normal!!!

8. UND ich weiß verdammt nicht, was ich darauf antworten soll!!! Am liebsten würde ich ihm einen Scheisshaufen senden!!!?:(:(:(



9. NEIN ich möchte nicht anrufen.....das habe ich gestern getan und mache ich immer.....

10. Nicht reagieren ist auch nix.....aber mir wäre fast danach....


11. ICH WILL NICHT MEHR!!!! Glaube er ist auf dem besten Weg sich ins Abseits zu schießen...

12. ER KOTZTMICH AN!!!!!!!!!!!!!!!!!


13. Was würdet ihr mir raten???


Ich kann ncht mehr....wieso ist ein Mensch so zu mir.....???! Ich versuche Ratschläge was ihn betrifft umzusetzen....komme ihm ntgegen....versuche nicht immer Stress zu schieben und TROTZDEM ändert sich nichts.....er ändert nichts....:(:(:(:(



@Liebeskind

Tut mir Leid, dass du dich in ähnlicher Situation befindest...es ist die Hölle und ich kann dir momentan selbst keine tröstende Worte geben, da ich es selbst noch nicht mal kann.....zumindest heute nicht....vielleicht helfen dir ja alles Ratschläge in meinem Thread......ich konnte sie bisher zwar noch nicht umsetzen, aber ich bin dabei diese zu verinnerlichen und mir wird immer bewusster dass ich nicht alles passend machen kann was nicht passt und andere Menschen nicht ändern kann, sondern nur mich selbst....fühle dich ganz lieb :knudel:

Steffi80
03.02.12, 07:51
Guten Morgen Sad,

in Deiner Situation scheinen überall "glückliche" Pärchen zu sein. Ich habe das selbe erlebt. Selbst in Werbespots grinsen die einen an...Die scheinen überall auf einen zu lauern :mad:
Ältere Ehepaare laufen händchenhaltend an einem vorbei...
Aber kann es nicht einfach sein, dass wir ganz einfach so sehr fixiert darauf sind, dass wir förmlich unsere Umgebung danach absuchen... quasi abscannen. Es ist unser größter Wunsch, den wir nicht zu erreichen scheinen den aber alle anderen haben- NUR man selber nicht.
Ich kann nur von mir sprechen, aber wenn ich mich selber gut und zufrieden fühle, fällt mir das alles gar nicht so sehr auf.

Wie hast Du Dich denn jetzt gestern noch verhalten?

Ich weiß nicht ob es Dir hilft, aber ich hätte meinem Mister X in diesem Moment irgendsoetwas geschrieben "??? mal ehrlich, ein paar Worte wäre auch nicht schlecht gewesen von einem Anruf ganz zu schweigen :)".
Also kein meckern, keine Vorwürfe... ein kleiner Schupps.

Auch wenn ich mir nach wie vor unsicher bin, ob ihr es schafft jemals auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen wünsche ich Dir das allerbeste. Wie auch immer das aussehen mag :knudel:

Wanja
03.02.12, 08:24
Liebe Sad,

was bitte ist jetzt daran neu, dass er nicht anruft und meist erst abends nen Smiley sendet?

Das haben wir doch schon auf den letzten Seiten durchgekaut.

Er ist wie er ist.
Es ist wie es ist.
Du hast 3 Optionen: Ändern, verlassen oder akzeptieren.
Wenn du das nicht akzeptieren kannst, musst du gehen...
Denn du kannst nur dich selbst ändern...

Du hast die Wahl!

sad79
03.02.12, 08:29
@Steffi

Ja, genau so ist das - wenn ich glücklich und zufrieden bin fällt mir das auch nicht so extrem auf.

Wie geht es dir denn eigentlich mittlerweile???


Habe gestern noch mit ne Freundin telefoniert und sie fand die Nachricht jetzt nicht weiter schlimm - tja dann kan man mal sehen wie unterschiedlich die Bedürfnisse sind - allerdings fand sie sein Verhalten total daneben , als iich ihm gesagt habe dass ich ihn brauche etc und er eben nicht reagiert hat. Auch weiß er das es es mir wichtig ist zu telefonieren (grad jetzt) - ihr würde aber so ne Sms ausreichen, da sie nicht jeden Tag telefonieren muss.
Das muss ich aber eigentlich auch nicht....glaube bei mir ist das einfach die Unsicherheit was uns angeht....dieses ungute Gefühl was mich so hektisch und unentspannt macht. Würde ich Liebe und Zugehörigkleit spüren, bräuchte ich das alles auch nicht in dieser Form.....vielleicht versteht du was ich meine?! Genauso kann man sich Nahe sein, wenn man 800 km ausereinander wohnt!!!!



Habe ihm gestern nur noch ein "Gute Nacht mit einem Kusssmiley (ohne Herz) „ gesendet. Wollte über WhatsApp kein Fass aufmachen – nichts schreiben, wäre wohl doof gewesen und ein Herz war mir zu viel.

Tja heute sind wir eigentlich verabredet, von mir wird heute nichts kommen…..ich habe genug getan….gefragt….gehandelt etc. Werde nach der Arbeit in Sport gehen und wenn dann wieder den ganzen Tag nichts kommt….noch nicht mal um welche Uhrzeit wir uns sehen (weil er ja immer entscheidet, wie & wann), dann mache ich das wozu ich Lust habe.

SheldonCooper
03.02.12, 08:32
Guten Morgen liebe Sad79,

und wieder ist ein Tag rum. Deine beiden Posts gestern will ich mal zum Anlass nehmen und dir meine Gedanken und Sichtweise mitteilen.

Du forderst überhaupt nichts unmögliches. Das was du dir von einer Beziehung, von deinem Partner wünschst ist ganz normal und für jeden nachvollziehbar. In einer Beziehung will man sich sehen, da will man mit dem anderen Zeit verbringen, da will und muss man sich nicht verbiegen, da läuft vieles was Abstimmung abläuft automatisch, bzw. gibt keinen Grund zum Magendrücken oder so. All das ist bei euch beiden nicht der Fall. Ihr beide müsst Euch klar werden und euch mitteilen wie ihr die Beziehung führen wollt, ob ihr überhaupt eine Beziehung führen wollt. Dein "Freund" will scheinbar nur eine Freundschaft mit Benefits - kein Fulltime Commitment. So erscheint es mir und du, ja das muss ich dir leider so hart sagen, machst mit, weil du vermutlich Angst hast, im anderen Fall alleine da zu stehen und niemanden mehr zu finden.

Also nochmal und nein, ich werde nicht müde das zu sagen. Stellt fest was ihr beide miteinander habt, eine Beziehung mit Achtung, Respekt und gegenseitiger Rücksichtnahme ist das schon lange nicht mehr, wenn es das jemals gewesen ist. Feststellen kannst du, bzw. ihr das nur wenn ihr es beide miteinander besprecht. Eines möchte ich aber auch noch sagen, du bist ihm ganz sicher nicht egal, das ist dein Eindruck der aus der Enttäuschung geboren ist, aber das entspricht nicht der Wahrheit. Ihr beide seid nur auf ganz unterschiedlichen Ebenen was euer Miteinander, was die Einschätzung eures Miteinanders angeht, das musst du erkennen.

Dir geht es nicht gut damit, das schreibst du selber. Gut finde ich, das du gestern nicht gecheckt hast ob er online war, aus was für Gründen auch immer... bleib dabei und mach das heute auch so... er ist nicht der Nabel der Welt und deine Welt dreht sich auch weiter ohne das du weisst das er 11:43 bspw. online war. Das ging gestern und das geht heute auch, ganz bestimmt. Ich bin mir sicher das du das packst und wenn es aus Wut ist, Wut und Ärger sind manchmal gute Helfer und ich finde auch das es langsam Zeit wird das du wütend wirst, denn du warst viel zu lange, viel zu ruhig und zurückgezogen und hast alles gefressen und dich weggeduckt, dich selber versteckt.

Auch wenn du schreibst das du keine Kraft hast - die hast du! Es ist die Angst vor den möglichen Konsequenzen, die Angst vor der Wahrheit, ja die Wahrheit an sich, die dich so lähmt, aber es ist definitiv nicht die fehlende Kraft, dafür fightest du jetzt schon viel zu energisch - wenngleich auch bisher auf eher verlorenem Posten.

Steffi80 hat schon geschrieben das man in solchen Momenten überall glückliche Menschen sieht, versuch das wegzudrücken, es ist die Enttäuschung und der Frust der bei dir die Antennen dafür schärft.

Ich finde es schön, das du gestern einen ruhigen Abend im Kreis deiner Familie verbracht hast, wie geschrieben... Rückzugspunkte und Ablenkung sind wichtig - kannst du dich mit deinem aktuellen Problem eigentlich jemandem aus deiner Familie öffnen, oder geht das eher nicht? Wenn nein, warum nicht?

Gut, das du ihm gestern tagsüber nicht geschrieben hast, auch wenn es dir sicherlich unendlich schwer gefallen ist. Zu seiner "Kontaktaufnahme" - fällt mir eigentlich gar nichts ein... Gut das das Wut bei dir erzeugt, wie ich oben schon geschrieben habe... Wut ist gut, es wird Zeit das du wütend wirst. Klar, es ist fraglich was da jetzt hätte anders laufen können gestern, also hinsichtlich eurer Kommunikation, aber gut, es ist wie es ist. Bleib jetzt bitte eher dabei zu reagieren als zu agieren, auch wenn dich das sicher viel Kraft kosten wird. Er hat doch das letzte Mal gemeint er weiss noch nicht ob er dich heute (Freitag) evtl. sehen wird... also gut, dann nimm ihn beim Wort und lass ihn kommen... plane was für heute abend, für dich... geh ins Kino, ohne ihn... und wenn er sich meldet... bist du im Kino... fertig.

Ich bin natürlich auch interessiert ob du ihm noch etwas zurückgeschrieben hast... aus deinem bisherigen Thread zu schließen würde ich sagen "ja" du hast noch ausgiebig mit ihm getextet... Kein Vorwurf wenn es so gelaufen ist, dann war es halt so... Generell wäre Punkt 10. von deinen 13 Punkten aus deinem letzten Post meiner Meinung nach das gewesen was ich gemacht hätte... Nicht reagieren... Telefon aus und ins Bett... Fertig für den Tag und heute auch erstmal Rückzugsposition, d.h. nur reagieren wenn wirklich etwas konstruktives von ihm kommt... klar, wenn er fragt ob ihr euch trefft, dann gibst du ihm ne klare Ansage... "heute bin ich im Kino, aber 22:30 daheim, da kannst du vorbeikommen.." und danach Sendepause... dreh den Spieß einfach mal um... Das wäre mein Ratschlag gewesen, auf deine Frage aus Punkt 13 - bzw. ist dies mein Ratschlag :)

Also denn, lass den Kopf nicht hängen :knudel: - ich wünsche dir einen schönen Freitag

Sheldon

katzenmama
03.02.12, 08:33
Ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum Sad hier überhaupt noch ein Feedback bekommt. Das ist ja schon beim Lesen fürchterlich anstrengend und ermüdend. Meiner Meinung setzt du wirklich gar nichts von den hier gut gemeinten Ratschlägen um und kapierst auch nichts.

Ps. Das du gleichzeitig zwar Liebeskind schön drückst und aber kurz vorher Futuregirl dankst,das sie Liebeskind aufzeigt, das es dein Thread ist, ist typisch für so ein Verhalten. Fällt mir gerade auf. Kannst du eigentlich auch mal für dich einstehen, Sad? Ohne das du dazu irgendjemanden brauchst??
Man, werd erwachsen und wach auf!!

Liebeskind
03.02.12, 08:34
Hallo meine Liebe,

danke Dir für Deine lieben Worte.
Ich wollte auch nicht dass Du mir hilfst, da ich weis dass das nicht möglich ist.
Wir beide sind in der gleichen Situation, ich war sehr sehr erstaunt, das es jemanden da draußen gibt, der die gleiche Scheiße durchmacht wie ich.
Deshalb habe ich mich auch angemeldet.
Du bist nicht alleine Süße, es gibt noch n anderen Kerl der das Gleiche macht.
Und ich reagiere genauso wie Du.
Anstatt stark zu sein und endlich mal ein gesundes LMAA-Gefühl zu haben, gehe ich wieder mal vor die Hunde und ich weis weder ein noch aus.
Bin grad aufgewacht, habe geträumt, er wäre da und es ist nicht wieder passiert, und dann wache ich auf und kriege erstmal keine Luft mehr.
Der Tag ist nicht mal ne halbe Stunde alt für mich und ich bin schon wieder am Weinen und völlig erschöpft.
Weil ich auch nicht weis wie es weiter geht.
Ich habe endlich mal klare Ansagen gemacht per email und sms.
Dass ich das so nicht mehr mitmache.
Ja, da war ich stark. Verbal.
Aber ich bin es nicht. Er hat sich seit Mittwoch nicht mehr gemeldet...
Ich habe fürchterliche Angst davor das es jetzt endgültig vorbei ist:(
Es ist eine Schande, eine im Grunde so große Liebe, mit den besten Vorraussetzungen so derart zu treten.
Denn er und ich haben wirklich schöne Zeiten und verstehen uns auch, haben viel gemeinsam...
Aber es geht und geht und geht einfach nicht und ich weis nicht mehr was ich machen kann.

Fühle Dich auch von mir gedrückt.
Du bist nicht alleine:knudel:

Liebeskind
03.02.12, 08:43
Hi Katzenmama,

ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen.
Echt? Sad hat futuregirl gedankt?
Das habe ich gar nicht mitbekommen.
Wie gesagt, ich war noch nie in einem Forum, ich kenne die Spielregeln nicht!
Es gibt also sowas wie mein Thread, dein Thread. Aha. Interessant.
Ich wollte mich nie irgendwo reindrängen und schmarotzen, ich wollte nur sagen, dass es mir genauso geht.
Ich möchte auch keine Hilfe von sad, da ich weis, es geht eh nicht so labil wie sie und ich durch allem sind.
Und da sieht man wieder mal:
Man muss sich selbst am Arsch packen und sich da raus ziehen.
Solche Foren sind vllt nichts für mich, ich habe zum Glück eine sehr gute Freundin und n paar Kollegen mit denen ich reden kann und die für mich da sind.

SheldonCooper
03.02.12, 08:46
Hallo Sad79


Habe gestern noch mit ne Freundin telefoniert und sie fand die Nachricht jetzt nicht weiter schlimm - tja dann kan man mal sehen wie unterschiedlich die Bedürfnisse sind

Richtig, so unterschiedlich können die sein, sie ist allerdings auch ein anderer Mensch als du und wenn sie einen Freund hat, dann ist der auch anders, ihre Beziehung wird anders sein... Es wird einen anderen Level an Vertrauen und Zuneigung geben und und und...


Das muss ich aber eigentlich auch nicht....glaube bei mir ist das einfach die Unsicherheit was uns angeht....dieses ungute Gefühl was mich so hektisch und unentspannt macht. Würde ich Liebe und Zugehörigkleit spüren, bräuchte ich das alles auch nicht in dieser Form.....

Gut erkannt Sad :) Ihr beide habt einfach nicht den Beziehungsstatus der so eine Ruhe erlaubt... Primäres Ziel aktuell sollte wirklich sein eure Sicht auf die Beziehung auszuloten, in einem Gespräch... was will er, was willst du, also nicht was Kontakt angeht, sondern was die Zukunft angeht... Klärt das! Ansonsten wird das ewig so weitergehen und du wirst nie glücklich...


nichts schreiben, wäre wohl doof gewesen und ein Herz war mir zu viel.

Finde ich nicht, aber wie ich schon geschrieben hab... deine Entscheidung gestern abend und ok.


verabredet, von mir wird heute nichts kommen…..ich habe genug getan….gefragt….gehandelt etc. Werde nach der Arbeit in Sport gehen und wenn dann wieder den ganzen Tag nichts kommt….noch nicht mal um welche Uhrzeit wir uns sehen (weil er ja immer entscheidet, wie & wann), dann mache ich das wozu ich Lust habe.

Klingt nach einem Plan :) Wie schon in meinem letzten Post geschrieben, lass ihn kommen... nur auf konstruktive SMS antworten... und mach das was du willst, richtig... aber bereite dich auch schon mal darauf vor das er sich evtl. nicht melden wird - also mit konkreten Plänen... denn unterschwellig schwingt bei dir natürlich die Hoffnung mit das er heute sich ansprechend meldet, möglich das es passiert, aber eben auch das es nicht passiert.

Dennoch einen schönen Freitag für dich :knudel:

Sheldon

Liebeskind
03.02.12, 08:46
Hi Katzenmama (bin übrigends auch eine:))

habs grad gesehen.
Das gibts doch nicht.
Ohne Worte.
Ich wollte doch nur helfen...
Anteil nehmen und ihr zeigen dass sie damit nicht alleine ist.
Naja.

Quietschmaus
03.02.12, 09:04
Habt ihr alle schlecht geschlafen? Hängt euch doch nicht an so einem
blöden "Danke"-Button auf.
Ausserdem meinte Futuregirl es doch nur gut. :gruebel:
Und wenn das hier so fürchterlich anstrengend und ermüdend ist zu lesen, dann
macht das doch nicht. Zwingt euch doch niemand, dass hier zu lesen.


Hallo liebe Sad,

mir fällt auch nicht mehr viel ein, ist alles schon gesagt.
Ich denke, du solltest dir mal ein zeitliches Limit setzen, wie lange du das
jetzt noch mitmachen willst. Guck es dir meinetwegen noch 2 Monate an
und dann solltest du endgültig Konsequenzen ziehen und dafür auch
einstehen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute.
Verlier Dich nicht noch mehr.

Ach ja, und Gute Besserung noch.:knudel:

Steffi80
03.02.12, 09:25
@ Liebeskind,
Natürlich bist Du NICHT alleine. Es gibt mehrere die in Deiner Situation sind oder waren.
Blätter mal ein wenig hier rum. Aber bei den meisten ist es so, dass Sie sich hier eintragen nachdem die Beziehung beendet wurde. Es schmerz, man wandert durch die Hölle und ist heil froh hier auf Gleichgesinnte zu treffen.
Bei Sad ist aber anders. Sie wandert und wandert und wandert, kämpft wie ein Stier ist am bluten kämpft dennoch weiter, denn wenn sie auch das nicht mehr tun würde- würde sie völlig feststecken. Käme weder vor noch zurück. Sie ist noch in der Beziehung. Versucht diese zu retten, sucht nach Lösungen, Ansätzen ihn oder vielleicht sogar sich selber zu ändern um an der Beziehung festhalten zu können.
Sie erklärt und rechtfertigt sich, alles zu Lasten ihres ohnehin schon verwundeten und überstrapazierten Seelenfriedens.
Sucht nach einem Schuldigen den es einfach nicht gibt. Weder sie noch ihn.
Sie steckt fest. Da sind ihre Wünsche an eine Beziehung und da ist Er. Zurzeit scheint beides nicht kompatibel zu sein.
Du, wenn ich es richtig verstanden habe, bist nun aber einen Weg gegangen Dich aus dieser Situation zu lösen.
Genaugenommen, kämpfst Du nun also bereits mit den Konsequenzen. Du hast Dich bereits entschieden. Vielleicht kannst Du Sad mal schreiben, was Dich genau dazu veranlasst hat wie Du es geschafft hast eine Entscheidung zu treffen. Denn bevor Du das gemacht hast, warst Du ja in der selben Situation wie sie, wie viele andere hier auch. Womöglich, kannst Du ihr so mehr helfen, als ihr nur zu schreiben, wie schlecht es Dir nun geht.
Dafür solltest Du dann wirklich einen eigenen Thread eröffnen.

@ Sad,
Danke der Nachfrage.
Ich schreibe mal Einfachheitshalber, es wird besser.
Überhaupt nicht mit der Situation zu vergleichen, in der ich die letzten zwei Jahre festgesessen bin.
Im Vergleich zu „normal“ gut und zufrieden bin ich noch weit entfernt. Ich krieche und warte darauf mich immer weiter ein Stückchen aufrichten zu können.
Aber ich konzentriere mich auf mich. Ja klar, bin ich gedanklich noch häufig bei ihm ABER es kommt nichts neues mehr hinzu. Ich verarbeite. Versuche zu begreifen mich mit der Realität auseinanderzusetzen, sie anzunehmen. Es gelingt mir langsam und ist schwerfällig aber ich weiß, dass nur so mein Leiden irgendwann beendet werden kann.
Kein hin und her mehr, kein ständiges analysieren, hinterfragen mein Handeln gegen seine mögliche Reaktion abwägen. All das ist weg.
Es geht um das. So ist es „so ist alles gekommen“ anzunehmen und neu anzufangen. Es geht um mich.

Ich finde Deine Antwort die Du ihm geschrieben hast gut.
Aber noch mal, sei mir nicht böse, Deine Freundin hat recht. Er verhält sich normal wenn es nach ihr und ihren Vorstellungen/Wünschen geht aber das muss nicht normal für Dich sein.
Wenn Du Dich gut fühlst. Ist es gut. Wenn Du nicht gut fühlst, ist es nicht gut für Dich. Punkt.
Weder er ist schlecht noch Du.
Weder Du forderst oder hast übertriebene Ansprüche/Vorstellungen noch geht er zu wenig auf Dich ein. Er geht eben soviel auf Dich ein, wie er will es für richtig hält.

Gehe heute Abend raus. Lass am Besten Dein Handy gleich zuhause dann kommst Du erst gar nicht in Versuchung.

Liebe Sad, Du musst Deine Ansprüche oder Wünsche nicht zurückschrauben und zu einem Roboter mutieren, der einfach handelt wie es von ihm verlangt wird. Abgestumpft sich mit dem zufrieden gibt was er bekommt weil mehr nicht zu holen ist. Wenn Du Dich aber damit arrangieren kannst, dass er nicht mehr zu geben hat und Dich gut dabei fühlst er Dir zu Zweifel dennoch nehmen kann ist es auch völlig okay.
Nur versuche Dich nicht in eine Rolle zu drücken, in der Du nicht glücklich wirst. Genauso wenig wirst Du ihn zu etwas drängen können was er nicht ist.

Ich wünsche Dir ein schönes WE und dass Du endlich mal ein wenig zur Ruhe kommst.

Liebeskind
03.02.12, 09:41
Hi Steffi,

no no, nie habe ich mich gelöst.
Ich stecke noch mittendrin.
Er möchte am Sonntag mit mir reden.

Ich, ja reden wir bitte, aber: NUR WENN ES WEITERGEHT UND WIR
EINE LÖSUNG FINDEN DIE UNS WEITERBRINGT SO DASS WIR FRIEDEN MITEINANDER FINDEN!
Ich habe ihm auch gesagt, dass ich ihm nicht verlieren möchte.
Aber ich liebe nicht mehr bedingungslos!

Am 29.6 werden es 6! Jahre wo wir nie Frieden finden und ich kann einfach nicht mehr.
Du, ich habe mich angemeldet hier, da ich auch in so ner Dauerschleife stecke wo ich kämpfe und kämpfe, nach Lösungen wie ne Bekloppte suche und immer wenn ich denke, jetzt geht es aufwärts, ja dann, ne Unachtsamkeit, n falsches Wort, ne falsche Geste und WUMMS! ist alles wida kaputt und doch nicht ganz...
Bananenschalen überall und ich bin so doof und rutsch ima wida drauf aus.
Dauerschleife die kaputt macht.
Ich stöberte vorgestern im I-net nach Gleichgesinnten und sad spricht mir aus der Seele.
Bei mir ist gar nichts abgeschlossen.
Ich MUSS so reagieren nun, mit Konsequenzen und so, da ich AM ENDE BIN MEINE LIEBEN!!!
Und er will am Sonntag mit mir reden...
Und ich sagte ihm, dass ich dass mache, wenn er mir-uns keinen Todesstoss versetzt und wir nach Lösungen suchen, die uns voranbringen und wir endlich endlich unsere Liebe genießen können!!!
Und wenn er vorhat uns den Todesstoß zu versetzen, dann soll er mir das bitte per sms oder mail sagen, all seine Karten auf dem Tisch legen in dieser Form, da ich es nicht mehr schaffe ihm dabei in die Augen zu schauen.

Bis jetzt kam nichts von ihm auf meine "Bedingungen" (aus purer Verzweiflung Mädels)
Ich habe Angst.

katzenmama
03.02.12, 09:45
Habt ihr alle schlecht geschlafen? Hängt euch doch nicht an so einem
blöden "Danke"-Button auf.
Ausserdem meinte Futuregirl es doch nur gut. :gruebel:
Und wenn das hier so fürchterlich anstrengend und ermüdend ist zu lesen, dann
macht das doch nicht. Zwingt euch doch niemand, dass hier zu lesen.

Du hast ( denke ich ) nicht verstanden, um was es mir hierbei ging.
Ich fand es gut, das Futuregirl darauf hingewiesen hat, das ist ehrlich, direkt und überhaupt nicht böse zu verstehen gewesen.
Und was macht Sad? Sie dankt zwar Future aber erwähnt in ihrer eigenen Antwort an Liebeskind kein einziges Wort davon, das sie es auch so sieht. Das ist in ihrer Beziehung doch nicht anders. Sie will telefonieren, sendet aber selbst nur Sms oder Smileys. ( nur eins von vielen, vielen Beispielen ) Sie steht nicht für sich ein und ich finde, es wird seit Anfang des Threads immer nur dasselbe geschrieben. Ja, das ist ermüdend und ich lese hier im Forum und kann das auch hier schreiben. Ob es dir passt oder nicht.
Ich empfinde wirklich großen Respekt vor den Leuten, die sich hier mit ihr Kreis drehen und immer wieder auf sie eingehen.

Liebeskind
03.02.12, 09:54
Eben Katzenmama,

und sowas will ich ja eben nicht mehr, mich mit ihm im Kreise drehen, bis uns schlecht wird.
Was heißt wird...
Bin am Kotzen!
Sorry.
Ich muss so handeln, aber es heißt NICHT das es mir gut dabei geht.
Im Gegenteil
Bin krankgeschrieben, kann nicht schlafen, essen, trinke dafür zuviel und heule nur rum.
Sechs Jahre Kampf sind genug.
Ich MUSS so reden mit ihm.
Entweder kriegt er jetzt mit mir die Kurve, oder nicht.
Hopp oder Top.
Nie mehr n bißchen schwanger nur.
Nie mehr weder Fisch noch Fleisch!
Ich kann einfach nicht mehr Mädels.
Tut zu weh...

sad79
03.02.12, 09:59
@All

Da ich mich wieder auf der Arbeit befinde, kann ich nur kurz oder begrenzt schreiben da meine Chefin da ist...

Ich habe Futuregirl dafür gedankt, dass Liebeskind einen eigenen Thread aufmachen sollte, damit ihrer nicht unter geht und sie die Untersstützung und den Austausch findet diesen sie jetzt benötig - das ist alles;).

Ich habe sie wissen lassen, dass es mir leid tut dass sie sich wie ich in der Hölle befindet, aber momentan nicht so wirklich auf sie eingehen kann (zumindest auch nicht in meinem Thread....weil ich die Übersicht verliere), da mir einfach die Energie fehlt.....ich kann mich momentan einfach selbst nicht wirklich gut sortieren, da ich nicht weiß wo ich stehe:(.

Wenn ich dazu fähig bin, dann antworte ich auch oder gehe auf andere Threads in diesem Forum ein........momentan kann ich einfach nicht mehr und genau so habe ich es formuliert gehabt.

Ich wollte bestimmt niemanden vor den Kopf stossen!:(

Ich habe hier wirklich Leute gefunden, diese ich sehr lieb gewonnen habe und diesen ich unendlich dankbar bin für ihre Unterstützung...Zuspruch...Sichtweisen bin. Es ist alles auf freiwillger Basis.....es muss sich keine gezwungen fühlen und wenn es einem zu ansztrengend wird, dann soll er es doch einfach sein lass (@Katzenmama)....und das ist jetzt auch nicht bös gemeint....ich möchte einfach nicht noch mehr Stress......jeder so wie er mag;)

Quietschmaus
03.02.12, 10:05
Du hast ( denke ich ) nicht verstanden, um was es mir hierbei ging.
Ich fand es gut, das Futuregirl darauf hingewiesen hat, das ist ehrlich, direkt und überhaupt nicht böse zu verstehen gewesen.
Und was macht Sad? Sie dankt zwar Future aber erwähnt in ihrer eigenen Antwort an Liebeskind kein einziges Wort davon, das sie es auch so sieht. Das ist in ihrer Beziehung doch nicht anders. Sie will telefonieren, sendet aber selbst nur Sms oder Smileys. ( nur eins von vielen, vielen Beispielen ) Sie steht nicht für sich ein und ich finde, es wird seit Anfang des Threads immer nur dasselbe geschrieben. Ja, das ist ermüdend und ich lese hier im Forum und kann das auch hier schreiben. Ob es dir passt oder nicht.
Ich empfinde wirklich großen Respekt vor den Leuten, die sich hier mit ihr Kreis drehen und immer wieder auf sie eingehen.

Da hast du falsch gedacht. ;)

Warum muss Sad denn noch mal extra darauf eingehen, wenn Futuregirl
schon alles gesagt hat. Sie hat sich das mit dem Danke-Button eben
nur gespart. Mann, ist doch nicht so wichtig.

Und mir ist es auch völlig egal, ob du trotzdem hier liest, obwohl es
dich ermüdet, aber muss man das noch extra kommentieren?
Man kann das das doch auch still und leise machen.

Und jetzt Schluss mit OT...ist schließlich Sad´Thread. ;)

Liebeskind
03.02.12, 10:05
Und, ich kann genau sagen was mich dazu veranlasst hat so "hart" mit ihm zu reden und genau zu sagen was nun Sache bei mir ist und selbstbewusst hinter meinen Bedürfnissen zu stehen (zumindest vor ihm):

N ewig langer, zermürbender, kaputtmachender Leidensweg!!!
Wenn man am ENDE angekommen ist und millionen Worte, Tränen und schlafloser Nächte verbraucht und verbracht hat, jahrelang sein Leben nicht mehr so leben konnte wie man es gerne hätte, da die SCH... mit dieser Beziehung mich depressiv und manchmal auch aggressiv machte...

Dann ist der Zeitpunkt da, WO MAN SO HANDELN MUSS!!!
Das ist die allerletzte Instanz, die allerletzte!

Und trotzdem hocke ich da und habe fürchterliche Angst vor seinen Konsequenzen auf meine Konsequenzen:(

Stark reden und handeln und im Grund genommen stark sein, sind zwei paar Schuhe Mädels!

jennifer68
03.02.12, 10:07
macht jetzt bitte keinen doppelthread draus
hier wird sehr viel geschrieben, was ich gut finde
ich lebe immer noch in der hoffnung, daß sad es schafft etwas zu ändern
aber es ist sads thread
ich möchte hier nur ihre sachen lesen
außerdem hat sie ja schon auch darum gebeten
alles andere ist eine zumutung

@ sad
du hast es ja deiner schwester gesagt, du hast nicht die kraft es zu ändern
ich würde es aber anders formulieren
du hast große angst vor einer veränderung, wohl auch angst allein zu sein
aber ich weiß aus eigener erfahrung, daß es sehr kraftraubend ist in so einer situation zu bleiben
er wird sich nicht ändern
es bringt nichts sich dauernd rauszureden
ihr macht es beide nur noch schlimmer
ich habe diesen schlußstrich vor ein paar tagen gezogen
und die schlimme erfahrung gemacht, daß meine freunde nicht für mich da sind
aber ich weiß, daß es richtig war
am anfang ist es hart, aber das geht irgendwann vorbei
auch habe ich das gefühl, daß du sehr viele leute um rat bittest
das kann man eine zeitlang, aber irgendwie überfordert man sie

Liebeskind
03.02.12, 10:11
Sad`s thread.
Ich komme mir vor wie n Eindringling.
Oh Gott, das wollte ich nicht.
Im Gegenteil.
Oh weh.
Kenne die Spielregeln nicht.
Und ganz ehrlich?
Habe mir auch keine durchgelesen, wenn es welche gibt.
Ich wollte nur Anteilnahme geben, mich ausstauschen mit ihr, und ihr zeigen dass sie nicht alleine ist mit dem Elend, indem ich ihr schrieb wie es bei mir abgeht seit Jahren!

Liebeskind
03.02.12, 10:13
OK, dann mache ich einen eigenen thread.
Wie geht denn das?
Man, ich bin doch in Forum-Vollpfosten...:krakel:

Will doch niemanden zu nahe treten. Im Gegenteil
Wir sitzen doch irgendwie alle im selben Boot...

Maron
03.02.12, 10:14
@ Liebeskind:

Ist doch kein Ding, wenn Du Dich noch nicht so auskennst.

In allen Foren ist es so, dass ein eigener Thread pro Thema aufgemacht wird.

In diesem Forum hat sich eingebürgert, dass als Thema ein Hilfesuchender gilt. So wie in den meisten Hilfeforen, ob Technik oder Liebeskummer.

Jeder macht hier sein eigenes Thema auf und beschreibt dort, wie es ihm geht, etc.
Und alle, die sich stark genug fühlen und denen etwas dazu einfällt, mit dem sie meinen, Dir vielleicht helfen zu können oder um Dir ihre Anteilnahme zu zeigen, schreiben dann dort hinein.
Das hat den Vorteil, dass es pro Thread einen Menschen gibt, um den es sich dreht, auf den man sich konzentrieren kann. Die Berichte nicht durcheinander gehen, es übersichtlicher ist.
Und sad kann dann zB, wenn sie möchte, auch Deinen Thread lesen, dort auch Dir schreiben, anteilnehmend oder Hilfe gebend. Und Du auch hier.
Allerdings bleiben die Schilderungen im eigenen Thread, auch damit sie jeder mitbekommt, der Deine Geschichte verfolgt und helfen will.

Was hältst Du also davon, Dein eigenes Thema aufzumachen?

Edit: Anleitung geschickt. Erhalten?

Liebe Grüße

Forskolin
03.02.12, 10:15
Es juckt mir sowas von in den Fingern *seufz*



Ich habe sogar versucht und auch geschafft ihn heute nicht zu schreiben und den ganzen Abend über nicht auf mein Handy zu schauen.
Ich wollte es garnicht wissen, was von ihm kommt da ich mich sonst unpassender Weise aufregen würde.....
wow, der kann aber auch alles nur falsch machen, bevor er es sogar tut, gellund das wollte ich den Abend nicht antun. Also habe ich eben auf mein Handy geschaut und gesehen, dass der Herr mit dann das erste Mal um 20:15 eine Nachricht über WhatsApp gesendet hat und zwar ein "Kusssmiley mit Herz":eek::stampf::krakel:


So und jetzt mal ganz im ernst, wie soll sich die Sad da locker machen???!!!

Wieso sollst du dich denn nicht locker machen??


1. Was hat er da immer noch nicht verstanden???
ich habe nicht verstanden, was du jetzt eigentlich willst, was er hätte wissen sollen, und was er wieder falsch gemacht hat
2. Mir ist telefonieren wichtig!!!
ihm nicht. und er hat nunmal keinen Bock, das zu ändern. Nervt dich, aber verstehst du wirklich nicht, DASS ER DAS EINFACH NICHT TUN WIRD?
3. Ich bin seine Freundin.....was ist das???!!! Kusssmiley für den ganzen Tag/Abend???!!
ja, weil du ihm selbst einen Roman geschickt hattest...er behandelt seine Freundin nun einmal so.
Warum schreibst du nie: "was?!?! mit so wenig gebe ich mich bereitwillig als Freundin in einer Beziehung ab, wenn ich etwas anderes will???"
4. Der hat doch den Knall überhört!!!
welchen denn
5. Wieso interessiert ihn das nicht???
was soll ihn gestern abend interessiert haben. was hat dich bezüglich ihn interessiert?
6. Ist das denn zu viel verlangt???
was denn jetzt genau. du hast dich auch nicht bei ihm gemeldet?
7. Gut was heisst zu viel verlangt......das ist doch normal!!!
durchaus, aber WAS genau konkret an diesem einen Abend hast du erwartet (was er hätte möglicherweise riechen sollen).
Gestern abend, genau, konkret, nicht per se "ich will, dass du dich mal telefonisch meldest und so weiter"

8. UND ich weiß verdammt nicht, was ich darauf antworten soll!!! Am liebsten würde ich ihm einen Scheisshaufen senden!!!?:(:(:(
und warum machst du es nicht einfach???

9. NEIN ich möchte nicht anrufen.....das habe ich gestern getan und mache ich immer.....
Dein Pech, sad. du wirst es bei ihm vermutlich immer tun müssen, weil ihm telefonieren am A... vorbei geht, aber du das willst. Tjoa, und er muss halt keine Schmerzen erleiden, wenn er nicht den Kopfhörer abnimmt.
Auch wenn es dich ankotzt, leb damit, oder schick ihn deswegen in die Wüste. In diesem Punkt hast du keine Alternativen.
Also leb damit.

10. Nicht reagieren ist auch nix.....aber mir wäre fast danach....
ist es so schwer, das zu tun, wonach dir ist? wieso?

11. ICH WILL NICHT MEHR!!!! Glaube er ist auf dem besten Weg sich ins Abseits zu schießen...
aha... naja. wer es glaubt


12. ER KOTZTMICH AN!!!!!!!!!!!!!!!!!
dann lass ihn das wissen. kotzt du dich aber nich mal selbst an, dass du dauernd jemanden zu ändern versuchst, damit er zu dir passt, statt mal darüber nachzudenken, was stattdessen (für dich) besser wäre?


13. Was würdet ihr mir raten???
nix. was rätst du dir eigentlich. habe bislang keinen eigenen Vorschlag von dir gelesen. Immer nur, was dich ankotzt. Aber nichts, was DU denkst, dass du (!) auch ändern könntest usw.

Ich kann ncht mehr....wieso ist ein Mensch so zu mir.....???! Ich versuche Ratschläge was ihn betrifft umzusetzen....komme ihm ntgegen....versuche nicht immer Stress zu schieben und TROTZDEM ändert sich nichts.....er ändert nichts....:(:(:(:(
ich weiß nicht, Sad. Du kommst ihm in Dingen entgegen, die DU möchtest. Und er ist so zu dir, weil er vermutlich immer zu seiner Freundin so ist. Nicht speziell zu dir. Zu seiner Partnerin. Egal wer sie ist. Ist das wirklich so schwer, sich das vorzustellen?
Er braucht manches ganz einfach nicht, da kannst du auch der liebenswerteste Engel auf der Welt sein. Und dich dabei auf den Kopf stellen.


nichts schreiben, wäre wohl doof gewesen und ein Herz war mir zu viel.
Wahnsinn, da hast du es ihm gezeigt. Jetzt weiß er auch, dass du im Grunde tierisch sauer warst, sodass du ihm fast einen Kackhaufen geschickt hättest. Oder ihn am Telefon angeschrien. Oder ignoriert.
Aber wow, dass du das Herz gestrichen hast beim KussSmiley, das sagt alles. Jetzt weiß er Bescheid. Das war mutig und hat ihm einen Dämpfer verpasst. Jetzt weiß er auch, was er beim nächsten Mal besser machen kann/soll.
Und dir selbst hast du es auch gezeigt. Nämlich, dass du dich nicht traust, mit ALL den Konsequenzen, du selbst zu sein. Egal ob "falsch" oder "richtig"
Schade eigentlich.
Könntest danach tatsächlich einen mal von dir erwähnten Wunsch bekommen. Dass er dann für dich Schluß macht.

Sorry.
Mir war nach Wahrheit und nicht nach Kuschelmodus.

Liebeskind
03.02.12, 10:18
@All

Da ich mich wieder auf der Arbeit befinde, kann ich nur kurz oder begrenzt schreiben da meine Chefin da ist...

Ich habe Futuregirl dafür gedankt, dass Liebeskind einen eigenen Thread aufmachen sollte, damit ihrer nicht unter geht und sie die Untersstützung und den Austausch findet diesen sie jetzt benötig - das ist alles;).

Ich habe sie wissen lassen, dass es mir leid tut dass sie sich wie ich in der Hölle befindet, aber momentan nicht so wirklich auf sie eingehen kann (zumindest auch nicht in meinem Thread....weil ich die Übersicht verliere), da mir einfach die Energie fehlt.....ich kann mich momentan einfach selbst nicht wirklich gut sortieren, da ich nicht weiß wo ich stehe:(.

Wenn ich dazu fähig bin, dann antworte ich auch oder gehe auf andere Threads in diesem Forum ein........momentan kann ich einfach nicht mehr und genau so habe ich es formuliert gehabt.

Ich wollte bestimmt niemanden vor den Kopf stossen!:(

Ich habe hier wirklich Leute gefunden, diese ich sehr lieb gewonnen habe und diesen ich unendlich dankbar bin für ihre Unterstützung...Zuspruch...Sichtweisen bin. Es ist alles auf freiwillger Basis.....es muss sich keine gezwungen fühlen und wenn es einem zu ansztrengend wird, dann soll er es doch einfach sein lass (@Katzenmama)....und das ist jetzt auch nicht bös gemeint....ich möchte einfach nicht noch mehr Stress......jeder so wie er mag;)

Ich wollte Dir nicht zu Nahe treten.
Wie gesagt, ich war noch nie auf Foren und ich komme mir vor wie n Elefant im Porzellanladen.
Süße, das wollte ich nicht.
Ich wollte auch keine Hilfe von Dir.
Ich war nur erstaunt dass es jemanden gibt dem es genauso dreckig geht wie mir.

SheldonCooper
03.02.12, 10:19
Hallo @all,

Ich bin auch sehr dafür das wir diesen Thread für Sad79 Thematik behalten und diese Thematik auch hier behandeln.

@Liebeskind: Erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
Du bist überhaupt kein Eindringling oder so, nur sind die Threads für die jeweiligen Probleme der Threaderöffner gedacht und darum diesen zu helfen ihre Probleme zu lösen, ihnen Ratschläge zu geben, die Gedanken zu äußern. Du bringst sehr viel von deiner Problematik mit in deine Posts, was legitim ist, aber auch bei vielen auslösen könnte dir auch schreiben zu wollen, um dir deine Sorgen ein wenig abzunehmen, zu lindern... Was auch super ist, aber natürlich hier in diesem Thread (Sads Problematik) Probleme bei der Lesbarkeit mit sich bringt, wenn dann zwischendrin sich jemand mit deinen Sorgen befasst.

Das sind so in etwa sehr sehr grob die Spielregeln :) Also bitte, öffne deinen eigenen Thread und wir werden dir sicherlich auch sehr gerne helfen. Schreib da auch bitte ein wenig mehr zu deinem Thema, der Geschichte von dir und deinem Freund und die lieben Leuts vom LKF werden zu Hilfe eilen.

Sheldon

Liebeskind
03.02.12, 10:24
Danke Maron!:winke:

Ich habe kapiert:

Erst die Spielregeln dann schreiben.

Ok. Mach ich einen thread.
Gott, ich komme wir vor wie ne Hohlbirne.
Schreib da drauf los und jeder is i-wie gernervt...:eek:

sad79
03.02.12, 10:35
@Liebeskind

Du hast nichts falsches gemacht:knudel:!!!! Und ich wollte dir auch nicht vor den Kopf stossen. Ich sehe es genau so, dass wir uns garantiert gut austauschen können und uns evtl. irgendwie gegenseitig Mut und Kraft geben können - nur, verliere ich hier die Übersicht und kann dir bestimmt in deinem eigenen Thread besser antworten, was deine Situation betrifft.

Maron
03.02.12, 10:36
Huhu Sad,

ich fine Forskolins Beitrag mal wieder sehr treffend und hoffe, Du kannst dem auch etwas abgewinnen. Gerade, dass es hier keinen Schuldigen gibt, finde ich immer wieder wichtig zu betonen. Herauszufinden, wer hier mehr im Recht ist, bringt Dich nicht weiter und die Frage ist nur unnötiger Moralkram, der eh nicht objektiv zu beantworten ist und Dich vom Wichtigen ablenkt.
Eigentlich ist es das Gleiche wie schon häufig.

Nur eines kommentiere ich anders:
7. Gut was heisst zu viel verlangt......das ist doch normal!!!

Ja, für Dich ist es normal. Für ihn nicht. Und weiter?
Mehr nicht, es gibt kein "normal" und "unnormal" für alle gleichzeitig. Angenommen, es wäre "normal", hieße das nix weiter als: Es gibt mehr Menschen, die das wie Du empfinden, sehen und wollen als es Menschen gibt, die es wie er empfinden, sehen und wollen.
Macht es das dann besser oder einforderbarer?
Was bringt Dir dieser nichtssagende Gedanke überhaupt?
Weg mit "das ist doch normal!!!", hin zu "Ich will es anders!!!", "DAS gefällt mir nicht!!!"

Verstehst Du den Unterschied? Oder siehst Du es anders? Was genau? Wieso? Kannst Du also irgendetwas dazu sagen, damit es voran gehen kann und wir nicht immer das Gleiche diskutieren?

LG :)

Steffi80
03.02.12, 10:40
Mir war nach Wahrheit und nicht nach Kuschelmodus.

Also ich gehe einfach mal davon aus, dass hier allen nach der Wahrheit ist.
Verstehe mich bitte nicht falsch, für mich persönlich zählen Deine Beiträge mit zu denen aus denen ich für mich den meisten Nutzen ziehe.

ABER wie sieht es für Sad aus?
Schätzungsweise, wird sie wieder in Kampfstellung gehen.
Oder Sad?? :rolleyes:
Und ich verstehe sie. Mir hätte man damals auch einen Hammer in die Hand drücken können, ich hätte diesen mit großer Aufmerksamkeit betrachtet um schlussendlich ein paar Blümchen draufzumalen.

Ja man sollte ausbrechen, um sich schlagen (nicht wörtlich gemeint) und sich aus dieser schier unerträglichen Situation befreien.
Aber muss man nicht erst begreifen, wozu so ein Hammer außer um diesen mit Blumen zu verzieren noch genuzt werden kann?!

Ich finde das mit den Smileys auch merkwürdig und kann dem nicht folgen. Aber für ihn und Sad scheint es eine Bedeutung zu sein. Schon oft musste ich von Sad lesen "mir war nicht danach einen Smiley zu schicken aber weil ich wusste, dass es ihm wichtig ist...."
Diesmal hat sie sich dem nicht gebeugt. Sie handelt und will vorwärts kommen... in einem Tempo wie sie kann.

So absurd es auch sein mag. MICH würde tatsächlich interessieren ob es ihm aufgefallen ist und er sie anspricht was los sei?

Maron
03.02.12, 10:53
Ja, ich finde die Smilies auch bizarr und der Ausdruck "Kuss-smily mit Herz" hat für mich schon fast etwas tragischkomisches.

Diese Smily-Sache ist ein perfektes Symbol für die indirekte, ineffektive Kommunikation zwischen den Zeilen.
Statt "Ich bin sauer" wird das Herz weggelassen. Statt "Ich hab heute keine Lust" wird eben NUR der Smilie (aber mit Herz...) geschickt. Statt "Ich brauch Dich jetzt, bitte komm her" heißt es "Ich brauch Liebe und Aufmerksamkeit", etc.
Was da wie korrekt bei wem so ankommt, wie es gemeint war, bleibt dann auch immer offen und man kann schön (gewollt oder ungewollt) aneinander vorbei reden.
Schade.

sad79
03.02.12, 11:00
Eigentlich wollte ich auf jeden einzelnen Post von euch antworten, aber momentan irgendwie nicht zu realisieren.....zumindest nicht @work:(

Wenn ich jetzt sage, dass ich "langsam" begriffen habe, dass wir nicht zusammen passen wegen den Bedürfnissen, dann seid ihr wahrscheinlich gelangweilt - zurecht!!! Aber (tschuldi für das Wort) ich habe nun wirklich so lange gebraucht, das zu begreifen:(.

Habe oder hatte immer wieder das Gefühl, nicht alles gesagt und getan zu haben.....momentan ist es so, dass ich weiß alles gesagt und getan zu haben und mir dadurch auch verinnerlicht wurde, dass wir es wegen der verschiedenen Bedürfnisse eben nicht umsetzen können......zumindest spüre ich auch keine Veränderung seinerseits - ja, er ist wie er ist und das ist gut so - allerdings fällt es mir dann so schwer, dass er immer wieder sagt dass er genau das Gleiche will....fühlt und denkt...sich eine Zukunft mit mir ausmalt.....Haus, Kinder etc - ich aber weiß, dass er noch nicht mal fähig dazu ist in der Gegenward was dafür zu tun. Ich erwarte keine Veränderung, aber das Gefühl geliebt zu werden......das er mir das zeigt und nicht "nur" sagt.

Ich stand schon einige Male davor Schluß zu machen....habe ihm X-mal gesagt, was ich denke fühle und mir eine gemeinsame Zukunft ausmale. Das ich was verbindliches suche und alles mit meinem Partner teilen möchte - sonst benötige ich keinen und habe dafür auch meine Freunde (diese ich sogar öfter sehe und höre).

Er bestätigt mir in diesem Momenten immer wieder, dass er das auch will und auch schon zu spüren bekommen habe und wenn seine harte Schale erstmal geknackt ist, sich auch fallen lassen kann....

Habe ihm dann gesagt, dass ich keine Lust habe ständig seine Schale zu knacken....keine Energie mehr habe und wenn das nicht von alleine passiert, ich dann einfach nicht die Richtige an seiner Seite bin.

Ich bin immer sehr deutlich in meinen Aussagen.....ja und leider nicht in meinen Handlungen, weil er eben in diesen Momenten immer die richtigen Knöpfe drückt, dass der Schlußstrich hinausgezörgert wird.

In diesen Momenten hat er eine sehr verständnisvolle und liebenswerte Seite, diese mich immer wieder weich kochen lässt.....zu meinen Ängsten.


Was normal und unnormal ist - ja ihr habt Recht...es ist Ansichtssache und basiert auf die jeweiligen Bedürfnisse .....es gibt auch keinen Schuldigen, es passt einfach nicht.....das habe ich erst jetzt verstanden:(. Versuche ständig ihn so zu basteln und vor allem mich, dass es irgendwie funktionieren könnte.....dabei wird langsam alles schlimmer und keiner weiß mehr was richtig oder falsch ist....geschweige....weiß was er machen soll.


Was ich im konkreten jetzt machen möchte???

Ihm sagen, dass ich nicht glücklich bin und er auch nicht und ich auch nicht mehr das Gefühl habe, dass sich was ändert wegen der unterschiedlichen Bedürfnisse.....das ich nichts mehr zu geben habe...


Ob ich es kann ist wieder eine andere Sache....:(

jennifer68
03.02.12, 11:00
bei ihm habe ich das gefühl, daß er nur so seine gefühle zeigen kann
bei sad habe ich das gefühl, daß sie es nur ihm zuliebe macht

sad79
03.02.12, 11:06
Genau, ich lasse mich auf diese verf.....(tschuldi) Textsch*** ein, um ihn entgegenzukommen und diese versch*** Smiley gehen mir echt hintenrum vorbei und machen mich mehr agro!:krakel::krakel::stampf::mad:

Ich greife zum Höher und sage ihm die Dinge!

Auch sage ich ihm direkt, ich brauche dich und möchte ihn sehen!

Ich bin ein sehr offener direkter Mensch und lasse mich nur auf so nen Kinderkak ein, um ihn irgendwie entegenzukommen...



Bahhhh sorry für meine Ausdrucksweise:D


ABER genau so bin ich nicht!!!

ER wird das auf jeden Fall bemerken, dass das "Herz" fehlt und sich denken, was hat sie denn jetzt schon wieder..


Ihm fällt es auf, weil er so kommuniziert! Und ich empfinde das als anstrengend und unwichtig....ob das ein Scheisshaufen drinne ist oder nen Herz....wäre sogar mal was anderes!:D

sad79
03.02.12, 11:07
Genau, ich lasse mich auf diese verf.....(tschuldi) Textsch*** ein, um ihn entgegenzukommen und diese versch*** Smiley gehen mir echt hintenrum vorbei und machen mich mehr agro!:krakel::krakel::stampf::mad:

Ich greife zum Höher und sage ihm die Dinge!

Auch sage ich ihm direkt, ich brauche dich und möchte dich sehen!

Ich bin ein sehr offener direkter Mensch und lasse mich nur auf so nen Kinderkak ein, um ihn irgendwie entegenzukommen...



Bahhhh sorry für meine Ausdrucksweise:D


ABER genau so bin ich nicht!!!



ER wird das auf jeden Fall bemerken, dass das "Herz" fehlt und sich denken, was hat sie denn jetzt schon wieder..


Ihm fällt es auf, weil er so kommuniziert! Und ich empfinde das als anstrengend und unwichtig....ob das ein Scheisshaufen drinne ist oder nen Herz....wäre sogar mal was anderes!:D

Maron
03.02.12, 11:32
Ich greife zum Höher und sage ihm die Dinge!

Auch sage ich ihm direkt, ich brauche dich und möchte dich sehen!

Ich bin ein sehr offener direkter Mensch und lasse mich nur auf so nen Kinderkak ein, um ihn irgendwie entegenzukommen...

Klingt super! Sei, wie Du bist, macht er doch auch. Ist viel besser!
Behalte Dir das Gefühl. Ob sauer oder nicht.

ABER genau so bin ich nicht!!!

Wie jetzt, wie gerade beschrieben? Bin verwirrt.

Edit:

Generell hat mir das oft geholfen:
Versteh seine Sprache, aber sprich Deine!
Bleib bei Deiner Art des Ausdrucks.
Auch wenn es nicht seine Sprache ist, ist es natürlicher und verständlicher für ihn. Überraschenderweise, immer wieder beobachtet bei mir.

sad79
03.02.12, 13:28
Klingt super! Sei, wie Du bist, macht er doch auch. Ist viel besser!
Behalte Dir das Gefühl. Ob sauer oder nicht.

Ja, ich kann mich eh nicht mehr im Zaun halten und er kennt mich....ich kann mich schlecht verstellen....


Wie jetzt, wie gerade beschrieben? Bin verwirrt.

Nein, das ich nur noch genervt und agro reagiere:(

Edit:

Generell hat mir das oft geholfen:
Versteh seine Sprache, aber sprich Deine!
Bleib bei Deiner Art des Ausdrucks.
Auch wenn es nicht seine Sprache ist, ist es natürlicher und verständlicher für ihn. Überraschenderweise, immer wieder beobachtet bei mir.

Absolut richtig und das werde ich jetzt weiterhin so machen und mir nicht überlegen, wie es für ihn besser passt und trotz allem in ein genervtes Gesicht schauen muss und mich selbst dabei völlig vergesse!!!

sad79
03.02.12, 15:28
So, wie ich es schon befürchtet habe:(

Der Gute hat sich bisher natürlich nicht gemeldet! Ich wusste es.....und jetzt?! Wahrscheinlich hat ihm das "Herz" gefehlt oder er denkt sich, die Olle kann sich ja auch melden....ich habe es ja gestern getan (große Leistung der Smiley:krakel:!!!) - ich habe aber keine Lust mich zu melden um wieder zu fragen, wann wir uns sehen!!!! Ich möchte nicht immer fragen....kommt mir schon fast vor wie betteln....:(

Wieso kommt er nicht auf die Idee zumindest mal nachzufragen, ob und wann wir uns jetzt heute sehen?! So anders kann man doch garnicht gestrickt sein......das ist schon total unzuverlässig.

Ich habe ihm sogar vorgestern beim Telefonieren gesagt, dass ich ihn auch gerne Samstag Abend sehen möchte....was schönes unternehmen, zusammen einschlafen um so vielleicht auch mal einen schöne Sonntag mit Frühstück zu verbringen.
Eigentlich wollte er mir Bescheid geben und das hat er auch nicht getan.



....tja, ich falle echt vom Glauben ab und weiß dass ich echt nichts mehr tun kann und daher tue ich mir auch grad so schwer ihm zu schreiben.....da er mir nicht mehr das Gefühl gibt noch was machen zu können....


....das schmerzt grad so sehr.....:(

katzenmama
03.02.12, 16:13
....wie ein Sprung in der Schallplatte....seit 74 Seiten....wow!!

Maron
03.02.12, 17:13
So, wie ich es schon befürchtet habe:(
Der Gute hat sich bisher natürlich nicht gemeldet! Ich wusste es.....und jetzt?!

Was, und jetzt? Das findest Du doof an ihm. Das ist jetzt. Wie täglich, wöchentlich, seit Jahren. nicht mehr, nicht weniger. Punkt. Registrieren, abhaken.
Was Du machen sollst? Was Du willst.

Mann, Sad, Du hörst Dich wieder an wie auf Seite eins Deines ersten Threads!

Wahrscheinlich hat ihm das "Herz" gefehlt oder er denkt sich, die Olle kann sich ja auch melden....ich habe es ja gestern getan (große Leistung der Smiley:krakel:!!!)

Wahrscheinlich dies, wahrscheinlich das, ist egal sad. Du kannst nicht wissen, was er sich denkt oder nicht denkt. Wichtig ist nur, was dabei herauskommt. Stop solche Gedanken. Die sind die Zeit nicht wert, die Du sie hier tippst.

- ich habe aber keine Lust mich zu melden um wieder zu fragen, wann wir uns sehen!!!! Ich möchte nicht immer fragen....kommt mir schon fast vor wie betteln....:(

Dann lass es doch. Bis Du wieder Lust hast, dann tu es wieder. Und wenn Du keine Lust hast, dann lass es.

Wieso kommt er nicht auf die Idee zumindest mal nachzufragen, ob und wann wir uns jetzt heute sehen?!
Warum denkt er nicht so, warum nicht dies, warum aber das.... wichtig ist, was tatsächlich herauskommt. Der Rest ändert nichts, sad. Schluss damit.
Wenn Dich das sooooo quält, dass Du den völlig nutzlosen Gedanken nicht lassen kannst, dann nimm den Hörer in die Hand und frag ihn ganz direkt. Und dann nimm die Antwort aber auch als Fakt und hinterfrag sie nicht schon wieder...
Ach ne, wozu denn? Fakt ist, er HAT nicht nachgefragt, Warum er s nicht getan hat, ob er nicht dran dachte oder warum er nicht dran dachte: Ändert nichts daran, DASS es jetzt so war. Registriere es. Hinterfrage es nicht, sondern speichere es. Beobachte ihn, handel, wie Du handeln willst, beobachte ihn, schau es Dir einfach an. Darüber mit ihm diskutieren und ihn zum hundertsten Mal fragen und immer das Gleiche hören, alles ändert nichts daran, was nunmal dabei rauskommt. Das ist das einzig wichtige, was Du Dir anschauen solltest. Was faktisch dabei herauskommt. Nicht hinterfragen.... akzeptieren! Dass das tatsächlich so passiert.

So anders kann man doch garnicht gestrickt sein......das ist schon total unzuverlässig.
Wieso sollte man das nicht sein können? Häh? Wie kommst Du denn auf sowas? Verstehe ich nicht. Du siehst es doch. Du hast doch ein Beispielsexemplar als Beweis vor Dir. Kannst Du Dir tatsächlich auch keinen Menschen vorstellen, der noch unzuverlässiger ist? Wo lebst Du?
Ar.schloch sagt man auch nicht? Doch, tun ganz viele Menschen. Tagtäglich.

Ich habe ihm sogar vorgestern beim Telefonieren gesagt, dass ich ihn auch gerne Samstag Abend sehen möchte....was schönes unternehmen, zusammen einschlafen um so vielleicht auch mal einen schöne Sonntag mit Frühstück zu verbringen.
Eigentlich wollte er mir Bescheid geben und das hat er auch nicht getan.
Ja. War zu erwarten. Wahrscheinlicher wäre es gewesen, wenn Du gesagt hättest, um soundsoviel Uhr da und da. Er soll jetzt verbindlich zusagen oder Du nimmst Dir jetzt schon verbindlich was anderes vor. Was Du dann auch tust. Ich weiß nicht, warum Du das nicht versuchst, obwohl es schon oft vorgeschlagen wurde.

Forskolin
03.02.12, 18:06
@Steffi und Sad: wollte zu den Posts davor auch antworten, aber ging aus diversen technischen Gründen nicht...keine Ahnung wieso.
Naja, davon geht die Welt nicht unter ;)


Was, und jetzt? Das findest Du doof an ihm. Das ist jetzt. Wie täglich, wöchentlich, seit Jahren. nicht mehr, nicht weniger. Punkt. Registrieren, abhaken.
Was Du machen sollst? Was Du willst.

Mann, Sad, Du hörst Dich wieder an wie auf Seite eins Deines ersten Threads!

......

Ja. War zu erwarten. Wahrscheinlicher wäre es gewesen, wenn Du gesagt hättest, um soundsoviel Uhr da und da. Er soll jetzt verbindlich zusagen oder Du nimmst Dir jetzt schon verbindlich was anderes vor. Was Du dann auch tust. Ich weiß nicht, warum Du das nicht versuchst, obwohl es schon oft vorgeschlagen wurde.

Sehe ich wie Maron.
Irgendwie habt ihr beide nichts geändert.
Du hast ihm doch nicht vor kurzem zum 1. Mal erzählt, dass du dieses Larifari nicht magst, oder?
Aber du gehst selbst jedesmal in gleicher Weise damit um.

Warum bestehst du nicht auf einem konkreten Termin für das Treffen?
Und wenn es keinen gibt, dann sagst du halt:
"entweder mit festem Termin oder gar nicht....und dann bastel ich mir mein WE selbst und will erst Montag wieder etwas von dir hören bzw. werde erst Montag wieder auf dich reagieren, weil du mir bis dahin noch extremst auf die Nerven gehst mit deinem "blaaaaaaa mal schauen" Getue und wenn du jetzt auch nur ansatzweise das Wort Diskussion in den Mund nimmst, beisse ich dir durch den Kopfhörer die Halsschlagader durch, also reiz mich nicht"

Warum machst du nicht mit ihm aus, dass er sich bis 12 Uhr mittags am kommenden Tag nach seinem "ich meld dich bei dir noch" melden kann, wenn er für diesen Tag/das ganze WE etwas mit dir ausmachen will?
1) wartest du dann nicht ewig, sondern nur bis morgen 12 Uhr mittags
2) kannst du spätestens ab 12 Uhr mittags deinen Tag selbst planen
3) wirst du auf alle Nachrichten danach antworten mit "Süßer, ich würd so gern, aber das ist mir echt zu spontan, geht nicht, krieg dann Stress und Durchfall und kann nicht mehr schlafen....neee, also bis 12, ok, darauf kann ich mich mental einstellen, dass wir abends was unternehmen (spätensten ab 20 Uhr natürlich, danach bist du eh zu müde)....aber danach krieg ich das nicht hin. morgen vielleicht? Sag bis mittag Bescheid, freu mich!"
Und nein, du wirst dich spontan nicht anpassen
4) du weisst, bis wann er sich melden wird, er weiß, bis wann er sich melden soll, wenn es am selben Tag etwas werden soll
5) wenn er sich nicht meldet, kannst du mental für den Tag frei machen und dir sonstwas vornehmen oder daheim chillen

Ehrlich, mir fällt sonst nix mehr auf *verzweifel*

Finde doch endlich Wege, mit seinem Verhalten anders umzugehen, statt ihm immer wieder vorzubeten, was du dir von ihm als Freund erwartest.

Forskolin
03.02.12, 18:10
Und noch nachträglich zu Sads Post:

allerdings fällt es mir dann so schwer, dass er immer wieder sagt dass er genau das Gleiche will....fühlt und denkt...sich eine Zukunft mit mir ausmalt.....Haus, Kinder etc - ich aber weiß, dass er noch nicht mal fähig dazu ist in der Gegenward was dafür zu tun. Ich erwarte keine Veränderung, aber das Gefühl geliebt zu werden......das er mir das zeigt und nicht "nur" sagt.
du, Sad, vielleicht solltest du mal gar nichts sagen, ausser konkrete (NICHT ja/nein) Fragen stellen und so lange stehen bleiben, bis es eine Antwort gibt?
Bsp: wo siehst du uns beide in 2 Jahren, konkret bitte (nicht blablabla Haus, Kinder, Hund, Urlaub)
Was genau wird aus deiner Sicht auf dem Weg dahin in den nächsten 6 und 12 Monaten passieren.
Wieder auf konkreten Beispielen bestehen.

....habe ihm X-mal gesagt, was ich denke fühle und mir eine gemeinsame Zukunft ausmale.
Er bestätigt mir in diesem Momenten immer wieder, dass er das auch will
siehe oben. weniger reden, dann gibt es auch nichts, was per se mal so eben bestätigt werden kann

und auch schon zu spüren bekommen habe und wenn seine harte Schale erstmal geknackt ist, sich auch fallen lassen kann....

Habe ihm dann gesagt, dass ich keine Lust habe ständig seine Schale zu knacken....keine Energie mehr habe und wenn das nicht von alleine passiert, ich dann einfach nicht die Richtige an seiner Seite bin
eure "harte Schale" und sich "fallen lassen" (was, aus 100m Höhe von der Brücke?) machen mich echt kirre ;)

Ich folge hier einfach meinem Bauchgefühl, das mir sagt, dass ihr 1 zu 1 haargenau so miteinander redet: melodramatisch und ungenau

Weisst du genau, was seine harte Schale ist, wie er sie (mit konkreten Beispielen) definiert, wie sie aus seiner Sicht (mit konkreten Beispielen) geknackt werden soll und wann, ob du sie überhaupt knackst (dafür brauchst du doch wieder genaue konkrete Angaben, damit du das überhaupt tun kannst?) und wie genau (ich wiederhole mich, Beispiele!) sich "fallen lassen" bei ihm und bei dir äußert?

Ich frage (nochmals, das sollst du hier nicht ausführen) mich und dich das immer wieder, weil ich da so ein seltsames Gefühl habe bei euch.
dass es nämlich nicht wirklich klar ausgeprochen wurde
liege ich falsch?

Ich bin immer sehr deutlich in meinen Aussagen.....
Vielleicht. Ich bin mir da ehrlich gesagt nicht so sicher.Manchmal meint man nur, alles genau gesagt zu haben.


Und Sad, mein Tipp: hör auf mit den Smileys.
Davon geh die Welt nicht unter, wenn man dem anderen in diesem einen Punkt nicht entgegen kommt
Wie du selbst siehst, macht es alles nur komplizierter

sad79
03.02.12, 19:47
So, bin grad vom Training zurück und habe ihn direkt angerufen. Er geht nicht ran und schreibt mir dann eine WhatsApp Nachricht, dass er noch @work ist und sich gleich meldet.

Aha und das war vor einer halben Std und genau hier fällt es mir sooooo schwer, mich ruhig und nicht vorwurfsvoll zu klingen:(.

Ich weiß, dass ich euch alle ziemlich nerve und ich gehöre echt geschüttelt:krakel: - aber egal was ich tue....sage.....mache....ich habe immer das Gefühl, dass er einfach nichts tut, um mir/uns irgendwie entegen zu kommen. Das also zur heutigen Verabredung!
Wir haben 20:30 Uhr und weiß bisher immer noch nicht, wann wir uns sehen. Im Prinzip will ich das auch heute garnicht mehr.....keine Ahnung, ob ich das überhaupt noch will.....bin so angefressen und veletzt!


Ich bin wirklich sehr klar in meinen Aussagen, ich möchte dann auch immer was fix ausmachen....Tag/Uhrzeit/Unternehmung und er sagt dann immer.....ja lass uns nochmal telefonieren, keine Ahnung wie lange ich arbeite etc - fange dann an zu "meckern" und sage, dass wir planen müssen da es anscheinend bei uns nicht anders geht und mir sein offen halten total gegen den Strich geht!
Manchmal lasse ich ihm da ein wenig Freiraum in der Hoffnung, dass er versprochenes einfach mal umsetzen wird.......aber das war wohl nix.


Was seine "harte Schale" (sein Ding) angeht - tja er sagt immer, dass ich diese am Anfang unserer Beziehung immer knacke (klar, ist auch alles ganz easy....keine Asprüche/Forderungen/Unverbindlich) und ihn dann irgendwann wieder vertreibe - und genau hier liegt der Knackpunkt! Er zieht sich immer zurück, wenn es nicht unverbindlich und easy so wie er es will weiterläuft....so einfach ist das....und genau so habe ich ihm das beim letzten Gespräch auch gesagt.

Fallen lassen meinte ich im Sinne nicht immer auf Alarmbereitschaft zu sein, dass wir beim nächsten Stress wieder über die Beziehung nachdenken. Wir bzw ich kann auch nichts planen kann, da ich nicht weiß was mich morgen erwartet......das er mich vertröstet, nicht für mich da ist wenn ich ihn brauche (obwohl ich das genau so sage) und ich eben das Gefühl habe, dass es so ein wischi waschi zwischen uns ist. Ich denke, dass einfach so viel kaputt ist, dass sich weder er noch ich mich auf irgendwas mehr einlassen können:(

So, jetzt hat er grad zurück gerufen....klang total normal (boah musste ich mich zusammereissen)....und haben uns ganz kurz über den Tag ausgetauscht etc, da erzählt er mir dann wieder......anstrengende Woche gehabt, ist jetzt grad aufm Heimweg....würde am liebsten jetzt auch trainieren gehen und holt sich jetzt Essen.


HALLOOOOOOOOOOOOOOOo????! Ich weiß und jetzt gehöre ich wieder geschüttelt - ER IST SO!!!

Leuchtet mir auch ein, aber so kann man doch nicht mit seiner Partnerin umgehen.....nichts sagen, von wegen was ist mit später etc...wie haben 20:45 Uhr.....irgendwie lässt er mich im Regen stehen und ich habe das Gefühl absichtlich.....wenigstens war ich auch trainieren (klopf auf die Schulter) und habe nicht daheim gewartet und gehofft wie ich es "normal" gemacht hätte (danke an euch!!!).


Er wollte mich dann gleich nochmal anrufen, wenn er gegessen hat...

So, habe alles so hingenommen - aber ich weiß, da ich dampfe innerlich dass ich das so nicht stehen lassen kann - ABER ich will es irgendwie versuchen....boah Engelchen ...Teufelchen......


Eigentlich möchte ich mir das echt mal anschauen, wie er eine Beziehung führt.....wenn ich passiv werde...

Forskolin
03.02.12, 20:16
Huhu Sad

habs mir schon gedacht.
Fallen lassen und Schale knacken = Weibchen findet mich hammergeil und ist verliebt, stellt NULL Asprüche, nervt nicht, verlangt nix, erwartet gar nix, und mein Erscheinen allein haut sie um und läßt sie alles vergessen.

Vielleicht solltest du ihm mal verklickern, dass DU dich nicht bei ihm fallen lassen kannst (Gründe hast du eben aufgezählt) und DIR mittlerweile sowas von eine Schale gewachsen ist, von SO einer Halskrawatte mal abgesehen, weil er dich dauernd auf die Palme bringt und dazu, zu diskutieren, was dir selbst so dermaßen auf die Nerven geht, dass du ihn dafür am liebsten treten würdest.

Werd sauer verdammt :D

Und Süße: ich weiß, ihr habt euch lange nicht gesehen, du willst ihn eigentlich sehen, aber es ist 21:00, und nach langer Arbeit, ewig müde, nach training und essen garantiert noch müder, werdet ihr kaum was auf die Beine stellen.
Schreib doch zurück: "och verdammt, das ist irgendwie echt doof, :( jetzt bin ICH müde und am Chillen und hab irgendwie gar keinen Bock, dich jetztnoch zu sehen, komisch, aber du hast Verständnis, danke... vielleicht morgen, mal schauen, wie ich so drauf bin, ich meld mich dann mal irgendwann....:) ....*habkeinenanderensmileygefundensorry!!!*"

Ja dann zickste mal, wenn dir danach ist.
Warum warten wie bestellt und nicht abgeholt?
Ja dann siehst du ihn als Konsequenz erst vielleicht nächste Woche. Entscheidest du doch eh nicht.
Lass ihn doch zur Abwechslung ein wenig dafür arbeiten.
Machtspielchen sind Kacke, aber kommen wir hier vorwärts?
Nö.
Ausserdem: nutze es für dich, DEINE Zeit, Zeit, wo du mal nicht auf den Klingelton des Handys wartest. Nicht um bei ihm was zu erreichen.

Schreib das oben, oder ähnlich, wenn du grad jetzt keinen Bock mehr hast, ihn zu sehen.
Auch davon geht die Welt nicht unter.
Und sag, dass DU dich mal meldest....und dann entscheidest du für dich, wann "mal" ist.
Morgen um 8, Sonntag um 18 Uhr, was weiß ich.
Unabhängig von ihm.
Wenn eh nix kommt, dann gönn dir die Freiheit, darüber mitzuentscheiden, wie lange nicht.

Und keine Diskussionen anfangen, auch nicht andeuten, weswegen.
Wenn er fragt, bist du halt hundemüüüüüüüde :)

sad79
03.02.12, 21:22
Haben grad telefoniert und ich habe ihn richtig angeschrien:krakel::mad: - das habe ich noch nie:(!!!!

Bin grad richtig fertig, habe während des Telefonats die ganze Zeit überlegt und jetzt mach endlich Schluß und ich konnte es wieder nicht.....sch****:( - das kann's doch nicht sein........ich bin so schwach....

Ich konnte die ganze Zeit die Füsse still halten, bis wir wieder am Ende des Telefonats waren und er nichts des heutigen Abend erwähnt hat und dann bin ich explodiert.....das ja ganz schön traurig ist, dass er unsere Verbredung jetzt ignoriert - mal davon abgesehen, dass ich jetzt nicht mehr will da ich selbst müde bin und morgen fürh raus muss.

Habt mir dann wieder erzählt wie anstrengend sein Tag war etc - ABER darum geht es nicht.....kann ja sein, dass sein Tag stressig war....meiner war auch nichts anders und trotzdem ignoiere ich meinen Partner nicht und stosse ihn nicht vor den Kopf.

Ich habe wieder die unterschiedlichen Bedürfnisse erwähnt und das ich denke, dass wir uns nicht glücklich machen können.....was er nicht so sieht, aber nicht versteht warum wir immer wieder da landen ....in einer Diskussion.

Dann wollt er auflegen, weil ermüde ist....energielos.....und das wir irgendwann anders weiter reden - habe ihm gesagt, dass ich nie glaube das es noch was bringt....

Irgendwann hat er sich wieder angegriffen gefühlt und wurde lauter - weil ich ihm diverse Fragen gestellt habe und er jetzt nicht drauf eingehen wollte. Als er lauter wurde habe ich ihn gebeten nicht so mit mir zu reden....zwecklos und dann bin ich mal voll ausgerastet und habe ihn richtig derbe angeschrien. Dann war er erstmal still.

Er hat im ruhigen Ton eingelenkt und gesagt, dass ich ihm nicht egal bin aber denkt dass es heute zu keinem vernünftigen Gespräch mehr kommen wird. Ich war so geschockt von mir selbst, dass ich nichts mehr sagen konnte.....und meinte nur ja ja.....und machs gut......

Ich habe nur den Gedanken gehabt....jetzt.....jetzt.....jetzt mach doch endlich Schluß....

jennifer68
04.02.12, 05:47
naja, wenigstens hast du deine wut rausgelassen
ändern wird er sich nicht
wahrscheinlich wundert er sich nur
aber ich möchte jetzt nicht wieder hören/lesen, daß du es nicht kannst
du kannst es, sogar noch mehr
hätte schon viel viel früher passieren müssen

Maron
04.02.12, 07:41
Ja, ihn einfach mal beobachten, wie er so in einer Beziheung ist, ist der richtige Ansatz. (nach 3 Jahren mal ein Ansatz :D)

Beobachten und als Fakt hinnehmen. Fakten Sammeln.

Dafür musst Du aber nicht passiv sein. Sondern je nachdem, wie Du gerade möchtest.

Beobachten und aktiv sein ist nicht der Widerspruch.
Beobachten/Erkennen/Wahrnehmen/Wahrhaben ist aber das Gegenteil von Hinterfragen, Grübeln, Gründe suchen, Diskutieren anhand von Ja/Nein-Fragen, Interpretieren, insbesondere anhand von irgendwelchen Schalen und diffusen Ängsten, Gegenteil von manipulativer Beeinflussung.

Nicht störend bis super sind aber klare Ansagen von Deiner Seite oder Äußerung und Durchsetzung klarer Bedingungen von Deiner Seite.
Forskolin hat da ja schon sehr konkrete Vorschläge gemacht (zB die 12 Uhr Regel).

Wanja
04.02.12, 07:50
Liebe Sad,

ich kann deine Reaktion völlig nachvollziehen.
Aber statt jeden Tag darauf zu warten, dass er sich meldet, solltest du wirklich deine "Strategie" überdenken und dich evtl. so verhalten, wie Forskolin vorschlägt.

Aus meiner Erfahrung heraus, können solche "Machtspielchen" doch manchmal etwas bewirken.
Er weiß ja, dass du immer bereit stehst, wenn er es möchte...
Ziemliche bequeme Situation...
Vielleicht solltest du nicht mehr ständig zur Verfügung stehen und alles nach ihm ausrichten...

Ich finde auch, er muss klar sehen, dass sowas wie gestern für dich nicht aushaltbar ist.
Du hast ihm scheinbar schon so oft gesagt, dass so ein Verhalten nicht geht aber die Grenze hast du ihm vielleicht noch nie wirklich aufgezeigt...

Maron
04.02.12, 08:26
Hm, ich halte selbst hier Machtspielchen für kontraproduktiv.

Ist doch ein großer Unterschied: Grenzen klarmachen und einhalten und dem anderen als vollendete Tatsache vorsetzen. Ist ehrlich und direkt und kein Spiel.

Nix da Bestrafen und Co. Sondern Ihr seht Euch jetzt zB nur noch nach Deinen Regeln. Du bestimmst die Regeln (nicht durch sagen und einfordern und Betteln und Wünschen und erklären, sondern durch feste Ansagen, die Du durchziehst. Vorwurfsfrei. Ohne Diskussion.). zB die 12 Uhr-Regel.

Er kann sich jeweils frei dafür oder dagegen entscheiden (je nachdem seht Ihr Euch dann oder nicht). Keine falschen Kompromisse mehr von Deiner Seite.

Aber auch keine Vorwürfe an ihn, wenn Ihr Euch dadurch weniger sieht, weil er die Bedingungen nicht einhält. Das ist dann seine Wahl. Und ein Fakt, den Du beobachten, zur Kenntnis nehmen kannst. Und so schei.ße finden, wie Du willst. Ihn dafür nicht mögen. Total legitim. Aber nicht ihm vorwerfen. Er kann nichts dafür, dass Du ihn sch.eiße findest. Was Dein volles Recht ist.

Das ist für mich dann kein Spielchen und keine Manipulation.