Einzelnen Beitrag anzeigen
  #461  
Alt 11.05.08, 18:34
engeli engeli ist offline
Ratgeber
 
Registriert seit: Apr 2008
Alter: 33
Beiträge: 400
Standard

@zaubermaus:

Das tut echt gut zu hören...obwohl ich denke, dass Mr.Burns und ich wohl selbst noch nicht so daran glauben, dass wir voller Zuversicht und Hoffnung sind, oder? ;-)

@Mr.Burns:

Nein, diese Dinge wie das abschminken etc. sind wirklich schnell verflogen. Aber klar, man gibt sich Mühe. Man will schliesslich schön und alles sein...man achtet, was man anzieht, man will einfach begehrenswert sein und ihm eine Freude machen.
Aber ich hab ihm blind vertrauen können und ich konnte mich zu 100% auf ihn verlassen. Und wir haben uns auch geküsst, egal wie hässlich wir waren ;-))

Es war für mich halt alles komplett neu...nicht nur er, sondern geliebt zu werden, die erste grosse Liebe, der erste richtige Mann...alles war anders und ich hatte das alles noch nie erlebt. Da ist man unsicher...aber gleichzeitig hab ich auf Wolken geschwebt. Alle haben es mir angesehen, dass ich die glücklichste Frau der Welt war. Ich habe gestrahlt...auch wenn ich es gar nicht bemerkt habe. Das ist ein unbeschreibliches Gefühl.

Wie gesagt, ich könnte das gar nicht...mich in etwas neues stürzen. Keine Ahnung..ich bin wahrscheinlich einfach nicht der Typ der Generation One Night Stands etc. Auch wenn das heutzutage normal ist, so gehöre ich wohl einfach nicht dazu. Und wenn das viele nicht verstehen, so ist es mir egal. Ich stehe dazu und ich will das nicht. Denn dort bekomme ich nicht das, wonach ich suche.
Klar, man hat Sex...wer hätte das nicht gerne..? Aber was hab ich davon wenn es jemand ist, der mir absolut nicht zusagt und ich nicht einmal Sympathie verspüre? Das geht bei mir nicht...
Deswegen werd ich einfach alleine bleiben. Mag sein, dass ich da naiv, altmodisch oder sonst was bin. Aber ich sehe keinen Grund, weshalb ich da meine Prinzipien aufgeben soll.
Schliesslich werd ich dort nur "falsche Aufmerksamkeit" erhalten. Und ich werde nicht als Person geschätzt, sondern man will etwas von mir und nach einer Nacht bin ich uninteressant. Also weshalb soll ich mich freiwillig zur Verfügung stellen, dass man mich ausnutzen kann?
Klar: Sag niemals nie...aber ganz ehrlich: Ich hätte alleine schon Angst zu einem fremden Mann heimzugehen, den ich nicht mal kenne oder an einem Abend kennengelernt habe ;-)

Nein, ich verurteile oder hasse dich bestimmt nicht, wenn du sagst, dass du deine letzte nicht geliebt hast. Weshalb sollte ich?
Im Gegenteil, ich finds eigentlich sehr ehrlich, dass du das sagst. Und ich glaube, dass ich es auch nicht als schlimm empfinde, weil sie nicht fair mit dir umgegangen ist. Wenn sie dich abgöttisch geliebt hätte und alles für dich getan hätte, dann wärs vielleicht was anderes. Aber so...und es ist ja nicht so, dass du nichts für sie empfunden hast.
Es ist vielleicht einfach viel zu schnell gegangen...und ihr habt es nicht als Beziehung aufgebaut, sondern habt beim Sexuellen angefangen. Ich weiss nicht, aber ich denk das macht das Ganze jeweils schon anders. Wenn man sich langsam kennenlernt und oft Dinge unternimmt, dann ist das doch etwas ganz anderes, als wenn man schon beim zweiten Treffen miteinander schlaft und das Intimste teilt. Da hat man eine ganz andere Ausgangslage..und kann mir schon vorstellen, dass das eher nach hinten losgehen kann.

So gesehen denk ich aber, dass du weniger sagen kannst, dass du kein Vertrauen zu Frauen findest. Ich meine, natürlich bist du traurig über die Trennung etc...aber du sagst selbst, du hast sie nicht wirklich geliebt. Ein Verlust ist immer schwer..aber wenn du sie geliebt hättest, dann wärs was anderes. Dann würd es dir wahrscheinlich schlechter gehen..und dann hättest du eher Grund die Hoffnung an die Liebe aufzugeben. So gesehen hast du bisher eine Frau in einem Leben wirklich geliebt...genauso wie ich einen Mann...Du hast vielleicht mehr Erfahrungen gemacht als ich. Aber bei den anderen darfst du dich nicht so sehr als "Opfer" sehen, sondern denken, dass es nicht die Richtigen gewesen wären...nicht diejenigen, wo du das gefunden hättest was du erstens gesucht hast und zweitens verdient hast.

Dass du dich eher darauf eingelassen hast, weil du nicht mehr alleine sein wolltest kann ich auch verstehen.
Ich hab ja keine Ahnung wie es bei mir sein wird...ich glaub eine meiner grössten Ängste ist, dass ich dem Mann nicht wirklich glauben kann, dass er es ernst mit mir meint. Ich brauch da vielleicht mehr Zeichen als andere Frauen bis ich mich darauf einlasse und merke: Ja, der verarscht mich nicht!

Es wird schwer, das wieder mal zu haben was wir erleben durften...aber es ist nicht hoffnungslos.
Und ich bin sicher, dass wir irgendwann wieder mal das Glück haben werden, zu lieben und geliebt zu werden.
Es wird uns vielleicht schwer fallen uns selber fallen zu lassen...aber ich glaube, dass wir es trotz allem sofort wieder machen würden. Weil wir viel Liebe zu geben haben...und weil wir trotz aller Verletzungen wieder alles geben würden. Weshalb sollten wir weniger geben? Dann würden wir uns ja selbst verleugnen...und dann würde es sowieso schief gehen. Ich glaube, dass wir es einfach alles ein wenig langsamer angehen lassen sollten, falls wir jemanden kennenlernen. Ausser es ist wirklich Liebe auf den ersten Blick ;-)

Ja, auch wenn ich heute Abend und morgen alleine in Zürich sein werde...es sieht so aus, als ob ich trotzdem fahre. Mein Bruder kommt auch mit, aber er geht zu seiner Freundin.
Mit Zitat antworten